Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 64 von 64

die EU-Bürokratendiktatur

Erstellt von Baumbart, 28.09.2010, 14:32 Uhr · 63 Antworten · 3.944 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard

    #61
    In der Tat müssen wir bei Windparks oder Solarparks den Leuten klar machen das sie den optischen Mangel in der Landschaft eben schlucken müssen, wenn wir den Wechsel auf andere Energiequellen vollziehen wollen.
    Solarparks machen an der umstellung auf neue Energien mal gar nix, bringen nur dem Betreiber Geld in die Kasse.

  2. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    703

    Standard

    #62
    Solarparks machen an der umstellung auf neue Energien mal gar nix, bringen nur dem Betreiber Geld in die Kasse. _______________

    übersetz das doch bitte mal ins Deutsch - was heißt das ?

  3. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Solarparks machen an der umstellung auf neue Energien mal gar nix, bringen nur dem Betreiber Geld in die Kasse.
    Ja und Nein.

    Hier muß klar unterschieden werden wo der Standort des Solarparks ist und um welche Leistungen es geht. Bei ca.-Preisen von 2,5-3 kEuro/kW (ohne Grundstück und ohne Infrastruktur) rechnen sich große Parks in Deutschland tatsächlich nur mit Förderung (=Subvention) auf die vereinbarten 20 Jahre. Der Flächenverbrauch ist enorm und die Optik Geschmacksache.

    In den südeuropäischen Ländern mit deutlich höherer Sonneneinstrahlung (z. B. Spanien) armortisieren sich diese Anlagen deutlich schneller. Hier rechnet sich das wesentlich mehr, derzeit allerdings auch nur mit anfänglicher Förderung. Und dann muß bei den Solarparks auch unterschieden werden von welcher Technik wir reden. PV-Anlagen oder solarthermische Kraftwerke. Letztere bringen höhere Erträge aber eben nur dort, wo auch ausreichend Sonnenenergie zur Verfügung steht.

    In Deutschland gehören die Anlagen auf die Dächer und nicht auf's flache Land. Das ist m. E. eine Entwicklung, die so nicht gewollt sein kann. So gesehen halte ich von Solarparks in Deutschland tatsächlich auch nicht allzuviel. Aber da gibt es auch andere Meinungen, insbesondere die der Investoren.

    Gruß Thomas

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von confidence Beitrag anzeigen
    Solarparks machen an der umstellung auf neue Energien mal gar nix, bringen nur dem Betreiber Geld in die Kasse. _______________

    übersetz das doch bitte mal ins Deutsch - was heißt das ?
    Solaranlagen - in Deutschland - haben durchschnittliche Vollaststunden (erzeugte Arbeit kWh / installierte Leistung kW) so um die 800 (Grundlastkraftwerke liegen so bei 7.300 bis 8.000, das Jahr hat 8760 h), davon kommen etwa 70 % wärend der Sommermonate (die Tage sind schon mal viel zu kurz im Winter, selbst wenn die Sonne scheint), sehr ineffiziente Investitionen. Sie ersetzen also kein einziges Kraftwerk, nur Brennstoff. Und dafür sind sie viel zu teuer. Betreiber verdienen sich, auch nach der aktuellen Vergütungskürzung, immer noch ein goldenes Näschen, und das garantiert über 20 Jahre (Degradation mal außenvor, auch wenn sich da mancher noch wundern wird). Das gleiche Geld in Dämmung, Energieeinsparung und KWK gesteckt könnte wirklich helfen. Aber das sieht nicht so spektakulär aus.

    Je näher man dem Äquator kommt um so sinnvoller werden allerdings auch PV-Anlagen.


 
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567