Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Der Thread zum Bücherlesen!

Erstellt von Stobbi, 14.01.2009, 16:51 Uhr · 29 Antworten · 3.162 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    2.662

    Standard Ostern ist grad vorbei

    #21
    und über Jesus wurde viel geschrieben - auch schon in der Bibel.

    Aber was hat der denn getrieben bis er fast 40 Jahre alt war?

    Die Antwort darauf habe ich vor Ostern erst erfahren aus dem Buch:
    Die Bibel nach Biff
    von Christopher Moore


    lustig, lehrreich (wenn man`s glaubt) witzig.....


    Als Fan von Dr. House
    habe ich gelesen:

    "Bockmist" von Hugh Laurie (der im TV den Dr. House gibt)

    ein Krimi um Drogen - und Waffenhandel.
    Gnadenlotz witziger, britischer Humor - für alle Fans von Stephen Fry oder Douglas Adams, und natülich Dr. House.
    "Aberwitzige Parodie auf den Spionageroman" Vanity Fair


    Eher was für die Damen hier:

    Mieses Charma von David Safier Superfrau wird mehrfach wiedergeboren als Ameise u.a. fand ich jetzt nicht den Reisser, aber meine Frau hat gelacht und gelacht..... versteh`einer die Weiber...

  2. Registriert seit
    12.11.2006
    Beiträge
    832

    Standard

    #22
    Cryptonomicon von Neal Stephenson. Grenzgenial. Ein grundsaetzliches Verstaendnis hoeherer Mathematik und/oder Kryptographie ist beim lesen allerdings hilfreich.

    mfg tweise

  3. beak Gast

    Standard

    #23
    Hab gestern einen Buchtipp gesehen über den ich doch sehr schmunzeln mußte :

    Michal Viewegh - Engel des letzten Tages

    Werde Morgen losziehen um mir diese Lektüre zu besorgen.

  4. Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    1.298

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Luzus Beitrag anzeigen
    als mopped-fahrer sag ich nur: ted simon, "jupiters fahrt" - was sonst!?
    die fortsetzung "jupiters träume" liegt schon auf´m nachttisch; hab nur leider wg. übersiedlung momentan lesepause
    und dann die "entdeckung der langsamkeit" von sten nadolny - tut gut in diesen zeiten.
    ach ja: hallo gerda; wir zieh´n in´s schöne Baden
    ich hab die Bücher auch gelesen, kann sie aber nicht empfehlen gute Story, sehr schlecht - langweilig geschrieben

  5. beak Gast

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von vau zwo Beitrag anzeigen
    ich hab die Bücher auch gelesen, kann sie aber nicht empfehlen gute Story, sehr schlecht - langweilig geschrieben
    Moin Udo,
    ich hab nur das Zweite gelesen und ich kann mich Dir nur anschließen. Hier war ziemlich schnell die Luft raus.
    Schönen Sonntag noch!!!

  6. Registriert seit
    07.10.2009
    Beiträge
    238

    Standard

    #26
    Hallo,

    interessante Bücher sind auch:

    FALSCHER ENGEL-Mein Höllentrip als Undercover-Agent bei den Hells Angels

    und

    Exportschlager Tod: Deutsche Söldner als Handlanger des Krieges


    Die habe ich in letzter Zeit gelesen.

    Schönen Sonnatg noch

    Micha

  7. beak Gast

    Standard

    #27
    Tee mit dem Teufel. Als deutscher Militärarzt in Afghanistan von Reinhard Erös.
    Reinhard Erös, ein sehr beeindruckender Mensch, der mir aus der Seele spricht, wenn er behauptet, dass Krieg keine Lösung ist! Er war Arzt bei der Bundeswehr, jetzt baut er Schulen in Afghanistan.

  8. dave2006 Gast

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    Tee mit dem Teufel. Als deutscher Militärarzt in Afghanistan von Reinhard Erös.
    Reinhard Erös, ein sehr beeindruckender Mensch, der mir aus der Seele spricht, wenn er behauptet, dass Krieg keine Lösung ist! Er war Arzt bei der Bundeswehr, jetzt baut er Schulen in Afghanistan.

    Jawohl der Erlös ist eine beeindruckende Persönlichkeit. Ich durfte ihm schon die Hand schütteln in Kabul. Wo wir gerade bei dem Thema sind : "Der Drachenläufer"
    Ich habe den Autor leider gerade nicht parat, aber es geht um eine Kindheit in Afghanistan... Packend geschrieben.

  9. beak Gast

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von dave2006 Beitrag anzeigen
    Jawohl der Erlös ist eine beeindruckende Persönlichkeit. Ich durfte ihm schon die Hand schütteln in Kabul. Wo wir gerade bei dem Thema sind : "Der Drachenläufer"
    Ich habe den Autor leider gerade nicht parat, aber es geht um eine Kindheit in Afghanistan... Packend geschrieben.
    Wenn´s morgen klappt, werd ich Hr. Dr. Erös persönlich erleben dürfen. Er hält hier in SR einen Vortrag.

    Eine weitere Empfehlung zum Lesen, bzw. Hören:
    Pater Anselm Grün: "Das Buch der Lebenskunst" (ich hab´s als Hörbuch)
    Sehr beeindruckende Weisheiten und Denkanstöße (auch für Nichtgläubige, Nichtchristen usw.)!

  10. Lisbeth Gast

    Standard

    #30
    ich hab vor einer weile ein geniales buch gelesen: hundsköpfe von morten ramsland.

    ich kann es euch nur wärmstens empfehlen:
    "Im Klappentext steht, Hundsköpfe sei ein Kracher. Grob und amüsant, mutig, unterhaltsam und tiefsinnig. Dem kann nur zugestimmt werden. Uns wird eine Familiengeschichte ohne Pathos, eher distanziert als emotional und streng chronologisch erzählt. Die Schauplätze sind Dänemark und Norwegen, fast immer an der Küste. Man kann mit den Figuren nur eines machen, sie in sein Herz schließen: Segelohr, Appelkopp, Raffzahn oder die Großmutter, die nicht aufhört von einem Leben wie aus einem Arztroman zu träumen. Die einzelnen Geschichten können einen einmal zum Lachen, ein anderes mal fast zum Weinen bringen - manchmal beides gleichzeitig. Dem Klappentexter ist nur zuzustimmen: Hundsköpfe ist ein Kracher."


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Längster Thread
    Von Fiveace im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 15:45