Seite 1 von 33 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 326

Die Lage ist seit gestern besch.....

Erstellt von Quhpilot, 07.08.2011, 18:17 Uhr · 325 Antworten · 29.225 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard Die Lage ist seit gestern besch.....

    #1
    Viele von Euch wissen ja das ich fleißiger Zwei-Foren-User bin. Mein
    Herz schlägt auch für die www.Rheinlandbiker.de.;)

    Ich habe drüben einen ausführlichen Bericht mit paar Bildern reingesetzt.
    Ich kopier den mal hier rein. Dann können das Alle lesen.

    Danke an Alle. Mir tut das gut was ich hier und "Drüben" für Zuspruch kriege.



    ....also: Wir sind zu dritt gestartet gestern morgen. @SvenAdventure , @Chris7 und der
    @Quhpilot.
    Für die "Doppel-Forums-User", das sind meine Saarländer-Spezl`s. Beide superschnell und
    mit Hirn und locker aus der Hüfte. Tolle Motorradfahrer. R 1200 GS TÜ ADV , R 1200 R und
    dem Quhpilot seine ehemalige.......

    240 Km gestern mit zum Teil wirklich bösen Passagen. Ich musste Chris zweimal bremsen,
    er soll mal Luft rausnehmen....(Was für ein Scheisswort....) Am Nachmittag die dritte Kaffee-pause auf dem Johanniskreuz. Wir besprechen die kurze Strecke bis heim. Ca. 40 km.
    Auf meinen Vorschlag hin das ich genug habe für heute, bin müde und die Konzentration
    lässt nach, wollen wir im Cruising-Modus heimwärts. Von Johanniskreuz Richtung Heltersberg,
    im Wald vorher rechts weg Richtung Schopp. Das ist die schicksalshafte " R 29 ".
    Sven vorneweg, der Quhpi in die Mitte und Chris macht den Schluss.
    Also besagte Kurve macht im Wahnsinnigenmodus des Quhpiloten locker 140 mit der Quh,
    Gebückte mit R1, Ducati 1198 R etc.etc. gehen da mit guten 155 durch. Wir hatten 100
    auf der Uhr.
    Wie an der Perlenschnur gezogen im Dreier-Formationsflug sind wir ohne zu bremsen da
    vorschriftsmäßig rechts durchgesurft. Sven vorneweg nix. Chris hinter mir auch nix.

    Und bei mir gehts in Schräglage nach außen Richtung Gegenfahrbahn, ohne Bremser, oder
    was, nix, ich merke das die Fuhre wegschmiert ohne das ich was machen kann.
    Sehr tief,sehr tief legt sie sich hin und rutscht, ich denke ok, in die Wiese........da seh ich
    das Auto im Gegenverkehr am Sven vorbei in meine Richtung kommend.
    Ich erkenne das das nicht reicht und ich einschlage. Ein Schlag, mir ist schwarz, ich merke
    wie ich mich mit der Quh furchtbar schnell zu kreiseln beginne................immer wieder
    sauschnell.............Achterbahn ist lahmarschig dagegen. noch ein Kreisel......noch ein
    Purzel..........inzwischen bin ich alleine ohne meine Quh................ich glaube 2000 Überschläge...............dauert ewig................
    (Ich bin nicht sonderlich religiös, aber ich bete)" Lieber Gott lass da bitte kein Grenzstein
    stehen oder ein Baum oder sonst was......lass mich bitte in der Wiese einfach die Ge-
    schwindigkeit abbauen und auspurzeln...." Ich liege im Gras.

    Sven schätzt den Flug auf ca. 70 bis 80 mtr. Auf den Bildern seht ihr wo die Quh im Gras
    eingeschlagen ist. Wir haben sie lediglich dort aufgerichtet. Dort lag sie auch gegen die
    Fahrtrichtung.
    Sehr komisch ist: Auf den Bildern beginnen deutlich auf unserer Fahrbahnseite im ersten
    Drittel der Kurve weiße Schleifspuren (Allu-Abrieb) von meiner Vorderradfelge. Erst gegen
    Mitte der Fahrbahn kommen dann die restlichen Schleifspuren hinzu wo sie rutscht und
    in der Gegenfahrbahn dann der Einschlag mit mehr Spuren vorallem dann quer Richtung
    Wiese.
    Mein rechtes Felgenhorn ist rundum angeknabbert wie vom Weißen Hai, lief also auf der
    Straße. Definitiv. Das sahen die Polizisten vor Ort ähnlich. Die müssen sich ja zurück-
    halten, aber trotzdem kamen so Bemerkungen wie "Hab ich noch nie gesehen". Die waren
    sehr nett und unvoreingenommen. Klasse !

    War da vorher was auf der Straße. Ein Bierflaschen-Kronenkorken, eine scharfkantige
    Auspuffschelle, Blechteil, Schraube, Glasscherbe, und ich hab das paar Meter vorher
    erwischt?

    Für mich sieht das aus wie ein schlagartiger Luftverlust, oder Platzer des Vorderreifens
    kurz vor dem Kurvenscheitelpunkt bei großer Schräglage.
    ................gefühlt...............hatte ich gar keine Kontrolle mehr über die Fuhre.

    Die Kurve:






    Die Flugbahn:







    Die vor Ort gestorbene Quh:













    Die Felge hinten links des PKW´s der mir entgegenkam. Da bin ich eingeschlagen.





    Schutzkleidung !!!!!!!







    Das Herz der Quh ist rausgerissen........




    Soweit die Lage der Nation.

    Ich denke das ich nicht während der Kaffeepause das Moppedfahren verlernt habe. Die
    beiden Anderen Spezl`s haben die Kurve ja auch locker genommen.
    Ich tippe auf einen technischen Defekt. Ich geb das Ganze dem Gutachter. Da ist was
    faul.

    Mir wurde nur schmerzlich bewußt, das man auch mal Passagier sein kann, selbst nicht
    mehr eingreifen möglich ist, das Schicksal fliegt auf einem zu und man kann nix machen.

    Da stellt sich mir die Frage: Bin ich bereit für dieses schöne Hobby, wo mein ganzes
    Herzblut drin steckt, dieses Restrisiko weiter einzugehen?

    Und hat unser Cheff drei Stockwerke weiter oben noch genügend ausgebildete Rennfahrer
    und Schutzengel-Einzelkämpfer die er mir nachschicken kann?

    Der Einschlag und der Flug waren das Schlimmste was ich in meinem Leben bis jetzt erlebt
    habe. Das will ich nicht nochmal.

    Ich muss mir über Winter mal paar grundlegende Gedanken machen. Es kann wirklich JEDEN
    treffen. Mir hat meine Rennstreckenerfahrung auch rein garnix genutzt. Mehr sportliche
    Fitness vielleicht? Möglich. Ich wäre wahrscheinlich besser geflogen. Das Handgelenk wäre
    trotzdem gebrochen.

    So...................jetzt wißt Ihr Bescheid, macht was Draus. Was? Ist Eure Sache, ich kann
    mich nicht um Alles kümmern..............

    _________________
    I just upsized my body !

  2. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    1.378

    Standard

    #2
    ist mir vor 2 jahren passiert. bin mit 80 sachen in einer kurve die ich normalerweise viel schneller fahre abgeschmissen worden....zum glück kein gegenverkehr...keine leitplanken....ging also noch! (jaaaa...war auch aufm johanniskreuz )

    das schlimme ist es passiert so schnell das du erst im flug merkst oder realisierst das da was nicht mehr stimmt!

    hatte mir damals den rechten knöchel dabei gebrochen, einige rippenprellungen und ein schleudertrauma das mich 2 stunden später im krankenhaus nieder gestreckt hat ......der jeansstoff in der haut war auch ein erlebniss, vor allem das entfernen mit flüssigem wasserstoff

    das schlimmste für mich nach dem ich wieder auf einem bein stand das mopped sehen zu müssen...alles nicht da wo es hin gehört....hochgehoben...hingebogen (war echt viel zum hinbiegen)...motor läuft...vorderrad nen doppelten achter drin....hinterradbremsengestänge abgerissen (war keine bmw), der lenker war völlig krumm, und was mach ich gegen allen zuspruchs meines kollegen...ich fahr das ding irgendwie 40 km zum kollegen in den hof (irgendwie...fragt mich nicht mehr wie....adrenalin ist halt geil)

    das mopped hatte ich damals schneller wieder heile gemacht wie mein knöchel zum heilen brauchte

    fakt ist aber ich lasse mich von nem abwurf nicht von meinem hobby abhalten....klar die erst zeit danach aufm bock machte ich natürlich seeeehr piano...aber sobald man sich wieder sicher fühlt fährt man auch dementsprechend.....aber in bestimmten situationen mach ich lieber etwas easy going

    du hast eben verdammtes glück gehabt und so wie ich sehe nicht mal körperliche leiden davon getragen.....verbuche es als neue erfahrung die keiner brauch.....klar hätte auch anders ausgehen können...ists aber nicht

    in meinem mopedbekanntenkreis sind 70% schon geflogen...wegen eigener inkompetenz,,,wegen äusserlicher einwirkungen...wegen irgend etwas eben.....alle fahren sie wieder...alle!

    mach die kuh wieder heile, ersetze deine klamotten und ride on....und in den allermeisten fällen sitzt das problem oben drauf...in ganz wenigen fällen nicht

  3. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #3
    Hi Jürgen,

    das liest sich alles mit nem Schauer über den Rücken. Da haste wirklich richtig Schwein gehabt wie`s mehr schon gar nicht mehr geht.

    Zur Ursache find ich gut das du nen Gutachter einschaltest. Kommt mir auch komisch vor das plötzliche wegschmieren bei dir. Von wegen Luftverlust: Hattest du nicht neue Reifen?

    Wünsche dir alles nur erdenklich Gute zur Genesung. Auch von dem Schock. Muss ersteinmal verarbeitet werden das Ganze.

    Würd die Q aber noch nicht komplett innerlich abschreiben, sofern das rolling-Chassis nicht betroffen ist. Falls nicht: Geschickte Mechaniker würden die wieder herrichten, glaub mir!

    Hab das Ganze grade hinter mir inklusive der Gedankengänge. Und der Herrichtung der roten. Hab mich für ein weiteres Leben mit Mopedfahren entschieden. Wie nach jedem Abflug. Nur am Anfang etwas vorsichtiger. Weil mich mein Fuß bei jedem Schaltvorgang noch dran erinnern tut. Langsam zum Glück immer weniger

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #4
    Hey Jürgen
    jetzt hast mir aber nen Schreck gemacht. Zum Glück kannst du hier noch schreiben, ich hoffe du hast dir nix bleibendes getan und bist bald wieder fit.
    aus eigener, schmerzlicher Erfahrung weiß ich, dass die richtigen Schmerzen erst am zweiten Tag kommen...
    Alles Gute

  5. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #5
    Markus, Vorderbau, Telelever, Gabel mehrfach gebrochen. Lenkanschlag weg.
    Heckrahmen mehrfach gebrochen. Motor durchlöchert. Schnabel gebrochen.
    Cockpit Scheibenhalterung alles kaputt. Sitzbank verrissen, auf der linken
    Seite und hinten vom zerborstenen Heckträger. Schwingenlagerung sieht
    verdächtig aus. Manschette aus dem Kardan rausgerobbt. Glaub mir, die ist
    am Unfallort verstorben.

  6. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #6
    .......sheyce......

  7. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Hey Jürgen
    jetzt hast mir aber nen Schreck gemacht. Zum Glück kannst du hier noch schreiben, ich hoffe du hast dir nix bleibendes getan und bist bald wieder fit.
    aus eigener, schmerzlicher Erfahrung weiß ich, dass die richtigen Schmerzen erst am zweiten Tag kommen...
    Alles Gute
    Danke Tiger, der Muskelkater kommt grad. Handgelenk ist glatt gebrochen.
    Dauert 6 Wochen.
    Der Einschlag war wirklich heftig und ungebremst. Und nur ein einziger Knochen kaputt. Ich bin immer noch fassungslos. Sven und Chris haben
    heute telefonisch noch mal gesagt, mein Einschlag und Kreiselflug auf die
    Alm sah so schlimm aus, sie waren sicher das ich nicht mehr aufstehe. Den
    zweien gehts auch nicht gut.

    Hoffentlich habe ich jetzt für den Rest der Laufzeit noch Schutzengel übrig.
    Der letzte gestern war megagut !!!!

  8. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #8
    Ich hatte vor ca. 7 Jahren anfangen Stück für Stück Vertrauen in mich und meine Maschine wieder aufzubauen. Insbesondere wenn' s heftig war und man dem Sensemann durch glückliche Umstände nochmal von der Klinge springen konnte, denkt man anschließend etwas anders und verhält sich auch etwas anders. So gesehen kann ich Dein jetziges Verhalten gut nachempfinden.

    Nach einer Weile habe ich es dennoch wieder gewagt und fahre jetzt auch wieder angst- und streßfrei. Aber eben nicht mehr so wie früher. Das damals war sicherlich der Schuß vor den Bug und mein anschließender Lerneffekt.

    Weil ich das selbst erlebt habe wirke ich bei meinen Mitfahrern manchmal auch etwas als Spaßbremse, wenn' s drum geht mal richtig die Sau raus zu lassen. Diesbezüglich scheinst Du, wenn ich an den einen oder anderen Beitrag von Dir denke, ja auch kein Kind von Traurigkeit gewesen zu sein.

    Glück im Unglück, daß außer einer zerdepperten Maschine, der zerschließenen Kleidung und vermutlich saumäßig geprellten und schmerzenden Knochen nicht mehr passiert ist. Das angeknackste Ego verschwindet im Laufe der Zeit, der Sturz bleibt im Gedächtnis allerdings noch lange haften. Und ich denke das ist gut so.

    Gute Besserung für Mensch und Maschine.

    Gruß Thomas

  9. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #9
    Puuuh meine Fresse was für ein Einschlag.....

    Schön das Du es einigermaßen gut überstanden hast!

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    Hoffentlich habe ich jetzt für den Rest der Laufzeit noch Schutzengel übrig.
    Der letzte gestern war megagut !!!!
    das kannst du aber laut sagen. alles Gute Jürgen, nimm genügend Tabletten (mein Arzt sagte, niemand muß nach einem Unfall Schmerzen leiden) bei mir wars ne Mischung aus Ibu 800, Novalgin und noch irgendwas, was blöd inner Birne macht, aber du kannst schlafen.


 
Seite 1 von 33 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seit gestern R1200GS DOHC
    Von cyberklaus im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 06:01
  2. Y-Rohr rechtliche Lage?
    Von Sunsurfer_81 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.12.2008, 19:58
  3. Kleines Phänomen mit dem Sprit und Lage des Tanks.
    Von Hirsch'Q im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.10.2008, 17:49
  4. Seit 2.4.07 dabei
    Von Rüdiger im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2007, 15:45
  5. Wo seit ihr alle ?
    Von de rolle im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.10.2006, 07:52