Seite 56 von 57 ErsteErste ... 64654555657 LetzteLetzte
Ergebnis 551 bis 560 von 564

Dissertation zu Guttenberg

Erstellt von ArmerIrrer, 18.02.2011, 08:43 Uhr · 563 Antworten · 36.572 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.05.2010
    Beiträge
    79

    Standard

    Mein persönlicher Senf ist:

    Wer schon "Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg" heißt, hats nicht besser verdient.

  2. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    703

    Standard

    oh Gott ,oh Gott - steigendes Niveau !

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Für Forumsthemen die ich nicht mehr mag habe ich eine einfache und effektive Lösung: Ich lese dort einfach nicht mehr. Welch eine absurde Idee wäre es dort zu posten: Hey Ihr da, schreibt nichts mehr, mir ist das Thema jetzt genug.

    Oder sowas: Eigentlich will ich ja nichts mehr dazu schreiben denn es ist sinnlos, aber ...

    Das sind die Art von produktiven Beiträgen die ich liebe.

  4. ArmerIrrer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Für Forumsthemen die ich nicht mehr mag habe ich eine einfache und effektive Lösung: Ich lese dort einfach nicht mehr. Welch eine absurde Idee wäre es dort zu posten: Hey Ihr da, schreibt nichts mehr, mir ist das Thema jetzt genug.

    Oder sowas: Eigentlich will ich ja nichts mehr dazu schreiben denn es ist sinnlos, aber ...

    Das sind die Art von produktiven Beiträgen die ich liebe.

    nur so geht was vorwärts, werden "Freundschaften" geschlossen mit Leuten die immer die passende Antwort haben auch wenn sie selber alles schon gesagt haben und sich schon lange freiwillig aus dem Forum abmelden wollten...

    Mangels Zeit (unglaublich, im Krankenstand und keine Zeit, fast wie ein Rentner, hehe...) hab ich hier mittlerweile selber den Überblick verloren was alles geschrieben wurde, bin trotzdem mal gespannt wie es weiter geht mit dem Guttstenberg

  5. hbokel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Eigentlich will ich ja nichts mehr dazu schreiben denn es ist sinnlos, aber ....
    Einige Forumsteilnehmer schreiben jetzt hier (-> klick). Eilmeldung (www.bild.de): Guttenberg spendet sein Gehalt an Familien der toten Soldaten. Und wir wollen unsern Kaiser Willem wieder haben. Den mitt'm Bart.

    Aber es gibt auch hier wieder Spielverderber (-> klick und -> klick).
    Früher hätte der Adel sowas nicht erlaubt, aber wir leben offensichtlich in dekadenten Zeiten....

    Gruß
    Heinz

  6. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard Entdecker der Guttenberg-Plagiate schrieb ab - von sich selbst

    aus FAZ, dürfte also auch seriös sein

    Entdecker der Guttenberg-Plagiate schrieb ab - von sich selbst


    http://www.faz.net/s/Rub1ED0C280BBA1...~Scontent.html


    ich find das ja so goil mit Abschreiberei

  7. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    Mal ehrlich:
    Wer von allen denen, die das Verhalten des Herrn von und zu und auf und davon Gutt o. nicht Gutt heissen, wäre selbst, in ähnlich gelagertem Umfeld, anders als der Herr von Gutt o. schlecht vorgegangen?

    Wie war das?

    "Wer nicht im Glashaus sitzt, der werfe den ersten Stein"?

    Nicht, daß ich seine Haltung/sein Verhalten verteidigen o. billigen würde, nichtsdestotrotz sollte m.E. die Mehrzahl der Kritiker einfach mal die Klappe halten u. über eigenes Fehlverhalten nachdenken (vllt nicht heutiges, durch Alter geläutertes, aber das in der Vergangenheit?).
    Mich schließe ich dabei keinesfalls aus.

    Grüße
    Uli

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Ich habe niemals eine Arbeit aus Versatzstücken von anderen 'zusammengebaut' oder über viele Seiten abgeschrieben oder komplett abgeschrieben. Ich habe manchmal den einen oder anderen Satz von woher übernommen, z.B. wenn ich genau wusste was ich schreiben wollte und ich es nicht besser in einen Satz packen konnte. Das ist zwar ganz streng gesehen nicht korrekt, schmälert aber die eigene Leistung nicht signifikant und in seinem Kern.

    Ich hoffe nicht, dass Abschreiben + Klauen unbemerkt von mir schon so weit Usus geworden ist, dass Deine Frage mit dem Glashaus berechtigt ist, Uli. Und ich hoffe immer noch, dass der dabei erwischt wird seine Aktion nicht als 'menschlichen Fehler' abtun kann, oder solches heute als Kavaliersdelikt von der Mehrheit der Menschen 'genehmigt' wird.

    Ich selber habe jedenfalls niemals eine im Kern und vom Umfang her nicht eigene Leistung abgeliefert. Da gibt es nicht den geringsten Zweifel. Ich hoffe immer noch, nämlich dass dies auch heute noch weitgehend so Praxis ist und von der überwiegenden Mehrheit von Studenten, Doktoranden, Fachartikelschreibern etc. so gemacht wird.

    Genau das ist es mit dem fehlenden Unrechtsbewusstsein, Uli, ... der eigentliche Skandal, auch mit ihm selber. Vielleicht bin ich von gestern. Ich komme aus einer Zeit in der es für ein Abschreiben eine glatte 6 ohne Diskussionen gab.

  9. Baumbart Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Mal ehrlich:
    Wer von allen denen, die das Verhalten des Herrn von und zu und auf und davon Gutt o. nicht Gutt heissen, wäre selbst, in ähnlich gelagertem Umfeld, anders als der Herr von Gutt o. schlecht vorgegangen?
    Ich. Hinzufügen darf ich vielleicht, dass mir die Erstellung einer 'unterstützten Promotion' schon mal angeboten wurde - bezeichnender Weise in Bayern ähm Franken - "mer lassen a poar Diplomarbeiten schreiben und Sie fassen die dann z'amm"

  10. hbokel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    aus FAZ, dürfte also auch seriös sein
    Hallo,

    die Vermutung, die FAZ sei prinzipiell seriös, halte ich für unzulässig. Der Autor des FAZ-Artikels, Volker Hafner, ist laut Fußnote ein Dissertant am Institut für Philosophie der Universität Wien, wo man ein besonderes Verhältnis zu Plagiaten hat. Laut Pressemeldung (-> klick) hat dort der österreichische EU-Kommissar Dr. Johannes Hahn seine Dissertation "seitenweise abgeschrieben". Aber die Uni Wien hat trotzdem kein Plagiatsverfahren eröffnet. Im Mutterland der Titelsucht ist man es halt etwas toleranter beim Diebstahl geistigen Eigentums. Und der saubere Herr Dr. Johannes Hahn ist weiterhin EU-Kommisar.

    Gruß
    Heinz

    @ Volker Hafner: Es kann sein, dass ich einzelne Passagen meines Postings schon in früheren Postings geschrieben habe.