Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 72

Der Spion fährt mit

Erstellt von ta-rider, 27.06.2016, 18:42 Uhr · 71 Antworten · 4.951 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.623

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von assindia Beitrag anzeigen
    wenn man/frau keine Kinder will muss man auch nicht abstinent sein.
    Mit einem kleinen Überzieher oder einer Unterbindung habe ich ersteres SELBER im Griff,
    was ich bei einer Teilnahme bei Frazenheftchen etc SICHER nicht behaupten kann.


    Josef

  2. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.356

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    Genau, gar nicht anmelden.



    Zwischenfrage:

    WAS ist eigentlich sozial an den sogenannten sozialen Netzwerken ?



    Josef
    Das was nach A kommt.
    Foren wie dieses werden übrigens auch als soziales Netzwerk gezählt.

  3. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    Mit einem kleinen Überzieher oder einer Unterbindung habe ich ersteres SELBER im Griff,
    was ich bei einer Teilnahme bei Frazenheftchen etc SICHER nicht behaupten kann.


    Josef
    Allein schon Deine Verballhornung des Begriffes macht Dich nicht zu einem Experten - sorry - macht wenig Sinn mit DIR darüber zu diskutieren ......

  4. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.623

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von assindia Beitrag anzeigen
    macht Dich nicht zu einem Experten.
    Ein Experte reicht ja auch.

    Josef

  5. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    Ein Experte reicht ja auch.

    Josef
    Ja ja ......

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #16
    so ne Diskussion gabs hier schon -> Automatischer Notruf

    und damals gab ich schon zu bedenken, dass die Daten unrechtmäßig gesammelt und verarbeitet werden.

    siehe auch -> Datenschutz: Geheimfunk im Notruf |.ZEIT ONLINE

    Zitat Prof Lüdemann:
    In erster Linie dürften Autohersteller aber versuchen, ihre Kunden in einen Kosmos aus von ihnen kontrollierten Dienstleistungen einzubinden. Dann lassen sie sich, sobald die Daten dazu einen Anlass geben, zu den gewünschten Tankstellen, Werkstätten oder Parkplätzen lotsen – mit denen zuvor Provisionsvereinbarungen geschlossen wurden. Mitbekommen werden die Fahrer davon vermutlich nichts. Stattdessen könnten sie einen Teil ihrer Autonomie verlieren, wenn sich der Bordcomputer auf einmal nicht mehr nur an ihren Interessen orientiert, sondern an den wirtschaftlichen Zielen des Autoherstellers.
    Wer von 2015 an nach einem neuen Auto Ausschau hält, sollte nicht vergessen, dass sich das Auto nun auch für ihn interessiert.

    und wieder ein Bereich im Leben in dem man nicht Kunde, sondern die WARE ist.

  7. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    783

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von assindia Beitrag anzeigen
    Bei facebook habe ich es selbst in der Hand wie viel und wann ich welche Informationen preisgeben.
    Nein hast Du leider nicht oder nur dann eingeschränkt, wenn Du wirklich generell sehr, sehr wenig eigenes schreibst.
    anders formuliert:
    Bei einem extrem "Wenigposter" ist es ein klein bisschen schwerer Daten zu sammeln (bloß, der braucht m.M. irgendwie auch kein Facebook)

    Als Vielposter fällt man schon über einfachste Querabfragen in "Raster", über Eigenschaften, wie Anzahl der Worte, Verwendung bestimmter eher unüblicher Redewendungen, eingestellte Bilder, Likes, sogenannte Facebook Freunde. Damit können Namen bei Interesse mit simplen Suchmaschinen, dann Eigenschaften und Infos zugeordnet werden, die noch nicht mal aus eigener Tastatur stammen.

    Wie einfach das geht, kann ich Dir auch an meinem Beispiel zeigen. Mir sind seit Februar März 2016 alleine in diesem Forum mit Sicherheit 50 - 60 Leute aufgefallen, die ich nicht nur anonym aus einem anderen Forum nur an Ihren Beiträgen wiedererkenne oder sogar von Treffen teilweise persönlich kenne. Ich brauche dafür gar nicht mal gleiche Nicks oder Avatare (die übrigens sehr häufig von Eignern forenübergreifend verwendet werden), es reichen dann schon Kleinigkeiten aus, um bestätigen zu können, daß es wirklich derselbe Nutzer ist.

    Umgekehrt ist es genauso. Auch ohne mein lanjährig genutztes Avatar werden mich einige ohne meine gewohnten Erst- und Zweitnicks (der hier leider besetzt waren) diesem trotzdem zuordnen können.

    Natürlich bin ich mir der geringen Datensicherheit bewußt und das ich nur wenig daran ändern kann, aber mit der Nummer "isso" oder "ich hab ja nichts zu verbergen" einem Verhalten, was ich nicht möchte, dem auch noch so etwas wie Gewohnheitsrecht zu zu sprechen, ist nicht wirklich mein Ding.

  8. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Gerlinde Beitrag anzeigen
    Nein hast Du leider nicht oder nur dann eingeschränkt, wenn Du wirklich generell sehr, sehr wenig eigenes schreibst.
    anders formuliert:
    Bei einem extrem "Wenigposter" ist es ein klein bisschen schwerer Daten zu sammeln (bloß, der braucht m.M. irgendwie auch kein Facebook)

    Als Vielposter fällt man schon über einfachste Querabfragen in "Raster", über Eigenschaften, wie Anzahl der Worte, Verwendung bestimmter eher unüblicher Redewendungen, eingestellte Bilder, Likes, sogenannte Facebook Freunde. Damit können Namen bei Interesse mit simplen Suchmaschinen, dann Eigenschaften und Infos zugeordnet werden, die noch nicht mal aus eigener Tastatur stammen.

    Wie einfach das geht, kann ich Dir auch an meinem Beispiel zeigen. Mir sind seit Februar März 2016 alleine in diesem Forum mit Sicherheit 50 - 60 Leute aufgefallen, die ich nicht nur anonym aus einem anderen Forum nur an Ihren Beiträgen wiedererkenne oder sogar von Treffen teilweise persönlich kenne. Ich brauche dafür gar nicht mal gleiche Nicks oder Avatare (die übrigens sehr häufig von Eignern forenübergreifend verwendet werden), es reichen dann schon Kleinigkeiten aus, um bestätigen zu können, daß es wirklich derselbe Nutzer ist.

    Umgekehrt ist es genauso. Auch ohne mein lanjährig genutztes Avatar werden mich einige ohne meine gewohnten Erst- und Zweitnicks (der hier leider besetzt waren) diesem trotzdem zuordnen können.

    Natürlich bin ich mir der geringen Datensicherheit bewußt und das ich nur wenig daran ändern kann, aber mit der Nummer "isso" oder "ich hab ja nichts zu verbergen" einem Verhalten, was ich nicht möchte, dem auch noch so etwas wie Gewohnheitsrecht zu zu sprechen, ist nicht wirklich mein Ding.
    Also auf Facebook habe ich es selbst in der Hand. Was ich nicht veröffentliche erfährt niemand. Egal wie viel ich poste. Wenn ich in der Mittagspause poste, dass ich in Holland am Strand bin wäre, wenn es denn so wäre nicht schlau.

    Ich poste nur Informationen, die durch meinen Filter gehen. Zum Beispiel ganz wenig politische Statements (nur mal als Beispiel). Ich bin in nicht öffentlichen Gruppen. Auf meine Timeline kommen nur Dinge die ich vertreten kann - was mir nicht passt kann ich löschen - ich kann mir meine Freunde aussuchen und aussortieren.

    Ein technisches Gerät, egal ob Zigarettenautomat, Fernseher, Streaming Adapter, Heizungssteuerung oder Kfz das automatisch Daten sendet unterliegt nicht meiner Kontrolle. Und wenn diese Daten dann noch zusammen geführt werden - ja dann bist Du gläsern.

    Und wenn Du Dich in Foren anmeldest dann ist es doch eine Frage der Zeit und der Anzahl der Posts wann Dein "Klarname" bekannt wird, völlig normal für mich. Aber auch hier gilt - wenn ich das nicht möchte kann ich mich aus eigenem Antrieb schützen.

    Auf jeder Website werden Deine Cookies ausgelesen und Informationen automatisch gesammelt. Gegen das Sammeln ist sich schlecht wehren. Allerdings macht mir die Auswertung dieser Daten Sorge - große Sorge sogar.

  9. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    783

    Standard

    #19
    Ich bin ja in großen Teilen bei Dir.
    Du hast einen sehr schönen Goethe Spruch in jedem Deiner Beiträge als Abschluß und den wende ich halt konsequenter an.
    Der ist m. M. nicht nur auf die gläserne Welt der offensichtlich ohne Einverständnis des Fahrzeugführers übertragenen Fahrzeugprofildaten anwendbar, sondern leider auch auf sämtliche Netzwerke. Dort kann man sich mit einer Auswahl der eigenen Beiträge sicher Mühe geben, etwas weniger von sich zu geben, aber letztendlich hängt man auch unkontrollierbar irgendwo an den Beiträgen der anderen (die nicht ganz so konsequent denken) mit dran. Sei es mit einem (oder mehreren) eigenen vermeintlich harmlosen Like oder einer Zustimmung/Ablehnung, aber auch unkontrollierbar bei Likes/Zustimmungen anderer. Tritt soetwas gehäuft mit einer Person auf, die schon, ohne daß man es überhaupt weiß, aus welchen Gründen in einem Beobachtungsfokus steht, hat man den ersten Fuß in einem kriminellen/politischen Raster.
    Das hat es auch in den Anfang neunziger vor der modernen Datensammelwutzeit mit erstaunlichen Schlüßen schon gegeben. Der Unterschied war da nur, daß man morgens (eigentlich mittags) aufwachte und dann nette, durchaus freundliche Herren sich korrekt ausgewiesen haben und gesagt haben, daß jemand den man 10 Jahre nicht mehr gesehen hat, aus dem Gefängnis ausgebrochen wäre, ob man noch Kontakt hätte und wenn man etwas wüßte, dann bei einer angegeben Telefonnummer anrufen sollte.

  10. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #20
    Es geht mir darum, den Unterschied zwischen der automatischen, unkontrollierten Datenübermittlung und meiner manuellen Eingabe heraus zu stellen.

    Klar man sollte mit seinen "Likes" und Reaktionen auf Beiträgen auch vorsichtig sein.

    Wie gesagt auf Facebook kommt halt eben nicht jeder auf meine Freundesliste - und ich bin der Admin für meine Timeline.

    Wie diese Daten dann zusammengeführt und bewertet werden (könnten) unterliegt natürlich nicht mehr meiner Kontrolle. Allerdings sind meine FB Daten ein Mückenschiss gegen die Datenflut eines vernetzten Fahrzeuges, Fernsehers, etc. ....


    Ja der Goethe - datt war ein pfiffiges Kerlchen.


 
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hand aufs Herz.. Wer fährt mit der dicken ins Gelände?
    Von -PiPi- im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 17.07.2010, 11:18
  2. Talsperrentour im bergischen, wer fährt mit ?
    Von GS-Geronimo im Forum Treffen - Region West
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.10.2007, 17:21
  3. Der Schwabe wird mit 40 g´scheit
    Von Herzhase im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 08:49
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.02.2007, 20:01
  5. und.... noch ein neuer der GS fährt !
    Von 12erYellow im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2006, 19:35