Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 56

Die Schulden der USA mal anders...

Erstellt von Adventure-Doc, 29.07.2011, 11:58 Uhr · 55 Antworten · 3.757 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Wie gut, daß wir in Deutschland keine Schulden machen.....

    ...den Eurostaaten wird irgendwann das selbe passieren, das sieht man doch an Griechenland, anstatt zu sparen werden neue Kredite vergeben!!!

  2. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    Ich, sogar schon 2x und beide male in den USA.

    Hier kommen ab und zu mal Briefe für meinen Vormieter an, neulich ein Angebot seiner Kreditkartenbank, von seinem Ausstand von knapp $8000 ganze 70% zu erlassen und den Rest in kleinen Monatsraten zu bezahlen. Da Frage ich mich echt, warum ich meine Rechnungen alle pünktlich bezahle...

    Gruß

    Frank
    Weil Du ein Deutscher oder zumindest deutscher Abstammung bist?
    Aber diese sogenannte "Tugenden" weichen langsam einer anderen Denkweise. der Staat macht es ja auch vor. Oder sollte ich sagen. der Staat sind letztlich ja auch nur wir.

    Solange der Rubel rollt ist alles kein Problem, auch in Amerika nicht. jeder zieht seinen Vorteil daraus, insbesondere die Gläubiger. Wenn die allerdings nervös werden, weil z. B. in China der oft zitierte Sack Reis umgefallen ist, dann fehlt es halt an der Substanz. Und da brauch ich noch nicht mal nach Griechenland zu schauen, um die Folgen zu verstehen.

    Wer glaubt denn allen Ernstes daran, daß wir oder auch andere Staaten jemals die Schulden zurückzahlen können. Wohl niemand. Das Geld ist bei den Gläubigern schon längst abgeschrieben. Die zu zahlenden Zinsen sind das Geschäft.

    Groteskt ist, daß Amerikanische Unternehmen Bewertungen über die Kreditwürdigkeit europäischer Unternehmen abgeben und damit die Krise in Europa zusätzlich verschärfen, gleichzeitig jedoch die USA mit Triple A bewerten.

    Selbst die jetzige Drohung die Bewertung zu verschlechtern darf man getrost als politisches Ränkespiel ansehen, zum Nutzen der eigenen Fürsprecher und der befreundeten Politiker.

    Aber wie sagte Steinbrück: "Einfach nicht drauf hören"

    Die spinnen, die Amis.

    Gruß
    Thomas

  3. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von bernyman Beitrag anzeigen
    ...den Eurostaaten wird irgendwann das selbe passieren, das sieht man doch an Griechenland, anstatt zu sparen werden neue Kredite vergeben!!!
    Hätte ich den Ironie-Button einschalten sollten?

  4. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #14
    Seit wann bekommen die Griechen unsere Kohle denn in die Hand? Die bekommen doch rein nichts davon ab. Die Milliarden gehen doch aus den Staatskassen der zahlenden EU-Länder direkt auf die Konten der div. Gläubiger. Ist doch wieder eine gigantische Umverteilung der Volksvermögen zugunsten derjeniger, die durch ihren Einfluss auf die Regierungen bestimmen, wohin in Europa die Reise geht.

    Das Geld ist dann schnell ganz weg und in Europa wundert man sich, warum die Griechen immer noch nicht aus ihrem Schlamassel rauskommen.

    CU
    Jonni

  5. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #15
    Der Link ist Interessant, allerdings auch etwas Fehlerhaft.

    Die USA haben 14.618.892.483.654 Dollar Schulden (knapp mehr als 10 Billionen Euro) pro Kopf 46.882 €, also Theoretisch noch etwas Raum bis zur Trillion, zumindest der Deutschen Sprache nach.

    Das Zahlwort Trillion besitzt unterschiedliche Bedeutung.

    Bei uns ist eine Trillion eine Eins mit 18 Nullen.

    Im Amerikanischen ist die Trillion eine Eins mit 12 Nullen, also eine Billion.
    Die USA haben also 10 Trillionen oder 10 Billionen Euro Schulden.

    Deutschland darf sich über 2.098.096.681.855 € Schulden freuen.
    2 Billionen oder Amerikanisch 2 Trillionen, das sind 2.098 Milliarden, Bill Gates Vermögen soll 62 Milliarden betragen.
    pro Kopf Verschuldung BRD:
    25.657 €

    Großbritannien 1,3 Billionen Euro
    pro Kopf:
    22.327,3 €

    Die Schweiz haben nur 182.217.000.000
    Dies sind aber pro Kopf 23.403,7 €

    Es sind Zahlen die Niemand mehr beherrscht oder beherrschen könnte,
    eine sich aufblähende Blase die irgendwann Explosionsartig Platzt.

  6. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Wer hat denn hier sein Motorrad Cash bezahlt?
    Was meinst Du warum ich eine 2006er GS und keine 2010er Adventure fahre ?

  7. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Das Geld ist dann schnell ganz weg und in Europa wundert man sich, warum die Griechen immer noch nicht aus ihrem Schlamassel rauskommen.

    CU
    Jonni
    Die kommen da auch nicht mehr raus. Und das Geld das jetzt gezahlt wird ist leider verlorenes Geld.

    Die geplanten 50 mrd. Erlöse aus Verkäufen bis 2015 auch nur eine Lachnummer, die geschätzen Einnahmen viel zu hoch angesetzt. Hier gebe ich nur die Meinung wieder, die von verschiedenen Wirtschaftforschern geäußert werden. Ein marodes Bahnunternehmen oder einen abgewrackten Flughafen in Athen zu überteuerten Preisen zu kaufen ist abseits jedes wirtschaftlichen Handelns.

    Nach der Wiedervereinigung hatte man Unternehmen im Osten für 1 Euro verkauft und noch Geld dazu gegeben. Und trotzdem hat es an den meisten Stellen nicht funktioniert, wurden Unternehmen einfach abgewickelt. Über jahre sind Milliarden Richtung Osten geflossen, um den Wiederaufbau zu ermöglichen.

    Wie lange wird sowas wohl im Falle Griechenlands dauern unter Berücksichtigung der dortigen Verhältnisse. Und wer ist bereit das über jahre zu zahlen. Im Falle der Wiedervereinigung war das, zumindest für einen Großteil von uns, eine Herzensangelegenheit. Letztlich hatte man ja auch was davon. Die Griechen sind mir ehrlich gesagt ziemlich fern. Und das wird aus Sicht der Menschen in Frankreich, Spannien, Holland und den anderen Euro-Staaten auch nicht viel anders sein. Zumal der eine oder andere davon der nächste Rettungskandidat sein könnte. Wer will denn das alles noch bezahlen?

    Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

    Gruß Thomas

  8. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Rollo-OL Beitrag anzeigen
    Was meinst Du warum ich eine 2006er GS und keine 2010er Adventure fahre ?
    Gut so, dann haben wir schon zwei Gemeinsamkeiten.

    Gruß Thomas

  9. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Gut so, dann haben wir schon zwei Gemeinsamkeiten.

    Gruß Thomas
    War aber ehrlich gesagt eine knappe Entscheidung.
    Der hatte schon ein verdammt leckeres Finanzierungsangebot ... und ich eine schlaflose Nacht ... bin aber standhaft geblieben.

    Gruß, Roland

  10. Registriert seit
    27.03.2011
    Beiträge
    881

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen

    Wer hat denn hier sein Motorrad Cash bezahlt?



    Gruß Thomas
    Aber im Gegensatz zu unseren Politikern und den doch so schlauen Bänkern und den tollen Spekulanten habe ich da einen Gegenwert erhalten.

    Diese Leute Leute investieren in Luft und wundern sich dann, daß die ganze Soße überkocht. (auf unsere Kosten) toll!!!!


 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ABS-mal anders
    Von Balu46 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 12:35
  2. Endurowandern mal anders
    Von guenniguenzbert im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.06.2009, 11:20
  3. ESD mal anders
    Von HP2Sascha im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 21.05.2009, 22:30
  4. GS mal anders
    Von Mister Wu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 08:29
  5. was ist anders?
    Von Schubi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.03.2005, 23:09