Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Den Vogel abgeschossen

Erstellt von GS-Reiner, 05.07.2008, 19:48 Uhr · 11 Antworten · 1.873 Aufrufe

  1. GS-Reiner Gast

    Standard Den Vogel abgeschossen

    #1
    ...habe ich heute. Und das kam so:

    Bei etwa 100 Km/H auf der Landstrasse flattert mir plötzlich etwas Schwarzes Gefiedertes vorm Visier rum und dann gab es auf dem Helm einen kräftigen Schlag. Naja, viel machen kann man da eh nicht mehr und so bin ich weiter gefahren.

    Am Ziel dann den Helm angesehen und der hat oben drauf ganz ordentliche Kratzer. Nicht, das ich stolz bin auf diese Leistung, aber so ein paar Gedanken habe ich mir schon gemacht, und zwar:

    Was wäre, wenn der Vogel direkt vor's Visier geflogen wäre ?

    Oder, manchmal verliert ja so ein Kieslaster kleine Steinchen die eine Verbundglasscheibe an der Dose treffen und sie unbrauchbar machen. Was passiert dann mit meinem Visier ?

    Also, wer hat sowas schon mal erlebt und wie ist es ausgegangen?

    Gruß Reiner

  2. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #2
    Mein einziges Erlebnis in der Art war ein Vogel, der mir bei ca. 80 km/h vors Motorrad geflogen ist. Getroffen habe ich ihn mit dem Lenker, an der Stelle wo der Spiegel nach oben abgeht. Hab den Vogel also quasi dreigeteilt und eine ziemlich eklige Soße auf Brust und Schulterbereich der Jacke (Leder) gehabt. Nach etwas einweichen und intensiver Reinigung war alles weg, aber was es für ein Vogel war, konnte ich nicht mehr sagen. Dumm gelaufen...

    Ein Freund von mir hatte letztes Jahr in den Dolomiten eine seitliche Attacke einer Schwalbe (würde ich zumindest tippen, ich war dahinter und konnte es beobachten) abbekommen. Er hatte nur einen leichten Schlag von der Seite gespürt, der Vogel ist aber von seinem Helm senkrecht runter an den Straßenrand geplumpst und hat´s vermutlich danach nicht mehr getan. Größere Schäden an Helm oder Visier waren nicht zu bemerken.

  3. Registriert seit
    06.10.2006
    Beiträge
    7.785

    Standard

    #3
    Servus,

    das ist mir vor ewigen Jahren bei ca 100 km/h mal passiert. Der Vogel ( so Amselgröße in etwa) ist mir von der Seite kommend auf´s Visier geknallt und mich hat´s dabei fast rückwärts von der Karre gehauen, weil durch den Aufprall mein Kopf nach hinten gerissen wurde.

    Ich bin mit dem Schreck davon gekommen.
    Mein Visier hatte nur ein paar tiefe Kratzer, dazu noch Blut und Federn des Vogels, der es leider nicht überlebt hat .

    Keine Ahnung, wie es ausgegangen wäre, wenn er mir frontal auf die Mütze geflogen wäre.

    Gruß
    Bernd

  4. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #4
    Hallo,

    ich hatte auch mal Kontakt mit einem Gefiederten bei ca. 120Km/h. Gerade beim Wiedereinscheren nach dem Überholen einer Dose. Ich hab noch aus Reflex den Kopf eingezogen und die Augen zu gemacht. Die Amsel hat mich knapp oberhalb des Visiers erwischt. Gab einen mordsmäßigen Schlag. Was aus dem Tier geworden kann ich nicht sagen. Ich hatte genug damit zu tun auf der Straße zu bleiben nachdem ich die Augen wieder offen hatte.
    Hab mich aber auch schon gefragt, ob das Visier einem solchen Angriff standhalten würde.
    Am Helm war nichts zu sehen außer etwas Darminhalt der Amsel.

    Grüsse
    Ingmar

  5. Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    200

    Standard

    #5
    Erst letzte Woche so ein "tolles" Erlebniss gehabt. Fahre mit etwa 100 über die Landstrasse, als plötzlich etwas schwarzes Kugelförmiges vor mir auftaucht. Gab eine Geräuschkulisse wie bei einem Hagelschauer. Erst mal rechts ran und Bestandsaufnahme. Und was soll ich sagen, ich und die Q waren übersäht mit jetzt toten Bienen !!! Unglaublich, das ganze Möppi, der Helm und die Bekleidung voll mit Spritzern und leblosen gestreiften Tierchen.
    Nicht auszudenken, wenn ich wie fast immer mit offenem Visier gefahren wäre.


    Gruß,
    Popeye

  6. Registriert seit
    13.06.2007
    Beiträge
    91

    Standard Eigentlich sind wir gut zu Vögeln...

    #6
    Ende der 70-er hat ein vor mir fahrender PKW eine Drossel mit der vorderen Dachkante erwischt, der sterbende Vogel trudelte danach gegen meine Helmoberkante und fiel dann auf die Straße (innerorts). Damals war ich noch auf Hercules K 50 RL unterwegs.
    Den Kopf konnte ich zwar noch einziehen, den Aufprall gegen den Helm aber nicht mehr verhindern.
    Vor etwa 2 Jahren stieg vom rechten Straßenrand eine Taube (Nuss) auf und prallte gegen meine Kupplungshand. Ich fuhr mit meiner R 1100 S etwa 70 km/h. Das Tier fühlte sich weich und wabbelig (Bauchgegend) an, flog aber nach dem Anprall -aufsteigend- weiter.

    Leider geht´s nicht immer gut aus:
    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=697850

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard schaut doch mal

    #7

  8. RAINI Gast

    Standard

    #8
    Ich hab's mal mit dem AUTO geschafft.
    Das Resultat, Blut und Federn am Kühlergrill.

    Sonst nur die größeren ''Bemmer'' wie Hummel oder Maikäfer am Visier.Da scheppert's auch schon gans schön

    Ich habe mal versucht über eine Taube zu fahren aber das Tier war schneller leider
    Vielleicht das nächste mal.

    RAINI

  9. Registriert seit
    27.06.2007
    Beiträge
    1.961

    Standard

    #9
    Ich suche immer noch einen, der es mit meiner Geschichte von dem Schaf auf der irischen Landstrasse aufnimmt, das ich köpfte...

  10. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #10
    Leider habe ich in den letzten ca. 12 Monaten 4 Vögel und ein Eichhörnchen abgeschossen. Der erste ist an meiner Schulter zermatscht, vom zweiten habe ich nichts mitbekommen, beim Waschen ist mir aufgefallen das im Vorderrad ein Feder/Blutmatsch hing und der Dritte war wohl ein Selbstmörder, flog frontal auf mich zu um dann im Kühler sein Leben zu beenden, Nr. 4 konnte sich nicht entscheiden flog rechts links wieder rechts und dachte er könnte unters Mopped abtauchen, im Rückspiegel sah ich dann nur noch Federn fliegen. Das Eichhörnchen war zu schnell für mich und zu langsam fürs Mopped. Wenn das so weiter geht kommt der DB Eater doch raus.

    Aber zur Frage, die Visiere sind schon sehr stabil und ein Stein(chen) vom LKW wird es bei Landstraßentempo verkraften. Einen Vogel auch, werden Stein und Vogel zu groß und oder die Geschwindigkeit zu hoch kanns ins Auge gehen. Im letzen Jahr hat hier in der Gegend einer ne Ente mit dem Mopped erlegt, sein Visier war durchschlagen und er hatte leichte Verletzungen (stand zumindest so in der Zeitung).


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abgeschossen ....
    Von Feldjäger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 09.11.2009, 11:38
  2. Beinahe abgeschossen auf der B6 .. Alter das war knapp
    Von philofax im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.09.2009, 01:41
  3. Abgeschossen worden und Glück gehabt
    Von sukram im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 17:42
  4. Q abgeschossen
    Von Boxer Fan im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.09.2007, 23:41
  5. Mein Boxer hat einen Vogel
    Von Biting Cock im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 20:55