Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

Die Sache mit dem €uro

Erstellt von Kuhjote, 06.07.2012, 16:10 Uhr · 52 Antworten · 3.892 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard Die Sache mit dem €uro

    #1
    Nachdem die Hundesteuerdiskussion etwas eingeschlafen ist, dachte ich mir, man kann sich hier doch auch mal ein wenig über dieses nicht ganz unwichtige Thema austauschen.
    Zumal das Thema:Ökonomie hier derzeit eine ganz besondere Rolle zu spielen scheint. Hab' ich jedenfalls so wahrgenommen.
    Zugegeben, die Thematik ist ein wenig sperrig, deshalb könnte man sich vielleicht zunächst an dem nachfolgenden Aufruf orientieren.


    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-11810652.html

    Ich hoffe allerdings, dass sich dieses Thema nicht zu einem Stresstest für den neuen Betreiber und das (immerhin kampferprobte) Moderatorenteam entwickelt. Ehrlich ...

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #2
    Naja, ein Thema in die Menge schmeißen und keine eigene Meinung dazu veröffentlichen.....

    Jetzt kann sich ja jeder auskotzen

    Der €uro war von Anfang an zum scheitern verurteilt

    Gruß
    Berthold

  3. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #3
    .....kann den Professoren nur zustimmen.....

  4. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen

    ...Jetzt kann sich ja jeder auskotzen...


    Gruß
    Berthold

    Ganz genau, so war es ja auch gedacht

  5. Registriert seit
    05.07.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    #5
    Hier mal was nettes. Hat auch mit Euros zu tun.

    Der Bürgermeister einer griechischen Stadt besuchte eine italienische Stadt und dinierte im Haus des dortigen Bürgermeisters.

    Der Grieche war bass erstaunt über das prachtvolle Haus, das der
    italienische Kollege besaß, und fragte, wie er sich so ein Haus habe
    leisten können von seinem Gehalt.

    Der Italiener zeigte aus dem Fenster, und sagte:"Siehst Du die Brücke da drüben?

    Die EU hat Geld für eine zweispurige Brücke gegeben. Wir haben die auf
    eine Bahn verengt und eine Ampel dazu gebaut. Damit konnte ich mir das
    Haus leisten."

    Im folgenden Jahr besuchte der Italiener den Griechen und staunte nicht
    schlecht über sein Landhaus mit goldenen Wasserhähnen, Marmorböden und
    eine erlesene Auswahl an Sportwagen in der Garage.

    Natürlich stellte der italienische Kollege die Frage:

    "Wie hast Du denn das geschafft?"

    Der Grieche zeigte aus dem Fenster und sagte:

    "Siehst Du die Brücke da drüben?"

    NEIN.....

  6. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #6
    Das Volk (also wir) hat eine Meinung zu diesem Thema. Die scheint allerdings völlig anders zu sein, als die unserer Politiker. Ungeachtet dessen, werden aber nun in Brüssel irgendwelche Ewigkeitsbeschlüße gefasst, in Bundestag und Bundesrat werden unmittelbar vor (mit) Eintritt der Sommerpause Beschlüße durchgepeitscht, eine Opposition gibt es plötzlich nicht mehr.
    Ich habe das Gefühl, dass hier etwas nicht stimmt.
    Gut, die Sache mit dem Higgs-Boson habe ich abgehakt, das kann man einem normalen Menschen (ohne Physikstudium) wirklich nicht erklären. Akzeptiert.
    Diese Bankenhaftungs-ESM- und Fiskalpaktgeschichte allerdings, die scheint viel einfacher zu sein, vom Prinzip her. Warum versteht die scheinbar trotzdem niemand? Außer unseren Politikern, natürlich.

  7. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #7
    Das Volk hat diese Kanzlerin, zumindest über die Koalitionsmehrheit, zu dem gemacht was sie jetzt ist. Und das Volk hat Sie nach neuester Infas-Umfrage (von gestern) zur beliebtesten Politikerin (=Politiker) gewählt.

    Das Volk, das sind auch hier wir.

    Hier wird wohl Sturköpfigkeit mit konsequenter und klarer Linientreue und Wankemütigkeit mit Flexibilität im Denken verwechselt.

    Das Volk hat seine Poliiker verdient!

    Ich muß halt auch damit klar kommen, das ist für mich das eigentliche Problem.

    Gruß Thomas

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Naja, ein Thema in die Menge schmeißen und keine eigene Meinung dazu veröffentlichen.....

    Jetzt kann sich ja jeder auskotzen
    Eben, steuerfinanzierte Profs lamentieren rum statt zu sagen wies richtig geht, Schulden abbauen, Wirtschaft ankurbeln, Geld in den Markt bringen, Banken kontrollieren und alles ohne Risiko. Die Profs verdienen nicht schlecht um dafür Lösungen zu präsentieren. Ich bin gespannt.

  9. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #9
    Ich find den Euro gut. Und auch ich gehöre zum Volk. Halt nicht zu dem lauten Teil, weshalb beiden Lautstarken der Eindruck entstehen könnte, es gäbe nur ihre Meinung.
    Immer bei Wahlen zeigt sich aber, dass die Lautstärke nicht immer die Mehrheit bringt.
    In Landeswährungen wäre die derzeitige Finanzlage nicht wirklich besser in Europa. Ist doch ganz egal, in welcher Währung Geld fehlt. Es fehlt halt. Wirklich ändern würde sich nur etwas, wenn wir Euro, EU und jede weitere Form zwischenstaatlicher Zusammenarbeit zurückfahren und hübsch fein unser eigenes Gärtlein pflegen.

    Ob sich das wohl positiv für uns bemerkbar machen würde?

    Ware die Diskussion nicht ehrlicher, wenn man sie nicht an dieser Währung stellvertretend führt sondern klar sagt, dass man nicht bereit ist,
    Für andere Länder mitzuzahlen?
    Dann wäre man vermutlich erheblich näher dran am Kern des Volkszorns. Oder?

  10. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #10
    Wenn ich ganz ehrlich sein soll, dann muss ich zugeben, dass ich 160(oder waren es 170?) führenden Wirtschaftswissenschaftlern (auch wenn die größtenteils steuerfinanziert sind) deutlich mehr Fachkompetenz zubillige, als unserer Universalkanzlerin und ihrem Dr.Seltsam
    Was nun den Volkszorn angeht: Man möchte offenbar nicht auch noch die Schulden anderer(souveräner)Staaten abtragen. Klingt ziemlich vernünftig, finde ich.


 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In eigener Sache...
    Von alex1100 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 19:15
  2. In eigener Sache!
    Von bmwmotorradmeister im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 10:08
  3. Die Sache mit den Umgangsformen…
    Von beak im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 02.04.2010, 20:09
  4. Super Sache
    Von Alex Mayer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.08.2009, 11:56
  5. Die Sache mit den Signaturen...
    Von Chefe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.01.2009, 11:05