Seite 4 von 17 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 168

Das Land der unbegrenzten......

Erstellt von Q_Treiber_Josef, 13.07.2015, 18:39 Uhr · 167 Antworten · 8.405 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.666

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    ICH habe nicht das Katzenbild eingestellt....
    Du hast mich schon verstanden.

  2. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.134

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von Bergler Beitrag anzeigen
    Du hast mich schon verstanden.
    Du mich doch auch

  3. Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    325

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von generalgarden Beitrag anzeigen
    könntest du bitte diese recht5extreme Scheisse aus dem Forum halten?
    Tja, das ist nun mal die Wahrheit, auch wenn sie dir nicht passt !

  4. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #34
    DIE WAHRHEIT!!! lol Gibt es nicht! Jede Zeitung schreibt das was dem Besitzer der Zeitung und seinen Freunden grad passt. Dabei ist, je nach Zeitung der Wahrheitsgehalt mal mehr oder mal weniger an der Realität. Je nach dem was mir und meiner Persönlichkeit mehr passt, halte ich das, was ich in (m)einer Zeitung lese, für die Wahrheit.
    Gruß Hermann

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von Hermann (aus E) Beitrag anzeigen
    DIE WAHRHEIT!!! lol Gibt es nicht! Jede Zeitung schreibt das was dem Besitzer der Zeitung und seinen Freunden grad passt.
    Ich möchte ja deine Märchenwelt ungern korrigieren, aber ich arbeite bei einer Zeitung. Ich weiß auch, wem sie gehört, nämlich dem Verleger. Mit dem unterhalte ich mich so netto 20 Minuten im Jahr - jedoch nie darüber, ob ihm die Inhalte der Zeitung gefallen oder nicht. Ich bin noch nicht einmal sicher, ob er diese Zeitung, die ihm gehört, überhaupt regelmäßig liest.

    Lustige Vorstellungen haben die Leute.

  6. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    827

    Standard

    #36
    @Franks,
    Bei uns haut der Einbrecher im Regelfall ab, wenn er im Haus etwas hört. Ich hab Freunde in Namibia, da hat fast jeder eine Waffe. Das weiss der Einbrecher und hat selbst eine, da bleibt es dann oft nicht bei Diebstahl. Solche Zustände finde ich nicht erstrebenswert.
    Das andere Problem, wenn du eine Waffe hast, musst du sofort schiessen, der Kriminelle hat wahrscheinlich keine Skrupel. Lieber Zustände wie bei uns,als wie in den USA, von Südafrika, Namibia gar nicht zu reden, ganz schlimm ist Mittelamerika. Ich halte mich für ziemlich angstfrei, aber in Honduras war ich froh als wir raus waren. Entspannt war da nur Utila, eine vorgelagerte Insel.
    Für eine friedliche Gesellschaft braucht es wahrscheinlich restriktive Waffengesetze und soziale Gerechtigkeit,
    Rainer

  7. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #37
    Hi
    Jahrtausende lang haben die Menschen Waffen getragen, geführt und auch benutzt.
    Und heute machen manche ein Drama daraus.
    Gruß

