Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51

das nenne ich mal Selbstbewustsein.......

Erstellt von GStatten, 11.12.2012, 08:08 Uhr · 50 Antworten · 3.281 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Beitrag das nenne ich mal Selbstbewustsein.......

    #1

  2. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    975

    Standard

    #2
    Ich nenne es durchgeknallt.

    Kenne auch keinen anderen "Freigänger",
    der in seiner Freizeit Parlamentssitzungen besucht.

  3. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #3
    Ich find den Kerl knorke. Ist wahrscheinlich der ehrlichste Politiker Europas.

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Ich find den Kerl knorke. Ist wahrscheinlich der ehrlichste Politiker Europas.
    Aber klar doch, ganz bestimmt

    Grüße
    Steffen

  5. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Aber klar doch, ganz bestimmt
    Watt denn Steffen, warum zeigste mir den Vogel?

    Berlusconi hat nie so getan als wenn er irgendwas anderes wollte als sich und seinen Kumpels die Taschen so vollzustopfen wie es nur geht und alles zu voegeln was gerade 18 geworden ist und nicht schnell genug wegrennen konnte.

  6. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #6
    Das ist sicher richtig, er war leicht zu durchschauen.

    Gelogen und betrogen hat er trotzdem, illegal verhalten ebenso - "der ehrlichste" ist er also sicher nicht.

    Er ist sicher ein eher untypischer Politiker - der war schon reich, erfolgreich und mächtig bevor er Politiker wurde. Im Gegensatz zu den meisten anderen, die die Politik brauchen um überhaupt was vorzeigen zu können. Er hat aber schön nach draussen getragen, das ihm sein Land und seine Wähler eher weniger wichtig sind.

    Ich habe mich immer gefragt warum der dauernd gewählt wurde.... Aber, der Schröder hat auch noch kurz vorm Ende seiner glorreichen Zeit mal schnell einen Vertrag mit Russland durchgeboxed damit er da dann brav Aufsichtsrat werden darf. Der ist auch nicht viel weniger korrupt gewesen. Oder anders, der Berlusconi, der wäre sicher auch bei uns gut angekommen, ist halt ein alter Charmeur, und der durchschnittswähler hat entweder eh schon lange abgeschaltet und schaut Dschungelcamp (da kommen die meisten Politiker sicher irgendwann auch wieder hin, warte schon auf den Wulff), oder er wählt halt "Persönlichkeiten" - Programm wählt so gut wie niemand.

    Aber, zum OP: schon verrückt was da so passiert...


    Frank

  7. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #7
    Richtig interessant wird es, wenn der auch wieder gewählt werden sollte. Und das kann ich mir bei der bisher gezeigten Konsequenz der Italiener auch durchaus vorstellen. Politiker, die über ihn nach seinem Abtritt öffentlich amüsiert waren, ich denke da beispielsweise an ein verschmitzes Lächeln unserer Bundeskanzlerin, stehen beim nächsten offiziellen Treffen mit ihm dann ziemlich blöde da. Deswegen: "man trifft sich immer 2 x im Leben". Das muß aber nicht sein. Gibt es da nicht ein EU-Gesetz, das im Interesse der EU eine politische Wiedergeburt Berlusconis verbietet.

    Monti ist nebenbei bemerkt m. E. auch eine Pfeife. Bis zu den Neuwahlen hätte er ja durchaus noch durchhalten können. Ein gefundenes Fressen für Berlsuconi. Und es werden nicht wenige sein, die Berlusconi für seine "tapfere" und "aufopfernde" Art sich für Italien in schwierigen Zeiten einzusetzen, bedanken werden. Traurig sowas. Sollte das vielleicht von langer Hand geplant gewesen sein?

    Gruß Thomas

  8. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Er ist sicher ein eher untypischer Politiker - der war schon reich, erfolgreich und mächtig bevor er Politiker wurde. Im Gegensatz zu den meisten anderen, die die Politik brauchen um überhaupt was vorzeigen zu können.
    Genauso "untypisch" wie unser Parade-Paar:
    - Karl-Theodor zu Guttenberg. Rechtsanwalt aus adeligem Hause mit reichlich Geld dahinter. Karriere weil sehr "medientauglich", Lieblin der BILD, Hoffnung der CSU. Das ist genauso ein Sachpolitiker wie Berlusconi.
    - Ursula von der Leyen. Aus wohlhabendem Hause und ihre politische Karriere (innerhalb von 5 Jahren nach Parteibeitritt auf den Bundesminister Sessel, alle Achtung) verdankt sie nicht ihrem Koennen, sondern Papa Ernst Albrecht.

    Und trotzdem wuerden ueber 60% der deutschen Guttenberg Bundeskanzler oder vdl zur Bundesuschi machen wenn naechstes Wochenende Wahl waere. Darum verstehe ich die Aufregung ueber Berlusconi in Deutschland nicht, Glashaus, Steine und so.

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Genauso "untypisch" wie unser Parade-Paar:
    - Karl-Theodor zu Guttenberg. Rechtsanwalt aus adeligem Hause mit reichlich Geld dahinter. Karriere weil sehr "medientauglich", Lieblin der BILD, Hoffnung der CSU. Das ist genauso ein Sachpolitiker wie Berlusconi.
    - Ursula von der Leyen. Aus wohlhabendem Hause und ihre politische Karriere (innerhalb von 5 Jahren nach Parteibeitritt auf den Bundesminister Sessel, alle Achtung) verdankt sie nicht ihrem Koennen, sondern Papa Ernst Albrecht.

    Und trotzdem wuerden ueber 60% der deutschen Guttenberg Bundeskanzler oder vdl zur Bundesuschi machen wenn naechstes Wochenende Wahl waere. Darum verstehe ich die Aufregung ueber Berlusconi in Deutschland nicht, Glashaus, Steine und so.
    Hatte den noch griffbereit.

    Nur weil KTG und Berlusconi auch noch, wie übrigens viele andere Politiker auch, ein Leben vor und neben der Politik haben bzw. hatten, sind sie trotz allem nicht mal im Ansatz vergleichbar im Sinne von ähnlich.

    Grüße
    Steffen

  10. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Standard pfffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffff

    #10
    ich bin Italienierin.....und Berlusconi mit samt seinem Gefolge sind für mich die typischen Italo-Macho-Gockelhähne...... Geltungsbedürfnis und Kohle zum eigenen Vorteil abzocken.....
    so, und jetzt stellt Euch mal vor....so ungerecht ich vielleicht gegenüber den männlichen Landsleuten bin.....ich behaupte, daß dieses Gockelgehabe bei geschätzten 70% der italienischen Männern in den Genen liegt.....
    Ich kann aus der Familie einige Lieder singen......es gibt Ausnahmen: nur wenige sind so Lebemänner wie mein Dad oder mein verstorbener Opa: ihnen war einfach gut essen und trinken nach getaner Arbeit wichtig....
    nicht so wie der Rest.....faule Schmarotzer, die andere ausnehmen und auf deren Kosten leben....

    ja, ich habe kein gutes Bild von der italienischen Führung....vielleicht sind sie ehrlicher im Auftritt aber umso schlimmer finde, daß sich alles immer wiederholt.....

    Politik..... das ist eh Definitionssache geworden...von der Lokalpolitik kann ich 1:1 aus eigener Erfahrung als Hausverwalterin erzählen.....aber das ist ein anderes Kapitel....


 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte