Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Datenschutz und privatärztliche Verrechnungsstelle

Erstellt von BergischJung, 07.08.2013, 09:37 Uhr · 20 Antworten · 1.208 Aufrufe

  1. Wogenwolf Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Ich sitz hier in einer Schulung fuer Verschluesselungssoftware, irgendwie funktioniert nur die Haelfte der VMs und generell ist der Kurs Kacke. Ich hab keine Kopfhoerer dabei und kann keine Musik hoeren oder Youtube schauen.

    Mit anderen Worten ich brauch Unterhaltung um den Tag zu durchleben. NATUERLICH stachel ich ihn an!

    Harmlos.
    Versetz Dich mal ein meine Lage: Ich mach nen kalten Entzug und sehne den 30sten August herbei, um meine dicke ADV endlich abholen zu können! Glaubse, da machsse watt mit!

    Aber ich hab mich im Griff.

  2. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.935

    Standard

    #12
    Eigentlich ein witziges Thema: "Wer hat den größten Bock geschossen bei der Arbeit?"

    Ich stand mal in "cc" einer dienstlichen E-Mail, mit der Quartalszahlen, Rückstände und alles andere sensible verschickt wurden. Leider hatte die Absenderin ( eine echt nette Kollegin ) die Adressaten vertauscht. Somit verfügten zwei Mitbewerber über sämtliche empfindliche Zahlen des Konkurrenten. Als ich das gesehen habe, ist mir echt flau geworden in der Magengegend und kurz darauf gab es erstmal "Panhas am Schwenkmast" - wie man im Ruhrgebiet so schön sagt.

    Meiner eigener größter Bock war zu Azubi-Zeiten, als ich nicht kontrolliert hatte, ob die LKW-Fahrer das Tor des Getränkelagers verschlossen haben. Hatten sie natürlich nicht! Der Laden stand die ganze Nacht sperrangelweit offen. Wenn die liebe Nachbarschaft das bemerkt hätte, hätte es ein Jahrhundert-Besäufniss gegeben.

  3. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Als allererstes wuerde ich Anzeige gegen den Mitarbeiter persoenlich und dann gegen die Versicherung erstatten damit ERmittlungen eingeleitet werden wer Deine Daten hat.
    Dann wuerde ich Anzeigen gegen die Person die Deine Daten bekommen hat anzeigen.


    Danach benachrichtigst Du deinen Kreis-, Landtags- und Bundestagsabgeordneten, den Landes- und Bundesdatenschutzbeauftragten. Danach die EU-Kontrollkomission fuer Datenschutz.
    Anschliessend wuerde ich meinen Rechtsbeistand dazuauffordern durch die Instanzen zu gehen bis zum hoechsten Bundesgericht, damit du den EU-Menschenrechtsgerichtshof anrufen kannst.


    Und nicht vergessen, bei den Gerichtsterminen immer BRUELLEN! BRUELLEN! Lass die Wut raus! Den unglaublichen Schmerz ueber dieses UNRECHT das Dir widerfahren ist! BRUELL SIE ALLE NIEDER!

    Danke, danke, danke, endlich jemand der mich versteht. Jetzt geht es mir besser! Dafür Drücke ich Dir gleich den Dankebutton....ach, ich drücke Euch allen den Dankebutton!!! Genauso mache ich es: Ich verklage sie alle, alle, alle ....(wofür habe ich sonst eine Rechtsschutzversicherung). Wer will mitmachen? Ich bereits dann eine Sammelklage vor. Wer nicht mitmacht , ist gegen mich und wird auch verklagt!
    Außerdem schalte ich die internationale Presse ein, denn es handelt sich nur um die Spitze eines Eisberges einer internationale Verschwörung (einer der Beteiligten hatte so eine ausländische Namen...!). Watergate war ein Dreck dagegen.
    Bestimmt stecken die Illuminaten dahinter, oder Moslembrüder, oder die Typen aus dem Harley-Forum.
    Ich krieg sie alle dran...!
    Wo sind meine Tabletten...? Ich muss los....

  4. Wogenwolf Gast

    Standard

    #14
    Naja, zumindest hast Du Deinen Humor nicht verloren!

  5. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Wogenwolf Beitrag anzeigen
    Naja, zumindest hast Du Deinen Humor nicht verloren!
    Humor? Was für ein Humor? Jetzt muß ich Dich auch verklage....

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #16
    ich bekomme gelegentlich mails mit Anfragen nach einem Angebot. Alle Adressen, an die diese Anfrage gerichtet waren, hat der anfragende Schwachkopf unter CC eingefügt, somit für jeden Empfänger sichtbar. Es kommt vor, dass das eine Anfrage mit einem perspektivischem Umsatz von 1000 Euro ist, die an 50 Firmen gesendet wird (die haben doch den Schuss nicht gehört)

    Ich drücke dann immer auf: allen antworten und frage, ob ich noch ein paar Adressen von Konkurrenten liefern soll, an die diese tolle Anfrage noch gesendet werden könnte

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    #17
    @oldschool


    ich würde mir eher Gedanken darüber machen......


    an wen sie Deine Daten weitergeben

  8. Registriert seit
    02.08.2013
    Beiträge
    145

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    @oldschool


    ich würde mir eher Gedanken darüber machen......


    an wen sie Deine Daten weitergeben
    Topas, Topas..... TOPAS! Ham se Dich nicht eh wegen Spionage dran gekriegt?!?

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    #19
    ich werte gerade die Daten aus..... Moment noch

  10. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    614

    Standard

    #20
    PVS aus Büdin....? Ist mir bei denen auch schon passiert. Genauso habe ich Rechnungen von anderen von einer Augenklinik erhalten, waren bei den Rechnungen von meinem Sohn dabei.
    Ich würde mich beschweren, da dies heutzutage kein Einzelfall ist, ob nun MA viel zu tun hat oder nicht.
    Wenn wir an einen Kunden falsche Sachen liefern gehts durch QM und je nachdem, was es gewesen ist gibts Schimpfe. Hat der MA dies schon mehrmals gemacht, gibts eine Abmahnung (High-end Zulieferer im internationalen Energiesektor).

    Gruß,
    Rob


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte