Seite 7 von 15 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 150

Entschädigung für Kindermörder Gäfgen

Erstellt von Wogenwolf, 04.08.2011, 13:18 Uhr · 149 Antworten · 7.544 Aufrufe

  1. Pouakai Gast

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von KlausisGS76 Beitrag anzeigen
    ... in entsprechenden Fällen für dieTodesstrafe bin.
    Nach Angaben von Amnesty International wurden im Zeitraum von 1900 bis 1985 in den USA 350 Menschen zum Tode verurteilt, deren Unschuld später bewiesen wurde. Bei 23 von ihnen wurde erst posthum die Unschuld festgestellt. Bis 2007 wurden in den USA insgesamt 15 Todeskandidaten aufgrund neuer DNA-Beweise freigesprochen. <<Quelle>>
    Achja, auch in Deutschland geschehen Justizirrtümer, eine kleine Auswahl ist <<hier>> zu finden.

  2. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    599

    Standard

    #62
    Wenn ich ehrlich bin, geht mir das Gutmenschen-Gesülze (nicht nur hier) inzwischen genauso auf den Keks wie das Urteil selbst. Was sind wir nur für Bessermenschen. Und wenn ich dann noch lesen darf, dass einige sich das Recht herausnehmen, alle von der ihren abweichenden Meinungen als Dumm hinzustellen, dann ist das wertfrei betrachtet auf dem gleichen Niveau wie die völlig ethik- und moralfreie "Rechtsprechung".

    Gruß
    Chris

  3. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Mal auf den Punkt Du hättest eher das Kind sterben lassen als den Verbrecher zur Aussage zu bringen?
    Ehrliche Antwort? Ja, wenn ich in der Situation der Polizei gewesen wäre und wenn es eben nicht anders gegangen wäre, schon. Denn unsere Gesetze gelten auch, wenn Kinder bedroht sind - was zwar viele Eltern nicht einsehen können, aber es ist nun mal so.

  4. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Ehrliche Antwort? Ja, wenn ich in der Situation der Polizei gewesen wäre und wenn es eben nicht anders gegangen wäre, schon. Denn unsere Gesetze gelten auch, wenn Kinder bedroht sind - was zwar viele Eltern nicht einsehen können, aber es ist nun mal so.
    Zusätzlich muss man bedenken, dass der Anweisende und der ausführende Polizist genau gewusst haben, dass sie sich ausserhalb des Rechts stellen, dass sie ihre Karrieren nicht nur gefährden sondern sicherlich zerstören werden. Dass sie für ihr Handeln verurteilt werden mussten und dass sie als Beamte auch disziplinarrechtlich belangt werden würden.
    Und trotzdem haben sie das Drohen mit Folter als einzigen Ausweg angesehen um den Jungen noch finden zu können. Dafür haben sie auch den eigenen und den Lebensunterhalt ihrer Familien aufs Spiel gesetzt und das sicher nicht leichtfertig sondern abwägend.
    Dazu gehört eine Menge Mut den nicht Jeder aufbringen würde.
    Einfacher wäre es für Daschner gewesen, sich auf die Gesetze zu berufen und sich nicht angreifbar zu machen.

  5. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von Kamener Beitrag anzeigen
    Wenn ich ehrlich bin, geht mir das Gutmenschen-Gesülze (nicht nur hier) inzwischen genauso auf den Keks wie das Urteil selbst. Was sind wir nur für Bessermenschen. Und wenn ich dann noch lesen darf, dass einige sich das Recht herausnehmen, alle von der ihren abweichenden Meinungen als Dumm hinzustellen, dann ist das wertfrei betrachtet auf dem gleichen Niveau wie die völlig ethik- und moralfreie "Rechtsprechung".

    Gruß
    Chris
    Viel schlimmer noch ist das Dummmenschen-Gesülze.

  6. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #66
    ...die schwarz/weiß o. O/1 Argumente sind doch auch dummes gerede, wer legt den fest was schwarz und was weiß ist, da macht doch die Legislative also unsere Politiker und ob die da immer richtig liegen steht auf einem anderen Blatt!!

  7. Beduine Gast

    Standard

    #67
    Ich finde ja wir sollten mal mit den Russen diesbezüglich verhandeln, denn die haben wesentlich bessere Möglichkeiten, um solche Typen "Unterzubringen"! Ausserdem wäre das auch viel billiger!
    Outsourcing nennt man das dann wohl! So könnten nicht nur die Kosten für Gefangenenunterbringung wesentliche gesenkt werden, auch die Rückfallquote würde mit Sicherheit erheblich sinken )

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #68
    Die USA ist auf dem Weg nach downstairs, u.a. weil man in weiten Teilen vergessen hat, was Rechtstaatlichkeit, Gleichheit vor dem Gesetz und Freiheit bedeuten. Hier sieht das - erschreckend - nicht viel anders aus.

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #69
    Zitat Zitat von bernyman Beitrag anzeigen
    ...die schwarz/weiß o. O/1 Argumente sind doch auch dummes gerede, wer legt den fest was schwarz und was weiß ist, da macht doch die Legislative also unsere Politiker und ob die da immer richtig liegen steht auf einem anderen Blatt!!
    genau, wir machen das jetzt ganz nach Gusto von Fall zu Fall.

  10. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    genau, wir machen das jetzt ganz nach Gusto von Fall zu Fall.

    ...ist kritik in Deutschland nicht mehr erlaubt, ich weiß garnicht was ihr habt!!


 
Seite 7 von 15 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte