Seite 5 von 57 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 564

Dissertation zu Guttenberg

Erstellt von ArmerIrrer, 18.02.2011, 08:43 Uhr · 563 Antworten · 36.525 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard "Noch nichts bewiesen?" - stimmt nicht

    #41
    Zitat Zitat von arbalo Beitrag anzeigen
    soweit ich weiss ist noch nichts bewiesen und solange ist er unschuldig.
    Das stimmt so nicht. Die Plagiate sind eindeutig bewiesen und nachvollziehbar. Da jeder, der eine wissenschaftliche Arbeit schreibt, eine persönlich unterschriebene Erklärung beifügen muss, dass er die Arbeit allein und ohne fremde Hilfe verfasst hat, ist damit der Beweis erbracht, dass Guttenberg bei seiner Dissertation gegen wissenschaftliche Spielregeln verstoßen hat.

    Was noch nicht abgeschlossen ist, das ist die formaljuristische Bewertung. Die Uni Bayreuth hat Guttenberg zu einer Stellungnahme aufgefordert und untersucht jetzt, ob die festgestellten Verstöße schwerwiegend genug sind, um ihm seinen Doktortikel abzuerkennen. Inwieweit weitere strafrechtliche Untersuchungen folgen werden, vermag ich nicht abzusehen.

    Selbst wenn die Uni Guttenberg seinen Doktortitel aberkennen würde, wäre dies formaljuristisch kein zwingender Grund für einen Rücktritt vom Ministeramt, weil weder eine Dissertation noch ein makelloses Führungszeugnis Voraussetzung für einen Ministerposten sind.

    Dass der Mann dann politisch natürlich komplett unhaltbar wäre, steht auf einem anderen Blatt. Die Tatsache, dass er, anstatt sich in Deutschland mit den gegen ihn erhobenen, strafrechtlich relevanten Vorwürfe auseinanderzusetzen, als erstes nach Afghanistan abhaut, zeigt für mich, dass er jetzt schon politisch fertig ist.

    Das Super-Wahljahr fängt ja toll an für Angies Gurkentruppe;-)

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #42
    Jetzt hat der Doktor selbst gesprochen - mal sehen wie seine neue Fassung bewertete wird
    Für die Erklärung hatte der Minister einen Großteil der deutschen Medien ausgeschlossen. Guttenberg habe "ausgewählte Medienvertreter" ins Verteidigungsministerium gelassen, teilte sein Sprecher Steffen Moritz mit. Die Hauptstadtpresse saß gleichzeitig in der Bundespressekonferenz. Weil der CSU-Politiker zeitgleich im Verteidigungsministerium sein nicht angekündigtes Statement abgab, verließen die Hauptstadtkorrespondenten protestierend den Saal. Nach etwa zehn Minuten wurde die Veranstaltung abgebrochen.
    ein bisschen selbstherrlich ist er aber schon.

  3. Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    318

    Standard

    #43
    Das Ganze riecht verdächtig nach politischer Demontage durch Urban Priols "Lieblingsperson".
    Die hat schon genug Leute aus dem Weg geräumt, die ihr gefährlich werden konnten.

  4. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Standard

    #44
    http://www.sueddeutsche.de/politik/d...er-1.1061445-2

    Ist ja auch nicht ganz neu, das Thema .......
    Mir war das mit den Klasse1 oder Klasse 2 -Arbeiten neu

  5. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #45
    Wer schummeld sollte sich nicht erwischen lassen und wird er ertappt sollten die Konsequenzen mit Würde ertragen werden.

    Sollte sich dieser Betrug also als richtig erweisen müsste der Doktortitel aberkannt werden.

    Ob Herr zu Guttenberg dies selbst geschrieben oder schreiben lassen hat ist hierbei unwichtig, seine Unterschrift steht am ende und als Jurist ist ihm diese Bedeutung bekannt.

    Warum er deswegen zurücktreten sollte ist mir nicht klar, er ist nicht in seinem Amt wegen seines Doktortitels und dies Vergehen berechtigt meiner Meinung nach eine solche Forderung nicht.

    Warum dies jetzt erst auffliegt und warum seinem Doktorvater (Professor)
    dies nicht aufgefallen ist lässt sich, denke ich, leicht beantworten.
    Niemand kennt alle veröffentlichten Schriften.

    Ich bin weder Fan noch Feind von ihm, seine bisherigen Tätigkeiten lassen finde ich keine Beurteilung zu.

    Wirtschaftsminister ist er nur ein halbes Jahr gewesen und in dieser Zeit lässt sich weder etwas falsch noch richtig machen, so schnell reagiert die Wirtschaft auf Politische Entscheidungen nicht.

    Und als Verteidigungsminister, ist er Schuld am Tod einer Soldatin auf der Gorch Fock oder an den dortigen zuständen, natürlich nicht.

    Ist die Wehrdienstaussetzung sein Verdienst, nein dies ist schon seit Jahren im Gespräch und wird nicht von ihm alleine Entschieden.

    Schummeln bei einer Dissertationsschrift macht noch keinen Schlechten oder Unglaubwürdigen Menschen aus einem, ich möchte nicht wissen bei wie vielen Dissertationen geschummelt wurde und wird, hier und da ein wenig!

    Wer in die Politik geht muss mit Schlammschlachten rechnen und leben.

  6. TomTom-Biker Gast

    Standard Phänomen Guttenberg

    #46
    Jemand der selbst hohe Ansprüche an sich und auch andere stellt und der öffentlich anderen mit Konsequenzen droht, muß es sich gefallen lassen mit seinen eigenen Maßstäben bewertet zu werden.

    Ob er seinen Doktortitel nun zu recht oder zu unrecht trägt, werden seine Uni und ggf. auch das Gericht entscheiden. Außer Beschuldigungen und Vermutungen ist bislang nichts bewiesen. Egal wie es ausgeht, ein fader Beigeschmack und ein Fleck auf seiner für mein Empfinden unverständlich weißen Weste bleibt.

    Für mich ist dieser Mann eh ein Phänomen. Tappt von einem Fettnapf in den nächsten und hat dennoch hohe Sympathieraten mit denen er sich deutlich vom Rest des Feldes absetzt. Und dann fragt man sich schon, was er in der Politik eigentlich wirklich geleistet hat. Mir fällt hierzu nichts konkretes ein.

    Vielleicht verkörpert er das, wonach sich viele in unserer Republik sehnen. Smartes Auftreten, redegewandt, jung und dynamisch, eine hübsche Frau und auch etwas Royality. Ich sag es ja immer wieder, uns fehlt einfach ein König oder eine Königin. Der Wulf bringts da nicht und die Merkel auch nicht. Hier fehlt einfach das gewisse etwas, das aristokratische, das märchenhafte.Diese ungezwungene schöne Welt.

    Böse Zungen könnten natürlich auch behaupten Guttenberg sei eitel. Und der Doktortitel würde ihm gut stehen, nachdem das mit dem Graf wohl nicht so ganz funktioniert. "Dr. von und zu Guttenberg". Toll! Aber nur böse Zungen behaupten sowas.

    Mir macht er auf jeden Fall Spaß. Er ist immer wieder für eine Überraschung gut, wo es doch nach Gurkentruppe und spätrömischer Dekadenz um Guido mommentan etwas ruhig geworden ist.

    Dumm nur, daß wir für solch einen Sch... auch noch Steuergelder bezahlen.

    In diesem Sinne

    Gruß Thomas

  7. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Standard

    #47
    Für mich ist dieser Mann eh ein Phänomen. Tappt von einem Fettnapf in den nächsten und hat dennoch hohe Sympathieraten mit denen er sich deutlich vom Rest des Feldes absetzt. Und dann fragt man sich schon, was er in der Politik eigentlich wirklich geleistet hat. Mir fällt hierzu nichts konkretes ein.
    Wer hat gestern Abend Satiregipfel im ARD gesehen?
    Da hat es Dieter Nuhr beantwortet
    http://mediathek.daserste.de/sendung...--februar-2011

  8. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von Mortenhh Beitrag anzeigen
    Wer schummeld sollte sich nicht erwischen lassen und wird er ertappt sollten die Konsequenzen mit Würde ertragen werden.

    Sollte sich dieser Betrug also als richtig erweisen müsste der Doktortitel aberkannt werden.

    Ob Herr zu Guttenberg dies selbst geschrieben oder schreiben lassen hat ist hierbei unwichtig, seine Unterschrift steht am ende und als Jurist ist ihm diese Bedeutung bekannt.

    Warum er deswegen zurücktreten sollte ist mir nicht klar, er ist nicht in seinem Amt wegen seines Doktortitels und dies Vergehen berechtigt meiner Meinung nach eine solche Forderung nicht.
    hmmm ... meines Wissens hat er dann gegen das deutsche Gesetz verstoßen oder ?? Ich denke, dass ist ja wohl das mindeste, was man von einem Politiker (gleich welcher Coleur) erwarten kann, jemanden, der sich gesetzestreu verhält.

    Im Übrigen ist er der erste CSU-Politker, bei dem ich eine solche Rücktrittkampagne bedauern würde

  9. Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    1.156

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von Mortenhh Beitrag anzeigen
    Und als Verteidigungsminister, ist er Schuld am Tod einer Soldatin auf der Gorch Fock oder an den dortigen zuständen, natürlich nicht.
    Moin,

    er ist aber Schuld daran, dass der Kommandant vom Schiff abkommandiert wurde, ohne dass es eine Anhörung gab. (Vorverurteilung)

    Es lag zumindest in der Verantwortung seines Hauses, dass die Bildzeitung ständig mit Informationen über das Schiff und die Zustände an Bord die öffentliche Meinung befeuern konnte. Der Gipfel waren die angebliche Karnevalsfeier und die öffentliche Diskussion über das Gewicht der gestorbenen Offiziersanwärterin. Klare Worte eines Verteidigungsministers, der sich vor seine Soldaten stellt wenns dick kommt fehlten. (unterlassene Fürsorge)

    Wenn in vorherigen Beiträgen gefragt wird, aus welcher politischen Ecke die Vorwürfe gegen den Minister kommen, sollte man auch im Blick haben, dass sein Ansehen zumindest in der Marine sehr stark gesunken ist und viele ein Straucheln des Ministers mit klammheimlicher Freude sehen würden.

    Herrn Gutenberg ist dieses Problem auch angetragen worden und deshalb war er diese Woche in der Marineschule Mürwik um eine "Alles wird gut" Rede vor den Offizieren zu halten.

    PS: Ich möchte keine Pro und Contra Gorch .... Diskussion anregen, sondern mal den Blick auf die Akzeptanz des Verteidigungsministers in der Truppe lenken.

  10. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von Hans BHV Beitrag anzeigen
    hmmm ... meines Wissens hat er dann gegen das deutsche Gesetz verstoßen oder ?? Ich denke, dass ist ja wohl das mindeste, was man von einem Politiker (gleich welcher Coleur) erwarten kann, jemanden, der sich gesetzestreu verhält.

    Im Übrigen ist er der erste CSU-Politker, bei dem ich eine solche Rücktrittkampagne bedauern würde
    Na ja, wir hatten schon einen Außenminister und Vizekanzler der als Student auf Polizisten eingeschlagen hat und in seinem Auto wurden gestohlene Waffen transportiert, was ist da eine schummellei bei einer Doktorarbeit.

    Bei Politikern müssen wir etwas großzügig sein, was sollen die sonst Beruflich machen, die Reihenfolge ist nun einmal vorgegeben, Studium, Politik, Aufsichtsratsposten oder Berater!


 
Seite 5 von 57 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte