Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Energiesparlampen schlecht getestet

Erstellt von AmperTiger, 19.08.2009, 12:57 Uhr · 14 Antworten · 1.784 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard Energiesparlampen schlecht getestet

    #1
    wieder ein Beweis, dass sich unsere Politiker von den Lobbyisten haben kaufen lassen.
    Glühbirnenverbot.....
    hier die neueste Ökotest zum Thema Energiesparlampe, der ist schlicht und ergreifend vernichtend!:
    http://wirtschaft.t-online.de/c/19/7.../19724634.html

    es ist und war schon immer Fakt, dass:
    -das Sparlampen bei weitem nicht so lange halten wie versprochen
    -dass die Frage nach dem Elektrosmog noch nicht beantwortet wurde.
    -sowieso nur 10% des Stromverbrauchs im Haushalt an Glühbirnen fiel
    -Sparlampen wegen ihres Innenlebens in den Sondermüll gehören
    -das Licht zum lesen Augenunfreundlich ist
    -Energiesparlampen zu über 80% in Asien hergestellt werden und aufwendig nach EU verbracht werden müssen (den Co2 Ausstoß machen sie nie mehr wett, selbst wenn sie 100 Jahre brennen)
    -europäische Glübirnenhersteller damit kaputt gehen (Mittelstand)
    -mich diese Scheißeinschaltverzögerung nervt
    -ich sowie keine Lampen stundenlang umsonst brennen lasse.
    Tiger

  2. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #2
    Tiger,

    wo Du Recht haste Recht. Is aber auch blöd, man kann deinem Geschreibsel nie was wichtiges noch zufügen

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #3
    Danke für die Blumen

  4. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Standard

    #4
    Hi,

    zudem allem soll die Herstellung der "Energiesparlampen" 10mal soviel Energie benötigen wie eine normale Glühbirne und es ist Quecksilber erforderlich.....
    Es wurden extra die Hersteller der E-Lampen von der neuen, verschärften EU-Verordnung ausgenommen....
    Scheißlobbyisten-und Politiker!
    Und das Licht hat zu viel Blauanteil und kann unseren Organismus durcheinander bringen, die wichtigen Rottöne fehlen, und........
    Mann, da reg ich mich auch auf

  5. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von GStatten Beitrag anzeigen
    Hi,

    zudem allem soll die Herstellung der "Energiesparlampen" 10mal soviel Energie benötigen wie eine normale Glühbirne und es ist Quecksilber erforderlich.....
    Es wurden extra die Hersteller der E-Lampen von der neuen, verschärften EU-Verordnung ausgenommen....
    Scheißlobbyisten-und Politiker!
    Und das Licht hat zu viel Blauanteil und kann unseren Organismus durcheinander bringen, die wichtigen Rottöne fehlen, und........
    Mann, da reg ich mich auch auf

    ... da sind doch die Rottöne!
    Ich befürchte mal, dass unsere Politiker nicht mal gekauft werden müssen. Die entscheiden doch dauernd über Sachen von denen sie keine Ahnung haben. Die musst man nur schlecht oder mit Halbwahrheiten informieren und dann klappt das schon. Wieso dann noch Geld in den ........ schieben.

  6. Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    1.373

    Standard Energiesparlampen bringen nur dann was

    #6
    wenn sie länger eingeschaltet bleiben. Gerade in der Startphase benötigen diese Lampen deutlich mehr Strom als später.
    Ich meine mich zu erinnern dass eine "ausgetauschte" Energiesparlampe erst nach ca. 3 Stunden anfängt Geld zu sparen.

    Aber Achtung, Ernergiesparlampe ist nciht gleich Enenergiespalampe.
    Mal sehen, ich hatte irgendwo einen Artikel. Wenn ich ihn finde werde ich zitieren....

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Ham-ger Beitrag anzeigen
    wenn sie länger eingeschaltet bleiben. Gerade in der Startphase benötigen diese Lampen deutlich mehr Strom als später...
    Das Prüflabor kam eben zur Erkenntnis, dass Energiesparlampen bei weitem nicht so sparsam sind, wie von den Herstellern behauptet. Es ging nicht nur um die Einschaltphase.
    Zusätzlich zu den andern Negativpunkten.
    Tiger

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard Und wieder

    #8
    haben Energiesparlampen grottenschlecht abgeschlossen bei Stiftung Warentest im März 2010.
    Entgegen allen Beteuerungen, über Laufzeit, Leuchtkraft und was weiß ich, sind von 28 (in worten achtundzwanzig) ESL nur drei überhaupt mit "gut" bewertet worden.
    wieder mal wurden die Werte hinsichtlich Dauerhaltbarkeit, Energieeffizienz NICHT erreicht und eingehalten.
    Volksverdummung und Verarschung unter dem Deckmäntelchen des ach so guten Klimagewissens
    nachzulesen bei
    Zitat Stiftung Warentest:
    Hauptgründe für das schlechte Abschneiden sind massive Probleme in den Dauerprüfungen: Die Leuchtkraft lässt schnell nach, die Schaltfestigkeit ist gering.


    http://www.test.de/themen/haus-garte...54609-1855492/

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #9
    Leute die sich mit dem Thema Blindstrom wesentlich besser auskennen als ich (was nicht sehr schwer ist) behaupten zudem, dass der Blindleistungsanteil bei den Dingern wie bei jeder Leuchtstofflampe ziemlich hoch ist (die ohmsche Glühlampe hat 0 Blindtromanteil bzw. cosphi 1) und wenn man die Scheinleistung zugrunde legt sie unter Umständen sogar MEHR Strom verbrauchen als Glühlampen.
    Von der längeren Haltbarkeit hingegen bin ich überzeugt, ich hab so Dinger seit Jahren in Benutzung, kann mich nicht erinnern wann ich zuletzt eine ausgetauscht habe.

  10. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Leute die sich mit dem Thema Blindstrom wesentlich besser auskennen als ich (was nicht sehr schwer ist) behaupten zudem, dass der Blindleistungsanteil bei den Dingern wie bei jeder Leuchtstofflampe ziemlich hoch ist (die ohmsche Glühlampe hat 0 Blindtromanteil bzw. cosphi 1) und wenn man die Scheinleistung zugrunde legt sie unter Umständen sogar MEHR Strom verbrauchen als Glühlampen.
    Von der längeren Haltbarkeit hingegen bin ich überzeugt, ich hab so Dinger seit Jahren in Benutzung, kann mich nicht erinnern wann ich zuletzt eine ausgetauscht habe.

    so gehts mir mit den Glühlampen auch, bestes Beispiel ist meine Nachttischleselampe, die seit sicherlich 9Jahren, jeden Abend mindestens wenn nicht noch länger leuchtet... und deshalb nur neun Jahre, weil einmal hab ich meine Decke weng schwungvoll aufgeschüttelt und das Teil dabei zerstört, die andere davor war drin seit ich die Lampe hab, und das war, ähm, auch zehn Jahre...


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 1200 GS Zubehör getestet...
    Von Matjes im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 13:33
  2. Mal auf längerer Tour getestet!
    Von GS Tom im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 20:15
  3. MRA-VarioTouringScreen getestet
    Von Horni im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 04.11.2007, 11:19
  4. R1200RT - K1200S heute getestet
    Von qtreiber im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.02.2005, 19:52