Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Bitte einen kleinen Moment der Aufmerksamkeit......- kein Scherz!

Erstellt von Triton, 26.10.2013, 09:54 Uhr · 18 Antworten · 1.813 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    67

    Standard Bitte einen kleinen Moment der Aufmerksamkeit......- kein Scherz!

    #1
    Liebe Ge-eS ler, Ihr könnt mithelfen!


    Nach einem 4wöchigen Kurs bei der Stadt Wuppertal u. der Präventionsabt. der Polizei, habe ich mit anderen Damen u. Herren vom Oberbürgermeister u. der Polizeipräsidentin vor kurzer Zeit die Ernennug zum



    ehrenamtlichen
    Senioren-Sicherheits-Berater




    bekommen.


    Unser Team hat die Aufgabe den älteren Menschen vor Betrug, Diebstahl, Einbruch, Internetabzocke, Enkeltrick u. Raub präventiv zu beraten und hierdurch zu schützen.
    Verkehrsberatung, Brandprävention und der richtige Umgang mit den Rollator auf Straße, am Hindernis und Linienbus gehören dazu.
    Ferner lotsen wir die Senioren durch die unterschiedlichsten Behördenabteilung, damit diese selbstbestimmt leben können. Hier könnten bauliche Änderungen, Hausnotruf, sichere Fenster und Türbeschläge, die Baugenehmigung für den Aufzug möglicherweise weiterhelfen.
    Aber auch Themen wie häusliche Gewalt, Demenz, rechtzeitiges Erkennen von altersbedingten Erkrankungen u. erste Hilfe waren Schulungsthemen.
    Für den Fall des Falles helfen wir möglicherweise auch bei der Schadensbegrenzung. Wir führen zum Opferschutz der Verkehrs und Kriminalpolizei, zum "weißen Ring" = eventuelle materielle Nothilfe usw.! Es können auch Tipps zu Vorsorgevollmachten u. Patientenverfügung gegeben werden.


    Wir werden ständig weiter geschult. In Kürze stehen Computer-u. Internet-Verhalten u. Aufklärung für die ältere Generation beim LKA an.


    Ihr könnt mithelfen! Solltet Ihr Menschen kennen, die sich im Wuppertaler Stadtgebiet (ggf. auch Soligen u. Remscheid) helfen lassen wollen, oder Ihr Kaffeekreise u. Altentreffs kennt, wo wir Vorträge halten können, bitte ich Euch, den Kontakt zu mir o. uns zu schalten.



    Euer Triton
    in anderen Foren Festus



    Ps. Ansprechpartner auch:
    Polizeipräsidium Wpt. Kriminalprävention /Opferschutz 0202/284 1830 o. 1801
    Stadt Wuppertal -Bürgeramt- Service Ehrenamt- 563 6501

  2. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #2
    Tja, also wenn das kein Fake ist, Gratulation. Wünsche viel Erfolg.

    Abzocke von alten Mitmenschen ist halt immer noch beliebt. Gerade der „Enkeltrick". Da sollte man immer mal wieder mit seinen alten Herrschaften drüber reden. Mein alter Herr ist GottSeiDank zu geizig. . .

  3. Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    107

    Standard

    #3
    Ich muss bis jetzt gott sei dank nur solche typen und jene die den fuss in den haustürrahmen stellen, unter meinem alten herrn hervorziehen bevor er anfängt grosskalibrig zu reagieren :-)

    Es wird der tag kommen an dem ein zeuge jehowas kurz nach nem klingeldrücker bei uns am haus läutet.....

    Ihr werdet das dann in den nachrichten mitbekommen. :-)

    Ne mal im ernst.. ich finde sowas echt klasse. Wer kümmert sich schon noch um unsere alte generation? Der staat so gut wie nicht. Wenn da keine ehrenämtler wären, würden alleinstehende/ lebende alte leute grad in grosstädten untergehen.

    Wir alle sind irgendwann auch mal alt...

  4. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #4
    Chapeau!

  5. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #5
    Senioren-Sicherheitsberater....? Find ich großartig! Gut zu wissen, dass es so was gibt. Ich wohne in Remscheid und falls ich Bedarf
    in der Verwandtschaft und Nachbarschaft sehe, weiß ich jetzt wer hilft!
    Hut ab vor Eurem Einsatz!

  6. Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    67

    Standard

    #6
    Ich würde mich gerne darum kümmern (bitte PN!), aber im Rahmen der Städte-Allianz-des bergischen Dreiecks, habt Ihr auch ein eigenes Team in RS, mit dem wir Kontakt haben.
    Aber Danke!

    Triton

  7. Registriert seit
    20.04.2006
    Beiträge
    1.936

    Standard

    #7
    Sowas finde ich einfach nur schön!!! Toller Einsatz, Triton.

  8. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.006

    Standard

    #8
    Klassse Aktion und bis jetzt völlig unterbewertet.

    Im Rahmen der demographischen Enwicklung ergibt sich das zukünftig gewaltige Nachfrage.

    Wie nötig solche Hilfe ist, konnte ich im engsten Familienkreis schon erleben.

  9. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    630

    Standard

    #9
    Finde ich eine absolut klasse Idee und hoffe, dass es in anderen Bundesländern viele Nachahmer geben wird.


    Zitat Zitat von Triton Beitrag anzeigen
    Liebe Ge-eS ler, Ihr könnt mithelfen!


    Nach einem 4wöchigen Kurs bei der Stadt Wuppertal u. der Präventionsabt. der Polizei, habe ich mit anderen Damen u. Herren vom Oberbürgermeister u. der Polizeipräsidentin vor kurzer Zeit die Ernennug zum



    ehrenamtlichen
    Senioren-Sicherheits-Berater




    bekommen.


    Unser Team hat die Aufgabe den älteren Menschen vor Betrug, Diebstahl, Einbruch, Internetabzocke, Enkeltrick u. Raub präventiv zu beraten und hierdurch zu schützen.
    Verkehrsberatung, Brandprävention und der richtige Umgang mit den Rollator auf Straße, am Hindernis und Linienbus gehören dazu.
    Ferner lotsen wir die Senioren durch die unterschiedlichsten Behördenabteilung, damit diese selbstbestimmt leben können. Hier könnten bauliche Änderungen, Hausnotruf, sichere Fenster und Türbeschläge, die Baugenehmigung für den Aufzug möglicherweise weiterhelfen.
    Aber auch Themen wie häusliche Gewalt, Demenz, rechtzeitiges Erkennen von altersbedingten Erkrankungen u. erste Hilfe waren Schulungsthemen.
    Für den Fall des Falles helfen wir möglicherweise auch bei der Schadensbegrenzung. Wir führen zum Opferschutz der Verkehrs und Kriminalpolizei, zum "weißen Ring" = eventuelle materielle Nothilfe usw.! Es können auch Tipps zu Vorsorgevollmachten u. Patientenverfügung gegeben werden.


    Wir werden ständig weiter geschult. In Kürze stehen Computer-u. Internet-Verhalten u. Aufklärung für die ältere Generation beim LKA an.


    Ihr könnt mithelfen! Solltet Ihr Menschen kennen, die sich im Wuppertaler Stadtgebiet (ggf. auch Soligen u. Remscheid) helfen lassen wollen, oder Ihr Kaffeekreise u. Altentreffs kennt, wo wir Vorträge halten können, bitte ich Euch, den Kontakt zu mir o. uns zu schalten.



    Euer Triton
    in anderen Foren Festus



    Ps. Ansprechpartner auch:
    Polizeipräsidium Wpt. Kriminalprävention /Opferschutz 0202/284 1830 o. 1801
    Stadt Wuppertal -Bürgeramt- Service Ehrenamt- 563 6501

  10. Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    67

    Standard

    #10
    @ Hi Gs Bär,

    danke, ein Team Senioren Sicherheit, lässt sich überall installieren. Man nehme wohltätige Organisationen, ein wenig Stadtverwaltung und hole die Polizei in den Topf.
    Anstatt umrühren, sage man den Institutionen zu, auf Geld u. sonstige Unkostenerstattung zuverzichten u. sogar Büromaterial selbst zutragen.
    Dann bekommt man, bei entsprechendem. großem positivem polizeilichem-Führungszeugnis, auch einem wichtig aussehenden Ausweis, mit Lichtblid und mehrere warme Händedrücke.

    v. Grüße


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. wer hat einen anderen kotflügel vorne als den originalen ? - keine 17" umbauten bitte
    Von WFR1200GSRally im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.2012, 12:59
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2012, 00:02
  3. Bitte um einen Tip 1150erQ
    Von derkleine im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 21:54
  4. bräuchte bitte einen Rat
    Von rrobi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 22:48