Seite 148 von 414 ErsteErste ... 4898138146147148149150158198248 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.471 bis 1.480 von 4133

Der Himmel ist total überfüllt... (Witzesammlung)

Erstellt von ich1, 19.06.2007, 22:24 Uhr · 4.132 Antworten · 850.230 Aufrufe

  1. beak Gast

    Standard

    Drei Hexen schauen sich drei Swatch Uhren an. Welche Hexe schaut welche Uhr an? Und nun das Ganze in englischer Sprache:
    Three witches watch three Swatch watches. Which witch watch which Swatch watch?

    Und nun für die Fortgeschrittenen. Drei geschlechtsumgewandelte Hexen schauen sich drei Swatch Uhrenknöpfe an. Und nun das Ganze in englischer Sprache:
    Three switched witches watch three Swatch watch switches. Which switched witch watches which Swatch watch switch?

  2. Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    349

    Standard

    Eine hübsche Frau kommt zu ihrem Mann
    und flüstert ihm erotisch ins Ohr: " sag mir was Dreckiges.."








    ..................







    Mann antwortet: " Küche ! "

  3. ArmerIrrer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von hufra Beitrag anzeigen
    Eine hübsche Frau kommt zu ihrem Mann
    und flüstert ihm erotisch ins Ohr: " sag mir was Dreckiges.."



    Mann antwortet: " Küche ! "

    immer wieder ein Klassiker... auch wenn wir den hier sicher schon, wenn nicht noch öfters hatten...

  4. frank69 Gast

    Standard

    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    immer wieder ein Klassiker... auch wenn wir den hier sicher schon, wenn nicht noch öfters hatten...
    Ja klar, alleine drei mal von Dir !

    Frank

  5. Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    427

    Standard

    In der Regel haben Wikinger rote Bärte.

  6. Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    167

    Standard

    Zitat Zitat von hufra Beitrag anzeigen
    Eine hübsche Frau kommt zu ihrem Mann
    und flüstert ihm erotisch ins Ohr: " sag mir was Dreckiges.."








    ..................







    Mann antwortet: " Küche ! "
    Mann: Nein, Nein! Gib mit Tiernamen!!











    Sie: Hasi.

  7. ArmerIrrer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Fasan Beitrag anzeigen
    Mann: Nein, Nein! Gib mit Tiernamen!!



    Sie: Hasi.

    gib mir PÖHSE Tiernamen heißt das...


    Schmetterling

  8. Registriert seit
    04.06.2010
    Beiträge
    772

    Standard ich hoffe das es noch nicht bekannt ist ...

    Nur shcalue Letue knnöen das lseen:

    Ich knnote nhcit guablen, dass ich tsatächilch vetrsheen kötnne,was ich hrie

    lsee. Die phnämoenlae Kfrat des mschenilchen Gseiets bewrikt luat

    Utnersuhcugnen an der Uinvertsität Cmabrigde, dass es kniee Rlole spliet, in

    wcheler Riheenfgloe die Bcahstuben in eniem Wort sheetn.

    Wtichig ist nur, dass der etsre und der lzette Bcutshbae an der rgtihcein

    Sletle snid. Der Rset knan vlöilg drhccuinenaedr sein und man knan es iemmr

    ncoh pbrolemols lseen.

    Das kmomt dhear, dsas der mcehlihcsne Vrtsenad nhcit jeedn Bcutshbaen für

    scih lesit, sdnoren das Wrot als Gzaens. Etsruanlcih, nhcit whar?


    Und ich dhacte iemmr, Rhcetshcriebnug sei whictig! Jzett knönen Sie
    aleln

    erzhläen, dsas das nhcit simtmt

    Sruves

  9. Lisbeth Gast

    Standard

    Ein Rechtsanwalt saß im Flugzeug einer Blondine gegenüber, langweilte sich und fragte, ob sie ein lustiges Spiel mit ihm machen wolle. Aber sie war müde und wollte schlafen.
    Der Rechtsanwalt gab nicht auf und erklärte, das Spiel sei nicht nur lustig, sondern auch leicht: "Ich stelle eine Frage und wenn Sie die Antwort nicht wissen, zahlen Sie mir 5 Euro und umgekehrt." Die Blonde lehnte ab und stellte den Sitz zum Schlaf zurück.
    Der Rechtsanwalt blieb hartnackig und schlug vor: "O.K., wenn Sie die Antwort nicht wissen, zahlen Sie 5 Euro, aber wenn ich die Antwort nicht weiß, zahle ich Ihnen 500 Euro!" Jetzt stimmte die Blonde zu und der Rechtsanwalt stellte die erste Frage: "Wie groß ist die Entfernung von der Erde zum Mond?". Die Blondine griff in die Tasche und reichte ihm wortlos 5 Euro rüber.
    "Danke" sagte der Rechtsanwalt, "jetzt sind Sie dran.". Sie fragte ihn: "Was geht den Berg mit 3 Beinen rauf und kommt mit 4 Beinen runter?". Der Rechtsanwalt war verwirrt, steckte seinen Laptopanschluss ins Bordtelefon, schickte E-Mails an seine Mitarbeiter, fragte bei der Staatsbibliothek und bei allen Suchmaschinen im Internet. Aber vergebens, er fand keine Antwort. Nach einer Stunde gab er auf, weckte die Blondine auf und gab ihr 500 Euro.
    "Danke", sagte sie und wollte weiter schlafen. Der frustrierte Rechtsanwalt aber hakte nach und fragte: "Also gut, was ist die Antwort?".
    Wortlos griff die Blondine in die Tasche und gab ihm 5 Euro!

  10. Registriert seit
    20.01.2010
    Beiträge
    166

    Standard

    Verstopftes Beamtenklo

    Unsere Kleinstadt steckt grade in einer Krise.
    Begonnen hatte alles mit der Damentoilette im Rathaus, die plötzlich und ohne Vorwarnung verstopft war.

    Ein Verwaltungsbeamter des mittleren Dienstes wagte es daraufhin, selbstherrlich und in völliger Überschätzung seiner Kompetenz, einen hiesigen Sanitärbetrieb mit der Schadensbeseitigung zu beauftragen.

    Glücklicherweise war ein Beamter des gehobenen Dienstes zugegen, als die Handwerker eintrafen. Sofort erkannte er die Tragweite des Skandals. Nicht nur, dass ein Schwippschwager des Untergebenen in der Firma arbeitete, nein, der Auftrag hätte ordnungsgemäß ausgeschrieben werden müssen - europaweit natürlich!

    Der Inspektor veranlasste sofort die nötigen Schritte: Die Firma wurde des Hauses verwiesen, das Damenklo versiegelt, der Auftrag ausgeschrieben und gegen den Hauptsekretär ein Disziplinarverfahren eingeleitet.

    Weiter verfügte der Inspektor, dass das Herrenklo bis zur Reparatur zum Damenklo umfunktioniert werde und die männlichen Beschäftigten ihre Notdurft an der in der Nähe stehenden Linde zu verrichten hätten.

    Die Betroffenen beschwerten sich daraufhin beim Personalrat, da diese Regelung ja auf das "große Geschäft" kaum Anwendung finden könne. Der Inspektor bestellte daraufhin einen ToiToiToi-Container, allerdings ohne Rücksprache mit seinem Dienstvorgesetzten und ohne Ausschreibung.

    Ein zufällig an der Linde urinierender Beamter des höheren Dienstes ließ den eintreffenden Container sofort wieder abfahren und für das intakte Klo eine Art Dienstplan erstellen. Der Hausmeister wurde beauftragt, alle zwei Stunden das Geschlechtspiktogramm an der Toilettentür auszutauschen.

    Der Inspektor bekam ein Disziplinarverfahren.

    In der Tatsache, dass die Männer während der Damenbenutzungszeit ihr kleines Geschäft weiterhin an der Linde verrichteten, sahen die weiblichen Beschäftigten einen illegitimen Vorteil und intervenierten bei der Gleichstellungsbeauftragten.

    Der Bürgermeister ließ daraufhin die Linde fällen, ohne Rücksprache mit dem Umweltministerium und ohne europaweite Ausschreibung.

    Inzwischen ist die ganze Führungsetage des Rathauses suspendiert.

    Die Wurzel allen Übels hat sich dann vor dem Eintreffen des maltesischen Klempners und des Toilettencontainers aus dem nordfinnischen Rovaniemi erledigt.

    Ein Praktikant hatte von zu Hause eine Handspirale mitgebracht und die Verstopfung beseitigt. Diese beispiellose Eigeninitiative stellte die Verwaltung nun allerdings vor ein Riesenproblem:
    Vor der Einleitung eines Disziplinarverfahrens muss der junge Mann ja erst noch verbeamtet werden.


 

Ähnliche Themen

  1. Doppelscheinwerfer Touratech leuchtet in den Himmel
    Von Hessi James im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 19:56
  2. Bin ich im 7. BMW Himmel?
    Von kforkarl im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 18:27
  3. Himmel und Hölle, Der Film Teil 2.
    Von Mimoto im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 10:19
  4. eine Umweltzone die zum Himmel stinkt
    Von vau zwo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 07:26
  5. Total neu
    Von Lisbeth im Forum Neu hier?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.05.2008, 13:50