Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

"Eine wirklich fiese Raser-Falle", Bericht in der WR vom 13.3.

Erstellt von MacZep, 14.03.2010, 14:12 Uhr · 34 Antworten · 3.140 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.12.2006
    Beiträge
    233

    Standard "Eine wirklich fiese Raser-Falle", Bericht in der WR vom 13.3.

    #1
    Wahrscheinlich haben auch einige von Euch, die im Sektor NRW leben und die Westfälische Rundschau lesen, diesen Artikel gelesen. Es geht um die neuen digitalen Lichtschrankenmeßgeräte, mit denen man in Kurven, auf bis zu vier Spuren gleichzeitig messen kann und sogar Motorradfahrer von hinten blitzen kann. Sogar eine Identifikation durch das Visier sei möglich.
    Vom Wortlaut her, ist der Artikel eine einzige Hetzkampagne gegen Raser und Motorradfahrer. Es wird von Wunderwaffe, Aufrüstung und Bundeswehrstandard gesprochen. Auf dem Foto haben sich zwei grimmig dreischauende Polizisten drapiert, als bedienen sie eine 8,8.
    Mich hat der Artikel angekotzt.

    Ich denke, der Redakteur des Artikels ist dem Wortlaut der Pressevorstellung der Polizei gefolgt. Wenn dort von einem "Kampf" mit einer "Wunderwaffe" gegen Raser gesprochen wurde, wie ist es dann um unsere Ordnungsorgane bestellt? Ich bin kein Raser, will es auch nicht sein. Aber ich will auch nicht "bekämpft" werden, selbst wenn ich ein Raser wäre. Wenn mich jemand mit einer Waffe angeht, habe ich das Recht, mich in einer angemessenen Weise zu wehren, auch gegen Staatsorgane. Ich denke in Zukunft allen Ernstes darüber nach.


    Noch was zum Grübeln: geht das nicht alles in Richtung totale Überwachung? Wie ist das überhaupt zu rechtfertigen? Mit Statistiken sicherlich nicht. Immerhin sterben beinahe genauso viele Menschen bei Badeunfällen, mehr sogar noch als Fußgänger oder Fahrradfahrer. Nur HIER kann der Staat nichts verdienen. Weil diese Gruppen nahezu unüberwachbar sind.

  2. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #2
    Ich schrub dazu schon folgendes


    "Moin, besonders dieser Abschnitt ist schon toll

    ...... rasen bedeutet nicht nur mit 150 km/h über die Landstraße zu fahren, sondern auch zu schnelles Fahren im Bereich von Schulen, Kindergärten oder Altersheimen. Man gefährdet damit nicht nur sich selbst, sondern auch die schwächsten Verkehrsteilnehmer.” Als Vorbeugungmaßnahme führte das Polizeipräsidium RE schon im letzten Jahr mehrere sogenannte „Tacho-Tage” durch. ............

    Ich wohne in einer Strasse mit einer grösseren Grundschule, 30 fährt hier keine(r), im Winter max. mit einen Guckloch von 10 cm, aber geblitzt hat hier noch kein Scherif, das machen die lieber auf der Rückseite der Schule 200 m weiter, ist ja auch eine kreuzungsfreie, vierspurige Hauptstrecke in die Innenstadt. Da wird jeden Tag geblitzt, manchmal auch an zwei Stellen hinter einander.

    Dieses neue Gerät ist bei uns auch im einsatz"

  3. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    #3
    Wofür haben wir denn Gesetze ?
    Und auch wenn ich bereit bin das Risiko einzugehen vorsätzlich schneller zu fahren als erlaubt, dann muß ich bitteschön auch den Arsch in der Hose haben die Konsequenzen zu tragen.
    Wenn ich dabei erwischt werde.

    Just my two cents ...

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Rollo-OL Beitrag anzeigen
    Wofür haben wir denn Gesetze ?
    ...
    gute frage ...

    bei der menge an gesetzen, die wir hierzulande haben, und die niemand mehr überblickt, könnte man der meinung sein, dass sie uns davon entbinden wollen, unseren verstand einzusetzen.

  5. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von MacZep Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich haben auch einige von Euch, die im Sektor NRW leben und die Westfälische Rundschau lesen, diesen Artikel gelesen. Es geht um die neuen digitalen Lichtschrankenmeßgeräte, mit denen man in Kurven, auf bis zu vier Spuren gleichzeitig messen kann und sogar Motorradfahrer von hinten blitzen kann. Sogar eine Identifikation durch das Visier sei möglich.
    Vom Wortlaut her, ist der Artikel eine einzige Hetzkampagne gegen Raser und Motorradfahrer. Es wird von Wunderwaffe, Aufrüstung und Bundeswehrstandard gesprochen. Auf dem Foto haben sich zwei grimmig dreischauende Polizisten drapiert, als bedienen sie eine 8,8.
    Mich hat der Artikel angekotzt.

    Ich denke, der Redakteur des Artikels ist dem Wortlaut der Pressevorstellung der Polizei gefolgt. Wenn dort von einem "Kampf" mit einer "Wunderwaffe" gegen Raser gesprochen wurde, wie ist es dann um unsere Ordnungsorgane bestellt? Ich bin kein Raser, will es auch nicht sein. Aber ich will auch nicht "bekämpft" werden, selbst wenn ich ein Raser wäre. Wenn mich jemand mit einer Waffe angeht, habe ich das Recht, mich in einer angemessenen Weise zu wehren, auch gegen Staatsorgane. Ich denke in Zukunft allen Ernstes darüber nach.


    Noch was zum Grübeln: geht das nicht alles in Richtung totale Überwachung? Wie ist das überhaupt zu rechtfertigen? Mit Statistiken sicherlich nicht. Immerhin sterben beinahe genauso viele Menschen bei Badeunfällen, mehr sogar noch als Fußgänger oder Fahrradfahrer. Nur HIER kann der Staat nichts verdienen. Weil diese Gruppen nahezu unüberwachbar sind.
    Im Moment weiß ich noch nicht wie ich Deine Äußerung deuten soll. Ich werde auch nicht bekämpft. Nur ab und zu wird auch meine Geschwindigkeit überprüft Fahre ich halbwegs so wie es sich gehört, werde ich halbwegs so zur Kasse gebeten, wie es der Gesetzgeber vorgesehen hat.
    Wer Scheiße baut wird und soll zur Rächenschaft gezogen werden. Wenn Du zur Sorte der richtigen Heizer gehörst, ohne Rücksicht auf Verluste, soll man Dich ruhig vom Bock holen und Dich geldlich gesehen bluten lassen.

    So wo ists nun ein überwachungsstaat ? Hast Du eine Kreditkarte , Handy und Internet ...

  6. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #6
    ...schonmal Bier und Chips holen.



    Aus dem ersten Werner-Film künstlerisch frei abgeleitet:

    " Ja da kommen sie auch schon die Manschaften. In den Neongelben Trikots
    die Jungs von Holzbein Kiel. Bekennende Warnwestenträger,StVo-Einhalter
    und Korrektspieler.......

    Und die Jungs von FC "Ghostrider"-Barum in freundlichem Schwarz. In dieser
    Saison wieder saustark durch rücksichtsloses Rasen,gefährden und notorischem Blitz-Ignorieren bekannt.

    Lasset die Spiele beginnen....Da ist auch schon der Ball.....heute ganz in
    Leeedeeer....."

    so oder so ähnlich.

  7. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Rollo-OL Beitrag anzeigen
    Wofür haben wir denn Gesetze ?:confused:
    Und auch wenn ich bereit bin das Risiko einzugehen vorsätzlich schneller zu fahren als erlaubt, dann muß ich bitteschön auch den Arsch in der Hose haben die Konsequenzen zu tragen.
    Wenn ich dabei erwischt werde.

    Just my two cents ...
    Damit die Gesetze befolgt werden, das ist klar. Hier geht es aber um die STVO, das ganz leicht was anderes

    Ich glaube auch nicht das hier irgendjemand an der Sinnhaftigkeit der STVO zweifelt....... Die Sauerei ist aber, dass die STVO vom Staat vorsätzlich zum abkassieren genutzt wird, es wird immer mehr an Stellen geblitzt die keinen Unfallschwerpunkt bilden. Es werden KM-Schilder an Stellen aufgestellt, wo es nicht nötig ist. Dann wird zwei Jahre lang an diesen Stellen geblitzt, danach verschwinden die Schilder und alles ist beim alten. Nur mal so als Beispiel.

    Der Staat möge bitte die verantwortungslosen Raser aus dem Verkehr ziehen, das ist auch seine Aufgabe. Der Staat darf aber nicht die Raserei als Vorwand benutzen um überall und an jeder Ecke zu blitzen.

  8. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #8
    Bin ich absolut Oktobers Meinung. Und ich kann da mitreden. Bei meinem
    Unteroffizierslehrgang in Bremen hats mich mit dem Golf GTI von Delmenhorst
    nach Bremen auch erwischt. Das war hinterhältig. Die sind sooooo hinterhältig
    die Sherrifs. Und die Idioten die in den Städten u. Ortschaften und vor Kinder-
    gärten oder Schulen rasen, die kriegen sie nicht. Weil dieser Anteil verschwindend gering ist. Bei den vielen leicht, ganz leicht zu schnell fahrenden kann man viel mehr kassieren. Passt irgendwie zu meinen Wirtschafts-
    beiträgen im Reifen-Fred........

  9. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #9
    Der Uffz im GTI... (wann haste denn den Lehrgang gehabt ?)

    Spaß beiseite, ich habs, wir schaffen die StVo ab

  10. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #10
    Jetzt kannst Dich kringeln... 1981.


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete 2 Ventiler R80GS Basic, 1.Hd., 23.100km, eine von 80 St. in Version "Kalahari"
    Von silver.surfer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.05.2012, 22:31
  2. Wie bekomme ich wirklich das "ganze" Motoröl raus ?
    Von Big Shadow im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 08:51
  3. meine Tankanzeige hat eine "Leerstelle" - ist das normal???
    Von LD_1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 07:27
  4. Ist das R 80/100 GS Werkstatthandbuch wirklich soviel "Wert"?
    Von Augustiner im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 08:14
  5. Getz gleich im ZDF "RASER"
    Von Nichtraucher im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 21:36