Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 84

was einem mit kunden so passieren kann ... teil 4

Erstellt von Andaluz, 27.07.2015, 10:06 Uhr · 83 Antworten · 9.763 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.610

    Standard

    #21
    ich sag ja nix, wenn der Händler sagt, tut mir leid, von der habe ich keinen Vorführer. Dann könnte er mir noch die Adresse eines Kollegen geben, der eine hat. bin ja nicht so.
    und Inspektionstermine ist so ne Sache, im April brauchst nicht anrufen und sagen, ich hätte (dringend) einen Termin gebraucht. Ich ruf im März an und hab im April meinen Termin klappt immer, egal ob Yamaha, Triumph, Husky, BMW oder KTM

  2. Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    1.958

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    na dann frag mal, wie ich, bei der Niederlassung München "untertänigst" nach einer Probefahrt mit der 12er GS. du darfst 2 Std fahren, die Probefahrt kostet aber 50€!!!
    auf meinen Einwand hin, ich wolle keine Miete, sondern nur mal eine halbe Std fahren.....ließ man nicht gelten. Probefahrt 12er GS kostet 50€! (die bekäme ich ja wieder, wenn ich eine kaufen würde )
    ok, BMW kauf ich schonmal keine.

    Wenn das alle so machen würden.....Bei KTM hab ich angerufen, 2 min später stand der Termin und am nächsten Tag konnte ich die 1190 fahren, nur wieder volltanken. man wollte mir danach auch noch unbedingt die 1290 aufschwatzen, aber die mag ich nicht.

    Probefahrtanfrage bei Yamaha, lief wie bei KTM. 2 min, die Woche drauf, bei schönem Wetter gefahren. Triumph auch.

    Ein Unentschlossener muß erstmal 200€ für Probefahren in die Hand nehmen, wenn die andern BMWs Beispiel folgen.
    F... y.. könnt die GS behalten.
    Das mit den € 50 kenn ich nur von der Niederlassung M Frankfurter Ring. Da pilgern aber auch Massen hin, weil die alle Modelle zum Probefahren vorrätig haben.
    Ansonsten hab ich das noch von keiner anderen BMW Vertretung gehört.

  3. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Probefahrt 12er GS kostet 50€!
    Bei KTM hab ich angerufen, 2 min später stand der Termin und am nächsten Tag konnte ich die 1190 fahren, nur wieder volltanken.
    Probefahrtanfrage bei Yamaha, lief wie bei KTM. 2 min, die Woche drauf, bei schönem Wetter gefahren. Triumph auch.
    Na ist doch schön. Dann sieht der Kunde gleich, dass es bei BMW einfach nur um Kohle und Gewinn für die Aktionäre geht. Wäre ja schlimm, wenn er es erst beim Reifenwechsel merken würde: Reifenmontage beim garnicht freundlichen, sondern teuren Händler?!

  4. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Na ist doch schön. Dann sieht der Kunde gleich, dass es bei BMW einfach nur um Kohle und Gewinn für die Aktionäre geht.
    Natürlich geht es darum, in welcher Welt lebst Du. - Meinst du, das wäre bei KTM, Yamaha, Kawasaki... anders.

    Der Zweck ist immer der Gleiche, die Mittel mögen marginal verschieden sein.

  5. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    818

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Espaceo Beitrag anzeigen
    Kann nicht belangt werden wenn vom Hof - falsch. Du hast ein Geschäft und einen Anwalt - vermutlich lohnt es für 200€ nicht hier nachzufassen. Aber Schlüssel auf den Tisch und verschwinden wird nicht helfen wenn das Fahrzeug beschädigt ist.
    Fakten dokumentieren Vorgang zum Anwalt und nicht mehr drüber ärgern. "nu pagadi" :-)
    Deswegen hat keiner Bock auf BMW Fahrer. Wenn man seine Probleme nicht selbst lösen kann ...

  6. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    953

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Andaluz Beitrag anzeigen
    das motorrad war nicht beschädigt. nur der reifen war hinüber und sie war verdreckt. wegen eines hinterreifens den anwalt einschalten? dieser ganze zirkus, etc. und am ende kommt doch nix bei raus. ausser spesen nichts gewesen - den zeifaufwand dafür gar nicht gerechnet. und RECHT gesprochen wird in unserer 'bananenrepublik' sowieso nicht mehr. nur das anwaltsgesockse wird reich dabei.
    Ist mir klar.. ich hatte ja geschrieben "vermutlich lohnt es sich nicht... für den Streitwert...."

  7. Registriert seit
    19.02.2015
    Beiträge
    353

    Standard

    #27
    das mit den 50 euro/probefahrt kann ich leicht nachvollziehen. bei einer grossen niederlassung ist/wäre ein MA den ganzen tag nur beschäftigt die formalitäten zu erledigen. es kommen ja nicht nur fahrer die sich für eine GS interessieren, sondern alle anderen auch. und wenn man wirkliche kaufabsichten hat - den betrag also verrechnet bekommt - filtert man die 'schmarotzer' damit aus. was nicht geht ist, wenn ein bestehender kunde kommt und ein motorrad probefahren möchte; da dann 50 euro zu verlangen wäre unverschämt. wir hatten uns das damals auch überlegt, es aber wieder verworfen.

    zudem kommen viele, die 'nur mal so' eine BWM probefahren wollen ohne kaufabsicht. wenn die jungen (so bis 18-30 jahre) gekommen sind, dann hat man fast zu 100% davon ausgehen können, dass die nur halt mal fahren wollten. der aufwand ist aber derselbe.

    über den verschleiss, etc reden wir nicht, weil jeder händler ein kontingent an vorführmotorräder zugewiesen bekommt bzw. beantragen kann. bmw gewährt einen nachlass auf diese mopeds (je nach modell zwischen 400 und 800 euro auf den EK) und ein längeres zahlungsziel, da in der regel alle neumotorräder die im verkaufsraum stehen bei der bmw bank zu günstigen konditionen finanziert sind. der ablösebetrag wird sofort bei verkauf der maschine fällig und wird dem händler vom konto abgebucht. dies nur so am rande.

    ich wollte hier keinen 'probefahrt-fred' lostreten, sondern nur mal die andere seite als die des kunden zeigen.

  8. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    199

    Standard

    #28
    Ich persönlich verstehe sowieso nicht, warum manche mit Mopeds/Autos Probefahrten machen, obwohl sie keinerlei Kaufabsicht hegen. Aus Spass, Zeitvertreib, für das Stammtischgequatsche? Ich habe keine Ahnung warum. Vlt kann mir mal jemand von den Probefahrern erklären, was die Motivation dahinter ist, sofern ich absolut keine Kaufabsicht habe.
    Mir wäre der Zeitaufwand dafür viel zu groß (Anreise, Formalitäten, die Fahrt an sich, Heimreise). Da geh ich lieber mit meinem Hund auf den Berg.....

  9. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von morepower Beitrag anzeigen
    Ich persönlich verstehe sowieso nicht, warum manche mit Mopeds/Autos Probefahrten machen, obwohl sie keinerlei Kaufabsicht hegen. Aus Spass, Zeitvertreib, für das Stammtischgequatsche? Ich habe keine Ahnung warum. Vlt kann mir mal jemand von den Probefahrern erklären, was die Motivation dahinter ist, sofern ich absolut keine Kaufabsicht habe.
    Mir wäre der Zeitaufwand dafür viel zu groß (Anreise, Formalitäten, die Fahrt an sich, Heimreise). Da geh ich lieber mit meinem Hund auf den Berg.....
    Es gibt halt welche, die lieber aus eigener Erfahrung berichten, ob ihnen das eine oder andere Moped mehr zusagt.
    Andere gehen am Berg und bilden sich ihre Meinung aus dem Geschreibse anderer in Internetforen.

  10. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Andaluz Beitrag anzeigen
    bei einer grossen niederlassung ist/wäre ein MA den ganzen tag nur beschäftigt die formalitäten zu erledigen. es kommen ja nicht nur fahrer die sich für eine GS interessieren, sondern alle anderen auch. und wenn man wirkliche kaufabsichten hat - den betrag also verrechnet bekommt - filtert man die 'schmarotzer' damit aus.
    Naja das Geld ist so trotzdem besser investiert als in Werbung in irgend welchen Zeitschriften. Die Leute verbinden anschliessend meist eine positive Erinnerung mit der Maschine und selbst wenn sie diese nicht kaufen empfehlen sie sie vielleicht unterbewusst weiter oder schreiben in sozialen Netzwerken über ihre Probefahrt. Werbung von Freunden ist viel wirksamer als gekaufte Anzeigen. Hier von Schmarotzern zu reden ist völlig fehl am Platz.

    Zitat Zitat von morepower Beitrag anzeigen
    IMir wäre der Zeitaufwand dafür viel zu groß
    Mit wäre das finanzielle Risiko zu gross. Mit einem 1000 Euro Motorrad kann man Spass haben aber bei einer neuen 18.000 Euro Geldanlage verursacht schon ein streifender Ast im Wald am Lack einen riesigen Schaden. Wo aber sonst soll man eine Enduro probe fahren?
    Letztendlich ist eine Probefahrt aber nur eine Momentaufnahme, die rein gar nichts über die Haltbarkeit einer Maschine aus sagt. Spass macht eigentlich jedes Motorrad. Für die Qualitätsbeurteilung gibts die Langzeittests der Zeitschriften. Hier kann man ganz einfach vergleichen, bei welchen Herstellern wie viele Motorschäden auftreten oder eben nicht.


 
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was fahrt n Ihr so für eine Autobahn Reisegeschwindigkeit mit kpl. Koffersatz ?
    Von Kleiner Onkel im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 16.08.2017, 19:45
  2. was einem mit kunden so passieren kann ... teil 3
    Von Andaluz im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 30.07.2015, 19:54
  3. was einem mit kunden so passieren kann ... teil 2
    Von Andaluz im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 27.07.2015, 16:00
  4. was einem mit kunden so passieren kann ...
    Von Andaluz im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.04.2015, 09:54
  5. Was man im Winter noch alles mit dem Motorrad machen kann...
    Von willi.k im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.12.2008, 20:48