Seite 38 von 57 ErsteErste ... 28363738394048 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 564

Dissertation zu Guttenberg

Erstellt von ArmerIrrer, 18.02.2011, 08:43 Uhr · 563 Antworten · 36.526 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    975

    Standard

    Zitat Zitat von confidence Beitrag anzeigen
    ist er ja auch nicht - es gibt nur leider einige Zeitgenossen ,und leider auch in diesem Forum,die sich nun unbedingt zu Richtern aufschwingen wollen !
    Nehme an,die haben ansonsten wenig Bedeutung und können sich hier nun mal richtig auskotzen!
    endlich mal über jemanden stehen - absolut folgenlos weil anonym !
    mein Widerstand dagegen hat eigentlich mit Guttenberg nichts zu tun - ich verweigere nur diese miese Häme und das hemmungslose Ausleben unserer negativen menschlichen Seiten !
    Du weißt schon, worüber hier diskutiert wird?

    Aber nach und nach klärt sich alles auf.
    Wenn ich auch letzte Woche davon noch nichts im Netz fand,
    so hat es jetzt doch schon der ein, oder andere recherchiert.
    Die Herren Profs. und Doktorväter haben ja einerseits weg gesehen,
    (Sonst wär das abschreiben ja aufgefallen)
    andererseits aber alles genau recheriert. (summa ... laude)

    Sollte wirklich jemandem etwas aufgefallen sein,

    ...... http://www.derwesten.de/nachrichten/...id4329149.html .....

    Zitat:" Den Gedanken, dass die Hochschule die Doktorarbeit eines Sponsors wohlwollend oder nachlässig begutachtet haben könnte, hält Heck für abwegig."

    Ich lach mich schlapp!

  2. Baumbart Gast

    Standard

    Zitat Zitat von confidence Beitrag anzeigen
    ist er ja auch nicht - es gibt nur leider einige Zeitgenossen ,und leider auch in diesem Forum,die sich nun unbedingt zu Richtern aufschwingen wollen !
    Nehme an,die haben ansonsten wenig Bedeutung und können sich hier nun mal richtig auskotzen!
    endlich mal über jemanden stehen - absolut folgenlos weil anonym !
    mein Widerstand dagegen hat eigentlich mit Guttenberg nichts zu tun - ich verweigere nur diese miese Häme und das hemmungslose Ausleben unserer negativen menschlichen Seiten !
    Nein, ich will mich nicht zum Richter aufschwingen, ich find's nur scheixxe wenn einer sich hinstellt und über abstruse Vorwürfe spricht obwohl er in dem Moment natürlich selber weiß (wenn er denn die Arbeit überhaupt selbst geschrieben hat) dass er massiv abgeschrieben/kopiert hat und als eigene geistige Leistung verkauft (dass hier einige geistiger Leistung keinen wirklichen Wert zumessen lässt tief blicken). Und zwar unrechtmäßig, entgegen seiner eigenen eidesstattlichen Versicherung. Und so jemand ist oberster Dienstherr und spielt sich gegenüber seinen Untergebenen auf und erlaubt sie oder schmeißt sie raus bei geringstem Anlass und ohne Untersuchung

  3. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    703

    Standard

    Sorry - aber du wirfst leider alles durcheinander - aber da bist du in guter Gesellschaft !
    Analytisch vorzugehen ist auch nicht immer einfach - spielt doch die Emotion und das Bauchgefühl einem allzuoft einen Streich !

  4. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    Dann sag Du doch mal wie es jetzt weitergehen soll......

  5. Registriert seit
    16.04.2009
    Beiträge
    378

    Standard

    ...am zweitschönsten finde ich die Aussage von der Merkel:
    Sie habe ihn schließlich nicht als "wissenschaftlichen Assistenten" sondern als Minister ins Kabinett geholt.
    Der Verteidigungsminister habe mit dem gescheiterten Doktoranden also nichts zu tun.
    Am allerschönsten hat es aber der
    stellvertretende Fraktionschef der Linken, Dietmar Bartsch auf den Punkt gebracht: "dann kann der auch betrunken fahren. Sie hat ihn ja auch nicht als Fahrer eingestellt".

    Ich möchte von so einem Hochstapler nicht regiert werden.

