Seite 36 von 414 ErsteErste ... 2634353637384686136 ... LetzteLetzte
Ergebnis 351 bis 360 von 4133

Der Himmel ist total überfüllt... (Witzesammlung)

Erstellt von ich1, 19.06.2007, 22:24 Uhr · 4.132 Antworten · 849.764 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.11.2006
    Beiträge
    908

    Reden

    Wie wärs mit dem:


    Drei Männer einer us-amerikanischen Spezialeinheit werden nach ihrem
    letzten Auftrag zum Kommandeur beordert. Der Kommandeur beginnt:
    "Soldaten, aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen bei ihrem letzten
    Auftrag hat der Präsident der Vereinigten Staaten veranlasst, dass ihnen
    eine besondere Belohnung zuteil wird! Sie sollen vermessen werden und
    erhalten für jeden gemessenen Zentimeter 1000 Dollar!"
    Er tritt vor den ersten Soldaten und fragt:
    "Soldat, wie soll ich sie vermessen?"
    Dieser steht stramm und antwortet:
    "Sir, von den Fußspitzen bis zu den Haarspitzen, Sir!"
    Gesagt, getan, der Kommandeur misst 185cm und überreicht dem Soldaten 185 000 Dollar.
    Der zweite beobachtet das ganze und denkt sich:
    "Wenn wir schon gefragt werden, wie man uns vermessen soll, dann lässt
    sich das vorherige doch noch toppen!"
    Als der Kommandeur ihn fragt, steht er stramm, reckt den linken Arm zum
    Himmel und sagt:
    "Sir, von den Fußspitzen bis zu den Fingerspitzen, Sir!"
    Wieder misst der Kommandeur wie gewünscht und überreicht dem Soldaten 235 000 Dollar.
    Der dritte Soldat ist ein alter, schwarzer Sergeant aus dem
    Mississippi-Delta, der wohl schon viele Schlachtfelder gesehen hat.
    Als der Kommandeur ihn fragt, antwortet er:
    "Sir, von der Schwanzspitze bis zu den Eiern, Sir!"
    Kommandeur: "Sind sie sicher Soldat?"
    Seargent: "Sir, ja, Sir!"
    Kommandeur: "Nun, dann packen sie mal aus!"
    Der Seargent öffnet die Hose, zieht sein bestes Stück heraus und der
    Kommandeur fangt an zu messen.
    An der Schwanzwurzel angekommen stutzt er und fragt den Seargent:
    "Soldat, wo sind ihre Eier???"
    "Sir, in VIETNAM, Sir!"

  2. Andy HN Gast

    Standard

    Zitat Zitat von joschbob Beitrag anzeigen
    Wie wärs mit dem:


    Drei Männer einer us-amerikanischen Spezialeinheit werden nach ihrem
    letzten Auftrag zum Kommandeur beordert. Der Kommandeur beginnt:
    "Soldaten, aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen bei ihrem letzten
    Auftrag hat der Präsident der Vereinigten Staaten veranlasst, dass ihnen
    eine besondere Belohnung zuteil wird! Sie sollen vermessen werden und
    erhalten für jeden gemessenen Zentimeter 1000 Dollar!"
    Er tritt vor den ersten Soldaten und fragt:
    "Soldat, wie soll ich sie vermessen?"
    Dieser steht stramm und antwortet:
    "Sir, von den Fußspitzen bis zu den Haarspitzen, Sir!"
    Gesagt, getan, der Kommandeur misst 185cm und überreicht dem Soldaten 185 000 Dollar.
    Der zweite beobachtet das ganze und denkt sich:
    "Wenn wir schon gefragt werden, wie man uns vermessen soll, dann lässt
    sich das vorherige doch noch toppen!"
    Als der Kommandeur ihn fragt, steht er stramm, reckt den linken Arm zum
    Himmel und sagt:
    "Sir, von den Fußspitzen bis zu den Fingerspitzen, Sir!"
    Wieder misst der Kommandeur wie gewünscht und überreicht dem Soldaten 235 000 Dollar.
    Der dritte Soldat ist ein alter, schwarzer Sergeant aus dem
    Mississippi-Delta, der wohl schon viele Schlachtfelder gesehen hat.
    Als der Kommandeur ihn fragt, antwortet er:
    "Sir, von der Schwanzspitze bis zu den Eiern, Sir!"
    Kommandeur: "Sind sie sicher Soldat?"
    Seargent: "Sir, ja, Sir!"
    Kommandeur: "Nun, dann packen sie mal aus!"
    Der Seargent öffnet die Hose, zieht sein bestes Stück heraus und der
    Kommandeur fangt an zu messen.
    An der Schwanzwurzel angekommen stutzt er und fragt den Seargent:
    "Soldat, wo sind ihre Eier???"
    "Sir, in VIETNAM, Sir!"
    Suuuuuper

  3. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.708

    Standard

    Hängen drei Fledermäuse unterschiedlicher Nation ( D, F und A) an der Höhlendecke und unterhalten sich. Sagt die deutsche Fledermaus :

    "Ich hab Hunger" und flattert los.
    Nach ca 1 Stunde kommt sie schwerfällig zurückgeflattert, hängt sich blutbesudelt an die Decke und rülpst nochmal zufrieden.

    Fragen die andern . " Wo warste denn zum Essen?"
    Antwort : "Seht ihr die Scheune da unten am Dorf? Da hab ich alles Vieh ausgesoffen!"

    Daraufhin kriegt auch die französische Fledermaus Appetit und flattert los.

    Nach ca 2 Stunden kommt sie auch völlig vollgesaugt und blutbesudelt in die Höhle zurück und schafft noch mühevoll mit nem dicken Rülpser sich an die Decke zu hängen.

    Frage der andern : " O La la, wo warst denn Du so lang.. ?"

    Antwort : " Seht ihr das Dorf dort unten? Da lebt keiner mehr. Hab ich alle ausgesoffen, burps..."

    " No schaut's " sagt die österreichische Fledermaus "jötz hob I auch an Hunger.." und flattert los.

    Nach ca 5 Minuten kommt sie im Zick-Zack schwerfällig zurück und ist blutüberströmt. Sie schafft es so grad noch sich mit einer Kralle an die Decke zu hängen.

    Die anderen schaun sich an und fragen dann :"Uiih, wie kommst denn Du wieder zurück und wo warste denn???!



    Sagt die Ö-Maus : "Seht ihr die Mauer da unten vorm Dorf?"

    Antwort der andern : "Na klar, die ist doch 10 Meter hoch und beleuchtet!"

    ............

    Ö- Maus : "Oiso, I hob die leider nicht gsehn....!"

  4. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    Was machen die Holländer, wenn sie die Fußball Weltmeisterschaft gewonnen haben?






    ...Sie schalten die Playstation aus und gehen schlafen!!!

  5. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    Sitzt das frisch verliebtes Paar am Ufer des Rheins.

    Sie zieht langsam ihre schwarzen, kniehohen Wildlederstulpenstiefel von ihren endlos langen, wohlgeformten, glattrasierten und sonnenbankgebräunten Modelbeinen und lässt die Füße ins Wasser baumeln:"Ooohhh...", säuselt sie, "ist der Rhein aber kalt."

    Darauf er: "Willstn warmen Rhein haben?..."

  6. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    Die Neue Internetadresse des Papstes:




    Urbi@orbi.it

  7. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    Maria und Josef unterhalten sich über ihren Sohn: Josef: "Er ist jetzt schon 30 und hatte immer noch keine Frau ..."

    Maria: "Ja, ich glaube wir müssen ihm ein wenig auf die Sprünge helfen."

    Josef: "Ich glaub ich habs, ich gebe ihm ein wenig Geld und schicke ihn zu Maria Magdalene..."

    Gesagt getan - und da Josef auch ein wenig neugierig ist, begleitet er Jesus bis zu dem besagten Haus und wartet draußen - und es sind keine fünf Minuten vergangen als plötzlich Maria Magdalene hysterisch schreiend und völlig verstört aus dem Haus gerannt kommt.

    Auf seine Fragen erhält Josef keine Antworten, er betritt also das Haus und findet dort Jesus auf dem Bett sitzend vor: Josef: "Mein Gott, was ist geschehen?"

    Jesus: "Nichts, sie hat mir ihre Wunde gezeigt und ich habe sie geheilt."

  8. Registriert seit
    13.10.2006
    Beiträge
    242

    Reden

    Nach dem 5ex im Bett.....

    Sie: "Woran denkst du?
    Er: "Kennst du eh nicht!"

  9. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.708

    Standard Ähnlichkeiten mit lebenden Ämtern sind zufälig

    Montag, 04. Juli

    Schon um 6:58 trifft Lagerist Erwin B. in der Kraftfahrzeugzulassungsstelle Burgdorf Weststadt ein, wo der Schalterbetrieb um 8 Uhr beginnt. Seine Pünktlichkeit wird nicht belohnt. 262 Mitbürger waren schneller.
    9:06 Uhr: Durch das Spalier der schwitzenden Warteschlange - Sitzplätze gibt es nur 16 - bahnt sich Amtsinspektor Alfred Köppel mit eisiger Mine seinen Weg zur Öffnung der Büroräume. Der seit halb sechs wartenden Nummer 3 der Warteschlange, raunt Köppel nach einem flüchtigen Blick auf dessen Dokumente, noch ein nachsichtiges "Nutzfahrzeuge Nachmittags!" zu und verschwindet in seinem Büro.
    9:28 Uhr: Aufruf des Antragstellers Nummer eins, der auf dem Gelände übernachtet hatte.
    9:29 Uhr: Antragsteller Nummer eins verlässt als gebrochener Mann den Amtsraum. Die Zündschlüssel für sein Fahrzeug werden später zusammen mit einem Abschiedsbrief und einer ungültigen ASU-Bescheinigung am Ufer des Irenensees gefunden.
    11:38 Uhr: Der maschinelle Stempel auf Erwin B's Versicherungsdoppelkarte wird von Amtsinspektor Köppel als mögliche Fälschung moniert. Beim Versuch, unanfechtbaren Ersatz zu beschaffen, wird Erwin B. auf dem Weg zur Versicherungsagentur wegen überhöhter Geschwindigkeit in einem nicht zugelassenen Fahrzeug vorläufig festgenommen.

    Donnerstag, 07. Juli

    Nach einer unruhigen Nacht vor dem Hauptportal des Straßenverkehrsamtes, in der Erwin B. immerhin auf Platz fünfzehn vorstoßen konnte, sickert durch, dass Donnerstags neuerdings nur noch Krafträder bis 500 ccm, sowie landwirtschaftliche Zugmaschinen mit ungeradem Baujahr bearbeitet werden.

    Freitag, 08. Juli

    Gegen 12:07 Uhr gelingt Erwin B. überraschend der Vorstoß an den Schreibtisch von Amtsinspektor Köppel. Der vorherige Antragsteller musste das Zulassungsverfahren für seine nicht mehr fabrikneue Borgward Isabella nach 40 Jahren vorzeitig abbrechen, weil Neuwagen ohne Katalysator nicht mehr zugelassen werden. Da die Antragsfrist werktags um 12 Uhr endet, kommt es nur noch zu einer mürrischen Begrüßung zwischen Erwin B. und Köppel und dem Verweis auf die Bürozeiten der nächste Woche. Erwin B. beschließt, diesmal alle anderen Antragstellern zuvor zu kommen.

    Montag, 11. Juli

    Nach einem tristen Wochenende im engen Garderobenschrank der Amtsräume hat Erwin B. an Startnummer eins kein Glück. Der bestens ausgeruhte Amtsinspektor erkennt auf einen Blick die nachlässige Entgratung der Bohrlöcher auf den alten Nummernschildern, sowie das teilweise unleserliche Datum auf der Abmeldebescheinung. Zu allem Unglück fällt Köppel über eine gravierende Unregelmäßkeit in den Antragsdokumenten. Erwin B.s kürzlicher Umzug vom Önkelstieg 31 nach 31b gehe aus den letzten ASU-Berichten nicht hervor. Aus einer menschlichen Regung heraus verzichtet Köppel zwar auf Strafverfolgung dieser Tatbestände, muss den Antrag natürlich dennoch ablehnen.

    Dienstag, 12. Juli, 7:17 Uhr

    Amtsleiter Köppel lehnt unter Hinweis auf das fehlende polizeiliche Führungszeugnis des Vorbesitzers, sowie die verjährte Unbedenklichkeitsbescheinigung für die selbstklebende Parkmünzbox, den gesamten Zulassungsantrag erneut ab.
    7:31 Uhr: Drei entsicherte Eierhandgranaten mit gültiger Nato-Prüfplakette rollen vom Hauptportal kommend mit hohlem Geräusch durch den sorgsam gebohnerten Flur der Kraftfahrzeugzulassungsstelle. Vier Sekunden später erschüttert eine gewaltige Detonation den historischen Marktplatz.
    7:54 Uhr: Das Straßenverkehrsamt Burgdorf ist nicht mehr. Aus rauchenden Trümmern befreien sich verwirrte Menschen ohne Hoffnung. Antragsteller, wie Du und ich, die nur mal ein Kraftfahrzeug anmelden wollten




  10. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    Was macht eine Frau morgens mit ihrem Arsch?
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    Schmiert ihm ein Butterbrot und schickt ihn ins Büro.


 

Ähnliche Themen

  1. Doppelscheinwerfer Touratech leuchtet in den Himmel
    Von Hessi James im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 19:56
  2. Bin ich im 7. BMW Himmel?
    Von kforkarl im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 18:27
  3. Himmel und Hölle, Der Film Teil 2.
    Von Mimoto im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 10:19
  4. eine Umweltzone die zum Himmel stinkt
    Von vau zwo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 07:26
  5. Total neu
    Von Lisbeth im Forum Neu hier?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.05.2008, 13:50