Seite 4 von 28 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 274

E10 Sprit und Aussage BMW

Erstellt von dubble-xx, 06.12.2010, 10:42 Uhr · 273 Antworten · 65.301 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.12.2006
    Beiträge
    233

    Standard

    #31
    Eigentlich gehört die E10-Gesetzgebung in die Vorrundenspielzeit einer EM oder WM. Mittlerweile gehört doch so was ins feste Kalkül unserer Politikerkaste. Bis die Vorrunde vorbei ist, sind die Würfel gefallen.
    Was ich mir wünsche: einmal die Geschlossenheit z.B. der Franzosen, konsequenter Boykott oder Streik. Und dann das ungeschminkte Konterfei der Bundes-Angela. Wär doch was.
    Scherz beiseite. Um Bioethanol oder die entsprechenden verbrennbaren Esther zu produzieren braucht es doch ein gewisses Maß an Energie. Angefangen vom Ausbringen der Saat, Ernte, Transport, Raffinerie, Produktionsprozeß, usw. Ich möchte gern einmal wissen, wieviel fossile Energie aufgewendet werden muß, um 1 L Biosprit (pur) herzustellen. Wie sieht das Verhältnis in Brennwerteinheiten dann aus? Oder ist die Frage unberechtigt.

  2. Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    45

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Was wollen uns diese Worte sagen?!
    Na, das frage ich mich nach Edi's Bemerkung auch?

  3. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von judgedredd753 Beitrag anzeigen
    Na, das frage ich mich nach Edi's Bemerkung auch?
    Ganz einfach, als als ich die letzten 10 oder 15 Beiträge gelesen hatte, fühlte ich mich an meinen alten Bildzeitungsstammtisch erinnert , nachdem alle die 3. Maß drinnen hatten. Keiner wusste was Konkretes aber jeder wusste es besser
    Junge, Ihr seid drauf, da wird einem ja fast schwindlig...
    Besser ist das nur noch zu WM und EM wenn es knapp 80 Millionen Bundestrainer gibt, die auch alles viel besser machen würden!

  4. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von MacZep Beitrag anzeigen
    Scherz beiseite. Um Bioethanol oder die entsprechenden verbrennbaren Esther zu produzieren braucht es doch ein gewisses Maß an Energie. Angefangen vom Ausbringen der Saat, Ernte, Transport, Raffinerie, Produktionsprozeß, usw. Ich möchte gern einmal wissen, wieviel fossile Energie aufgewendet werden muß, um 1 L Biosprit (pur) herzustellen. Wie sieht das Verhältnis in Brennwerteinheiten dann aus? Oder ist die Frage unberechtigt.
    DIE Frage ist sehr berechtigt. Und auch noch ob und wie viel (fossiles) CO2 bei der Erstellung von Bioethanol erzeugt wird.
    Mich würde interessieren wer die Frage hier im Thread wirklich beantworten kann. Theoretisch (außer mir) jeder, oder?

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #35
    ich kann meine Stammtischmeinung (Ablehnung) sehr wohl begründen
    siehe hier
    http://gs-forum.eu/showthread.php?t=51905&highlight=E10

  6. Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    45

    Lächeln

    #36
    Zitat Zitat von Edi990 Beitrag anzeigen
    Ganz einfach, als als ich die letzten 10 oder 15 Beiträge gelesen hatte, fühlte ich mich an meinen alten Bildzeitungsstammtisch erinnert , nachdem alle die 3. Maß drinnen hatten. Keiner wusste was Konkretes aber jeder wusste es besser
    Junge, Ihr seid drauf, da wird einem ja fast schwindlig...
    Besser ist das nur noch zu WM und EM wenn es knapp 80 Millionen Bundestrainer gibt, die auch alles viel besser machen würden!
    Nun, eine Meinung zu haben finde ich nicht falsch und die Fakten diesbzgl. sprechen halt für sich. Ein Forum ist auch dazu da, um seine Meinung kundzutun. Auch Du hast ja Eine, wie zu lesen ist, nur nicht so recht zum Thema Passende.
    Lass es gut sein, auch dieser Thread läuft aus.
    Gruß, Judge

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von Edi990 Beitrag anzeigen
    DIE Frage ist sehr berechtigt. Und auch noch ob und wie viel (fossiles) CO2 bei der Erstellung von Bioethanol erzeugt wird.
    Mich würde interessieren wer die Frage hier im Thread wirklich beantworten kann. Theoretisch (außer mir) jeder, oder?
    nein, aber es gibt Studien dazu. Je nach dem ob Greenpeace oder die deutschen Bauern oder BP die bezahlt wird etwas mehr oder etwas weniger CO2 frei als bei fossilem Benzin. Immer negativ wird die Bilanz, wenn man den gerodeten Urwald (der ja CO2 speichert) dazu rechnet. Nein, für Ethanolpflanzen wird kein Urwald gerodet, sondern für neue Nahrungsmittelflächen. Die Ethanolpflanzen werden dann auf den frei werdenden alten Nahrungsflächen angebaut.

    Studien zum selber nachlesen

  8. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    nein, aber es gibt Studien dazu. Je nach dem ob Greenpeace oder die deutschen Bauern oder BP die bezahlt wird etwas mehr oder etwas weniger CO2 frei als bei fossilem Benzin.
    Genau das ist der Punkt. Ich hab mich nur gefragt, ob es diesen Thread überhaupt gäbe, wenn wir alle todsicher wären, dass E5 (das wir ja schon lange tanken) oder E10 oder E85 (wie im Brasilien) unseren Bikes absolut nichts ausmachen würden. Denn was wirklich der CO2-Bilanz helfen würde, wäre, gar nicht mehr mit dem Motorrad "zum Spaß" zu fahren.
    Machen wir das? Nein, natürlich nicht, wir wollen und können uns schließlich das Hobby leisten. Stattdessen ne typische "Politikerschelte", denn eigentlich sind die ja an allem Schuld und wir brauchen somit kein schlechtes Gewissen zu haben, oder?

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Edi990 Beitrag anzeigen
    Denn was wirklich der CO2-Bilanz helfen würde, wäre, gar nicht mehr mit dem Motorrad "zum Spaß" zu fahren.
    dies bestreite ich. Oder glaubt irgend jemand, dass irgendwann irgendeiner sagt "nun lasst uns den Rest des Öls / der Kohle im Boden lassen, wir haben genug CO2 freigesetzt" (kaum ein anderes Land ist so blöd wie die Deutschen und stellt den Kohleabbau ein)?! Eher nicht. Das Öl das ich nicht verbrenne verbrennt halt dann der Inder oder der Kinese.
    aber diese E10-Scheixxe ist Augenwischerei und verschlimmert das Problem bzw. treibt auch noch die Agrarmärkte in den Himmel und soll ja vor allem verhindern, dass verbrauchsärmere Motoren/Fahrzeuge Pflicht werden (was ja in Deine Richtung ginge). Und so gesehen wirktz.

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #40
    Was ich nicht wusste ist, dass den Spritverkäufern auch noch Quoten für den E10-Absatz vorgeschrieben sind, sie also das E5-Gebräu teurer machen MÜSSEN um die Öko-Suppe abzusetzen!!
    Ich tanx trotzdem nicht.


 
Seite 4 von 28 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einbildung Öl / Sprit ?
    Von boe im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 21:31
  2. der richtige sprit
    Von andiaufderq im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 08:38
  3. Sprit Nothilfe
    Von Ham-ger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.2007, 08:07
  4. Ich will Sprit!
    Von schalke im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.10.2007, 18:49
  5. adv - welcher sprit?
    Von uli gs/adv im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.10.2006, 20:56