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #38
    Je mehr Waffen im Umlauf sind umso höher ist die Wahrscheinlichkeit dass sie auch genutzt werden.
    Wäre ohne größere Einschränkungen in D der legale Besitz und das Tragen einer Waffe erlaubt, dann würden es auch viele tun.
    Natürlich gäbe es dadurch auch mehr Tote, nur was keine Statistik erfasst ist der Umstand ob der jeweilige Einsatz auch gerechtfertigt war. Gerechtfertigt im Sinne von gerecht bzw. angemessen. Je nach persönlicher Hemmschwelle würde der eine den nächtlichen (bewaffneten) Einbrecher sofort erschießen, der andere vielleicht aber auch schon einen minderjährigen Ladendieb.
    Wo fängt Selbstjustiz an und wo hört Angemessenheit auf?
    Bei geübten Schützen trifft eine verschossene Kugel im Regelfall tödlich, das "Urteil" ist nicht somit nicht mehr "anfechtbar".
    In diesem Fall ist der Kläger zugleich Richter, das ist mit geltendem deutschen Recht nicht immer (oder nur höchst selten) vereinbar.
    Da Deutsche höchst sicherheitsfanatisch sind wird ein solches Gesetz wie in Texas nie kommen, deswegen erübrigt sich die Diskussion eigentlich schon vom Start weg. Ob der möglichen endgültigen Wirkung einer Schusswaffe werden die meisten diesen Umstand auch begrüßen.
    Andererseits laufen in der Schweiz nicht mehr Leute amok. Dies ist wohl der sozialen Struktur des Landes geschuldet.
    In D sähe es vermutlich nicht viel anders aus wenn Gediente ihr G36 mit nach Hause nehmen dürften (zumal man mit der Plastikspritze nach mehreren verschossenen Magazinen eh nicht mehr genau trifft und es, besonders in geschlossenen Räumen hinsichtlich des Handlings, deutlich geeignetere Selbstverteidigungswaffen gibt).
    Schlussendlich bleibt Leuten die unbedingt eine Schusswaffe legal besitzen möchten immer noch der Eintritt in den Schützenverein.
    Öffentlich tragen darf man sie zwar nicht, ob sie aber geladen im Nachttisch liegt oder so wie es sich gehört versperrt und separiert von Munition im Waffenschrank eingesperrt ist, überprüft so gut wie nie irgendjemand.
    Sicherheit ist somit (wie immer) relativ.
    Ganoven machen sowieso was sie wollen......
    Mich würde allerdings mal eine Statistik interessieren die das Verhältnis zwischen privaten (Nicht)Waffenbesitzern und der Summe von begangenen/vereitelten Einbrüchen, Diebstählen, Körperverletzungen und anderen (Gewalt)Verbrechen darstellt.
    Ich bin mir ziemlich sicher dass so einige Kleinkriminelle nicht so dreist vorgehen würden wenn sie der realen Gefahr ausgesetzt wären nicht mehr unversehrt oder lebend von ihren Beutezügen zurück zu kehren.

    In Summe laufe ich jedoch mit Rainer und Gleichdenkenden konform. Ich finde es gut so wie es momentan in D ist, Zustände wie in anderen Ländern möchte ich nicht haben.
    Zumal es auch legale Waffen mit enormer Mannstopwirkung gibt.... welche sich nicht unbedigt zum Tragen in der Öffentlichkeit eignen aber definitiv Eindruck schinden sofern man sich mit ihnen einem unbewaffneten Kriminellen entgegenstellt (wenn man sich traut).

  9. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    827

    Standard

    #39
    @juekl,
    jahrhundertelang war es auch lebensgefährlich unterwegs zu sein.Da hat man kein Drama von gemacht, weil das völlig normal war. Mag dekadent und verweichlicht sein, aber ich find es ganz nett wenn nicht in jedem Hohlweg und jeder Gasse die Gefahr lauert wie im Mittelalter.

  10. Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    1.955

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Rainer Bracht Beitrag anzeigen
    @juekl,
    jahrhundertelang war es auch lebensgefährlich unterwegs zu sein.Da hat man kein Drama von gemacht, weil das völlig normal war. Mag dekadent und verweichlicht sein, aber ich find es ganz nett wenn nicht in jedem Hohlweg und jeder Gasse die Gefahr lauert wie im Mittelalter.
    Das unterscheidet uns ja glücklicherweise vom Mittelalter bzw. so manchen Ecken des Erdballs. Wir suchen uns die Gefahren meist selbst aus und fahren mit dem Moped, betreiben Paragliding, Extrembergsteigen etc. oder bereisen in diesen Zeiten so Länder wie den Jemen.


 
Seite 4 von 17 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Iran - das Land der Freundlichkeit
    Von kolja im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 02.05.2014, 12:08
  2. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten
    Von Wogenwolf im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 07:31
  3. In das Land der Skipetaren
    Von TomTom-Biker im Forum Reise
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 16:58
  4. Ist das Blinken der ABS Leuchten normal ???
    Von Logan im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 18:53
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.02.2006, 23:07