Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Ein Lob...

Erstellt von Wanderratte, 30.09.2011, 12:54 Uhr · 43 Antworten · 3.943 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von Q-Tourer Beitrag anzeigen
    Oh wirklich? Darauf wäre ich doch nie gekommen. Dir ist vielleicht entgangen, dass der Helm im letzten jahr gekauft wurde.
    Aus Sicht des Herstellers kann das sein, muss aber nicht.
    Den Beweis durch Vorlage des Kaufbelegs bleibst Du ja schuldig.

  2. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #32
    Ich fahre schon lange x-lite Helme und hatte damit noch nie Ärger

  3. Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #33
    Soooo das ganze hat sich dann doch etwas länger gezogen. Mein Lob bleibt aber bestehn.

    Ich darf meinen Leihhelm (S1 Pro, da ich ihn ursprünglich haben wollte) so lange behalten, bis mein "neuer" da ist. Bisher sind es schon 3 Monate kostenlose Leihhelmnutzung (welche firma macht das sonst?). In ca. 1-2 Wochen ist der "neue" dann da.

    Nun auf Wunsch erhalte ich nun anstatt eines S1 Pro einen C3 im Wunschdekor(Stripes Matt) für 199,67€ Der schwarz Glosy hätte knapp 167€ gekostet.
    Mein durch den Unfall defekter R1 ruht in Frieden in den Folterkammern von Schuberth

    Ich bleibe bei Schuberth

  4. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Wanderratte Beitrag anzeigen
    Soooo das ganze hat sich dann doch etwas länger gezogen. Mein Lob bleibt aber bestehn.

    Ich darf meinen Leihhelm (S1 Pro, da ich ihn ursprünglich haben wollte) so lange behalten, bis mein "neuer" da ist. Bisher sind es schon 3 Monate kostenlose Leihhelmnutzung (welche firma macht das sonst?). In ca. 1-2 Wochen ist der "neue" dann da.

    Nun auf Wunsch erhalte ich nun anstatt eines S1 Pro einen C3 im Wunschdekor(Stripes Matt) für 199,67€ Der schwarz Glosy hätte knapp 167€ gekostet.
    Mein durch den Unfall defekter R1 ruht in Frieden in den Folterkammern von Schuberth

    Ich bleibe bei Schuberth
    irgendwer hat hier mal geschrieben: Der beste Service ist der, den ich nicht brauche!

    Ich war bisher auch absoluter Schuberth-Überzeugter! Aber nach den Erfahrungen mit dem C3 werde ich keinen mehr kaufen.
    Der S1-Pro ist ein toller Helm. Aber der C3 ist völlig indiskutabel.
    Wegen der Visiermechanik war er jetzt zum 3. Mal bei Schuberth, zuletzt ist sogar die Sonneblende (Halterung) abgebrochen.
    Selbst nach der letzten Reparatur fällt das Visier bei spätestens 50km/h herunter.

    Für mich ist das Thema Schuberth durch. Der nächste ist irgendwas anderes...

  5. Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    irgendwer hat hier mal geschrieben: Der beste Service ist der, den ich nicht brauche!
    Gut aber ein Unfall ist halt nicht berechenbar und daher freut es mich umso mehr das Schuberth so kulant ist.

    Für die Visiermechanik gibt es wohl auch schon eine Lösung, zumindest laut dem Forum.

  6. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von Wanderratte Beitrag anzeigen
    Gut aber ein Unfall ist halt nicht berechenbar und daher freut es mich umso mehr das Schuberth so kulant ist.

    Für die Visiermechanik gibt es wohl auch schon eine Lösung, zumindest laut dem Forum.
    Keine Frage, der Service ist Klasse! Ich würde auch nie das Gegenteil behaupten. Alleine meinen C3 nach 2,5 Jahren anstandslos zu reparieren und mit einer Kulanzrechnung 0,-€ zurückzuschicken ist ein super Service.
    Nichts desto trotz ärgertm ich der Helm immer noch.

    Und die angesprochene Lösung wird jetzt angegangen. so weit ist Rupichteroth nicht von mir weg...

  7. Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    547

    Standard

    #37
    Tja so ist das mit ungefiltert hingenommenen Äußerungen die man gerne mal im Fernsehen aufschnappt.

    Zur Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen muss NICHT unbedingt ein Kaufbeleg vorgelegt werden! Das ist soweit ZUNÄCHST richtig. Allerdings muss -auf Verlangen- sehr wohl das Kaufdatum nachgewiesen werden! Z.B. durch Zeugenaussagen, Überweisungsbelege, Kreditkartenabrechnung o.ä.

    Bei der Geltendmachung von Garantieansprüchen sieht das nochmal anders aus! Da bestimmt der Garantiegeber (i.d.R. der Hersteller) die Spielregeln und wenn in dessen Garantiebedingungen steht, dass ein Kaufbeleg erforderlich ist, dann ist er eben erforderlich.

    Ich denke das ist auch ok so. Irgendwie muss auch der Verkäufer/Hersteller eine Chance haben sich vor Missbrauch solcher Ansprüche zu schützen.

    Ob im geschilderten Fall das Verhalten von Schuberth sonderlich geschickt war/ist, steht auf einem ganz anderen Blatt.

    Gruß
    Thomas

  8. Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    Und die angesprochene Lösung wird jetzt angegangen. so weit ist Rupichteroth nicht von mir weg...
    würd mich über eine info bzgl Preis und Lösungsqualität freuen

  9. Registriert seit
    10.12.2011
    Beiträge
    6

    Standard Scuberth C3

    #39
    2 ter versuch

    was die Verstellmechnik vom C 3 angeht muss es wohl unterschiediche Probleme geben.
    Habe seit 2010 auch einen C3 und auch die beschriebenen Probleme mit dem einklappen bei 70-80 km/h.
    Habe das Teil zum Haändler zurückgegeben, der es einschickte zur Rep.
    Fazit.Das selbe.
    Habe dann Kontakt direkt zu Schuberth aufgenommen und bin bei einem Schrauber gelandet.
    Fazit: Eingeschickt an Schuberth , binnen 4 tagen zurück, und 200 %
    Das Teil ist wesentlich träger von der Schließmechanik.Es geht doch:

  10. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Rumtreibaer Beitrag anzeigen
    2 ter versuch

    was die Verstellmechnik vom C 3 angeht muss es wohl unterschiediche Probleme geben.
    Habe seit 2010 auch einen C3 und auch die beschriebenen Probleme mit dem einklappen bei 70-80 km/h.
    Habe das Teil zum Haändler zurückgegeben, der es einschickte zur Rep.
    Fazit.Das selbe.
    Habe dann Kontakt direkt zu Schuberth aufgenommen und bin bei einem Schrauber gelandet.
    Fazit: Eingeschickt an Schuberth , binnen 4 tagen zurück, und 200 %
    Das Teil ist wesentlich träger von der Schließmechanik.Es geht doch:
    jep, genau wie bei meinem.... hat leider nur 1 Woche gedauert, dann war alles wieder wie vorher!


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte