Ergebnis 1 bis 4 von 4

Elektromoppeds

Erstellt von Baumbart, 09.09.2010, 09:17 Uhr · 3 Antworten · 684 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard Elektromoppeds

    #1
    Falls es jemanden interessiert, hier gibts das viel diskutierte Energiekonzept. Mopeds kommen auf Seite 30 vor.
    Die frühzeitige Vorgabe konkreter Effizienzziele für Neufahrzeuge ist ein zentraler Treiber für die beschleunigte Marktdurchdringung CO2-effizienter Fahrzeuge und schafft Planungssicherheit für die Wirtschaft. Erforderlich sind ambitionierte Grenzwerte für alle Fahrzeugklassen – von Zweirädern bis hin zu schweren Nutzfahrzeugen. Die
    Bundesregierung wird sich auf europäischer Ebene für eine ambitionierte Ausgestaltung der CO2-Grenzwerte für Neufahrzeuge einsetzen. Ersten Abschätzungen zufolge können bei einem 80%-igen Marktanteil von Elektro- und Plug-In-Hybrid-Fahrzeugen an der Pkw-Neuwagenflotte die durchschnittlichen CO2-Emissionen von heute ca. 160 g/km auf 35 g/km im Jahr 2040 gesenkt werden.
    Lustig in dem Zusammenhang, dass man zwar 20 % Stromverbrauch einsparen will, den Fahrzeugbestand aber weitgehend elektrifizieren will. Aber man muss ja nur bis zur nächsten Wahl durchhalten.
    Wir streben an, bis 2020 den Stromverbrauch gegenüber 2008 in einer Größenordnung von 10% und bis 2050 von 25% zu vermindern.

  2. LGW Gast

    Standard

    #2
    Wenn erstmal alle Aluminiumhütten wegen Wirtschaftsflaute dichtgemacht haben, kommt das mit dem Strom sparen doch von ganz alleine - und weniger Fahrzeuge werden's auch

    Das Geschwurbel dieser sogenannten Regierung tue ich mir gar nicht erst an, verboten gehört sowas. Nicht, dass die vorher oder die davor oder der Kohl besser gewesen wäre. Das Pendel schwingt halt unkontrolliert wohin es will, aber diese Legislaturdings finde ich wirklich Grauenerregend, nicht mal als falsch deklarierte Gesetze werden konsequent zurück genommen oder reformiert, alles nur bla bla - "zum Glück" hat die Politik keinen Einfluss mehr auf die Wirtschaft, sonst könnten die ja ernsthaften Schaden anrichten da oben.

    Elektro-Mopeds finde ich gar nicht mal uninteressant, so als Option... natürlich nur mit ordentlich Drehmoment und >100km/h Topspeed

  3. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard Bin mal nen Elektromoped

    #3
    gefahren. Nicht soon komischen Roller, sondern ein echtes Moped. War ne Quantya mit 1B Zulassung. Wiegt ca 95 Kilo und hat so um die 11 PS. Fuhr so ca 80-85 Kmh und hatte eine beeindruckende Beschleunigung von 0 auf 50 in ca 2 Sekunden durch das Drehmoment bei Nulldrehzahl des Elektromotors, wie gefühlte 40 PS einer Honda SLR etwa. Akku hält aber noch nicht lange, so 40-50 Km ca bei reellen Betriebsbedingungen. Aber hat tierisch Spass gemacht. In der Nähe von Dortmund gibbet da soon Park, da kann man die fahren. Ist auf jeden Fall mal einen Versuch wert.

  4. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.564

    Standard

    #4
    Bei unserer ENBW läuft ein Projekt mit E-Bikes Elmoto. Kosten 4100 € , laufen 45 kmh maximal (mit mir drauf 42 )
    http://www.enbw.com/content/de/priva...ende/index.jsp

    Eher unbequemer Sitz, mässige ruppige vorderrad federung. Reichweite max 60 km , hat Briefkasten Schloss als Sicherung und geben am Berg schnell auf (dann nur noch 5- 15 kmh)

    Dumm ist auch, dass man den Akku nicht rausnehmen kann um im Büro zu laden, sondern man muss den direkt am Ladegerät haben.. Das hiesse für mich es ist ein Glücksspiel ob ich die 50 km ins geschäft (hin & rück) auch gut mit 1 Akku ladung schaffe ohne schieben