Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Brauche Hilfe von einem Arzt

Erstellt von Boxer Wolle, 14.05.2014, 17:10 Uhr · 30 Antworten · 3.387 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    604

    Standard Brauche Hilfe von einem Arzt

    #1
    Hallo Zusammen,
    gibt es hier im Forum einen Arzt der mir meinen Befund am Rücken erklären könnte.
    Leider fehlt meinen Ärzten etwas die Zeit und auch ein wenig Geduld.
    Würde mich sehr freuen, den im Moment bin ich ein wenig verunsichert, da ich das Motorrad fahren aufgeben soll.
    Viele Gr.
    Wolfgang

  2. Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    1.251

    Standard

    #2
    Bist Du damit einverstanden, dass Dein Arzt sich nicht die Zeit nimmt?

    Schließlich ergibt sich aus der Diagnose die Therapie und da solltest Du
    doch mitreden können...!

    Bin zwar kein Arzt aber Ergotherapeut mit Rückenproblemen, wenn Du
    glaubst ich könnte da was übersetzen, schreib mir per PN....

  3. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard

    #3
    Bei so'nem Befund würde ich auch genauer nachfragen. Ich hoffe für Dich, daß die Diagnose nicht zutrifft.

    Scheixxspiel, wenn sich die Ärzte keine Zeit mehr nehmen, eine solch lebensbeeinflussende Entscheidung differenziert zu besprechen...

    Aber die nächste Nummer wartet schon und bedeutet mehr Kohle auf dem Konto...

  4. Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    1.251

    Standard

    #4
    Nicht Aufstehen, nicht Gehen, Sitzen bleiben und Fragen stellen....bis alles klar ist.
    Das sind keine Götter in weiß, sondern "nur" Menschen...

  5. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard

    #5
    Das muß man aber vielen von denen erst mal beweisen...

  6. Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    604

    Standard

    #6
    Hallo Zusammen,
    nicht so einfach zu erklären.
    Unser Krankenhaus wird umgebaut und wir standen mit dem MRT Bericht auf dem Flur.
    Kann ich einerseits verstehen, aber anderseits geht es um mein Leben.
    2014 ist echt nicht mein Jähr, erst das Knie und dann der Rücken.
    Hoffentlich finde ich hier Hilfe.
    Danke für die Antworten, hoffe auf Hilfe.
    Viele Gr.
    Wolle

  7. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.676

    Standard

    #7
    Hallo Wolle

    Ich an deiner Stelle würde relativ zügig den Arzt wechseln, wenn das bei euch in D denn möglich ist.
    DU hast nur ein Leben und eine Gesundheit, bei deinem Arzt scheinst du ja leider nur eine Nummer zu sein.


    Viel Glück

    Josef

  8. Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    420

    Standard

    #8
    Hi Wolfgang,

    nun, wenn du schon mal nen Bericht hast, es gibt genug Übersetzer mittels Google und anderer!
    Somit sollte schon mal klar sein, was überhaupt vorliegt. Und dann kann man ja gezielt nach Therapien, Foren und auch Ärzten/Krankenhäuser suchen.

    Meinereiner hat etliche nicht unbedeutende Probleme, welche ich alle (zumindest seit Internet Zeitalter) mir selbst erklärte und nicht was der Arzt mir erzählte. Auch sollte man immer eine zweite Diagnose (nicht zweite Meinung basierend auf nur einer Diagnose) einholen.

    Da ich nächste Woche meine mittlerweile 23 Op anstehen habe, denke ich, ich weiß wovon ich spreche. Auch sind meine Zukunftsaussichten -nun etwas leger gesprochen- nicht rosig. Indirekt nicht lebensbedrohend, jedoch in naher Zukunft stark lebenseinschränkend. Aber deshalb sehe ich keinen Grund jetzt schon das Handtuch zu werfen, damit meine ich, vorzeitig alles aufzugeben, wie das Motorradfahren.

    Zudem, Erstens gibt es immer einen dem es Schlimmer geht, zweitens kommt es sowieso anders als man denkt.

    Solltest du von mir daher einen weitergehenden Rat spezifisch deinen Fall betreffend (nein, nicht als Mediziner, sondern als Mediziner-Erfahrenen) wollen, gerne per PN.

    Erkundige dich erstmal unabhängig (sprich hole mind. zweite Diagnose und mehrere Therapien für diese Diagnose -sofern beide eine gleiche sind- ein), bevor du irgendetwas unternimmst.

    Damit machst du nigs verkehrt, kostet evtl. nur etwas Zeit (und sollte es wirklich akut sein, machst du unter Zeitdruck sowieso was Falsches).

    Also erst mal Klarheit schaffen, dann reagieren..

    lg
    Harald

  9. Registriert seit
    06.08.2006
    Beiträge
    653

    Standard

    #9
    Bevor du irgendetwas machen läßt, Schau mal hier nach einer möglichen Lösung: Behandelbare Beschwerden

  10. Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    604

    Standard

    #10
    Hallo Zusammen,
    ich möchte gerne einen Rat haben ob der Doc recht hat.
    ich möchte und darf einfach nichts riskieren.
    Habe Verpflichtungen meiner Familie gegenüber und bin gerade Beruflich ein großes Risiko eingegangen.
    Klar würde ich für mein Leben gerne weiter Motorrad fahren, vielleicht kann mir hier ein Motorrad fahrender Arzt Gewissheit geben ohne, ja man muss es sagen, gleich an die Kostendeckung des Bereich Chirurgie denkt.

    Den Link schau ich mir gleich noch an.

    Viele Gr.
    Wolle


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Brauche Hilfe bei Einbau von TT-Schalthebel
    Von RKeller im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 17:58
  2. Brauche Hilfe von einem Photoshoppler für 1200 GS Logo
    Von R1200GS_Rider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 11:40
  3. BRAUCHE HILFE VON SCHLAUEN LEUTEN
    Von rrobi im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 17:06
  4. Brauche Hilfe bei Gebrauchtkauf
    Von gomork im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.07.2006, 04:05
  5. Hallo an alle von einem infiziertem Q Treiber
    Von haschu6 im Forum Neu hier?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.06.2005, 11:44