Seite 4 von 20 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 193

der troJaner von frau meRKel und konsorten

Erstellt von monopod, 08.10.2011, 23:30 Uhr · 192 Antworten · 9.503 Aufrufe

  1. Pouakai Gast

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Bei soviel verfassungswidriger Legeslative wie die Regierungen ausgeworfen haben, müsste man mal den Bundesverfassungsschutz fragen, ob nicht CDU/CSU, FDP, SPD und Grüne unter Beobachtung gehören.
    Da kann ich Dich beruhigen, dass wird nicht so schnell passieren. Die Stelle des Amtsleiter wird politisch besetzt. Du glaubst doch nicht, dass z.B. die Präsidentin des Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg - Frau Bube - , die übrigens auf Betreiben der FDP dieses Amt bekommen hat, eine Beobachtung der FDP oder CDU veranlassen wird.

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Oder generell die Zahl der Hausdurchsuchungen in Deutschland die hinterher für als unverhältnismässig (und damit rechtswidrig) anerkannt werden ist enorm.
    einfach so in den Raum gestellt, ist diese Ausage wertlos und vor allem unrichtig.
    Vor allem wenn man bedenkt, wieviele Durchsuchungen es gibt. Auch diese müssen, außer bei "Gefahr im Verzug" von einem Richter angeordnet werden.


    Wenn man sich mit der Thematik "verantwortungsvoller Umgang mit Machtpositionen in öffentlichen Einrichtungen" mal eine Weile beschäftigt hat, wird erschreckend schnell klar wie gross die Zahl derer ist die keinerlei Rücksicht auf verfassungsrechtliche Gegebenheiten nehmen.auch eine Ausage, die ohne Zahlen jeglicher Grundlage entbehrt, aber einmal genannt im Raum stehenbleibt

    Da muss ich nichts unterstellen, es wird sich irgendein Polizist (vermutlich ein Funktionär im mittleren Führungsbereich)was ist auf Polizeiebene ein Funktionär im mittleren Führungsbereich? ist dir die Hierarchie und die Selbstkontrolle innerhalb der Polizei geläufig? finden, der einen Fall "zeitnah" mit einem "positiven Resultat" abschliessen möchte.
    ich hoffe doch, dass jeder Polizist in D an einem möglichst raschen Erfolg seiner Arbeit interessiert ist, ihm dabei persönliche Interessen zu unterstellen.... Und genau die Funktionen die das BVerfG als unzulässig betrachtet dafür nutzen wird.
    So sicher wie das "Amen" in der Kirche.
    Diese Aussage sind viel zu allgemein gehalten, um irgendeinem Beweiswert zu unterliegen. Ich möchte nicht ausschließen, dass es im Einzelfall sicher auch Ungereimtheiten und sogar rechtswidriges Handeln gibt, nur (auch hier ist D weltweit ganz vorne) in keinem andern Land der Welt hast du nachträglich soviel Möglichkeiten die Rechtmäßigkeit zu überprüfen.

  3. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Was andere sagen:

    Udo Vetter (den dürfte ja jeder kennen der sich mit Internet- und Immaterialgüterrecht beschäftigt):
    http://www.lawblog.de/index.php/arch...undestrojaner/
    hihi, jetzt bin ich grad erschrocken... Bildungslücke??
    Den Udo Vetter den ich kenne, der hat damit nichts zu tun...
    http://www.vetter-pharma.com/

  4. dave2006 Gast

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    Den deutschen Behörden hier gleich Beweißverfälchungen und Verdachtskonstrukte zu unterstellen, halte ich auch für übertrieben. Das laut CCC auch Leute außerhalb der Behörden Zugriff auf die Daten und die Möglichkeit der Einflußnahme haben, beunruhigt mich da mehr!

    Frag Dich mal wieviel Vertreter der Wirtschaft in den Bundesministerien an Gesetzen und Verordnungen mitwirken.
    Natürlich völlig frei von jeglichen Interessenkonflikten.

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von dave2006 Beitrag anzeigen
    Frag Dich mal wieviel Vertreter der Wirtschaft in den Bundesministerien an Gesetzen und Verordnungen mitwirken.
    Natürlich völlig frei von jeglichen Interessenkonflikten.
    das sagt doch keiner, auch Lobbyarbeit genannt.
    Nur die grundsätzliche Unterstellung dass von Strafverfolgungsbehörden Beweise gemacht würden und Computer manipuliert um Personen zu kriminalisieren ist in meinen Augen völlig überzogen.

    Wo diese Lobbyarbeit am augenscheinlichsten wird im Moment, ist die Krise in Griechenland.
    Warum wird denn von den Politikern gebetsmühlenartig wiederholt, GR nicht pleitegehen lassen zu können? richtig, weil soviel Großbanken ihr Geld da reingesteckt haben.
    und sollte es sich doch nicht mehr vermeiden lassen, wird wieder mal der Steuerzahlen zur Rettung der Großbanken zur Kasse gebeten.
    Das ist viel mehr etwas wovor man Angst haben sollte, dass Großkonzerne die Macht besitzen, ihre Verluste zu sozialisieren und ihre Gewinne aber weiterhin zu kapitalisieren.

  6. Pouakai Gast

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Diese Aussage sind viel zu allgemein gehalten, um irgendeinem Beweiswert zu unterliegen. Ich möchte nicht ausschließen, dass es im Einzelfall sicher auch Ungereimtheiten und sogar rechtswidriges Handeln gibt, nur (auch hier ist D weltweit ganz vorne) in keinem andern Land der Welt hast du nachträglich soviel Möglichkeiten die Rechtmäßigkeit zu überprüfen.
    Für einen Einzelfall ist das aber recht viel..
    http://www.heise.de/ct/artikel/Abhoe...ft-288858.html

    Oder:
    Wie sieht es mit Telefonüberwachungen aus?
    Dirk Schatz: Auch hier ist die Zahl der Maßnahmen in den letzten Jahren stark gestiegen. Daher ist auch hier die Frage, ob die Verhältnismäßigkeit im Einzelfall gewahrt wird. Das wage ich aber leider zu bezweifeln. Eine Universitätsstudie aus dem Jahr 2003 zeigt, dass drei Viertel aller Abhörmaßnahmen nicht den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Auf dem Land entscheiden teilweise Familienrichter, die seit Jahren nur Zivilrecht gemacht haben, über Telefonüberwachungsmaßnahmen. Da muss stark nachgebessert werden.
    Quelle: http://www.heise.de/tp/artikel/32/32035/1.html

    Gut, es sind keine Hausdurchsuchungen, aber ich erinnere mich auch da mal auf Zahlen gestoßen zu sein, die nicht gerade vertrauenerweckend sind. Dort gibt es nämlich das selbe Problem mit den Richtern die solche Durchsuchungen genehmigen ohne das Fachwissen zu haben. Auch wird dies zum Teil von der Polizei gezielt ausgenutzt. Der schwarze Peter hat ja dann der Richter.
    Mal schauen ob da noch was finde...

  7. dave2006 Gast

    Standard

    #37
    Also wenn ich Firmen an der Gestzgebung mitschreiben lasse, ist der Weg zur Strafverfolgung nicht weit.
    Siehe Urheberrecht und diesen sehr seltsamen Vorschlag des Hr. Kauder zur Trennung vom Internet ala Frankreich. Seltsamerweise hatte dann Hr Kauder ebenfalls Bilder auf seiner Homepage, für die er nicht die Rechte hatte.

    Werden Daten gesammelt, wecken sie sehr schnell irgendwelche Begehrlichkeiten.
    Vorratsdaten und Urheberrecht und Vorratsdaten.
    Mautdaten und Strafverfolgung

    Übrigens arbeite ich für den Staat, trotzdem bin ich dafür ihm sehr genau auf die Finger zu schauen und damit auch mir.

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #38
    @Pouakai
    die von dir verlinkten Sachen sind zum Teil aus den Jahren 1998 bis 2003. Das ist gerade im Hinblick auf die Auswertungen von Telekommunikationsdaten ein nicht mehr aussagekräftiger Zeitraum.

    und natürlich hat sich die Zahl der Auswertungen erhöht, gleichsam mit der Zahl der Handy und PC-Nutzer.
    Gerade im Bereich der T-komauswertung haben die größten Sprünge innerhalb der letzten 4-5 Jahre stattgefunden.
    Dass gut 60% der Überwachungen zu einem mittel- oder unmittelbaren Erfolg führen, spricht für sich, denke ich.

    Davon abgesehen, haben fast alle die über diese Art der Auswertung sprechen, absolut keinen Schimmer, wie das in der Praxis tatsächlich aussieht und welche Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

    Ob es auf Richterseite wirklich nötig ist, jedes technische Detail zu kennen, wenn man die Rechtmäßigkeit einer bestimmten Maßnahme prüfen soll, lasse ich mal dahingestellt.
    Wer unterstellt, dass die Polizei Unwissen bei Richtern ausnützt, kennt auch hier die hierarchischen Verhältnisse nicht.

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #39
    im übrigen ist in dem Heiselink schon die Überschrift nicht nur ungenau, sondern schlicht falsch.
    Telekommunikationsdatenüberwachung ist nicht Abhören.

  10. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #40
    Wieder nur eine NUmmer aus dem Hut der Politiker um

    - das Volk in Sicherheit zu wiegen

    - und das Volk besser bespitzeln zu können.

    So ein Trojaner steht gegen eine freiheitlich, demokratische Grundordnung und ist auch nur in Deutschland möglich.

    In anderen Ländern würde das Volk reagieren und die Politiker in Sch... baden, hier passiert wie üblich nix.

    Fazit: Der Deutsche muss noch mehr von der Politik gegängelt und verarscht werden, denn er hat es sich durch seine Teilnahmslosigkeit redlich verdient!!!


 
Seite 4 von 20 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 12.12.2011, 14:20
  2. Nachmittagsrunde Zillertal und Konsorten
    Von saeger im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.07.2011, 16:51
  3. Pflege Alukoffer Zega und Konsorten
    Von superhorsti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.02.2010, 19:33
  4. Aufpassen, Trojaner sind überall
    Von Chefe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 11:55
  5. TomTom- Navis mit Trojaner ausgeliefert
    Von hgb57 im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2007, 22:12