Seite 8 von 15 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 150

Entschädigung für Kindermörder Gäfgen

Erstellt von Wogenwolf, 04.08.2011, 13:18 Uhr · 149 Antworten · 7.554 Aufrufe

  1. Beduine Gast

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von bernyman Beitrag anzeigen
    ...ist kritik in Deutschland nicht mehr erlaubt,....

    Wenn du einen deutschen Pass hast.... NEIN!

  2. Registriert seit
    26.10.2007
    Beiträge
    365

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von Beduine Beitrag anzeigen
    Wenn du einen deutschen Pass hast.... NEIN!
    Meiner ist abgelaufen, darf ich jetzt wieder...

  3. Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    298

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von Pouakai Beitrag anzeigen
    Nach Angaben von Amnesty International wurden im Zeitraum von 1900 bis 1985 in den USA 350 Menschen zum Tode verurteilt, deren Unschuld später bewiesen wurde. Bei 23 von ihnen wurde erst posthum die Unschuld festgestellt. Bis 2007 wurden in den USA insgesamt 15 Todeskandidaten aufgrund neuer DNA-Beweise freigesprochen. <<Quelle>>
    Achja, auch in Deutschland geschehen Justizirrtümer, eine kleine Auswahl ist <<hier>> zu finden.
    Danke für diese Anmerkung - genau das lag mir auf den Lippen, als hier reflexartig natürlich wieder nach der Todesstrafe geschrien wurde.

    Die Empörung über das Urteil kann ich nachvollziehen, aber das ist nun mal der Preis unseres Rechtstaats, auch wenn es schwerfällt das zu akzeptieren. Einzig: ich hätte mir auch gewünscht das sie ihm dann einfach symbolisch nur einen Euro zugesprochen hätten. Das wäre wohl auch besser zu vermitteln gewesen.

  4. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #74
    Zitat Zitat von localhorst Beitrag anzeigen
    Einzig: ich hätte mir auch gewünscht das sie ihm dann einfach symbolisch nur einen Euro zugesprochen hätten. Das wäre wohl auch besser zu vermitteln gewesen.
    Das wäre dann ein Fall für eine Revision. Auch diesbezüglich gelten rechtsstaatliche Verfahren. Genauso wie für Strafen die verhängt werden. Für manch einen sind sie zu gering, für andere übetrieben hart.

    Manches ist mit gesundem Menschenverstand einfach nicht zu verstehen. Das ist dann halt der Preis den wir für unsere Freiheit zu zahlen haben. In der Summe aller Abwägungen paßt das System dann allerdings wieder ganz gut.

    Nebenbei bemerkt bin ich auch gegen die Todesstrafe, weil sie schlicht und einfach unmenschlich ist und zu einer aufgeklärten und modernen Geselschaft nicht paßt. Jetzt kann sich jeder ja selbst überlegen wie ich beispielsweise über die Gesellschaftsform in den USA oder China denke .

    Gruß Thomas

  5. Beduine Gast

    Standard

    #75
    Ihr redet immer von Freiheit. Welche Freiheit haben die Deutschen denn ?

    Die Freiheit von morgens bis abends zu arbeiten? Steuern zu zahlen um anderen ihre Faulheit zu finanzieren? Die ewige Schuldfrage möglichst noch über Generationen weiter zu tragen?
    Jetzt redet bitte nicht auch noch von Reisefreiheit ja, sie dürften, wenn sie denn könnten Aber sie können ja nicht weil sich die meissten Deutschen grad mal noch ein-zwei Wochen Malle, Türkei oder Bulgarien leisten können

    Und wenn du als Deutscher auch nur etwas nationalistisch denkst, also so wie z.B ein Schweizer, ein Araber, ein Türke oder auch ein Spanier, die einfach nur stolz auf ihre Herkunft, ihr Land und ihre Kultur sind, dann wirst du gleich als rechtsradikal hingestellt und zum schweigen verdonnert. Nationalstolz ist den deutschen doch schon lange aberzogen und verboten worden.
    Deutsche dürfen nicht stolz sein Deutsche zu sein! Freiheit, das ich nicht lache?


    Und bevor ihr hier jetzt über mich herfallt empfehle ich euch erstmal diesen sehr interessanten Artikel zu lesen >KLICK< Der Verfasser hat absolut recht.. Zitat: " Hier in Europa sollte man von den Migranten verlangen, sich an die Spielregeln dieser Gesellschaft zu halten." Zitat ende.
    Also im Klatext, entweder du passest dich unserer Kultur an oder geh dahin zurück wo du hergekommen bist. Aber ihr gebt mir sicherlich recht, das ein Deutscher so etwas in Deutschland nicht ungestraft hätte veröffentlichen dürfen! Und hier reden wir von der sogenannten Pressefreiheit!

    Also welche Freiheit meint ihr?

  6. Beduine Gast

    Standard

    #76
    Ach ja,... > die Gäfgen-Entschädigung < bleibt übrigens in Staatskasse! Wir müssen also den glauben an unsere Justiz nicht verlieren

  7. beak Gast

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von Beduine Beitrag anzeigen
    Ihr redet immer von Freiheit. Welche Freiheit haben die Deutschen denn ?

