Seite 15 von 17 ErsteErste ... 51314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 168

Das Land der unbegrenzten......

Erstellt von Q_Treiber_Josef, 13.07.2015, 18:39 Uhr · 167 Antworten · 8.422 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von boxerlust Beitrag anzeigen
    Schon mal kuerzlich in Berlin,Frankfurt,Offenbach oder Dortmund gewesen?
    Da gibt es Viertel da traut sich die Polizei nicht mal bewaffnet mehr rein...
    Für F, OF und DO kann ich nicht sprechen, aber für Berlin ist diese Behauptung wie 99,9% dessen, was du hier von dir gibst, Unfug. Problemviertel und -quartiere, die einen höheren personellen Einsatz in polizeilichen Lagen erfordern, gibt es, aber keine Quartiere, um die die Polizei, und bewaffnet ist die immer, einen Bogen machen würde.

  2. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    In diesem Thread wird wieder alles in einem Topf geschmissen, die teilweise verrückte Waffenvernarrtheit der Amis wo es sogar funktionsfähige Schusswaffen für Kinder in Barbiepink gibt und der deutsche Regulierungswahnsinn wo nicht mal ein Erwachser ein Luftgewehr kaufen darf. Ein vernünftiges Mittelmass wäre hier angebracht, für mich ist es OK , wenn jeder mündige erwachsene Bürger eine Waffe zuhause besitzen dürfte.

  3. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.162

    Standard

    Zitat Zitat von bernyman Beitrag anzeigen
    ......erwachsene Bürger eine Waffe zuhause besitzen dürfte.
    Du bist nicht verheiratet?

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    Du bist nicht verheiratet?
    Außerdem heißt es schon: Die Axt im Haus erspart den Scheidungsrichter

  5. Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    503

    Standard

    @Zoernie;Der war gut !
    Ich habe eine Waffe,meine Alte (lieb gemeint) auch.
    Gott erschuf den Menschen und Samuel Colt machte sie alle gleich...;-)))
    Oder auch ein freier Staat muss Angst vor seinen Buergern haben und nicht die Buerger vor dem Staat !
    Ich bin dafuer dass jeder Deutsche eine Waffenkiste wie jeder Eidgenosse erhaelt...vielleicht bekommen wir dann wieder mehr Buergerfreiheiten/Demokratie?!
    Ach ja ich vergass die Amerikaner sind immer noch hier und vertrauen keinen Deutschen die bewaffnet sind...;-)))
    Wie auch immer,in den USA zumindest haben Schusswaffen die Amis weder freier noch sicherer gemacht...
    Doch die USA kann man wegen Multi-Kulti und dem Turbokapitalismus und den darausfolgenden oekonomischen Problemen/Massenarmut nicht mit den europaeischen Nationalstaaten vergleichen...

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Außerdem heißt es schon: Die Axt im Haus erspart den Scheidungsrichter

    Ich empfehle hierfür diese:

    Wurfaxt Gränsfors Bruks

    Spaß beiseite.

    Zitat Zitat von r-b Beitrag anzeigen
    Das Problem liegt aber in der wachsenden Gewaltbereitschaft der Gesellschaft
    und nicht im legalen Waffenbesitz!

    Sollte die von r-b erwähnte Statistik stimmen (weiß ich nicht, kannte sie bisher nicht und weiß auch nicht um deren Wahrheitsgehalt) dann deckt sich die Entwicklung in GB genau mit meiner Meinung. Warum sollte es in Texas oder anderswo in der Welt, inkl. D gravierend anders ablaufen?
    Die Waffen haben nun mal Menschen in der Hand, niemand anders ist dazu in der Lage sie zu bedienen.

  7. Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    503

    Standard

    Das Problem liegt daran dass der Mensch im heutigen nihilistischen Materialismus nichts mehr zaehlt.Es gibt keine Moral oder echte Werte wie Christentum mehr sondern nur noch Geldwerte.Dazu kommt die Verrohung der Jugend durch gewaltaetige Filme und Videospiele und die hohe Arbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit.Dazu Drogen und Alkohol.Frueher haben wir uns gepruegelt,heute wird (in den USA zumindest) geschossen...
    Und natuerlich Kriminelle haben immer Waffen ob legal oder auch nicht.
    Die Polizei kann nicht ueberall sein.
    So koennen bewaffnete Buerger theoretisch zumindest die Kriminalitaet etwas eindaemmen oder sich zumindest vor Kriminellen schuetzen !

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Zitat Zitat von boxerlust Beitrag anzeigen
    Das Problem liegt daran dass der Mensch im heutigen nihilistischen Materialismus nichts mehr zaehlt.Es gibt keine Moral oder echte Werte wie Christentum mehr sondern nur noch Geldwerte.Dazu kommt die Verrohung der Jugend durch gewaltaetige Filme und Videospiele und die hohe Arbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit.Dazu Drogen und Alkohol.Frueher haben wir uns gepruegelt,heute wird (in den USA zumindest) geschossen...
    Und natuerlich Kriminelle haben immer Waffen ob legal oder auch nicht.
    Die Polizei kann nicht ueberall sein.
    So koennen bewaffnete Buerger theoretisch zumindest die Kriminalitaet etwas eindaemmen oder sich zumindest vor Kriminellen schuetzen !
    Vergiss es!
    In meiner Sturm- und Drangzeit habe ich so gut wie alles gemacht: gewalttätige Filme geschaut, Killerspiele gespielt, ausreichend Alkohol konsumiert und manchmal auch Drogen, ein christgläubiger Mensch bin ich bis heute nicht und geprügelt habe ich mich bereits seit Kindesbeinen an. Mein Besitz ist ausreichend, als nihilistisch materialistisch würde ich mich dennoch nicht bezeichnen und als verroht oder gar kriminell erst recht nicht. Moral ist mir ebenfalls nicht fremd.
    Der Summe deiner aufgezählten Faktoren zufolge müsste ich eigentlich ein hochgradig gefährdeter Wildummichschießer sein - zumal ich auch noch eine Affinität für Technik, u.a. auch für Schusswaffen habe - bin ich aber nicht. Warum?
    m.M.n. liegt es eher an der genetischen Veranlagung und vor allem an der Erziehung bzw. dem Verhalten der Eltern/Bezugspersonen. Zudem am sozialen Umfeld im Kindes- und Jugendalter. Der Genetik ist man schutzlos ausgeliefert, sprich man kann sie nicht ändern, aber es ist möglich Moral und sozial angemessenes Verhalten vorzuleben. Ein Kind kann man dahin gehend sehr gut prägen. Merkt es dass man es damit ernst meint, dann wird es selbst auch danach leben und handeln. Ich behaupte dass dies der Schlüssel dazu ist ob es später den richtigen Weg einschlägt oder evtl. total entgleist. Ab einem gewissen Reifegrad ist es dann auch völlig egal ob der Zugang zu Schusswaffen gegeben ist oder nicht, denn schon der Verstand sagt einem was damit erreicht/zerstört werden kann.
    Zudem ist demjenigen auch klar was der Unterschied zwischen Zielen auf Lebewesen bzw. totem Material bedeutet.
    Und schon wieder sind wir beim leidigen Thema: Alle(s) andere(n) hat/haben Schuld, nur man selbst nicht. So wie beim Motorradfahren der Fehler meist in der oberen Hälfte zu suchen ist, so steht beim Colt der Vollpfosten oft genug auf der verschlossenen Seite des Laufes. Solange man zu der Erkenntnis kommt bevor die Kugel selbigen verlässt und Schaden anrichtet, ist alles okay.

  9. Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    503

    Standard

    @4ventilboxer;so wie Du es gesagt hast.Die Genetik oder der Deutsche Geist laesst uns trotz Waffen und schwierigen Wirtschaftlichen Verhaeltnissen in einer noch relative homogenen Gesellschaft relative friedlich zusammenleben.
    Dieser ist aber in einer Multi-Kulti Gesellschaft wie in den USA nicht gegeben...Darum vergeht dort kein Tag wo es keine Schiessereien und Tote durch Schusswaffen gibt !Jeden Tag gibt es Tote in Malls,Schulen,Kirchen und Polizisten toeten Buerger die oft unbewaffnet sind aus Angst/Stress das der Buerger zuerst bei einer Polizeikontrolle schiesst.Die USA sind in Gewalt entstanden und werden in Gewalt untergehen !Denn es gibt zu grosse Unterschiede zwischen den Rassen und zwischen Arm und Reich und dazu noch die Gier der armen Millionaere die endlich auch Milliardaere sein wollen und dazu noch keine Jobperspektiven fuer die Jugend die entweder in's Militaer oder in's Gefaengnis gehen...Das nennt sich dann der "American dream"...LOL

  10. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    827

    Standard

    Die bösen Rassenunterschiede wieder, und dann haben die auch noch einen schwarzen Präsidenten, das kann nichts werden.


 

Ähnliche Themen

  1. Iran - das Land der Freundlichkeit
    Von kolja im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 02.05.2014, 12:08
  2. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten
    Von Wogenwolf im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 07:31
  3. In das Land der Skipetaren
    Von TomTom-Biker im Forum Reise
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 16:58
  4. Ist das Blinken der ABS Leuchten normal ???
    Von Logan im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 18:53
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.02.2006, 23:07