Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 44

Ein Lob...

Erstellt von Wanderratte, 30.09.2011, 12:54 Uhr · 43 Antworten · 3.945 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    2.501

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von cowy Beitrag anzeigen
    aber was machst, wenn im Morgengrauen losfährst, und das vom Nebel beschlagene Visier bei über 100 zuknallt?

    Gr, cowy

    Einen schlechten Eindruck

  2. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Charly-R1200GS Beitrag anzeigen
    Einen schlechten Eindruck
    Zum C3 und dessen Visiermechanik gibts einige meterlange Beiträge hier. Das sollten wir nicht nochmal durchkauen.
    Dieser Beitrag hier ging eigentlich um die Schuberth-Servicequalität.
    Dazu meine Erfahrungen, als ich ein Headset in den J1 einbauen wollte.
    Hab nach langem erfolglosem Stöbern bei Schuberth angefragt, welches Headset sie denn für den J1 empfehlen würden.
    Antwort : Keines! Schuberth selbst hätte keines im Programm und wenn ich ein anderes einbauen würde, würde der Garantieanspruch erlöschen.
    Ich hab dann den J1 trotzdem zerlegt und ein Cardo Scala Headset eingebaut. Bisschen fummelig, aber funktioniert einwandfrei, auch ohne Schuberth Garantie.
    Für mich ist das Thema Schuberth-Helme erledigt.

    Gruss
    gerry

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #13
    Was erwartest Du denn? Du baust ein Headset ein. Beim Unfall haut es Dir ins Ohr, und dann gehst Du zum Anwalt, weil die's ja empfohlen hatten. Ist dich oft so, oder?

  4. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Was erwartest Du denn? Du baust ein Headset ein. Beim Unfall haut es Dir ins Ohr, und dann gehst Du zum Anwalt, weil die's ja empfohlen hatten. Ist dich oft so, oder?
    Ich wollte ja auch keine Garantieübernahme von Schuberth für meinen Einbau
    Mich hat vorallem gestört, dass sie kein eigenes HS haben und dann der 'ungefragte' Hinweis aufs Rechtliche. Von Empfehlen kann ja keine Rede sein. Der erste Teil der Aussage hätte aber völlig gereicht: Haben wir leider nicht im Programm. Aber nein ' wenn du Abtrünniger auch noch versuchts, was von der Konkurrenz einzubauen, dann bist du des Teufels'
    Selbst wenn ich nach einem Eigenbau versuchen würde, den Herstelles des Original-Helms zu verklagen, wäre die Sache wohl schnell erledigt. Aus meiner Sicht war diese Belehrung völlig unnötig und in meinem Fall auch kontraproduktiv.

    Btw: Der J1 sieht innen genauso aus wie der C3, also hat auch die Aussparungen für die Ohrhörer im Styropor.

    Gruss
    gerry

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #15
    Ich versteh, das man sich etwas angekratzt fühlt. So'ne Reaktion hat man einer bestimmten Minderheit zu verdanken, denke ich.

  6. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Ich versteh, das man sich etwas angekratzt fühlt. So'ne Reaktion hat man einer bestimmten Minderheit zu verdanken, denke ich.
    Vermutlich. Ich kann die Firmen ja auch teilweise verstehen, angesichts von absurden Produktehaftungs-Beispielen (aus USA).
    Mir gings einfach so: Ich wollte was kaufen und bekomm nen Vortrag über die rechtlichen Konsequenzen meines Handelns zu hören.
    Diese Geschichte plus meine Unzufriedenheit mit dem C3 haben mich zum letzten Satz meines ersten Beitrags bewegt.

    Gruss
    gerry

  7. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #17
    Ich werde auch mal den Service testen.
    Ein wenig getragener C2 soll zu Überholung.

    Visier klappt ab 70km/h zu. Das finde ich total nervig.
    Kinnteil ist locker, ein mal genickt und die Klappe fällt. Auch etwas störend.
    Die Polsterhalterung haben sich an zwei Stellen gelöst.

    Schuberth hätte den Helm gern mal zur Ansicht,
    eventuelle Kostenklärung erfolgt dann nach der Begutachtung

    ICh werde die "Mütze" wohl in Kürze mal einschicken und hören was die Service-Leute sagen.

  8. Registriert seit
    20.09.2010
    Beiträge
    288

    Standard Schuberth, nein danke

    #18
    Zitat Zitat von Mister Wu
    Ich werde auch mal den Service testen.
    Ein wenig getragener C2 soll zu Überholung.
    Dann wünsche ich viel Glück. Mein im vergangenen Jahr auf Vorrat gekaufter und vor wenigen Monaten erstmals benutzter C2 wurde zu Schuberth geschickt, weil die Verriegelungsanzeige etwas hakt, das Visier Kratzer auf dem Helm verursacht und zu leicht zufällt und ich plötzlich eine Schraube und weiteres Material vom Nackenband in der Hand hielt. Zumindest angesichts des Zustands innen ist ohne Weiteres erkennbar, dass der Helm noch nicht lange genutzt wird. Das Verständnis von Schuberth zu Gewährleistung oder Kulanz sieht jedoch so aus, dass das nur in Betracht kommt, wenn auch ein Kaufbeleg vorgelegt werden kann. Da kann ich weder deutsche Wertarbeit noch eine Oase in der Servicewüste erkennen. Mein nächster Helm wird sicher keiner von Schuberth, denn wenn schon die Anschaffungkosten etwas höher liegen, sollte auch ein guter Service selbstverständlich sein.

  9. simon-markus Gast

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Q-Tourer Beitrag anzeigen
    Das Verständnis von Schuberth zu Gewährleistung oder Kulanz sieht jedoch so aus, dass das nur in Betracht kommt, wenn auch ein Kaufbeleg vorgelegt werden kann.
    Warum nicht einfach den Beleg einreichen?

  10. Registriert seit
    20.09.2010
    Beiträge
    288

    Standard

    #20
    Z.B. weil er verlegt ist. Übrigens ist rechtlich kein Kaufbeleg notwendig, um eine Gewährleistung in Anspruch zu nehmen und eine Kulanzleistung hätte ohnehin nichts mit einem Kaufbeleg zu tun. Daran, wie ein Unternehmen mit so einer Situation umgeht, lässt sich die Servicequalität sehr gut bewerten. Als Unternehmer mit einem gewissen Qualitätsanspruch wäre es mir schon peinlich, wenn mein Produkt nach kurzer Zeit solche Mängel aufweisen und ich dann bürokratisch Papier verlangen statt die Sache einfach in Ordnung bringen würde.


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte