Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 73

Bußgeld aus dem Ausland zwangsweise beigetrieben?

Erstellt von Christian S, 30.06.2015, 08:58 Uhr · 72 Antworten · 7.259 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von Varadero01 Beitrag anzeigen
    Anhang 169740
    Hier ist das Schild zu sehen, welches von unten die Geschwindigkeitsbegrenzung aufhebt. Ich hatte eine Überschreitung von 33km/h.
    Die Strafe kann bis 674€ betragen. Bei Zahlung innerhalb von 5 Tagen, habe ich 133,60€ bezahlt.
    Hallo,

    ist ein Viertel eines Betrages, den man ansonsten zu 98 % nicht hätte bezahlen müssen, günstig... ?

  2. Registriert seit
    22.07.2015
    Beiträge
    162

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von Varadero01 Beitrag anzeigen
    Anhang 169740
    Hier ist das Schild zu sehen, welches von unten die Geschwindigkeitsbegrenzung aufhebt. Ich hatte eine Überschreitung von 33km/h.
    Die Strafe kann bis 674€ betragen. Bei Zahlung innerhalb von 5 Tagen, habe ich 133,60€ bezahlt.
    Genial! Das Bild wurde ja auch um den Dreh gemacht, als wir da gefahren sind. Das werde ich mal gut aufheben! Deine Strafe würde ich auch sofort zahlen. Nachdem die Dolos nunmal in Italien sind könnte man das Land ja nicht so leicht meiden. Und wenn ich mich nicht an die Regeln halte muss ich eben dafür geradestehen. Nur wenn die Strafe dann in Richtung vierstellig geht wirds schon bitter. Besonders weil wir sehr darauf geachtet hatten, wirklich alle Geschwindigkeitsbegrenzungen einzuhalten. Nur da waren wir so im Flow, dass wir es alle drei echt übersehen hatten.

    Das Schild sieht allerdings recht provisorisch aus. Steht das immer?

    Edit: Jetzt habe ich mir gerade ein Video aus Juli 2014 angesehen, da steht das Aufhebungsschild nicht. Scheint leider doch provisorisch (gewesen?) zu sein (ca. 6:40):


    Gruß matze

  3. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von r103 Beitrag anzeigen
    Genial! Das Bild wurde ja auch um den Dreh gemacht, als wir da gefahren sind. Das werde ich mal gut aufheben! Deine Strafe würde ich auch sofort zahlen. Nachdem die Dolos nunmal in Italien sind könnte man das Land ja nicht so leicht meiden. Und wenn ich mich nicht an die Regeln halte muss ich eben dafür geradestehen. Nur wenn die Strafe dann in Richtung vierstellig geht wirds schon bitter. Besonders weil wir sehr darauf geachtet hatten, wirklich alle Geschwindigkeitsbegrenzungen einzuhalten. Nur da waren wir so im Flow, dass wir es alle drei echt übersehen hatten.

    Das Schild sieht allerdings recht provisorisch aus. Steht das immer?

    Gruß matze
    Hallo Matze,

    wenn du eh ansonsten sehr brav fährst ist doch die Gefahr, dass du wieder angehalten wirst, minimal... warum dann zahlen, wenn Italien in Deutschland nicht vollstreckt.

    Klar kann jeder machen was er will. Aber ich verstehe die Logik nicht.

    Wenn etwas maximal 4 Mal so teuer wird wenn ich nicht bezahle sondern später vor Ort erwischt werde (mir ist nur der Faktor 2 bekannt) und mein Risiko, dass man mich erwischt, sicher unter 10 % liegt, dann lasse ich lieber darauf ankommen.

    Hat bei mir übrigens schon 2 Mal geklappt (nicht dass ich darauf stolz wäre, ist aber so, Selbsttest sozusagen)

  4. Registriert seit
    22.07.2015
    Beiträge
    162

    Standard

    #64
    Hallo Christian,

    das werde ich mir noch überlegen. Wenn ich mich halt mit 133,- freikaufen könnte, dann mache ich das selbstverständlich weil im obigen Beispiel könnte es ja sonst bis zu 674 x 4 kosten. Nicht zu reden von dem ganzen Ärger + evtl. Fahrzeugbeschlagnahme wenn du nicht gleich zahlen kannst etc. Aber jetzt muss ich erstmal abwarten ob überhaupt was kommt und wenn ja wieviel.

    Gruß
    matze

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von r103 Beitrag anzeigen
    Hallo Christian,

    das werde ich mir noch überlegen. Wenn ich mich halt mit 133,- freikaufen könnte, dann mache ich das selbstverständlich weil im obigen Beispiel könnte es ja sonst bis zu 674 x 4 kosten. Nicht zu reden von dem ganzen Ärger + evtl. Fahrzeugbeschlagnahme wenn du nicht gleich zahlen kannst etc. Aber jetzt muss ich erstmal abwarten ob überhaupt was kommt und wenn ja wieviel.

    Gruß
    matze
    wenn man sich über Blitzer so ärgert, dass man auch noch den Mittelfinger strecken muss, sollte man auf den Geraden eben nicht so aufscheppen, ist doch ganz einfach

  6. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #66
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    wenn man sich über Blitzer so ärgert, dass man auch noch den Mittelfinger strecken muss, sollte man auf den Geraden eben nicht so aufscheppen, ist doch ganz einfach
    Hallo Schlonz,

    ich sags mal so, da sind die die örtlichen Verhältnisse anscheinend nicht bekannt.

    Z.B. Sardinien. Nichts los, Landstraße leer. 2 km gerade aus, Straße 8 Meter breit, es kommt eine Abbiegung nach links in eine untergeordnete Straße. Es ist eben und alles absolut einsehbar, keine Büsche nichts. Es gibt auch noch eine Abbiegespur, daher ist die Straße in diesem Bereich ca. 12 Meter breit.

    Gut, einen 70'er im Kreuzungsbereich könnte man noch gut nachvollziehen.
    Aber an solchen Stellen sind 800 Meter vorher 50'er aufgestellt, die auch erst 800 Meter nach der Kreuzung enden... .

    Das hat nichts mit aufscheppen zu tun, wenn man da nicht 50 fährt... wie alle anderen übrigens auch.

    Fakt ist, dass Verkehrsregeln grds. nur da überwacht werden, wo am meisten Verstöße begangen werden und man am meisten kassieren kann. Ich habe noch nie erlebt, dass man einmal ohne "Bußgeldabsicht"geeignete Stellen auswählt und die Kurvenschneider rauszieht und sie freundlich aber bestimmt darauf hinweist, dass sie auf der Gegenfahrbahn nichts verloren haben.

    Ganz normale Situation in den Bergen:


  7. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #67
    und ich habe es noch nie erlebt, dass auf Sardinien geblitzt wird.

    Und natürlich kann man eine von der örtlichen Handlungsweise abweichende Meinung bzw. Interpretation der Gegebenheiten haben und seine Fahrweise entsprechend anpassen. Man muss dann halt einfach die Konsequenzen tragen, ist doch ganz einfach. Auf Sardinien ist durchgängig max. 90 km/h vorgeschrieben, das habe ich sehr, sehr oft überschritten, hätte dann halt mit den Konsequenzen leben müssen

  8. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    Z.B. Sardinien. Nichts los, Landstraße leer. 2 km gerade aus, Straße 8 Meter breit, es kommt eine Abbiegung nach links in eine untergeordnete Straße. Es ist eben und alles absolut einsehbar, keine Büsche nichts. Es gibt auch noch eine Abbiegespur, daher ist die Straße in diesem Bereich ca. 12 Meter breit.

    Gut, einen 70'er im Kreuzungsbereich könnte man noch gut nachvollziehen.
    Aber an solchen Stellen sind 800 Meter vorher 50'er aufgestellt, die auch erst 800 Meter nach der Kreuzung enden... .


