Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

BMW R.....

Erstellt von GS-Reiner, 22.06.2008, 15:32 Uhr · 11 Antworten · 1.330 Aufrufe

  1. GS-Reiner Gast

    Böse BMW R.....

    #1
    Hallo!
    Bin heute bei der Rast auf einem Parkplatz gefragt worden wofür das R bei den Boxermotoren im Schriftzug steht. Also z.B. R 1200 GS, R 1100 GS usw.
    Konnte leider keine vernünftige Antwort geben darum frage ich hier.

    Und wenn wir schon mal dabei sind, was verbirgt sich hinter dem K ?

    Ich bedanke mich schon mal für die Antworten.

    Gruß Reiner

  2. Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    133

    Standard

    #2
    Hi

    Das R steht immer für "Rad", also R100, da haste ne nackte 1000sender vor dir. Bei der Bezeichnung RT steht das R für Vollverkleidung, das T für Touring, ergo bei ner RS Vollverkleidung - S - Sport..
    Bei der R 100 R/1100R/1150R und 1200R steht das R hinter der cccm angabe für Roadster.

    Das K für die drei/Vierzylinder hat eigentlich keine Bedeutung, eigentlich nur das es sich um einen Reihenmotor handelt.

  3. Registriert seit
    18.12.2007
    Beiträge
    153

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Yeti II Beitrag anzeigen
    ergo bei ner RS Vollverkleidung - S - Sport..
    Das erschliesst sich mir jetzt nicht ganz...
    Die K1200S ist doch auch vollverkleidet?



    ---

    btw. GS steht/stand meines Wissens schlicht für Gelände/Strasse


    ST für SportTouring
    RT für ReiseTouring

  4. Registriert seit
    15.06.2008
    Beiträge
    204

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von LUK_GS Beitrag anzeigen
    btw.
    GS steht/stand meines Wissens schlicht für Gelände/Strasse
    ST für SportTouring
    RT für ReiseTouring
    Jap, seh ich auch so!

    Aber R/K vor dem Namen erschließt sich mir noch nicht ganz...

    R --> Rad
    K --> Reihenmotor

    Da fehlt i-wie die stringenz Seitens BMW, wenn es so sein sollte...

    mfg

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Fi156 Beitrag anzeigen
    Jap, seh ich auch so!

    Aber R/K vor dem Namen erschließt sich mir noch nicht ganz...

    R --> Rad
    K --> Reihenmotor

    Da fehlt i-wie die stringenz Seitens BMW, wenn es so sein sollte...

    mfg
    moin,

    ich hab mal meine eltern gefragt, warum ich Lars heisse ....
    sie fanden es einfach schön ...

    komische erklärung, gelle??
    mir erschliesst sich das nicht so richtig

  6. Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    133

    Standard

    #6
    Ist doch gaaaaaanz einfach.

    Bei der K1200S:

    K - Reinhenmotor - 1200ccm - S = Sport, dann eben noch die R als unverkleideter Roadster, nen Tourer wird es da bestimmt keinen von geben!?!

    Aber bei der K1200RS/GT kann man es auch anwenden

    K= Reihenmotor 1200ccm R= Vollverkleidung S= Sport/ GT= Grand Tourismo

  7. Registriert seit
    21.09.2006
    Beiträge
    222

    Blinzeln

    #7
    Kann es ev. auch so sein?

    R = Richtiger Motor
    K = Komischer Motor

    G = ganz schnell weg

    Gruß Joachim

  8. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #8
    Ich denke, GS-Reiner meinte das "R" VOR der Hubraumangabe. Also nix RT oder RS.
    Was das "R" nun genau bedeutet, weiß ich nicht. Aber die Boxer haben halt das "R" als Bezeichnung; die 4Zylinder das "K" und bis vor Kurzem hatten die Einzylinder das "F". Das kam wohl von Funduro.
    Aber vielleicht weiß jemand was Genaueres.

  9. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von LUK_GS Beitrag anzeigen
    Das erschliesst sich mir jetzt nicht ganz...
    Die K1200S ist doch auch vollverkleidet?
    Mir auch nicht, die R1100RS ist nämlich nur halbverkleidet... so richtig "richtig" klingt das für mich noch nicht.

    Das R bezeichnet halt die 2-Zylinder-Boxer, aber wie man auf den Buchstaben kam, würde mich auch interessieren.

  10. Registriert seit
    10.11.2007
    Beiträge
    274

    Idee

    #10
    Halihallo!
    Habe mal in einem schlauem Buch über BMW Motorräder nachgeschlagen:
    Bevor die Bayrischen Motorenwerke ganze Fahrzeuge gebaut haben waren, sie Flugzeugmotorenlieferanten
    (daher das Propellersymbol).
    Nach dem ersten Weltkrieg verlegte man sich auf den Bau von Motorradmotoren als Zulieferer. M2B15 hieß das Ding - dabei stand "M" für Motor.
    1923 kam man dann auf die Idee ein Komplettes Rad zu bauen - die R32.

    Warum der Reihenmotor dan "K" heißt, ist mir auch ein Rätsel

    (muß mal weiterlesen - vielleicht steht darüber auch was in dem Buch)


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte