Seite 6 von 57 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 564

Dissertation zu Guttenberg

Erstellt von ArmerIrrer, 18.02.2011, 08:43 Uhr · 563 Antworten · 36.605 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    920

    Standard

    #51
    Ich gebe Euch mein Ehrenwort darauf, daß er selbst nichts kopiert hat.

  2. Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    1.160

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von femto Beitrag anzeigen
    Ich gebe Euch mein Ehrenwort darauf, daß er selbst nichts kopiert hat.
    Moin Herr Barschel,

    obacht, nicht dass das in der Badewanne endet.

  3. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    929

    Standard

    #53
    Hallo,

    hier jetzt also auch...
    @sampleman:

    <Das stimmt so nicht. Die Plagiate sind eindeutig bewiesen und nachvollziehbar. Da jeder, der eine wissenschaftliche Arbeit schreibt, eine persönlich unterschriebene Erklärung beifügen muss, dass er die Arbeit allein und ohne fremde Hilfe verfasst hat, ist damit der Beweis erbracht, dass Guttenberg bei seiner Dissertation gegen wissenschaftliche Spielregeln verstoßen hat.>

    Stimmt so leider nicht.
    In jedem Referat, Diplomarbeit, Diss. etc wird abgeschrieben bzw. externe
    Quellen benutzt und zitiert.
    Das ist legal und nicht zu beanstanden, wenn die Quelle genannt wird.

    Das heisst ganz einfach, daß die Diss von unserem Herrn von und zu
    inhaltlich in keinster Weise zu beanstanden ist.
    Er hat lediglich bei mehreren Quellen, welche er zitiert bzw. abgeschrieben hat,
    die Herkunft nicht genannt.
    Er hat ganz einfach bei den Herkunftsausweisen geschlampt.
    Punkt-aus.

    <Inwieweit weitere strafrechtliche Untersuchungen folgen werden, vermag ich nicht abzusehen.>

    Wie willst Du das denn auf die Strafrechtsschiene bringen?

    Wenn dieses Gekaspere Schule macht, kannst Du jedem Akademiker den Titel
    aberkennen und jedem Abiturienten die Hochschulreife.

    Interessant ist für mich der Juraprofessor, der das Ganze in Gang gesetzt hat:
    Gehört das zu seinen Aufgaben? Während der Arbeitszeit? Eventuell auf Kosten
    seiner Lehrtätigkeit?

    Aber na ja, es ist Wahlkampf und nach dem langen Winter braucht der Mob
    Ablenkung, Brot und Spiele.

    Gruß
    Christian

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    3.255

    Standard so nich!!!

    #54
    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    ..doch .. Beispiele wurden genannt und ja meiner Meinung nach ist so ein Mensch nicht haltbar hat er doch auch eine Vorbildfunktion...tolles Vorbild

    .. Alles Gutti...lügen und betrügen..selbst wenn der Arsch schon ander Mauer klebt " Ich bins nicht gewesen" hängt mir schon lange zum Hals heraus was uns da von den sogenannten Volksvertretern geboten wird
    muss dir da absolut beipflichten...wenn das sich alles bewahrheitet..hat er als volksvertreter nicht`s dort verloren!!!

    dann wäre es eine schande!

    ich bin kein studierter...aber auch kein heiliger...aber die politik im (fast) allgemeinen "kotzt"mich nur noch an!

    ICH ...und das ist außschließlich meine meinung...bitteschön...halte von der politik rein garnicht`s mehr.egal 80ziger-90ziger bis heute...immer ist selbst bei uns die korruption vertreten.
    ich sag immer...der fisch,fängt am kopf an zu stinken!siehe damals...strauß... die waffenschieberei...kohl...barschel.dann weiter mit meister möllemann...ackermann,egal einmal durch die bank weg..alle kriminell!!!aber wehe dein lohnsteuerformular ist undurchsichtig...dann ist der vorhandene bart ab!
    im großen und ganzen hackt die eine krähe,der anderen kein auge aus!ist nun mal so.und da können wir auch nicht`s dran ändern!

    oder hier in stuttgart.das ist mir eigentlich egal!aber was da abgeht...ist der oberhammer.wiso gibt es kein volksentscheid???na??na,weil die verträge schon seit jahren unterschrieben unter dach und fach sind!es haben garantiert politiker/unternehmer,die einen oder anderen bonus-euronen verschwinden lassen.unser mappolus lügt wie gedruckt und schmettert alle unangenehmen fragen ab!

    die leute,die dieses ungerecht finden und demonstrieren...werden nicht für voll genommen und tracktiert.volksentscheid?wofür!dat dingens wird abgerissen,versetzt,abgestezt...bäume die ihren platz haben ohne wichtigen grund und erkenntnis versetzt...und tut in keinsterweise not!!!

    als ich vor 14.jahren bus bei den öffentlichen fuhr,kam eine ältere dame zu mir und bat mich gegen stuttgart 21 zu unterschreiben.das war wie gesagt vor 14.jahren.hat das was gebracht???

    das volk wird nur noch ver******!

    und das bewußt von unseren volksvertretern!dat mußte jetzt sein!

  5. Registriert seit
    07.05.2010
    Beiträge
    253

    Standard

    #55
    Gerade in der Bucht entdeckt: Tastatur mit ergonomischen "Guttenberg Layout":

    http://cgi.ebay.de/330532240329


  6. X-Moderator
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von Banana Joe Beitrag anzeigen
    Gerade in der Bucht entdeckt: Tastatur mit ergonomischen "Guttenberg Layout":

    http://cgi.ebay.de/330532240329


    ...hihi...einfach genial.auch habe will!

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #57
    Zu 475 Seiten 1200 Fußnoten, noch ungezählte Textpassagen ohne Quellenangabe übernommenen, eine davon 33 Seiten lang. Ich frage mich, was ist denn an dieser Arbeit überhaupt von ihm selber?

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von silverfox Beitrag anzeigen
    Das ist legal und nicht zu beanstanden, wenn die Quelle genannt wird.

    [snip]

    Er hat lediglich bei mehreren Quellen, welche er zitiert bzw. abgeschrieben hat,
    die Herkunft nicht genannt.
    Er hat ganz einfach bei den Herkunftsausweisen geschlampt.
    Punkt-aus.
    Darum geht's. Andere Texte zitieren und das Zitat nicht mit Quelle kennzeichnen ist nicht in Ordnung.

    <Inwieweit weitere strafrechtliche Untersuchungen folgen werden, vermag ich nicht abzusehen.>

    Wie willst Du das denn auf die Strafrechtsschiene bringen?
    Ich will da gar nichts auf die Strafrechtsschiene bringen, aber ich würde mal sagen, das ist Falschbeurkundung.

    Wenn dieses Gekaspere Schule macht, kannst Du jedem Akademiker den Titel
    aberkennen und jedem Abiturienten die Hochschulreife.
    Je nun, vielleicht sollte man das dann tun. Es geht jedenfalls nicht an, dass sich zwei Drittel der CDU/CSU-Führungsriege mit "Herr/Frau Doktor" anreden lassen und ihre Doktorarbeit vermutlich das erste Mal gesehen haben, als sie sie gebunden in die Hand genommen haben.

    Interessant ist für mich der Juraprofessor, der das Ganze in Gang gesetzt hat:
    Gehört das zu seinen Aufgaben? Während der Arbeitszeit? Eventuell auf Kosten
    seiner Lehrtätigkeit?
    Ziemlich entlarvend ist es für mich, dass dies für dich interessant sein soll. Wenn der akademische Betrieb sich selbst kontrollieren soll, dann müssen Hochschulprofessoren auch mal eine Whistle blowen dürfen, ohne dass man gleich nach Steuergeldern fragt, wenn einem der Klang nicht gefällt. Und ein Verteidigungsminister, der selbst gern mal Untergebene einen Kopf kürzer macht, wenn sie in einer Boulevardzeitung in verschiss geraten sind, der muss sich halt an diesen Maßstäben messen lassen - oder seine Doktorarbeit sauber schreiben (schaffen andere ja auch) oder eben auf den Titel verzichten. Wie gesagt, man darf auch ohne Dr. Minister sein.

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von silverfox Beitrag anzeigen
    <Das stimmt so nicht. Die Plagiate sind eindeutig bewiesen und nachvollziehbar. Da jeder, der eine wissenschaftliche Arbeit schreibt, eine persönlich unterschriebene Erklärung beifügen muss, dass er die Arbeit allein und ohne fremde Hilfe verfasst hat, ist damit der Beweis erbracht, dass Guttenberg bei seiner Dissertation gegen wissenschaftliche Spielregeln verstoßen hat.>

    Stimmt so leider nicht.
    In jedem Referat, Diplomarbeit, Diss. etc wird abgeschrieben bzw. externe
    Quellen benutzt und zitiert.
    Das ist legal und nicht zu beanstanden, wenn die Quelle genannt wird.

    Das heisst ganz einfach, daß die Diss von unserem Herrn von und zu
    inhaltlich in keinster Weise zu beanstanden ist.
    Er hat lediglich bei mehreren Quellen, welche er zitiert bzw. abgeschrieben hat,
    die Herkunft nicht genannt.
    Er hat ganz einfach bei den Herkunftsausweisen geschlampt.
    Punkt-aus.
    eine sehr vereinfachte Darstellung. Bei wissenschaftlichen Arbeiten darf man natürlich abschreiben, dies muss man aber kenntlich machen. Und dafür unterschreibt man. Selbstverständlich ist es in hohem Maße zu beanstanden, wenn man Texte abschreibt und sie, weil nicht als Zitat kenntlich gemacht, für eigene Geistesleistung ausgibt. 'Einfach geschlampt' bei so vielen Stellen?! Hier liegt mit Sicherheit Vorsatz vor, die Diss - mit summa ... laude - ist sehr wohl zu beanstanden. Zu Grafchens Glück ist aber ja wohl sein verpennter Doktorvater, der seinen Betrug nicht erkannt hat, jetzt auch wieder in der Kommission die die Einsprüche prüft. ....... eingeschädelt.
    Zitat Zitat von silverfox Beitrag anzeigen

    Interessant ist für mich der Juraprofessor, der das Ganze in Gang gesetzt hat:
    Gehört das zu seinen Aufgaben? Während der Arbeitszeit? Eventuell auf Kosten
    seiner Lehrtätigkeit?
    wenn du schon so fragst - frag doch mal wer die Arbeit physikalisch geschrieben hat, Quellen gesammelt, Texte kopiert, Zusammenfassungen geschrieben - die ganze Knochenarbeit halt. Dies wird doch nicht in seinem Abgeordnetensekretariat passiert sein?!

  10. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von silverfox Beitrag anzeigen
    Hallo,

    hier jetzt also auch...
    @sampleman:

    <Das stimmt so nicht. Die Plagiate sind eindeutig bewiesen und nachvollziehbar. Da jeder, der eine wissenschaftliche Arbeit schreibt, eine persönlich unterschriebene Erklärung beifügen muss, dass er die Arbeit allein und ohne fremde Hilfe verfasst hat, ist damit der Beweis erbracht, dass Guttenberg bei seiner Dissertation gegen wissenschaftliche Spielregeln verstoßen hat.>

    Stimmt so leider nicht.
    In jedem Referat, Diplomarbeit, Diss. etc wird abgeschrieben bzw. externe
    Quellen benutzt und zitiert.
    Das ist legal und nicht zu beanstanden, wenn die Quelle genannt wird.

    Das heisst ganz einfach, daß die Diss von unserem Herrn von und zu
    inhaltlich in keinster Weise zu beanstanden ist.
    Er hat lediglich bei mehreren Quellen, welche er zitiert bzw. abgeschrieben hat,
    die Herkunft nicht genannt.
    Er hat ganz einfach bei den Herkunftsausweisen geschlampt.
    Punkt-aus.

    <Inwieweit weitere strafrechtliche Untersuchungen folgen werden, vermag ich nicht abzusehen.>

    Wie willst Du das denn auf die Strafrechtsschiene bringen?

    Wenn dieses Gekaspere Schule macht, kannst Du jedem Akademiker den Titel
    aberkennen und jedem Abiturienten die Hochschulreife.

    Interessant ist für mich der Juraprofessor, der das Ganze in Gang gesetzt hat:
    Gehört das zu seinen Aufgaben? Während der Arbeitszeit? Eventuell auf Kosten
    seiner Lehrtätigkeit?

    Aber na ja, es ist Wahlkampf und nach dem langen Winter braucht der Mob
    Ablenkung, Brot und Spiele.

    Gruß
    Christian

    Dem kann ich nur noch zustimmen. Gerade Jura!!
    Was willst du denn noch neu erforschen??
    Is ja nicht wie in Naturwissenschaften oder ähnlichen Fächern wo es immer wieder mal Neues zu finden gibt.

    Zu Jura ist vermutlich doch schon alles mal gesagt, geschrieben und gesprochen worden. Also gehts doch um vergessene? "Gänsefüßchen".

    Sowas ist für mich nah an der typisch deutschen Korinthen......ei. Soll er doch den Doktortitel abgeben. Wieviele Dr.-Titel würden der gleichen Prüfung durch Computer-Textvergleiche denn standhalten. Vielleicht nur 1/3 ?? Weniger ?? Für die Politik wäre mir das gleichgültig, wenn man überlegt was hier in Deutschland schon alles hochdekorierter Politik war. Joschka usw.

    Wer steckt dahinter? Opposition? ja sicher, die haben massive Angst vor KT`s
    Beliebtheit in der Bevölkerung, ob der gut oder schlecht ist ist denen "wurscht" er läuft ihnen den Rang ab und da ist denen nichts zu schade.
    Aber nicht nur in der Opposition stinkts. Ich denke, daß die CDU immer noch in der Arroganz verharrt, daß kein Bayer Kanzler werden kann, sondern nur ein CDU`ler. Namen gibts da vermutlich mehrere, bei der Merkel gehts doch schon an....

    Gruß Karl


 
Seite 6 von 57 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte