Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 72

Der Spion fährt mit

Erstellt von ta-rider, 27.06.2016, 18:42 Uhr · 71 Antworten · 4.959 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    796

    Standard

    #41
    Spion fährt schon lange mit. Nach meiner Insiderinfo ist bei allen Neuwagen seit 2009 ein GPS-Sender verbaut worden. Irgendwo im Fahrzeug auf irgend einer Platine. Das Teil ist so groß wie eine Micro-SD-Karte .......
    Ob und wann da etwas eingesetzt wird weiß ich nicht. Vielleicht sind die Teile schon voll im Betrieb ...... wer weiß?

  2. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.046

    Standard

    #42
    Ich lese immer Missbrauch, Verrat usw. usf. Liegt das an unserer verdrehten Denkweise, dass wir nicht in der Lage sind nachzudenken, was man positives mit Daten machen kann?

    Wer schon einmal Menschen geführt hat, weiß wie wichtig es ist, möglichst viele Informationen zu haben, um positiv führen zu können? Mache es mal etwas kleiner, viele von uns haben Kinder. Setzt ihr eure Informationen / Daten, besonders die negativen, auch nur zu ihrem Nachteil ein?

    Wir sind in unserer Denkweise mittlerweile so verrottet, dass wir nur noch Verrat, Missgunst usw. usf. hinter allem vermuten. Ich kann euch Sauertöpfe einfach nicht mehr verstehen und ich will es auch gar nicht. Besonders die ganzen anmaßenden Umweltschützer gehören mit in diese Kategorie und immer mehr lassen sich davon infizieren. Sogenannte Umweltschützer haben mit den Datenschützern eines gemeinsam, sie haben das zweite Wort gleich und bemerken nicht, dass es weder für das eine noch für das andere einen Schutz gibt und gehören in der Mehrheit zu den destruktiven Menschen. Schaut sie euch mal genauer an, wenn sie uns ihre Nachrichten vermitteln, man sieht nur in ängstliche und verhärmte Gesichter. Warum ist das wohl so?


    Daten werden seit Beginn der Menschheit gesammelt und in jede Richtung angewandt und das schon Millionen von Jahren und plötzlich kommen wir daher und erregen uns, als stünde wieder einmal der Untergang der Welt bevor. Ach, für wann ist der nächste angekündigt? Für die nicht eingetretenen hatten wir zu wenig und falsche Daten.

    Aus einem verzagten Arsch kann kein fröhlicher Furz kommen.

    Und nun fürchtet euch mal weiter.

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von nordmann1 Beitrag anzeigen
    Ich lese immer Missbrauch, Verrat usw. usf. Liegt das an unserer verdrehten Denkweise, dass wir nicht in der Lage sind nachzudenken, was man positives mit Daten machen kann?
    Ja, kann man. Und man kann eben auch das Gegenteil damit machen. Menschen sind eben Menschen, im Guten wie im Schlechten. Und gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht. Das Problem der heutigen Datenflut ist doch, dass ich als derjenige, der wissentlich oder, viel häufiger, unwissentlich diese Daten liefert, keinerlei Einfluss mehr darauf habe. Und ich habe auch keinen Einfluss darauf, welcher Algorithmus, und Algorithmen irren nie und werden auch nie hinterfragt, mit diesen Daten mein Leben bestimmt und lenkt.
    Die Suche über Google ist doch schon ein abschreckendes Beispiel dafür. Aufgrund vorheriger Anfragen berechnet ein Algorithmus die Suchergebnisse, die angezeigt werden. Google meint natürlich, das sei ja nur zum besten seiner User, die damit schneller zielgerichtete Ergebnisse bekommen. In Wirklichkeit schränkt Google aber für den User das Internet schon ein und lenkt den User.

  4. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #44
    "Daten werden seit Beginn der Menschheit gesammelt und in jede Richtung angewandt und....."
    Ja das stimmt.
    Es scheint so, dass die deutsche Befindlichkeit gegenüber der Datensammlung eine der wenigen Gebiete sind, in denen aus der Geschichte gelernt wurde. Die Vorraussetzungen für den Massenmord an jüdischen Deutschen waren exakte Daten und eine wirkungsvolle Verwaltung, organisiert wie ein Industriekonzern.
    (Dies ist ein geschichtlicher Beitrag)

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von nordmann1 Beitrag anzeigen
    Daten werden seit Beginn der Menschheit gesammelt und in jede Richtung angewandt und das schon Millionen von Jahren und plötzlich kommen wir daher und erregen uns, als stünde wieder einmal der Untergang der Welt bevor.
    Aber noch nie wurden dermaßen viele Daten aus allen Lebensbereichen gesammelt und zielgerichtet verarbeitet und verknüpft.

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von jkmotorrad Beitrag anzeigen
    Ein Ammenmärchen. Recht und Gesetz kann und wird durch den Staat willkürlich gebrochen. Der Ankauf (!!!) von geklauten (Steuer-CD-)Daten ist das beste Beispiel. Das deren behördliche Nutzung dann sogar noch möglich ist, ist die Krönung.
    Und genau so würde es sich mit erhobenen Daten für Verkehrsbewegungen verhalten! Sind die Daten einmal da, werden sie auch missbraucht!
    Ein weiterer Beweis für die missbräuchliche Nutzung von vorhandener Technik ist u.a. die (herausgekommene) komplette Kennzeichenerfassung aller Fahrzeuge im Rennsteigtunnel. Eben nicht nur LKW´s zwecks Mauterhebung. Das ganze komplizierte System der Mauterfassung hätte ja gar nicht sein müssen, so aber gewinnt man viele schöne Daten von allen Leuten... aber das wird natürlich nicht gemacht- NEIN...
    Sorry, Jörg, aber deine juristischen Schlüsse sind fehlerhaft. Der Ankauf von Daten aus einem Nicht-EU-Land ist etwas anderes als die Verwendung von im Land erhobenen Daten.

    Aber deine Argumentation macht eins deutlich: Du traust dem Staat nicht und hältst ihn für verbrecherisch. Und um dem verbrecherischen Staat sein verbrecherisches Tun nach Möglichkeit zu erschweren, verzichtest du lieber auf technischen Fortschritt.

    Ich glaube, da tun sich bei uns beiden unverrückbare Standpunkte auf, die eine weitere Diskussion erübrigen. PS: Ich als einkommenssteuerpflichtiger, abhängig beschäftigter Angestellter finde es nicht weiter verwerflich, wenn die Finanzämter auch mal was tun, um die massenhafte Steuerhinterziehung über verbrecherische Finanzkonstruktionen zu ahnden, anstatt sich mit mir darüber zu streiten, wie meine (automatisch beigetriebenen) Beiträge zur Altersvorsorge versteuert werden müssen.

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von Werner-R80 Beitrag anzeigen
    Spion fährt schon lange mit. Nach meiner Insiderinfo ist bei allen Neuwagen seit 2009 ein GPS-Sender verbaut worden.
    Na, wenn das mal keine beinharte, glasklare Quelle ist, dann weiß ich auch nicht;-)

  8. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.046

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Aber noch nie wurden dermaßen viele Daten aus allen Lebensbereichen gesammelt und zielgerichtet verarbeitet und verknüpft.
    Und was ist per se so schlecht daran?

    Einen wichtigen Punkt habe ich noch vergessen. Wir nehmen uns zu wichtig und deshalb unsere ach so schützenswerten Daten auch. Wir tun immer so, als würden Menschen unsere Daten lesen und verwerten, nein, das machen Maschinen. Und was ist jetzt so schlecht daran, ich schau zB. bei Ebay nach einem bestimmten Teil und Amazon schickt beim Öffnen einer x-beliebigen Seite ihr Angebot? Verrat, die haben meine Daten gestohlen. Die ganze Hysterie kommt, weil aus allem ein Popanz gemacht wird, weil uns sonst langweilig ist.

    Oh Gott, die Daten werden uns alle dahinraffen.

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von nordmann1 Beitrag anzeigen
    Und was ist per se so schlecht daran?

    Einen wichtigen Punkt habe ich noch vergessen. Wir nehmen uns zu wichtig und deshalb unsere ach so schützenswerten Daten auch. Wir tun immer so, als würden Menschen unsere Daten lesen und verwerten, nein, das machen Maschinen. Und was ist jetzt so schlecht daran, ich schau zB. bei Ebay nach einem bestimmten Teil und Amazon schickt beim Öffnen einer x-beliebigen Seite ihr Angebot? Verrat, die haben meine Daten gestohlen. Die ganze Hysterie kommt, weil aus allem ein Popanz gemacht wird, weil uns sonst langweilig ist.

    Oh Gott, die Daten werden uns alle dahinraffen.
    Deine jubelnde Blauäugigkeit ist erschreckend. Aber sei nur weiter happy und glücklich, während Maschinen dir das Denken und die Selbständigkeit abnehmen. Manch einer ist ja mit so etwas leicht überfordert.

  10. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.046

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Deine jubelnde Blauäugigkeit ist erschreckend. Aber sei nur weiter happy und glücklich, während Maschinen dir das Denken und die Selbständigkeit abnehmen. Manch einer ist ja mit so etwas leicht überfordert.
    Und das kannst du ohne Daten beurteilen? Ich glücklich und du vor Angst verhärmt, glaube ich habe den besseren Part erwischt. Eine Bitte hätte ich aber, wenn du weiter für den Datenschutz kämpfst, bitte nicht für mich, ich komm alleine ganz gut zurecht.


 
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hand aufs Herz.. Wer fährt mit der dicken ins Gelände?
    Von -PiPi- im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 17.07.2010, 11:18
  2. Talsperrentour im bergischen, wer fährt mit ?
    Von GS-Geronimo im Forum Treffen - Region West
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.10.2007, 17:21
  3. Der Schwabe wird mit 40 g´scheit
    Von Herzhase im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 08:49
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.02.2007, 20:01
  5. und.... noch ein neuer der GS fährt !
    Von 12erYellow im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2006, 19:35