Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 95

Doofe Schrauberaktionen

Erstellt von Fanthomas, 22.04.2017, 20:14 Uhr · 94 Antworten · 12.556 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.07.2014
    Beiträge
    886

    Standard

    #71
    Was Aktuelles: Möchte in den nächsten Tagen die Benzinpumpe/Filter wechseln, neue Bremsscheiben vorne montieren und den üblichen Wechsel aller Flüssigkeiten meiner dicken Q vornehmen. Also wollte ich heute schon mal anfangen und auf jeden Fall erst mal nen bisken putzen.... 2 Eimer hochgeschleppt, frischen Lappen zum Putzen in den Eimer.... zack fällt mir mein Handy aus der Brusttasche in den Schei---Eimer. Schnell Handy rausgefischt, aufgemacht, Akku raus... kac.ke . Dann erst mal zur Beruhigung geputzt. aber beschlossen, dass heute kein gute Tag zum Schrauben ist. Handy ist ärgerlich, aber eigentlich wurscht- ABER, wenn mir schon so was Doofes passiert, dann war das ne Warnung ;-) Morgen gehts vielleicht weiter, oder am WE, wenn die Sonne scheint
    VG Thomas

  2. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    7.265

    Standard

    #72
    hört sich so an wie: was machst du heute, "faulenzen"

    aber das hast du doch gestern schon gemacht, "ich bin nicht fertiggeworden"

  3. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    32.618

    Standard

    #73
    morgen ist auch noch ein Monat

  4. Registriert seit
    19.07.2014
    Beiträge
    886

    Standard

    #74
    ah....stand gestern auf der Leitung... Handy geht scheinbar auch wieder ;-)

  5. Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    680

    Standard

    #75
    Ich kann auch was beitragen.

    Mit Trekking-Stiefeln fahr ich nur ausnahmsweise, auf ganz kurzen Strecken.
    Eines abends komme ich von so einer Kurzstrecke zurück und will vor der Garage absteigen. Da ist es aber eng, weil da noch zwei nicht benötigte Benze rum stehen.
    Schwiegermutter ist auch da...: "Wenn die Kärren (schwäbisch für: 'automobiles Liebhaberstück') mal weg wären, dann wär' mehr Platz."
    Ich (schon wieder leicht genervt...) will besonders gekonnt, das heißt mit elegantem Schwung, absteigen, um zu demonstrieren, daß es nicht eng ist.
    Ist es aber doch, und ich lasse den metallenen scharfkantigen Schnürhaken des rechten Stiefels an der hinteren Sitzbank hängen...
    Natürlich lasse ich mir nichts anmerken, aber mir ist sofort klar, daß ich gerade ein kleines Löchlein in den Sitzbezug gerissen habe.
    Das war natürlich wie ein kleiner Stich in mein Herz, aber ich habe es getragen wie ein Mann.
    Dennoch war der Anblick des ganz winzigen Löchleins für mich unerträglich, und so habe ich die (schwarze) Sitzbank gegen die zum Glück vorhandene rote Zweitsitzbank ausgetauscht. Vorläufig. Denn eine rote Sitzbank ist ja keine Dauerlösung.

    Es kam der nächste Frühling, und ich fühlte mich mental stark genug, mich an die Reparatur des Bezugs zu machen. Schließlich sollte ja kein Wasser eindringen können.
    Der Plan war, das winzige Loch vermittels nicht aushärtendem, geeignetem Klebstoff zu verschliessen und anschliessend die Reparaturstelle mit einem winzigen Farbauftrag der restlichen Fläche anzugleichen, und zwar so, daß man nichts, aber auch gar nichts mehr von der Schande sehen sollte. Als Tatwerkzeug hatte ich einen Zahnstocher vorgesehen, mit dem ich den Klebstoff punktgenau auftragen wollte und, damit ich das alles während der Ausführung besser sehen konnte, bin ich -der Lichtverhältnisse wegen- in den Garten gegangen. Außerdem hatte ich meine große Lupe mitgenommen, um unter genau dieser die Arbeit vorzunehmen. (Diese Lupe ist an einer Art Schreibtisch-Lampe angebracht, sie diente einst zum Betrachten von LKW-Tachographenscheiben.)
    Ich lege also die hintere Sitzbank auf den Gartentisch, stelle die Lampe mit dem Vergrößerungsglas so darüber, daß ich das Löchlein durch die Lupe noch besser sehen kann und drehe mich nach irgend etwas um...
    Hatte ich erwähnt, daß es ein sonniger Tag war?

    Wie erklär ich das jetzt... Also. Irgendwann... also eigentlich nach sehr, sehr kurzer Zeit... ...drehe ich mich wieder um.
    Tja, und da stieg dann diese kleine, weiße Rauchsäule auf.
    Das Löchlein war jetzt kein Löchlein mehr. Es war ein richtiges fettes häßliches Brandloch.

    Das war dann auch der Moment, in dem ich zweifelte, ob das mit der Lupe eine gute Idee war...
    So war das, mit meiner Sitzbank.


    (Edit: Aha, Schreibtisch-Lampe muß man mit Bindestrich schreiben... ...in einem Wort ist die Endung pöse.)

  6. Registriert seit
    19.07.2014
    Beiträge
    886

    Standard

    #76
    oh man- herzlich gelacht ;-) vielen Dank!

  7. Registriert seit
    03.08.2015
    Beiträge
    202

    Standard

    #77
    In grauer Vorzeit, also so ungefähr 1980, wurde ich stolzer Besitzer einer Zündapp M50, die mein Vater für 50 Mark vom Vorbesitzer zurückgekauft hat, davor war si von meinem großen Bruder.
    Natürlich wollen wir das Ding fahrbereit machen, also, der Benzinschlauch ist geknickt, das kann nicht richtig sein, zwar völlige Laien, aber das wußten mein Cousin und ich schon.
    Zündkerzenstecker ab, drin rumgepopelt, mein Cousin sitzt auf dem Moped und tritt versehentlich mal durch.
    Großes Geschrei.
    "Was ist passiert?"
    Ich erzähle, ich hab füchterlich eine gezockt gekriegt.
    "Wie soll das denn gehen?" sagt er, nimmt den Stecker auf den Finger und sagt: "Tret mal durch."
    Würde ich heute anders machen.

  8. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    693

    Standard

    #78
    So was ähnliches:
    Verdacht auf Marderattacke bei meinem T3 Syncro WBX . Sprang schlecht an der olle Wasserboxer und lief unrund. Bei laufendem Motor im Heck gesucht und das Loch im Zündkabel durch abtasten schnell gefunden.
    Aber eines sage ich euch, sowas mache ich nie-nie-nie wieder.....

  9. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.671

    Standard

    #79
    Kenn ich auch.
    Mit 15 eine Quickly geschenkt bekommen.
    Auf dem Feldweg lief die plötzlich mit Vollgas.
    Angehalten Kerzenstecker abgezogen und schon lag ich neben der Kiste.
    Aua.

  10. Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    4.254

    Standard

    #80
    Das kenne ich auch.
    Vor vielen Jahren wollte mir der Meister in einer Autowerkstatt bei laufendem Motor zeigen,
    wo in den Zündkabeln die Isolierung defekt ist.

    Mit so einem kleinen ausziehbaren metallenen Zeigestock.


    (Der Zeigestock flog im hohen Bogen davon.)


 
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Offensichtlich zu doof zum Zündkerzen wechseln
    Von joergh im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.04.2009, 18:08
  2. Nebelscheinwerfer für die GSA mit Autoswitch / Bin ich zu doof??
    Von Buddy1 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.01.2008, 17:54
  3. Manchmal bin ich wohl zu doof...
    Von nypdcollector im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.12.2007, 09:29
  4. Lenkeramatur- bin ich denn doof?
    Von dergraf im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 21:35
  5. Doofe Frage
    Von Speed5 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.01.2006, 15:29