Seite 23 von 57 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 564

Dissertation zu Guttenberg

Erstellt von ArmerIrrer, 18.02.2011, 08:43 Uhr · 563 Antworten · 36.535 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Es geht nicht nur um ein bischen abschreiben und kopieren, genau darum gibt es wichtig:

    Die Lüge ist ministrabel geworden , SPON 23-02-2011

    Ich lese hier zum wiederholten Male in anderen Ländern wie z.B. Italien, Frankreich, China sei Lüge, Korruption, Betrug und all das doch sowieso normal. Wer das Schlechte und Negative zum Maßstab erhebt, dem fehlt wahrscheinlich schon der Zugang zum Guten.

  2. CBR Gast

    Standard

    Wenn man jetzt anfängt und es zu verniedlichen bzw.es ist doch gar nicht soooo schlimm, mal schauen wann sich dann der erste rausredet mit "der Gutenberg durfte ja auch"

    Aber die arme Sau hat nunmal das Problem das er in der Öffentlichkeit steht und da wird jetzt ein Exempel durchgeführt.

    Außerdem muss ja die Bildzeitung wieder was zum schreiben haben.

  3. ArmerIrrer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von CBR Beitrag anzeigen
    Wenn man jetzt anfängt und es zu verniedlichen bzw.es ist doch gar nicht soooo schlimm, mal schauen wann sich dann der erste rausredet mit "der Gutenberg durfte ja auch"

    Aber die arme Sau hat nunmal das Problem das er in der Öffentlichkeit steht und da wird jetzt ein Exempel durchgeführt.

    Außerdem muss ja die Bildzeitung wieder was zum schreiben haben.

    wenn ich mich nicht irre, schreibt die Blöd FÜR den Guttenberg, und zerfleddert ihn nicht...

    Und verniedlichen wollte hier glaub ich keiner, wenn ich das mit meiner beschränkten Auffassungsgabe richtig verstanden habe, sondern nur Beispiele anführen dass wir in Schland mit dem Lug und Betrug noch relativ gut dastehen im Vergleich zu anderen Ländern wo Betrug und Korruption an der Tagesordnung sind...

    Heute früh im MoMa kamen schon Kommentare wie, dass es politisch für ihn abgehackt sein kann (trotz bevorstehender Fragerunde für die Opposition), was jedoch von seiten der Uni Bayreuth noch kommt ist noch nicht ausgestanden.
    Er hat seinen Fehler, wenn auch nur Scheibchenweise zugegeben, trotz allem sollte ihm das zugute gehalten werden, was aber nicht heißen soll, dass er nicht mit genau den gleichen Konsequenzen abgestraft werden muss wie ein "Normalsterblicher".

  4. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    Oh Mann verlinkt doch die Liste der ersten 500 Parteimitglieder jeder Partei und ihr findet ein paar Tausend Diebe, Betrüger, Lügner ...usw.
    Diebstahl geistigen Eigentums! Ein schönes Schlagwort und der Straftatbestand müsste meiner Meinung sofort gestrichen werden.
    Klar sollten Erfindungen geschützt werden aber ein geschriebenes Wort oder auch ein Foto das im Internet gezeigt wird ist geistiges Eigentum und schützenswert? Wer nicht zitiert werden will solls Maul halten und wer seine Fotos frei gibt sollte auch nicht an der Verbreitung verdienen wollen!
    Wenn die ganze Doktorarbeit vom Gutenberg abgeschrieben ist, liegt es warscheinlich daran das zu dem Thema schon alles geschrieben wurde. Und wenn das zitieren erlaubt und gängige Vorgehensweise bei Doktorarbeiten ist, besteht die Leistung doch eh nur daraus das man weiß wo man nachlesen kann was man nicht im Kopf behält!
    Viel lautes Gepolter ..aber nix dahinter....

    Tut mir leid Markus aber du hast anscheinend keine Ahnung was wissenschaftliches Arbeiten bedeutet.

    Natürlich ist geistiges Eigentum schützenswert. Wissenschaftler arbeiten und forschen Jahrelang an Themen .. machen Versuche/Studien.. undundund....
    Und jemand der deren Ergebnisse nutzen will MUSS denjenigen erwähnen der diese Ergebnisse überhaupt erzielt hat. Alles andere ist Diebstahl und Betrug.
    Ich habe auch mehr als zwei Jahre an meiner Diplomarbeit gesessen. Ich hab dafür lange Studien in Griechenland machen müssen. Bodenproben nehmen.. diese aufbereiten und analysieren.... danach die Arbeit schreiben (auch mit Zitaten aus anderen Arbeiten um mein Ergebniss zu stützen).
    Meinst Du mir würde es gefallen wenn jemand meine Ergebnisse bzw Teile daraus einfach übernehmen würde ohne meine Arbeit zu erwähnen?

  5. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    ...

    Jetzt wird's allerdings ein wenig undurchsichtig. Im Mai 2002 hat der Clan der G. dann alle seine Anteile an diesem Laden verkauft -26,52%- um genau zu sein. An wen? An die Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG...
    Das gesamte Grundkapital der RHÖN-KLINIKUM AG belief sich zu diesem Zeitpunkt auf 25,92 also knapp 26 Mio.€ (Die nächste dokumentierte Kapitalerhöhung erfolgte erst im Jahre 2005)
    Wenn man jetzt mal kurz rechnet: 26% von 26 Mio. ergibt ungefähr ... grob über den Daumen ... 260 Mio.€ ... kein Rechenfehler ... so viel hat die besagte Bank den Guttis nämlich für ihre Anteile hingelegt. Respekt ...!

    ...
    Woher hast du diese Zahlen?

