Seite 42 von 289 ErsteErste ... 3240414243445292142 ... LetzteLetzte
Ergebnis 411 bis 420 von 2885

An die Bayovaren

Erstellt von Moni70, 30.10.2007, 20:03 Uhr · 2.884 Antworten · 130.825 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Standard

    Zitat Zitat von HvG Beitrag anzeigen
    He du,

    sollen wir den Sonntag nochmal einplanen, da sagen sie doch glatte 4 Grad voraus.
    mei....des is ja a Traumtemparatur....net mollig aber au kein Minus ...i meld mi dann... ob es klappa könnt...

  2. Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    1.746

    Standard

    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    Hi Gerdal,

    Du kriagst des ois hi! Du bis ja a Kämpfernatur!

    G´frei mi scho a´s Foto!

    I schreib moang a bißerl mehra, hob heid mid meim "Groß`n" a furchtbare Scheiße dalebt. I bin fix und foxi. I schreib das moang.

    LG

    Gabi
    Hi du,

    sicha kriag i des hi .... is ois nur a Frage des "wie" hihi, des reimt se.

    Hmm klingt ned guat. Schreib ma's in a Mail. Am besten in die Firma (muasst hoid wortn bis'd vo mir mei heit mei Addi host)

    lg
    gerda

  3. beak Gast

    Standard

    Wünsch Eich olle, a harmonisches Weihnachtsfest und a ganz a guads neis Jo! Olle Eire Wünsch soin nächst´s Jo in Erfüllung geh!

    Meid mi ob, weil i nächste Wocha Urlaub hob und an Anschluß füas Intanet dahoam east nächst´s Jo kriag. Machtses guad, owa net z´oft!

    LG

    Gabi

  4. beak Gast

    Standard

    Griaß Eich Mädels, servus Buama,

    hob no an Blädsinn füa Eich g´fundn (do brauch i go net lang suacha) . Außadem mächt i Eich zoang, dass i a a Multikulti bin

    When the snow falls wunderbar
    And the children happy are,
    When the Glatteis on the street,
    And we all a Glühwein need,
    Then you know, es ist soweit:
    She is here, the Weihnachtszeit
    Every Parkhaus ist besetzt,
    Weil die people fahren jetzt
    All to Kaufhof, Mediamarkt,
    Kriegen nearly Herzinfarkt.
    Shopping hirnverbrannte things
    And the Christmasglocke rings.

    Merry Christmas, merry Christmas,
    Hear the music, see the lights,
    Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
    Merry Christmas allerseits...

    Mother in the kitchen bakes
    Schoko-, Nuss- and Mandelkeks
    Daddy in the Nebenraum
    Schmucks a Riesen-Weihnachtsbaum
    He is hanging auf the balls,
    Then he from the Leiter falls...

    Finally the Kinderlein
    To the Zimmer kommen rein
    And es sings the family
    Schauerlich: "Oh, Chistmastree!"
    And then jeder in the house
    Is packing die Geschenke aus.

    Merry Christmas, merry Christmas,
    Hear the music, see the lights,
    Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
    Merry Christmas allerseits...

    Mama finds unter the Tanne
    Eine brandnew Teflon-Pfanne,
    Papa gets a Schlips and Socken,
    Everybody does frohlocken.
    President speaks in TV,
    All around is Harmonie,

    Bis mother in the kitchen runs:
    Im Ofen burns the Weihnachtsgans.
    And so comes die Feuerwehr
    With Tatu, tata daher,
    And they bring a long, long Schlauch
    And a long, long Leiter auch.
    And they schrei - "Wasser marsch!",
    Christmas is - now im - Eimer...

    Merry Christmas, merry Christmas,
    Hear the music, see the lights,
    Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
    Merry Christmas allerseits!

  5. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Standard

    Madls und Junx.....ich wünsch Euch auch schöne Weihnachten.....und freue mich, wenn Ihr es Euch gut gehen lasst

  6. Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    401

    Lächeln frohes weihnachtsfest

    Zitat Zitat von Moni70 Beitrag anzeigen
    .... ich leeeees den Dialekt soooooooo gern
    Eine bayerische Adventsgeschichte

    I woass net, ob dö G'schicht ihr kennt,
    sie hat sich ab'gspielt im Advent.
    I les euch vor, weils mir fallt ei,
    d'Leut sog'n, dös soll wahr g'wen sein.

    Da is a alts Muatterl gwesen,
    alloa in ihra Stub'n drinn gsessn,
    und hat sich so Gedank'n g'macht
    was s'Christkind früher ihr hat bracht.
    Ja ja, hat's gsagt, dös war'n no Zeit'n
    da kunnt ma allerhand bestreit'n
    jetzt bin i arm und alt dazua
    und hab a kaum zum Essen gnua.

    Wia's so da sitzt und überlegt,
    hat sie sich einen Plan ausgheckt.
    S'Christkind beschenkt doch alle Leit,
    jedes Jahr zur Weihnachtszeit,
    wia war's, wenn i eam schreib'n tät,
    daß i a große Bitt no hätt.

    Vielleicht macht's mir no de Freid,
    grad heuer in der Weihnachtszeit.
    Sie holt sich Bleistift und Papier
    aus der Schublad schnell herfür.
    Setzt sich an den Tisch sodann
    und fangt wia folgt zu schreiben an:

    Liebes Christkind, schreibt's mit'm Stift
    auf das Papier als Überschrift.
    Du bist allmächtig und sehr stark,
    schick mir doch bitte 100 Mark!
    Erfüll die Bitte einer Armen,
    i wünsch an Mantel mir, an warmen.
    Wann i dös Geld hätt, war dös schee,
    kannt i zum Mantel kaufa geh.


    I brauch'n wirklich schon sehr bald,
    denn drauss'n ist es bitterkalt.
    Hochachtungsvoll hat sie zuletzt
    vor ihrem Namen druntergesetzt.

    Den Briefumschlag hat's ungeniert
    an das Christkind adressiert.

    Den Absender auf d'andere Seit,
    dös war von großer Wichtigkeit.
    Sie tuat den Brieaf in Umschlag nei
    und is zum Kast'n grennt a glei.
    Nachdem dös alles war gescheh'n,
    sah man sie froh nach Hause gehn.

    Der Postler von dem Postamt acht
    hat koane schlechten Augen g'macht.
    So momentan is baff er g'wen,
    wia er den Brieaf ans Christkind g'segn.
    Des is eam ja no nia passiert,
    a Brieaf an's Christkind adressiert.
    Er hat sehr lange nachgedacht
    und dann den Umschlag aufgemacht.
    Als er den Inhalt überblickt,
    den Brieaf er an's Finanzamt schickt.

    Der Beamte von dera Stell
    Öffnet den Brieaf sehr schnell.
    Nachdem dös Schreib'n er durchgeles'n
    war der Fall ihm klar gewes'n:

    Man muaß ihr helfn, des is g'wiß,
    schon deshalb, weil bald Weihnacht' is.
    Die Kollegen von sei'm Amt,
    haben mitg'macht allesamt.
    Er braucht da gar net lang zu frag'n
    jeder hat was beigetrag'n.
    Und wias am Schluß dann festgstellt ham,
    war'n 63 Mark beisamm.
    Den Betrag nun ganz genau
    überwies'n sie der alten Frau.

    Die Freud vom Muatterl war sehr groß
    darüber Tränen sie vergoß.
    Jetzt konnte sie den Mantel kaufn
    und braucht nicht mehr ohne lauf'n,
    und aus innerer Dankespflicht
    hats's no an Brieaf an's Christkind g'richt.
    Dös hat sie sich net nemma lass'n,
    sie schrieb daher folgendermaßn:

    Für die hundert Mark dank' i' dir,
    du hast da sehr geholf'n mir.
    Doch wenn i'wieder um Geld dich bitt,
    so schick mir's doch über's Finanzamt nit,
    mit dene is des fei a Gfrett,
    solche Lump'n trau i net,
    von dene 100 Mark, s'is net derlog'n,
    hams 37ge abgezogn.

    Autor: unbekannt


    schöne festtage für euch alle

    gruß
    monika

  7. Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    1.746

    Standard

    Hallo Mädls, servas Buam,

    wünsche euch ebenfalls ein schönes Weihnachtsfest und ich freu mich auf viele weitere dialektreiche Beträge von und mit euch.

    dicks Bussal
    gerda

  8. HvG
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.624

    Standard

    Ja dann vo mia a no an oalle Frohe Weihnachtn, an guatn Rutsch und man liest sich im Neia Joahr wieda.

  9. Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    1.746

    Standard

    Liable Leitln,

    i winsch eich oin a schen's neichs Johr. auf das olle gsund bleibts/werds vü Glick und wos eich sunst no wünscht, des wünsch i eich a.

    und auf neiche lustige dialekte beiträge vo eich gfrei i mi a scho wieda.

    hoff, ihr sads olle guat umme grutscht.

    dicks bussal
    d'gerda

  10. beak Gast

    Standard Zum neuen Jahr...

    Griaß´d Eich,

    vo mia a: A GUADS NEIS JO! Dass olle Eire Wünsch in Erfüllung gengan... !

    I wünsch mia, dass des Jo einfach a moi ruhig dahi laft, nix passiert um mi umme, net so wia 2007! Kart´n hob i scho g´legt füa 2008, nachdem miaßtes ruhiger hom. Schau ma moi!

    Zu Weihnachten hob i a bo sauguade Sachan kriagt, des beste: Da Internetanschluss. Der muaß hoad no eigricht wean, des konn scho no a Zeit dauan. Owa mia kriang man...

    Oiso, ois Guade nomoi und loßt´s Eich net untakriang!

    Gabi