  6. Baumbart Gast

    Standard

    Zitat Zitat von confidence Beitrag anzeigen
    Sorry - aber du wirfst leider alles durcheinander - aber da bist du in guter Gesellschaft !
    Analytisch vorzugehen ist auch nicht immer einfach - spielt doch die Emotion und das Bauchgefühl einem allzuoft einen Streich !
    Was werfe ich durcheinander? Werd doch mal konkret.
    Bauchgefühl ist ja wohl eher dass KT so ein toller Mensch und Politiker ist, die Fakten sprechen dagegen.

  7. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    Zitat Zitat von confidence Beitrag anzeigen
    Sorry - aber du wirfst leider alles durcheinander - aber da bist du in guter Gesellschaft !
    Analytisch vorzugehen ist auch nicht immer einfach - spielt doch die Emotion und das Bauchgefühl einem allzuoft einen Streich !

    stimmt schon. das mit den emotionen und dem durcheinanderwerfen von gefühlter realität und ganz realen gefühlen ist schon nicht so einfach.

    tatsache ist zumindest, dass im kabinett,
    wie auch in seiner heimatpartei - deren
    früherer wahlspruch
    "EINMAL NEIDAPPT LANGT"
    in seehofers baiern noch immer gültigkeit besitzt-
    die absetzbewegungen vom partei"freund" kt. zu guttenberg
    unauffällig, wie die damen und herren denken, beginnen. diese
    bewegungen werden an tempo und masse zunehmen.
    der ingolstädter grenadier hat nun, nach hinreichender bekundung von solidaritätsadressen der uni bayreuth die lösung aller probleme zugeschoben.
    eine abschliessende bewertung deren urteil werde man im anschluss daran vornehmen. der ausgang sei offen.

    ist er das wirklich??
    kann er das sein?
    darf er das?

    wenn es denn nach meinem rechtsempfinden zuginge, wäre der ausgang nicht mehr offen.
    lassen wir den mann in aller ruhe das über generationen angehäufte familienvermögen verwalten.

  8. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    703

    Standard

    <Und so jemand ist oberster Dienstherr und spielt sich gegenüber seinen Untergebenen auf und erlaubt sie oder schmeißt sie raus bei geringstem Anlass und ohne Untersuchung >
    das z.B. ist eine vollkommen unqualifizierte Aussage und hat mit dem eigentlichen Vorwurf des Plaggiats nichts zu tun ! Ebensowenig wie die Stiftung der Familie in Österreich oder seine Entscheidung nach der Kundusgeschichte !
    Nochmals : hätte er die Quellenangaben in seiner Dissertation in dem notwendigen und umfassenden Umfang gemacht,wäre alles kein Thema mehr ! Es gibt keine Quantitative Anforderung bzgl. des textlichen Eigenanteils - er hatte keinen Vorteil durch das Weglassen der Quellenangabe !!! warum sie fehlen - für mich hat er darauf eine nachvollziehbare Antwort gegeben - eine über 7 Jahre entstandene Arbeit läuft da eben Gefahr,daß sie unter solchen Unzulänglichkeiten leidet !
    Aber daraus nun den Untergang des Wirtschaftsstandortes Deutschland zu machen ,Betrüger und Dieb zu verwenden ....einfach nur krank und vollkommen unangemessen !

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    der Mann ist doch politisch längst verbrannt..er weiß es bloß noch nicht....

  10. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    Zitat Zitat von confidence Beitrag anzeigen
    <er hatte keinen Vorteil durch das Weglassen der Quellenangabe !!! warum sie fehlen - für mich hat er darauf eine nachvollziehbare Antwort gegeben - eine über 7 Jahre entstandene Arbeit läuft da eben Gefahr,daß sie unter solchen Unzulänglichkeiten leidet !
    Also er hat den Vorteil das er Ergebnisse, Gedanken, Analysen als sein Eigen ausgibt ohne selber geforscht oder sich sonst irgendwie Arbeit gemacht zu haben.....Er hat Gehirnschmalz gespart..

    Und für mich ist die Anwort mit den 7 Jahren auch nur ein schlechter Witz.. Ich kenne Frauen die (ohne große Unterstützung und viel Kohle im Rücken) während sie an ihrer Diss geschrieben haben Kinder bekommen und aufgezogen haben ohne sowas abzuziehen....


 
Seite 38 von 57 ErsteErste ... 28363738394048 ... LetzteLetzte