Seite 42 von 57 ErsteErste ... 32404142434452 ... LetzteLetzte
Ergebnis 411 bis 420 von 564

Dissertation zu Guttenberg

Erstellt von ArmerIrrer, 18.02.2011, 08:43 Uhr · 563 Antworten · 36.580 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    349

    Standard Ausisundgarisundschodisdasworis

    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen

    Ich glaube der Fall Zu Guttenberg ist nur die Spitze vom Eisberg
    Genau !
    Und nachdem jetzt der Fall Guttenberg erledigt ist, können wir uns Anderem zuwenden...
    Schau mer mal wer noch Dreck am Stecken hat und /oder bei wem eine Leiche im Keller zu finden ist.
    Hätte da durchaus ein paar Anregungen...

  2. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.241

    Standard Guttenberg ist zurückgetreten...

    ...das war ein guter Schritt!

    Gruß Hermann

  3. TomTom-Biker Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Yep, gute Idee, aber welchen Wert hat ein Dr. - Titel überhaupt noch???? Ein Großteil ist eh gekauft und 99% der Arbeiten verschwinden im Archiv ohne einen nachvollziehbaren Nutzen für die Menschheit.

    Der größte Nutzen scheint doch wohl eher im Bereich der persönlichen Karriere und der gesellschaftlichen Anerkennung zu liegen.

    Stimmt doch, oder

    So jetzt ist genug provoziert

    Provozieren ohne Sinn und Verstand. Woher beziehst Du denn Deine Informationen?

    Nur mal so nebenbei zur Info. Es gibt bestimmte Berufe oder Positionen innerhalb eines Unternehmens, wo Du ohne Dr.-Titel nicht angenommen wirst. Weil schlicht und einfach bestimmte Dinge vorausgesetzt werden, die mit Erlnagung der Dr.-Würde, besser gesagt der wissenschaftlichen Tätigkeit, die mit dem Erwerb verbunden ist, im allgemeinen erfüllt sind. Zu promovieren ist halt mehr als nur eine Dr-Arbeit zu schreiben. Die ist vereinfacht ausgedrückt, das Berichtsheft zur Promotion.

    Und Kopieren ist es bei Dr.-Titeln im Bereich der Naturwissenschaften, der Ingenieurwissenschaften und auch der Wirtschaftswissenschaften nicht ganz so einfach. Hier geht es nicht um Meinungen die man abschreiben kann, sondern um Fakten, die man in seiner Tätigkeit (z. B. duch Versuche) selbst erarbeiten muß. Und man schreibt regelmäßig Veröffentlichungen und man erstattet Bericht. Aufgrund der permanten Öffentlichkeit hätten Lügen hier wirklich sehr kurze Beine.

    Gruß Thomas

  4. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard Und nun ...?

    Jetzt isser weg. Die Bundeswehr ist führungslos ... beunruhigt euch das eigentlich nicht?
    Wer könnte diese schwierige Aufgabe nun übernehmen?
    Ich schlage vor : Heidi, das schielende Opossum !
    Begründung: Heidi hat zwar auch keinen Doktortitel und keine Ahnung von Verteidigungspolitik, dafür aber ...jede Menge Freunde bei Facebook und Twitter. Die BLÖD-Zeitung würde auch begeistert sein.
    Wichtig ! Heidi ist auch in Amerika äußerst beliebt.
    Das einzige Problem: Heidi ist kein CSU-Mitglied. Daran sollte es aber nicht scheitern. Die haben schon ganz andere Typen mit angeborenen Defekten aufgenommen.

  5. Chefe Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Jetzt isser weg. Die Bundeswehr ist führungslos ... beunruhigt euch das eigentlich nicht?
    ...
    Überhaupt nicht, es ist nicht das jeweilige Politkasperle, welches die Führung ausmacht...

    Und siehe da, Verantwortung verpflichtet doch noch...
    (auch wenn es Manchem erst mühsam beigebogen werden muss )

  6. Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    349

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    .......
    das einzige Problem: Heidi ist kein CSU-Mitglied. Daran sollte es aber nicht scheitern. Die haben schon ganz andere Typen mit angeborenen Defekten aufgenommen.
    Jetzt bin ich aber neugierig...
    Wer kommt denn da in Frage ?

  7. bug
    Registriert seit
    07.03.2007
    Beiträge
    1.450

    Standard

    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    es ist nicht das jeweilige Politkasperle, welches die Führung ausmacht...
    stimmt, da gibt´s Kasper genug


    Zitat Zitat von hufra Beitrag anzeigen
    Jetzt bin ich aber neugierig...
    Wer kommt denn da in Frage ?
    ich bin für Frau Verteidigungsministererin von der Leyen , unter dem Motto "Ausbildung für Kinder" sorgt sie für Vollbeschäftigung mit einem Lächeln.

  8. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Provozieren ohne Sinn und Verstand. Woher beziehst Du denn Deine Informationen?

    Nur mal so nebenbei zur Info. Es gibt bestimmte Berufe oder Positionen innerhalb eines Unternehmens, wo Du ohne Dr.-Titel nicht angenommen wirst. Weil schlicht und einfach bestimmte Dinge vorausgesetzt werden, die mit Erlnagung der Dr.-Würde, besser gesagt der wissenschaftlichen Tätigkeit, die mit dem Erwerb verbunden ist, im allgemeinen erfüllt sind. Zu promovieren ist halt mehr als nur eine Dr-Arbeit zu schreiben. Die ist vereinfacht ausgedrückt, das Berichtsheft zur Promotion.

    Und Kopieren ist es bei Dr.-Titeln im Bereich der Naturwissenschaften, der Ingenieurwissenschaften und auch der Wirtschaftswissenschaften nicht ganz so einfach. Hier geht es nicht um Meinungen die man abschreiben kann, sondern um Fakten, die man in seiner Tätigkeit (z. B. duch Versuche) selbst erarbeiten muß. Und man schreibt regelmäßig Veröffentlichungen und man erstattet Bericht. Aufgrund der permanten Öffentlichkeit hätten Lügen hier wirklich sehr kurze Beine.

    Gruß Thomas

    Thomas, Du hast ja Recht mit deiner Darstellung zur Erlangung beliebten Titels. So soll es doch auch korrekterweise vonstatten gehen. Die Promotion soll eine selbstständig geführte wissenschaftliche Arbeit des Doktoranden sein.

    Nun hat zu Guttenberg den Doktortitel von der Uni Bayreuth verliehen bekommen, der ist also echt deutsch. Prof. Andreas Fischer - Lescau aus Bremen hat dem zu Guttenberg Pfusch bei der Dissertation und der Uni Bayreuth Pfusch bei der Vergabe des Titels nachgewiesen. Die Verleihung des Titels war handwerklicher Pfusch der Uni, da beißt keine Maus einen Faden ab. Würde die Uni Bayreuth ordentlich gearbeitet haben, hätte es heute Morgen nicht den Rücktritt von zu Guttenberg gegeben, da er unter normalen Umständen keinen Dr. bekommen hätte.

    Nun stellt sich doch die Frage ob die Uni Bayreuth nur in diesem einem Fall gepfuscht hat, oder ob es da nicht noch mehr gibt. Dies müßte doch jetzt auch aufgeklärt werden.




  9. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.241

    Standard

    Tja,
    das mit dem Verteidigungsminister ist wie bei Harry Potter. Die Stelle "Lehrer in Verteidigung gegen die dunklen Künste" (hm, passt irgendwie), ist der Job mit einem Fluch belegt, deshalb halten sich die Leute nicht so lange in dem Job. Vielleicht sollten wir den Job Professor Snape anbieten, WENN er sich seinen Professor wirklich selbst erarbeitet hat und kein Plagiator ist!!!

    Gruß Hermann

  10. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard



 
Seite 42 von 57 ErsteErste ... 32404142434452 ... LetzteLetzte