Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Bitumen !!

Erstellt von Lüdenscheider, 21.08.2011, 13:26 Uhr · 16 Antworten · 2.257 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard

    #11
    schon mal überlegt die Dorfdeppen anzuzeigen wg. ungenügender Sicherung einer Gefahrenstelle?

  2. Motoduo Gast

    Standard

    #12
    Mensch Friedhelm,
    das kann ja wohl nicht wahr sein...da toben wir uns auf dieser rutschigen Piste in Schlüchtern aus...und dann so eine sch..e. Wenn ich Dir bei der Reparatur behilfleich sein ....melde Dich bitte.
    Die allerbesten Genesungswünsche von
    Christiane und Alex

    So oder so beim nächsten Gs´ler im WW Treffen !!!

  3. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    schon mal überlegt die Dorfdeppen anzuzeigen wg. ungenügender Sicherung einer Gefahrenstelle?
    War mein erster Gedanke, als ich Friedhelms Darstellung gelesen hab

    Aber wie real ist es, die verantwortliche Behörde/Komune zur Verantwortung zu ziehen ???


    @ Friedhelm

    Hast Du ne RV? Wenn ja, RA konsultieren. Drück Dir die Daumen, daß Du was unternehmen kannst.

  4. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Wenn

    #14
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    schon mal überlegt die Dorfdeppen anzuzeigen wg. ungenügender Sicherung einer Gefahrenstelle?
    die zuständige Gemeinde nachweist, dass regelmäßige Kontrollfahrten stattfinden und die Stelle durch entsprechende Warnschilder (das schlingernde Auto zB, Straßenschäden allein reicht m.E. nicht !!) gekennzeichnet ist, dürfte da keine Erfolgsaussicht sein.

    Ansonsten wie oben geschruben RSV mitnehmen und zu nem RA gehen.

    Vorher auch Fotodokumentation(zusammen mit nem Zeugen) der Stelle nebst Beschilderung 200 m vor und hinter der Stelle. Evtl Anlieger fragen wie oft der Gemeindewagen durchfährt und abstreut oder überhaupt was macht.

  5. Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    119

    Unglücklich Hallo zusammen,

    #15
    für alle die es interessiert, schreibe ich hier über die weitere Entwickelung zu meinem oben stehendem Unfall.
    Wie ich ja schon gepostet habe, wurde im Klinikum Hellersen in Lüdenscheid mein Fuß, mit dem Erbegnis : ist nix gebrochen, geröntgt. Nachdem sich der Zustand meines Fußes auch nach 10 Tagen nicht wirklich besserte, habe ich meinen Hausarzt auf nen Kaffee eingeladen. Vorm Kaffeetrinken habe ich Ihm meinen Fuß gezeigt und er meinte : dass ist so nicht in Ordnung. Also habe ich mich dann am nächsten Tag zu einem Unfallartzt chauffieren lassen. Lange Rede kurzer Sinn, nachdem der Fuß in der dortigen Praxis wieder geröntgt worden ist, stellte sich heraus, Fraktur des Cuboideum ( Würfelknochen ).
    Darufhin wurde mir ein " Scott – Schuh " angepaßt. Hierzu wird der Fuß zuerst mit Polstermaterial und danach mit einer angefeuchteten Fieberglassbinde in einer bestimmten Technik eingewickelt, die nach kurzer Zeit ausgehärtet ist. Dann wurden die Zehen, das Fußgelenk und der Fußrücken freigeschnitten und die ganze Sache mit elastischen Binden umwickelt. Anschließend wurde noch ein passender Überschuh mit Sohle und ein Satz Krücken ausgesucht. So ausgestattet habe ich die Praxis, mit der Anweisung den Fuß nicht zu belasten und ihn schön hoch zu lagern und in 14 Tagen zur Kontrolle zu erscheinen, verlassen.
    Meine ramponierte Gs steht, seit der Abholung durch meine Söhne, immer noch im Anhänger. In der nächsten Woche werden wir sie mal zum freundlichen Händler meines Vertrauens bringen, um dort erst einmal einen Kostenvoranschlag erstellen zu lassen.


    Mir meinem Versicherungsdealer habe ich die ganze Sache auch mal durchgesprochen. Dieser macht sich jetzt an einigen Stellen schlau, ob ich von irgendeiner Seite finanzielle Unterstützung bekomme bzw. verlangen kann.


    So wie ich die ganze Sache jetzt beurteile, kann ich bis auf weiteres meine Motorradpläne ad Akta legen. Bis der Fuß wohl wieder zu belasten und das Mopped wieder einsatzbereit ist, wird der September wohl vorbei sein.


    @ .. Christiane und Alex :


    Vielen Dank für Eure Anteilnahme und dem Angebot mir zu helfen.
    Den nächsten Cappu werdet Ihr wohl ohne mich vernichten müssen, grüßt mir alle vom Stammtisch.
    Für die geplante Tour werde ich wohl auch nicht zur Verfügung stehen, würde mich aber über weitere Info`s darüber freuen ( Mail + Adresse müßte bekannt sein ).


    Immer noch gefrustete Grüße
    Friedhelm

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #16
    Für dich sicher der wichtigere Teil der Geschichte, für andere möglicherweis genau so interessant ob du was gegen die bitumenschmierende Gemeinde unternehmen willst
    Gute Besserung jedenfalls

  7. Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    119

    Standard

    #17
    Hallo Baumbart
    Die hast ne Mail !
    schöne Grüße
    Friedhelm


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Bitumen
    Von BMW-Max im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.06.2006, 09:48