Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 168

Das Land der unbegrenzten......

Erstellt von Q_Treiber_Josef, 13.07.2015, 18:39 Uhr · 167 Antworten · 8.395 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #51
    "...das ist nun mal so."
    Das ist nun mal nicht so. Wenn es so einfach wäre, hätten wir ja eine Lösung.

    "(Prof. Lott, University of Illinois, More Guns, Less Crime 1998)

    Staat Erwachsene Bürger
    mit Schußwaffen (in%)
    Mordrate je 100 Tsd. Einwohner
    Texas 37% 12,7
    Vermont 35% 0,7
    Iowa 31% 1,1
    Californien 21% 12,7
    New York 11% 13,2

    Staaten mit einer geringen Anzahl von Waffen weisen Mordraten auf, die über der von Texas liegen, wo die höchste Waffendichte zu finden ist.

    Staaten, die nahezu gleich viele Schußwaffen (wie in Texans) aufweisen, Beispiel Vermont, liegen in der Mordrate um den Faktor zwanzig niedriger (vergleichbar mit Deutschland oder Schweiz).

    Interessant sind auch die Zahlen aus Canada (CFC 1998)

    Land Haushalte mit Waffen (in %) Schußwaffenmorde pro 100 Tsd. Einwohner
    USA 41 % 6,24
    Canada 26 % 0,6
    Australien 16 % 0,56
    Neuseeland 20 % 0,22
    Deutschland 10 % 0,21
    England 4 % 0,1

    "

  2. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #52
    Tolle Tabellen, ich fände jetzt noch die Einwohnerdichte interessant...da es meiner Meinung nach so aussieht als seien in den weniger dicht bevölkerten Staaten die Schußwaffenmorde niedriger.

    Gruß Hermann

  3. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    827

    Standard

    #53
    Und, was sagt uns die untere Statistik, je weniger Haushalte mit Waffen, desto weniger Tote. Bestes Beispiel ist England. Das es positive Ausnahmen in dem Staaten gibt mag sein, dazu müsste man die Verhältnisse vor Ort genau kennen, die untere Statistik ist jedenfalls eindeutig.
    Wenn Sportschützen ihrem Hobby mit Luftgewehr frönen würden, währe ausreichend. Im Oman war es früher z.B. ähnlich wie im Jemen. Der Sultan hat Waffen verboten, die alten haben noch ein Luftgewehr, und Ruhe ist.

  4. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #54
    Interssante Statistik. Allerdings sind alle Länder - außer den USA - im wesentlichen durch eine weiße Bevölkerung geprägt. Bedenkt man, dass die farbigen und spanischen Bevölkerungsschichten des USA am unteren Rande der Gesellschaft leben und ihre Konflikte häufig mit Waffen regeln, wäre der erschreckend hohe Prozentsatz der USA nur dann richtig einzuordnen, wenn man wüsste, ob auch die Schusswaffenmorde unter der weißen Bevölkerung bei 6,24% liegen. Erst wenn man diesen Prozentsatz kennt, könnte man Rückschlüsse auf die anderen Länder ziehen, die eben nicht die massiven ethnischen Probleme der USA haben.

    CU
    Jonni

  5. r-b
    Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    149

    Standard

    #55
    Soviel Blödsinn habe ich lange nicht mehr gelesen!
    Die engl.Statistiken sind ja zwischenzeitlich (seit der Waffenenteignung) hinfällig und die Schußwaffendelikte bekanntermaßen gestiegen.
    Desweiteren würde ich analog zu dem Sportschützen mit dem Luftgewehr, den Motorradfahrern raten ihren "Sport" mit Tretrollern auszuüben ( zumindest einigen) und die Anzahl der Verkehrsopfer wird garantiert sinken.
    Evtl. deinen Führerschein abgeben? So als gutes Beispiel vorangehen?
    VG

  6. Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    98

    Standard

    #56
    Ich verstehe überhaupt nicht, wie jemand auf die Idee kommen kann (Flächen-)Staaten der USA mit den dicht besiedelten Staaten hier in Europa vergleichen zu wollen. In Texas und anderen Staaten herrschen nun einmal vollkommen andere Voraussetzungen, bevölkerungstechnisch, geologisch usw.. Wenn auf dem Land zwischen den Orten mehrere hundert Kilometer liegen können, würde ich dort auch gern bewaffnet unterwegs sein. So hat man eine gewisse Sicherheit, denn in USA gibt es im ländlichen Gebiet schon noch das ein oder andere Tier, das nicht ganz ungefährlich ist. Und wenn es nur eine Schlange ist.

  7. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von Hermann (aus E) Beitrag anzeigen
    Tolle Tabellen, ich fände jetzt noch die Einwohnerdichte interessant...da es meiner Meinung nach so aussieht als seien in den weniger dicht bevölkerten Staaten die Schußwaffenmorde niedriger.

    Gruß Hermann
    Ist das nicht logisch? In den dünn besiedelten Staaten trifft man ja kaum einen, den man Erschießen könnte…

  8. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von tweety38 Beitrag anzeigen
    ... denn in USA gibt es im ländlichen Gebiet schon noch das ein oder andere Tier, das nicht ganz ungefährlich ist. Und wenn es nur eine Schlange ist.
    ganz genau. Diese Klapperschlange hat ein paar Tage vor meiner Haustür geruht. erschossen habe ich sie aber nicht


  9. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #59
    doppelpost

  10. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #60
    Schußwaffen gehören in Hände Berechtigter und nur dorthin. Weltweit.

    Wer Freiheit und Sicherheit mit dem Besitz oder dem Tragen von Schußwaffen verknüpft, oder gar das umgängliche Verhalten der Menschen untereinander damit begründet, hat gelinde gesagt ein etwas seltsames Weltbild und eine etwas seltsame Auffassung von Rechtsstaatlichkeit, zu der als allerletztes Mittel auch die Anwendung von unmittelbarer Gewalt gehört. Auf staatlicher Seite (Gewaltmonopol)! Das ist in den USA nicht anders als bei uns.

    Wer den Zusammenhang zwischen freiem Waffenzugang und Tötungsdelikten mit Schußwaffen nicht sieht, Statistik hin oder her, will das möglicherweise nicht sehen.

    Mir geht das Waffengesetz bei uns noch nicht weit genug.


    • Jäger sollen ihre Jagdwaffen haben und von mir aus auch eine oder zwei Kurzwaffen zum Nachssetzen im Unterholz. Aber nicht 10.
    • Sportschützen sollen ihr Kleinkalibergewehr nutzen. Wozu brauchen die großkalibrige Waffe?
    • Muß es sein, daß jeder Sportschütze seine Waffen mit nachhause nimmt?
    • Kontrollen müßten deutlich verschärft und häufiger vorgenommen werden.
    • Und Strafen auf unerlaubten Waffenbesitz deutlich härter bestraft werden.
    • Und keine Reservisten, die ihr Schnellgeuergewehr mit nachhause nehmen. Dafür haben wir eine permanente Armee und kein Milizarmee.


    Ich brauche hier keine US-amerikanischen Verhältnisse. Ich brauch auch keine Waffen, ich habe lange Zeit selbst rumballern dürfen. Mein Bedarf ist gedeckt. Und ich möchte auch nicht in der Angst leben erschossen zu werden, nur weil ich zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen bin. Und nur weil irgendein Durchgeknallter meint sein Recht zur Selbstverteidigung wahrnehmen zu müssen.

    Es ist ja ganz schön demokratisch liberal zu sein, aber alles hat doch irgendwo seine Grenzen.

    Gruß
    TomJupp


 
Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Iran - das Land der Freundlichkeit
    Von kolja im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 02.05.2014, 12:08
  2. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten
    Von Wogenwolf im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 07:31
  3. In das Land der Skipetaren
    Von TomTom-Biker im Forum Reise
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 16:58
  4. Ist das Blinken der ABS Leuchten normal ???
    Von Logan im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 18:53
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.02.2006, 23:07