Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 72

Der Spion fährt mit

Erstellt von ta-rider, 27.06.2016, 18:42 Uhr · 71 Antworten · 4.950 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.386

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Mann, da bin ich aber schwerstens beeindruckt
    Es wundert mich nicht, dass du dich vor Ausspähung fürchtest, so vorhersehbar, wie du dich hier immer aufführst...

    @brummel

    Die Themen, wegen derer sich der Unaussprechliche den Zorn vieler Leute in diesem Forum zugezogen hat, sind klar umrissen. Er müsste auch genau wissen, welche das sind.

  2. Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    174

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von Werner-R80 Beitrag anzeigen
    das sind Sender ..... weil diese Daten senden können. Wo sich zum Beispiel dein Fahrzeug befindet usw.
    Wie schon gesagt ..... ob diese in Betrieb sind oder nicht ..... keine Ahnung. Auf alle Fälle hatte diese Firma den Auftrag diese Teile herzustellen.
    Du weichst der Frage aus. Wenn das angeblich seit 2009 in jedem Neuwagen eingebaut ist, dann müssen das Millionen von den Teilen sein. Also nochmal: wie heißt die Firma?

  3. Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    174

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von nordmann1 Beitrag anzeigen
    Ich lese immer Missbrauch, Verrat usw. usf. Liegt das an unserer verdrehten Denkweise, dass wir nicht in der Lage sind nachzudenken, was man positives mit Daten machen kann?
    Natürlich kann man auch positives mit Daten machen. Aber eben auch viel negatives. Und das Vertrauen, dass nur positives mit meinen Daten gemacht wird habe ich absolut nicht.

    Zitat Zitat von nordmann1 Beitrag anzeigen
    Mache es mal etwas kleiner, viele von uns haben Kinder. Setzt ihr eure Informationen / Daten, besonders die negativen, auch nur zu ihrem Nachteil ein?
    Das ist das allerbeste Beispiel FÜR einen guten Datenschutz. Da gab es vor ein paar Wochen doch mal eine Anzeige einer Polizei, sinngemäß "liebe Eltern, hört auf Bilder von euren Kindern bei Facebook zu posten". Was vielleicht auf den ersten Blick harmlose Bilder von Kleinkindern im späteren Leben dieser Kinder anrichten können, soweit denken eben viele Eltern nicht.

    Zitat Zitat von nordmann1 Beitrag anzeigen
    Daten werden seit Beginn der Menschheit gesammelt und in jede Richtung angewandt und das schon Millionen von Jahren und plötzlich kommen wir daher und erregen uns, als stünde wieder einmal der Untergang der Welt bevor. Ach, für wann ist der nächste angekündigt? Für die nicht eingetretenen hatten wir zu wenig und falsche Daten.
    Nachdem die Menschheit erst seit ca. 200.000 Jahren existiert (Kreationisten glauben sogar nur wenige tausend Jahre) stimmt das natürlich nicht. Und wenn man mal so 20 Jahre zurückblickt, da hat es die Möglichkeiten, die es heute zum Erfassen und Verarbeiten von Daten gibt bei weitem noch nicht gegeben. Also ist die Aussage "das wurde schon immer so gemacht" absolut nicht zutreffend denn es wurde eben NICHT so gemacht.

  4. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #64
    Karl-Heinz, das mit den Kinderbildern hat, galube ich, eher einen unappetitlichen Grund. Oder.

    Im übrigen sollen die Niederländer,bzw. deren Polizei, es gewesen sein, welche das Angebot von TomTom angenommen haben. Da ging es um das Wissen, welche Strecken von wievielen Fahrern genommen werde. Um dann von Seiten der Polizei zu entscheiden, wo es sich lohnt Geschwindigkeitskontrollen einzuführen. Die der BRD sollen abgelehnt haben.

    Was die Ablehnung moderner Technik durch uns, die Alten, angeht. Kann es sein, das wir wissen, oder zu wissen glauben, das man nicht jede neue Technik braucht?

    Nehmt doch mal das Auto-Auto. Egal wie toll man das finden kann. Alleine die simple Frage, wie den das vollständig selbstfahrende Kfz entscheiden soll, überfahre ich die drei Fußgänger oder setze ich zur Rettung dieser, mich selbst gegen die Wand und töte damit sehr wahrscheinlich meinen "Fahrer".

    Und nur weil ich kein Motorrad fahren möchte, bei dem ich mich jedes Mal für einen "Fahrmodus" entscheiden muß, nur weil die Hersteller keine fahrbare 200PS Maschine bauen können, gehöre ich zu den die neuen Techniken ablehnenden Alten? Nur weil ich mich beim Einkaufen, Lebensmittel, gerne spontan entscheide, statt das meinem Kühlschrank zu überlassen. Zu Senil für neue Technik?

    Weil ich durch Lebenserfahrung weiß, daß das "smarte Haus" schneller Probleme mit seiner veraltenden Technik bekommen wird, als ich es updaten. Technick verachtender Rentner. . .

    Das ist so doof, da fällt mir niGS mehr zu ein.

  5. Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    174

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Karl-Heinz, das mit den Kinderbildern hat, galube ich, eher einen unappetitlichen Grund. Oder.

    Das ist sicher auch ein Grund. Tatsache ist aber auch, dass heutige Personaler die Bewerber im Internet abprüfen. Da kann ein entsprechendes altes Kinderbild schon mal einen Ausbildungsplatz kosten. Ein falscher Vorname (z.B. Kevin) übrigens auch. Aber das gehört hier nicht hin.

    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Im übrigen sollen die Niederländer,bzw. deren Polizei, es gewesen sein, welche das Angebot von TomTom angenommen haben. Da ging es um das Wissen, welche Strecken von wievielen Fahrern genommen werde. Um dann von Seiten der Polizei zu entscheiden, wo es sich lohnt Geschwindigkeitskontrollen einzuführen. Die der BRD sollen abgelehnt haben.

    Eben, so weit sind wir anscheinend schon. Man hat ein TomTom Navi und benutzt deren eigene Verkehrsinformationen die über Internet verbreitet werden. Wer jetzt als selbstverständlich annimmt, dass die schon nichts verwerfliches mit den Fahrdaten machen wird offensichtlich eines besseren belehrt. Hat man ein Garmin Navi mit TMC(pro) geht das eben nicht, da die Daten erst gar nicht erfasst werden können. Also, auf den Datenschutz pfeifen oder doch lieber kein TomTom kaufen?

    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Nehmt doch mal das Auto-Auto. Egal wie toll man das finden kann. Alleine die simple Frage, wie den das vollständig selbstfahrende Kfz entscheiden soll, überfahre ich die drei Fußgänger oder setze ich zur Rettung dieser, mich selbst gegen die Wand und töte damit sehr wahrscheinlich meinen "Fahrer".

    Ich finde
    ein schlechtes Beispiel. Kämst Du als Selbstfahrer in die gleiche Situation musst du dich ja auch entscheiden. Und ich würde vermuten du würdest die "ich überlebe und fahre lieber 3 Leute tot" Option nehmen. Schon ganz instinktiv. Probleme mit Roboterautos sind dann interessant, wenn sie eine Situation falsch einschätzen und dann falsch reagieren. In Deinem Bespiel ist jede Reaktion "falsch". Die Schwiegermutter meiner Schwester, sie war in der Stadt zu Fuß auf dem Bürgersteig unterwegs, ist vor ein paar Wochen von einer 80 jährigen Autofahrerin totgefahren worden. Die Verhandlung war noch nicht, aber vermutliche Ursache Bedienungsfehler/falsche Reaktion darauf. Mit einem Roboterauto wäre das mit ziemlicher Sicherheit nicht passiert.

  6. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #66
    Nein. Genau die Problemstellung wird man beim Roboterauto beachten müssen. Das was der Frau passiert ist, ist kein vergleichbares Problem. . .

  7. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    912

    Standard

    #67
    Ich habe mal auf einer Tagung eines bekannten Hard und Software Herstellers gearbeitet.

    Ganz interessant was heute so alles geht und auch passiert.

    Es werden zB für Verkehrsleitsysteme Daten von Handys "anonymisiert" in Echtzeit weitergegeben, so sehen die Verkehrsplaner wo Stau ist bzw Verzögerungen und wie dicht das ist in Echtzeit.
    Die können darauf reagieren.

    Passiert in vielen großen Städten vieler Länder.
    Vor Allem viel in USA, Asien ( China, japan usw ) und auch Europäischen Ländern.

    Daren kommen zB von Nokia, hab vergessen wer da sonst noch mitmacht, aber es sind mehrere.

    Ebenso ist es überhaupt kein Problem, mit Gesichtserkennungssoftware und öffentlichen Kameras ein Bewegungsprofil einer Person zu erstellen, ohne das diese ein handy oder sonstwas mit haben muß.

    Der Kongress war vor ca 3 Jahren, inzwischen geht da mehr.

    Und Daten werden nicht nur von den Guten gesammelt, sonst hätten wir auch keine Hacker und keinen Spam.

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.386

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von KarliP Beitrag anzeigen
    Natürlich kann man auch positives mit Daten machen. Aber eben auch viel negatives. Und das Vertrauen, dass nur positives mit meinen Daten gemacht wird habe ich absolut nicht.
    Das eint dich mit 68% aller Bundesbürger. Laut einer Umfrage des Deutschen Instituts für Internetsicherheit haben so viele Bedenken, dass umfassender Datenschutz im Netz möglich sei. Allerdings sagen 72%, dass das Netz viel mehr Chancen als Risiken bietet.

    Wenn ich Diskussionen wie die hier verfolge, dann glaube ich manchmal, hier sind die restlichen 28 Prozent versammelt;-)


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  9. Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    790

    Standard

    #69
    Zitat Zitat von KarliP Beitrag anzeigen
    Du weichst der Frage aus. Wenn das angeblich seit 2009 in jedem Neuwagen eingebaut ist, dann müssen das Millionen von den Teilen sein. Also nochmal: wie heißt die Firma?
    Ich weiche der Frage nicht aus ....... ich sag nur nicht welche Firma den Auftrag hatte. Das muss dir genügen.

  10. Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    174

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von Werner-R80 Beitrag anzeigen
    Ich weiche der Frage nicht aus ....... ich sag nur nicht welche Firma den Auftrag hatte. Das muss dir genügen.
    Ganz ehrlich: nein, das genügt eigentlich nicht. Zuerst Behauptungen, die an Verschwörungstheorien grenzen, in den Raum stellen und dann nicht mit Tatsachen aufwarten. Das ist, höflich ausgedrückt, unbefriedigend. Ich würde dann Deine Behauptung in den Bereich "Sagen und Märchen" stellen. Sorry, aber so kommen Gerüchte in Umlauf die vermutlich jedweder Grundlage entbehren.
    Ich könnte mir vorstellen, dass es sich bei der besagten Technik um das neue eCall System handelt, das ab 31.3.2018 in jedem Neuwagen eingebaut sein muß. Dann könnte besagte Firma z.B. Continental AG, Magneti Marelli, Peiker oder novero sein.


 
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hand aufs Herz.. Wer fährt mit der dicken ins Gelände?
    Von -PiPi- im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 17.07.2010, 11:18
  2. Talsperrentour im bergischen, wer fährt mit ?
    Von GS-Geronimo im Forum Treffen - Region West
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.10.2007, 17:21
  3. Der Schwabe wird mit 40 g´scheit
    Von Herzhase im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 08:49
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.02.2007, 20:01
  5. und.... noch ein neuer der GS fährt !
    Von 12erYellow im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2006, 19:35