    Die Freiheit von morgens bis abends zu arbeiten? Steuern zu zahlen um anderen ihre Faulheit zu finanzieren? Die ewige Schuldfrage möglichst noch über Generationen weiter zu tragen?
    Jetzt redet bitte nicht auch noch von Reisefreiheit ja, sie dürften, wenn sie denn könnten Aber sie können ja nicht weil sich die meissten Deutschen grad mal noch ein-zwei Wochen Malle, Türkei oder Bulgarien leisten können

    Und wenn du als Deutscher auch nur etwas nationalistisch denkst, also so wie z.B ein Schweizer, ein Araber, ein Türke oder auch ein Spanier, die einfach nur stolz auf ihre Herkunft, ihr Land und ihre Kultur sind, dann wirst du gleich als rechtsradikal hingestellt und zum schweigen verdonnert. Nationalstolz ist den deutschen doch schon lange aberzogen und verboten worden.
    Deutsche dürfen nicht stolz sein Deutsche zu sein! Freiheit, das ich nicht lache?


    Und bevor ihr hier jetzt über mich herfallt empfehle ich euch erstmal diesen sehr interessanten Artikel zu lesen >KLICK< Der Verfasser hat absolut recht.. Zitat: " Hier in Europa sollte man von den Migranten verlangen, sich an die Spielregeln dieser Gesellschaft zu halten." Zitat ende.
    Also im Klatext, entweder du passest dich unserer Kultur an oder geh dahin zurück wo du hergekommen bist. Aber ihr gebt mir sicherlich recht, das ein Deutscher so etwas in Deutschland nicht ungestraft hätte veröffentlichen dürfen! Und hier reden wir von der sogenannten Pressefreiheit!

    Also welche Freiheit meint ihr?
    Wir haben z. B. die Freiheit unsere Meinung zu äußern (was nicht in allen Ländern dieser Welt selbstverständlich ist) und noch Vieles mehr!
    Ich bin froh, hier zu leben und ne Arbeit zu haben. Auf "unsere" Geschichte bin ich nicht stolz! Ethik-Werkstatt


    Zitat Zitat von Beduine Beitrag anzeigen
    Ach ja,... > die Gäfgen-Entschädigung < bleibt übrigens in Staatskasse! Wir müssen also den glauben an unsere Justiz nicht verlieren
    Genau diese Info wollte ich noch dran hängen, Du warst schneller!

  8. Lisbeth Gast

    Standard

    #78
    och volkmar, sei doch nicht so negativ. uns geht es so gut, wir haben so viel freiheit. ich habe die freiheit, ohne kopftuch außer haus zu gehen , ich kann beten was und wo ich will, ich kann hinfahren wohin ich will, ich kann verdienen soviel ich will, ich kann (fast) jeden beruf ergreifen den ich will (papst nicht, aber das kriegen wir auch noch hin) und ich kann ein motorrad fahren, das ich nicht aufheben kann (den japanern fehlt diese freiheit). manche unserer zeitgenossen nehmen sich sogar die freiheit nicht zu arbeiten und auf kosten der anderen zu leben. das nenn ich mal freiheit!
    ich kann mich umgucken, wo ich will, ich möchte in keinem anderen land, in keiner anderen zeit leben.
    aber mit dem nationalstolz hast du recht. es ist sehr bedauerlich, dass wir uns das genommen haben (das waren wir selber, nicht die anderen), aber das kann man ganz einfach umgehen. es geht doch um das wir-gefühl und dass man wo dazu gehört. du musst nur auf deinen volksstamm/region ausweichen. da kann man sich mindestens genauso gut ausleben und hat das gleiche heimatgefühl

  9. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #79
    Ach ja,... > die Gäfgen-Entschädigung < bleibt übrigens in Staatskasse! Wir müssen also den glauben an unsere Justiz nicht verlieren

    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Gäfgen ist verurteilt und muss die Verfahrenskosten tragen (im StrafprozessI also wird ihm eh nix von der Kohle bleiben.
    DAS hat der Herr Justizrat Di@k bereits auf Seite 2 erklärt.....
    war also von daher gar kein Grund sich aufzuregen.


    Zur Frage der Freiheit in D : das Volk darf hier in freien Wahlen seine Vertreter wählen. Diese wiederum sitzen in den Parlamenten und stimmen darüber ab ob ein Gesetz geändert oder erlassen wird, nachdem es von (hoffentlich) geradeaus denkenden Gremien formuliert wurde. Erlassene Gesetze wirken gegenüber allen Bürgern, auch wenn der eine oder der andere es so nicht gut findet. Wenn wir die falschen Volksvertreter gewählt haben, haben wir Pech gehabt und müssen dafür büssen.
    Aber die Demokratie ist immer noch die beste aller Gesellschaftsformen.

    Die Ausführungen zur Freiheit in D halte ich für verfehlt und zumindest am Thema vorbei.

  10. Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    298

    Standard

    #80
    Sehr hübsch geschrieben, Lisbeth!
    Zitat Zitat von Lisbeth Beitrag anzeigen
    aber mit dem nationalstolz hast du recht. es ist sehr bedauerlich, dass wir uns das genommen haben (das waren wir selber, nicht die anderen)
    Richtig, das waren wir selber. Und nach meinen Erfahrungen werden wir größtenteils auch im Ausland ganz anders wahrgenommen - positiv, bzw entspannter als wir uns teils selbst sehen. Direkte Nachbarn und England mal ausgenommen.


 
Seite 8 von 15 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte