Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Donnerschlag ! handelsübliche CDs....

Erstellt von 084ergolding, 06.12.2008, 19:50 Uhr · 28 Antworten · 1.834 Aufrufe

  1. Nero8 Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von 084ergolding Beitrag anzeigen
    Mh, da muss ich mir bezüglich einer Archivierung etwas einfallen lassen. Oder ?

    Servus Jan

    Meine ältesten Teile sind schon locker über 20 Jahren. Ich weiß noch damals bin ich als einer der 1. auf den neumodischen Zug aufgesprungen. War schon früher ein Geschwätz der Vinylgurus...Aber vielleicht liegt es ja auch nur an meinem süperben Abspielgerät von T+A daß die Dinger fetzen wie am 1. Tag. Peniebelsten Sammlerzustand selbstverständlich vorausgesetzt !!!

    Gruß Christoph

  2. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #12
    Bei meiner Tochter haben die CDs immer nur wenige Wochen gehalten, so ist die mit ihren CDs umgegangen. Das, obwohl sie dafür immer selber arbeiten war und das Geld für die CDs immer selber verdient hat.

  3. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #13
    Das ist aber nicht neu.
    Wenn im Booklet noch irgendwelche Stoffe sind, ist die CD noch schneller hin.
    Bei heise (CT) hatten sie auch schon die DVD in der Mangel

    DVD-Rohlinge - Rasend schneller Datenverlust statt 100 Jahre Sicherheit

  4. beak Gast

    Standard

    #14
    Dass Musik oder andere Daten, die auf Rohlinge kopiert wurden nicht so lange halten (ich hab da schon gehört, dass es ab 5 Jahren schon Verluste gibt) hab ich mitbekommen. Aber soll das jetzt heißen, dass ich meine weit über 200 Original-CD´s archivieren sollte? Ich krieg die Krise!

  5. 084ergolding Gast

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    Aber soll das jetzt heißen, dass ich meine weit über 200 Original-CD´s archivieren sollte? Ich krieg die Krise!
    Hallo Gabi und die Anderen !

    Genau, ich denke dass muss ich tun.
    Ich möchte unbedingt weiterhin eine CD handeln, und kein MP schiess mich tot........

    Meine Daten-CDs habe ich auf externer Festplatte und die liegen im Banksafe. Früher waren es Iomega Zip Laufwerke, dann CD, dann DVD und jetzt externe Platten.

    Bei meiner Musiksammlung muss ich mir auch irgendwie was einfallen lassen. Ich denke, es werden mehrere externe Festplatten und kopiere dort meine CD-Sammlungen auf. Von dort aus lässt sich ja jederzeit wieder eine CD anfertigen.
    Ein Projekt für die Weihnachtfeiertage. Mh....

    Grüße Jan

  6. beak Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von 084ergolding Beitrag anzeigen
    Hallo Gabi und die Anderen !

    Genau, ich denke dass muss ich tun.
    Ich möchte unbedingt weiterhin eine CD handeln, und kein MP schiess mich tot........

    Meine Daten-CDs habe ich auf externer Festplatte und die liegen im Banksafe. Früher waren es Iomega Zip Laufwerke, dann CD, dann DVD und jetzt externe Platten.

    Bei meiner Musiksammlung muss ich mir auch irgendwie was einfallen lassen. Ich denke, es werden mehrere externe Festplatten und kopiere dort meine CD-Sammlungen auf. Von dort aus lässt sich ja jederzeit wieder eine CD anfertigen.
    Ein Projekt für die Weihnachtfeiertage. Mh....

    Grüße Jan
    Hi Jan,
    ein paar wenige hab ich ja schon auf einer externen Festplatte. Aber wie ich jetzt erfahren durfte, kann auch so eine Festplatte "poing" mal ihren Geist aufgeben. Ja Himmel, A.... und Wolkenbruch, das wird ja ein Jahrhundertwerk.. Mir stehen die Haare zu Berge, ich bin geschockt, ich bin praktisch kurz vor nem Herzkaschperl

  7. Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    383

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von 084ergolding Beitrag anzeigen
    zeigen schon nach 30, 40 Jahren erste Ermüdungserscheinungen.

    Meine ältesten gekauften Compact-Disk-Musik-Alben nähern sich unaufhaltsam auf die 20 Jahre Alter !
    Mh, da muss ich mir bezüglich einer Archivierung etwas einfallen lassen. Oder ?

    Wie macht Ihr das?

    Grüße Jan
    Mir völlig egal, gute Musik hab ich eh nur auf VINYL !!!

  8. simon-markus Gast

    Standard

    #18
    Meine ältesten CDs sind nur 24 Jahre alt und laufen noch wie am ersten Tag.
    Von gebrannten CDs kann ich das nicht behaupten.

  9. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #19
    Als Sicherungsmedium würde ich auch einer CD (auch einer selbst gebrannten) mehr vertrauen als einer (externen) Festplatte, erst recht, wenn die Platte nur alle paar Wochen mal angeschlossen wird, um neue Daten zu übertragen.

    Alle meine wichtigen Dokumente (keine Musik) habe ich bei einem Onlinedienst gespeichert, hier werden die Daten auf mehrere Systeme in mehreren Rechenzentren gespeichert und können wohl als ‚sicher‘ gelten. Netter Nebeneffekt: ich habe weltweit Zugriff.

    Alle meine CD’s habe ich in mp3 gerippt und auf einer externen Festplatte gelagert, allerdings keiner USB- Miniversion sondern einer NAS, die direkt in meinem Heimnetzwerk hängt, mit einer USV abgesichert ist und zudem im RAID 1 (bzw. demnächst im RAID 5) läuft. So bin ich ziemlich gut gegen Festplattenausfälle geschützt, aber nicht gegen z.B. Diebstahl oder Feuer. Aber dafür gibt es ja eine Versicherung.

    Gruß

    Frank

  10. beak Gast

    Standard

    #20
    Ups, jetzt wirds kompliziert! Also, mein technisches Verständnis reicht dafür jetzt nicht mehr aus. Vor allem hab ich mich mit der Problematik bezüglich Haltbarkeit und Speichern bzw. Sichern von Musik auf Original-CD´s noch nicht ernsthaft beschäftigt, bis jetzt...


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte