Seite 18 von 20 ErsteErste ... 81617181920 LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 198

Der Bundespräsident Köhler

Erstellt von Roter Oktober, 31.05.2010, 14:26 Uhr · 197 Antworten · 10.698 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Die sind beide -zu recht - verjagt worden, Berlusconi ist 3x wiedergewählt worden. Erkenne den feinen Unterschied.
    Typisch deutsches Gejammer.

    die armen italiener. sie mussten dreimal denselben wählen
    bei uns ist einfach eben die auswahl deutlich größer...


    Zitat Zitat von Raubritter Beitrag anzeigen
    Wie wäre es mit einem Volksentscheid, wer Präsi werden soll?

    Am bekanntesten wäre wohl Guttenberg, der stellt was dar, der hat selbst genug Kohle um ein Haus ohne Kredit bauen zu können, wäre von daher
    weniger für kleine Geschenke zu kaufen. Geltungssüchtig auch nach Dr.-Titeln sind die /wir doch alle.

    Ich vermute, dass der sogar gewählt werden würde.
    DAS fürchte ich auch. bei der frau

    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    Ich geh mal davon aus, das Gauck jetzt ins Amt kommt. Jetzt hat die Posse endlich ein Ende gefunden, welches Angielein auf alle Fälle vermeiden wollte, war ja ihre durchgesetzte Personalie.

    ... gekürztes zitat

    und das von dir als bewohner der weltstadt des bieres
    das ist ja nahezu nestbeschmutzung, ist das ja.

  2. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ....

    Wulff wurde nur an seinen eigenen Maßstäben gemessen, diese Latte hat er leider schon als Minipräsident gerissen.
    ("es bereitet mir körperl. Unbehagen, dass der Bundespräsident nicht unbefangen ist" waren die Worte des C.Wullf zu Johannes Rau damals)
    Wer frei von Fehlern ist werfe den ersten Stein oder wie war das noch ?

    Allerdings , bei der Kohle die Wulff nun weiterhin bekommen wird steht ihm kein Klagen o.ä. zu, wie vielen anderen Politikern auch.

    Wenn wir ( DAS VOLK ) uns so unseren Kunden gegenüber verhalten würden mit Lügen und Aussagen, dann könnten wir den Laden dicht machen und kämen fast noch in den Knast

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    Zitat Zitat von KlausisGS76 Beitrag anzeigen
    Wer frei von Fehlern ist werfe den ersten Stein oder wie war das noch ?
    nichts gelernt -> unbelehrbar
    http://www.focus.de/wissen/wissensch...id_715107.html

  4. Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    1.470

    Standard Na also

    Zitat Zitat von Trabbelju Beitrag anzeigen
    Da er nicht aus politischen Gründen zurückgetreten ist, dürfte er keine Pensionsansprüche aus seinem Amt als Bundespräsident haben.

    Doch noch alles möglich: http://de.nachrichten.yahoo.com/ehre...150153011.html

    ... Ermessensspielraum der Bundesregierung...

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    1. Da sollte ganz einfach gelten was in der Wirtschaft üblich ist: Wer selber kündigt kriegt auch keine Abfindung.

    2. Absolut erschreckend, dass ihm nach wie vor jede Art von Unrechtsbewusstsein fehlt. Ich meine nicht die strafrechtliche Seite, da mag tatsächlich nichts wirklich verwertbares vorgekommen sein.

    Ich hoffe die können sich diesmal aufraffen einen wählen, der von der Mehrheit der Bevölkerung getragen wird. Nicht wieder einen der lediglich angenehm und politisch opportun ist. Die Merkel hat ein Demokratieproblem.

  6. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    Zitat Zitat von stef24 Beitrag anzeigen
    Meine aber, dass ein Land wie Deutschland und ein Amt wie das des Bundepräsidenten eine Person verdient hat, welche deutsche Werte repräsentiert: Geist, Vernunft, Rechtschaffenheit.
    Wulff stand für keinen dieser Werte.
    Hallo
    das sehe ich auch so! Und wenn ich mich nicht irre geht ER Finanziell gesichert in Pension! Dann wären es 5 EX-Bundespräsidenten mit je 199000 Euro + Dienstwagen und 280000 Euro Jährlich für Büro und Fahrer
    Na denn
    Grüße Eugen
    PS.Ein Normalbürger muß 0,3% pro Monat Abzug in Kauf nehmen wenn er derzeit vor 65 und 2Monaten in Rente geht oder muß!

  7. LGW Gast

    Standard

    Von der Mehrheit getragen? Harald Schmidt? Thomas Gottschalk?

    STEFAN RAAB?

    der würde ne Direktwahl vermutlich wirklich gewinnen.

    Hm.

    Helmut Schmitt wäre wiederum toll aber der kann nicht mehr

    Einer derjenigen, die in der Weltpolitik einen Haufen Dreck am Stecken haben, aber im Zweifel hinterher klar gesagt hat - Jau, da haben wir scheiße gebaut. Selbst wenn's noch mal gut ging (Mogadischu).

    Genau diese Ehrlichkeit, die heute als hemdsärmelig, gar unpassend direkt empfunden wird, ist genau das fehlt. Schmitt hat ja auch das mit Abstand beste Interview aller Zeiten gegeben - als ihm der Reporter sagte "bitte fassen Sie sich doch kurz", und er daraufhin einfach alle Fragen trocken mit Ja oder Nein beantwortet hat. Da wusste man was Sache ist.

    Es gibt Politiker vom alten Schlag, die auch die Kompetenz und die Präsenz hätten die ich mir von einem Bundespräsidenten erwarten würde, aber da scheint keiner zu wollen.

    Die Fönwellen die es seit Schröders Haartönung in die Politik treibt, wo man das Gefühl hat der Starfriseur ist wichtiger als der Inhalt und der Rethorikkurs bestimmt die Antworten, davon gibbet zu viele und schlimmstenfalls wird's wieder so einer.

    Nein, es muss endlich eine Frau her für das Amt. Bloß nicht die von der Leien, dann bin ich weg, sofort. Hab eh ne Quasianstellung in SF, dann geh ich in das Land in dem Kriegszustände wenigstens offen zugegeben werden.

    *sic*

  8. Chefe Gast

    Standard

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    ... Ich meine nicht die strafrechtliche Seite, da mag tatsächlich nichts wirklich verwertbares vorgekommen sein....
    Stell Dir mal vor, es kommt tatsächlich nichts verwertbares bei der Beurteilung des Anfangsverdachtes raus
    Der Antrag einer Staatsanwaltschaft zur Aufhebung der Immunität ist quasi ein "behördlich angeordneter Rücktritt", jedenfalls will man sich in Deutschland nicht italienische Verhältnisse vorstellen, in denen über ein Staatsoberhaupt im Amt zu Gericht gesessen wird
    Lassen wir die ungeschickt gelöste moralische Seite mal aussen vor und fragen uns noch mal: was passiert, wenn sich dieser Anfangsverdacht als unbegründet herausstellt, also nichts strafrechtlich relevantes dabei hängen bleibt?

    Das wäre dann wohl ein ganz großer Wurf...

  9. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    Da kräht doch kein Hahn oder Henne hinterher

    Sogar Fukushima ist aus den Schlagzeilen verschwunden

  10. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Das wäre dann wohl ein ganz großer Wurf...
    Dann würde nur einmal mehr bewiesen sein, dass die Bild ist, was sie ist: Ein einziger grosser Dunghaufen voller Demagogen, Halblügner und Schreihälse. So hart an der Grenze zur Illegalität, wie es für ein Massenprodukt nur möglich ist. Offenbar leider ein Spiegel der Gesellschaft und ein passendes Pendant (nicht aber Gegenstück) zur Politikszene.

    Das soll jetzt nicht als Wulffverteidigung ausgelegt werden. Ich hab dem schon als MP von Niedersachsen misstraut und denke, er hat zwar keine riesigen Verbrechen begangen, sich aber ganz sicher völlig inakzeptabel für seine Position verhalten. Deshalb ist der Rücktritt notwendig, viel zu spät und entsprechend peinlich.

    Schön wäre es, wenn im Falle einer bestätigten unschuldsvermutung endlich einmal diese vermaledeite Hetzpostille so richtig zur Kasse gebeten würde. Aber selbst diese Schundschreiber dürfen sich ja mit dem Pressegesetz herausreden.
    Was würde ich mir wünschen, dass die Pressefritzen untereinander mal festlegen würden, dass dies Blat nichts mehr mit Presse zu tun hat, sondern letztlich eine reine Verlautbarungsmaschinerie für den Ples germanis ist. In jedem Fall eine absolute Schande, unabhängig von Wulffs Dämlichkeit im Umgang mit der Presse.

    Ich durfte übrigens unlängst am höchsteigenen leib erfahren, wie es ist, wenn der Blick (das Schweizer Mist- äh, Gegenstück zur Bild) über jemand herfällt.
    Und durfte erleben, wie aus einer Realität etwas ganz anderes wurde. Wie Bilder montiert, falsch beschriftet und dann auch noch in falschem Zusammenhang gedruckt wurden. Wie Artikel aus vershciedenen Jahrzehnten zu einem fiktiven Interview zusammengestückelt wurden. Wie straffälligen Jugendlichen Geld geboten wurde, um an Infos zu kommen.
    Nein, nichts, was so eine zeitung je herausbringt, dient willentlich der Wahrheitsfindung. In diesem Fall kam es evtl. zufällig dazu. Mit Verdienst dieser Zeitung hat das nichts zu tun.

    Unabhängig und überparteilich. Ja, unabhängig von jeder Moral oder gar Wahrheitsverpflichtung. Und überparteilich, weil sie gegen jeden und alles schiessen, was Schlagzeilen machen würde. Ekelhaft.


 

Ähnliche Themen

  1. Bundespräsident
    Von stef24 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 21:45
  2. Gauck wird neuer Bundespräsident
    Von Trademark im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 25.02.2012, 11:32