    Die Schilder (auf Sardinien z.B) stehen da, damit dem Gesetz genüge getan wird (kreuzende Straßen ohne Ampelregelung). Ich habe in den letzten Jahren auch noch nie einen Polizisten da gesehen. Natürlich bremst da kein Mensch auf 50 runter, aber wenn ein Unfall passiert und man weist dir nach, daß du zu schnell warst, dann bist du schuld (logisch).

    Die Kurvenschneider in den Bergen sind wirklich .........n, die auf den Straßen nichts verloren haben. Wenn ich nicht genügend einsehen kann, dann bleibe ich soweit rechts wie möglich - alleine schon deshalb, weil mir meine Gesundheit was wert ist.

  9. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #69
    Ich war vor dreivier Jahren Wochenlang (Job) auf Sardinien. Polizisten tauchten dort erst vermehrt zur Touristensaison auf. Und erst dann waren Halte/Parverbotsschilder ernst zu nehmen.


    Als ich später in der Saison nochmal kurz runter musste, hab ich meinen Leih-PKW vor dem Hotel geparkt (eigentlich nur zum Ausladen erlaubt). Als ich spät am Abend zurück kam, nicht mehr wirklich Fahrtüchtig, erzählte der Portier irgendwas von wg. Parken und so. Egal. Auf jeden Fall stand der Wagen am nächsten Morgen nach meinem Frühstück nicht da, wo ich ihn Abends hingestellt hab. Umd somit nicht mehr im Parkverbot. . .

  10. Registriert seit
    19.08.2005
    Beiträge
    164

    Standard

    #70
    Mir flatterte kurz vor Pfingsten ein gelber Brief (förmliche Zustellung) vom Regierungspräsidium Freiburg ins Haus wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung von vor einem Jahr Pfingsten in Italien, 63 statt 50, ins Haus. Bis ich auf dem Brief erst mal gefunden hatte, was mir vorgeworfen wird und ich mich sortiert hatte, wo und was ich vor einem Jahr gemacht habe verging einige Zeit... Dann war komfortabler-weise ein Link mit einem Passwort dabei. Dort war ein schönes färbiges Urlaubsfoto mit schöner Landschaft und meinem Mopped von hinten zu sehen. Des weiteren alle Eichungsprotokolle etc. der Blitzanlage. Ich habe mich dann bei einem Anwalt telefonisch erkundigt: Wichtig ist, dass man den deutschen Behörden nachweisen kann, dass man reagiert hat, sonst können die Deutschen vollstrecken. Ich habe dann also per Einschreiben mit Rückschein - wichtig - in italienischer Sprache um Einstellung des Verfahrens gebeten, weil der Fahrer nicht zu erkennen ist. Damit sollte mir hier nichts mehr passieren können.

    Das Gleiche hatte ich vor ein paar Jahren in Österreich. Dort war es einfacher, weil ich per mail kommunizieren konnte. In dem Fall hatte ich zunächst um Zusendung des Beweismittels gebeten. Auf dem zugemailten Foto war der Fahrer ebenfalls nicht zu erkennen und somit habe ich auch dort um Einstellung des Verfahrens gebeten. Eine Bestätigung habe ich zwar nicht erhalten, aber es kam auch nichts mehr - und ich habe den Schriftwechsel als Nachweis.

    Wichtig ist, denke ich, dass man reagiert.


 
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geräusche aus dem Motor
    Von NN6 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.08.2016, 08:12
  2. Hallo Zusammen aus dem benachbarten Ausland
    Von Merlin73 im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.01.2013, 17:04
  3. Hallo aus dem Schlitzerland !
    Von Noeder im Forum Neu hier?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.07.2005, 01:45
  4. Verstärkung aus dem Schwarzwald...
    Von Boomer im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.05.2004, 14:23
  5. Aus dem Leben eines Grobmotorikers?
    Von Mabaisch im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.03.2004, 06:19