Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
M.W. sind auch österreichische Polizisten in der Lage, Geschwindigkeiten "per Auge" zweifelsfrei zu bestimmen.
Luxemburger Ordnungshüter hätten dann also kein Alleinstellungsmerkmal.

Guten Abend
Es ist noch nicht sooooo lange her, dass die Geschwindigkeit-Schätzung auch in der BRD gängige Praxis war.
Zum erwähnten Renault: Der Kanton Bern hatte in der Beziehung eine Vorreiter-Rolle. Vor vielen Jahren gab es einen zivil aussehenden Golf 1 mit Radar im Kühlergrill. Das Ding war recht klobig, aber von hinten auch nicht zu sehen.