Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Dell: Kundenservice der ganz anderen Sorte.

Erstellt von Tutima, 25.11.2009, 21:22 Uhr · 22 Antworten · 3.552 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #21
    4 PCs, 3 Notebooks und einen 24h-Servicefall.
    Alles perfekt gelaufen, schnelle Produktion und freundliche Mitarbeiter am Telefon.
    Verhandeln am Telefon bis zu 120 Euro netto Rabatt bekommen und das auf Angebote wo definitiv nix anderes mit "Marken" Bauteilen preislich hinkommt.

    Dell: immer wieder gerne.

  2. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #22
    Auch wenn der Thread schon ein bisschen älter ist möchte ich an dieser Stelle ein paar Dinge klar stellen, eventuell hilft es dem einen oder anderen bei der nächsten Bestellung:

    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Es gibt eine Deutschlandzentrale, die erreichst Du hier
    Die Deutschlandzentrale sitzt in der Tat in Frankfurt, direkt am Flughafen. Unter der angegebenen zentralen Nummer wird man aber direkt in das Servicecenter in Bratislava verbunden. Genau dort landet man auch über die gebührenfreien Nummern

    Zitat Zitat von Tutima Beitrag anzeigen
    … Freundliche und kompetente Beratung. Weiblich, mit ausländischem Akzent (Kundencenter sitzt in Tschechien)…
    Nicht in Tschechien sondern in der Slowakei, in Bratislava, der Hauptstadt eben dieser. Liegt direkt an der österreichischen Grenze, knapp 50km von Wien entfernt. Die sprechen dort österreichisches Deutsch mit slowakischem Akzent

    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    …Wenn ihr berechtigterweise über den Telefonkontakt schimpfen wollt, wäre die richtige Adresse der Betreiber des Callcenters…
    …und der Betreiber dieses Callcenters ist Dell. Nicht nur, dass dort exklusiv Dell Kunden betreut werden, das Center in Bratislava gehört Dell, alle Mitarbeiter dort sind Dell Mitarbeiter. Es werden dort nicht nur deutsche Kunden betreut sondern auch die anderer europäischer Länder sowie interne Kunden, also andere Dell Abteilungen. Ein weiteres Callcenter befindet sich übrigens in Halle/Saale. Die sprechen auch einigermaßen gut Deutsch

    Zitat Zitat von Tutima Beitrag anzeigen
    …Was die sich teilweise anhören müssen, würde vermutlich zu diversen Beleidigungsklagen führen…
    Klagen hat es noch keine gegeben, es gibt aber ein paar Möglichkeiten, die ganz schlimmen Fälle ruhig zu stellen

    Zitat Zitat von Tutima Beitrag anzeigen
    …Was mich nervt, ist die Informationspolitik…
    Und die war zugegebenermaßen in der Zeit zwischen Ende November (Cybermonday in den USA, der Online- Verkaufstag schlechthin) und Weihnachten bescheiden. Nicht nur in Deutschland gab es diese Klagen über grundlos stornierte Bestellungen und verschobene Liefertermine, auch in den USA gab es massiv Probleme und darin resultierende Beschwerden. Es wird aber besser…


    Gruß

    Frank

  3. Registriert seit
    06.01.2008
    Beiträge
    32

    Standard

    #23
    Hallo Zusammen,

    Ich habe auch eine Erfahrung der besonderen Art mit Dell gemacht.
    Anbei ein kurze Beschreibung der Situation:
    1) Ich habe im Internet 2 verschiednen Tabs geöffnet und 2 unterschiedliche Dell Laptops zum Vergleich bis zum Warenkorb konfiguriert
    2) Bei einem der beiden konfigurierten Laptops bestellen angeklickt und die Kontodaten, den Betrag und die Bestellung abgesendet.
    3) Nun kommt es. --> Der 2te konfigurierte Laptop (vom andern Tab) wurde mitbestellt. Obwohl ich beim Betrag nur EINEN Laptop bestätigt hatte, dieser in einem anderen Tab konfiguriert war, aber anscheinend im Hintergrund auf denselben Warenkorb zugegriffen hat.
    4) Bei der Auftragsbestätigung habe ich ein paar Tage später gesehen, dass nun beide Laptops bestätigt wurden.
    5) Dachte mir halb so schlimm, rufe ich bei Dell an und storniere den 2ten Laptop und erkläre denen das Problem.
    6) Falsch gedacht. Da ich den Laptop in der Schweiz (bei Dell CH) bestellt habe, hat mir die Dame erklärt, das es nur in der EU ein Rückgaberecht gibt. In der Schweiz gibt es kein Rückgaberecht und daher bekomme ich 2 Laptops. Der Laptop war noch nicht ausgeliefert und vermutlich auch noch nicht produziert !
    7) Unzählige Telefonate, E-mails, Beschwerden, etc. später dasselbe Ergebniss. --> Sie bekommen 2 Laptops.
    8) Ich habe bei der Kreditkartenfirma angerufen und wollte klarstellen, dass ich nur einen Laptop zur Bezahlung freigegeben habe und auch nur einen laptop bezahlen werde. Freundliche aber leider negative Auskunft, dass Dell auch den Betrag des 2ten Laptops abbuchen kann, da Sie meine Daten und die Bestätigung (egal ob einer oder zwei Laptops) haben. Einzige Möglichkeit die Kreditkarte komplett zu sperren und eine Neue anzufordern --> das wollte ich aber nicht.
    9) Rechtsschutzversicherung aktivieren oder Annahmeverweigerung war zu diesem Zeitpunkt mein "Plan B" um nicht auf 2 Laptops sitzenzubleiben.
    10) Schlussendlich habe ich beide Laptops bekommen (keine Chance diesen zu Stornieren).
    11) Glücklicherweise hat ein Arbeitskollege einen Laptop gesucht und ich konnte Ihn meinen 2ten verkaufen.

    Mein persönliches "learning" aus dieser Erfahrung: NIE mehr Dell !

    Gruss,

    Pizza


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. DELL Laptop Vostro
    Von Leo-HOL im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.11.2011, 19:22
  2. Panoramica dell Vette
    Von SNGSer im Forum Reise
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.06.2011, 20:44
  3. Kundenservice bei TT
    Von GS Peter im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.10.2010, 15:36
  4. Das sind ganz ganz harte Motorradfahrer!!!
    Von Muffel im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 10:16
  5. Nicht mehr ganz jung aber GANZ neu hier!
    Von BadenerD im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 21:53