  6. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Zitat Zitat von Mortenhh Beitrag anzeigen
    Woher hast du diese Zahlen?
    Aktiengesellschaften sind gesetzlich verpflichtet, ihre Geschäftsberichte zu veröffentlichen. Die Rhön-Kliniken AG hat darüber hinaus, eine wirklich sehr gelungene Homepage. Alle anderen Fakten und Zahlen kann man sich mit etwas Zeit und Mühe zusammengoogeln.
    Es ist nicht etwa so, dass ich mich sonderlich für den KTzG interessieren würde, einen großen Teil dieser Recherche habe ich mal zu einem anderen Zweck durchgeführt. Nein, es war keine Dissertation ... es sollte Teil einer Diplomarbeit (Stichwort: Gesundheitsökonomie) werden.
    Deshalb taucht hier auch der Mann mit der Fliege auf, der ja angeblich einem ganz anderen Lager zuzurechnen ist. Eine äußerst komplizierte Sache ... das deutsche Gesundheitswesen.

  7. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    Nun habe ich etwas Recherchiert und stelle fest dies Zahlen kommen anscheinend von, na klar, der Bild Zeitung!

    http://www.bild.de/BILD/politik/2009...on_C3_A4r.html

    Und wie immer wusste die Bild mehr als alle anderen, siehe Artikel im Handelsblatt dazu:

    http://www.handelsblatt.com/hypovere...m/2149384.html


    Der ehemalige Sanierer und Großaktionär Eugen Münch besaß anfangs 25 %, aktuell besitzt die Familie Münch 16 % der Aktien.

    Ob die Guttenbergs wirklich mehr als Eugen Münch besaß mag ich nicht so recht glauben.

    Davon abgesehen ist ein Kaufpreis auch nicht vom Stammkapital eines Unternehmens abhängig. Interessanter ist bei einem Kauf der Umsatz und der Unternehmens Umsatz betrug damals 697 Millionen Euro.

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von awv2011 Beitrag anzeigen
    Hi,

    eigentlich suchen die ganzen Presseschmierulanten eh immer im Dreck rum.....
    Als Journalist ärgere ich mich immer ein bisschen über Flachpfeifen wie dich, die einen ganzen Berufsstand verunglimpfen, nur weil einige (viel zu wenige) ehrenwerte(!) Mitglieder dieses Berufsstandes ihrem verdammten Job nachgehen und Fehlleistungen unserer Volksvertreter offen legen.

    Sollte dir in unserem Land, in dem Pressefreiheit herrscht, diese Pressefreiheit nicht zusagen, steht es dir frei, in ein Land umzuziehen, in dem es diese lästige Pressefreiheit nicht gibt. Es gäbe da einige schöne Flecken in Nordafrika, dort ist auch das Wetter besser als bei uns. Musst dich allerdings sputen, denn im Moment werden diese Flecken gerade rapide weniger.

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard Nicht Nummer 1

    Zitat Zitat von SilberQ Beitrag anzeigen
    Is scho recht, mir gings mehr um den Inhalt und deren Stellung in der Sendung.
    Erschlichen, Diebstahl, geklaut, erfunden, mir doch egal, aber es gibt wichtigeres
    Auch das stimmt nicht. Gestern abend bei den Tagesthemen nahmen die Vorkommnisse in Libyen (zu Recht) den größten Raum ein und wurden auch als erste genannt. Ich gehe nach wie vor davon aus, dass diese Geschichte KvG nicht nur seinen Doktortitel, sondern auch sein Amt kosten wird. und dann würde ich durchaus sagen, dass es schon recht wichtig ist, wenn ein Land im Krieg eine neuen Verteidigungsminister bekommt, oder?

  10. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Zitat Zitat von Mortenhh Beitrag anzeigen
    Nun habe ich etwas Recherchiert und stelle fest dies Zahlen kommen anscheinend von, na klar, der Bild Zeitung!

    http://www.bild.de/BILD/politik/2009...on_C3_A4r.html

    Und wie immer wusste die Bild mehr als alle anderen, siehe Artikel im Handelsblatt dazu:

    http://www.handelsblatt.com/hypovere...m/2149384.html


    Der ehemalige Sanierer und Großaktionär Eugen Münch besaß anfangs 25 %, aktuell besitzt die Familie Münch 16 % der Aktien.

    Ob die Guttenbergs wirklich mehr als Eugen Münch besaß mag ich nicht so recht glauben.

    Davon abgesehen ist ein Kaufpreis auch nicht vom Stammkapital eines Unternehmens abhängig. Interessanter ist bei einem Kauf der Umsatz und der Unternehmens Umsatz betrug damals 697 Millionen Euro.
    Der Umsatz ist nur eine Kennzahl. Die Eigenkapitalrendite ist wichtiger.
    Die von dir zitierte Zeitung fasse ich nicht mit der Kneifzange an. Einige meiner Zahlen stammen aus der "Wirtschaftswoche", andere aus den veröffentlichten Geschäftsberichten und den öffentlich zugänglichen Seiten der Homepage der RK-AG, die allerdings sehr verschachtelt und umfangreich ist. Im Netz findet man auch noch viele weitere Quellen.

    Natürlich orientiert sich der Kaufpreis von Firmenanteilen (auch) am tatsächlichen und zukünftig zu erwartenden Umsatz resp.der Rendite. Beides hat sich in den Folgejahren dann ja auch äußerst erfreulich entwickelt. Die Entwicklung des Stammkapitals ist dezidiert von 1988-2009 in der Firmenhistorie nachzulesen. Ich habe mir allerdings nicht die Mühe gemacht und sämtliche veröffentlichten Geschäftsberichte der letzten zehn Jahre (jeweils ca.70 Seiten) im Detail zu durchleuchten. Das können dann ja besonders Interessierte machen. Journalisten vielleicht ...


 
Seite 23 von 57 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte