Seite 26 von 44 ErsteErste ... 16242526272836 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 438

Erdbeben in Japan

Erstellt von Kramer, 11.03.2011, 16:17 Uhr · 437 Antworten · 22.137 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Tepco hat am Mittwoch im Überflug einen Hubschrauber die Bloecke fotografieren lasen. (Da haben sie verstanden, dass es nur noch Ruinen sind.)

    Vieles aus den USA war Quatsch. Die USA hat behauptete in Nr. 4 sei kein Wasser mehr. Das stimmte nicht, die wussten das dort noch Wasser ist.

    Die Aufnahmen sind seit heute auf Youtube.

  2. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Die Pseudo-Infos eines Nebelwerfer Marke Zebulon hat dagegen so manchen Anhänger gefunden. Das ist für mich die Polemik.


    Wenn man, wie in deinem Fall, Gelesenes als Wissen verkauft, ist das mehr als bedenklich, da irgenwann die Fachleute nichtmehr gehört werden. Ein brachenübergreifendes Problem , dem www sei Dank. Spare ich mir doch meine Ausbildung und 30 Jahre Berufserfahrung.

    Und im ggs zu vielen hier, versuche ich gesicherte Argumente zu bringen und halte mich schon zurück ,wenn hier ein DWR mit reingemischt wird. Ich kann ziemlich gut abschätzen, wo mein Wissen aufhört und wo die Spekulationen anfangen.

    Und ich beziehe weder Stellung pro noch contra Kernenergie. Das ist ein anderes Thema und lässt hier, schön vermischt, Emotionen hochkochen, die in eine sachliche (na ja) Diskussion nicht reingehören.

  3. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    Zum Thema:

    Mir macht es große Sorge, wenn man Wasser auf ein Gebäude gießt und dann in den Nachrichten verbreitet: an dem austretenden Wasserdampf kann man erkennen, dass wir getroffen haben.

    Um eine Schmelze im Lagerbecken, mit entsprechendem Inventaraustritt, zu verhindern, genügt es nicht mehr, sich mit etwas Dampfkühlung zufrieden zu geben. Wenn da nicht bald Wasser rein kommt, wird es, dosismäßig, mit dem Betreten der Restanlage, sehr eng.

  4. ArmerIrrer Gast

    Standard

    Lustig ist dazu noch die Aussage dass die Luftwaffe dort ständig, also rund um die Uhr, Einsätze fliegt und nur kurz bei höherer Strahlenbelastung Unterbrechungen macht. Dass die aber nur einzelne Flüge gemacht haben, und dabei ein paar Liter Wasser verloren haben wird völlig ignoriert oder falsch dargestellt, und nur selten das Reaktorgebäude überhaupt getroffen haben. Aber das reicht halt nicht in zwei Minuten Nachrichten zu berichten.

    Dass es schwachsinn ist, über ein paar weisse Dampfwölkchen zu spekulieren ob nun noch Wasser vorhanden ist oder nicht ist für mein Befinden logisch. Dass es ständig weniger zu werden scheint, scheint aber der Tatsache zu entsprechen. Wenn die Zirkulation mit ständiger Nachspeisung fehlt dann kann der Kreislauf nicht funktionieren, das erleb sogar ich bei meinen Mini-PWT die ich für meine Milchanwärmer brauch, ein gewisser Verlust ist immer da.
    Und ohne jetzt was total falsches zu sagen, mit Meerwasser und nur unter Atmosphärischem Druck zu kühlen erfordert in der Menge doch deutlich mehr als in einem geschlossenen System, bei diesen Temperaturen. Im Abklingbecken mag das funktionieren, bei ständiger Zirkulation, aber wie sieht es denn tatsächlich aus wenn der Kern freiliegt? Ist da noch was zu retten? Bei wieviel °C zirkuliert das Wasser im SWR? 300°?

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Zitat Zitat von Zebulon Beitrag anzeigen
    Wenn man, wie in deinem Fall, Gelesenes als Wissen verkauft, ist das mehr als bedenklich, da irgenwann die Fachleute nichtmehr gehört werden. Ein brachenübergreifendes Problem , dem www sei Dank. Spare ich mir doch meine Ausbildung und 30 Jahre Berufserfahrung.
    Ein Kfz-Mechaniker ist demnach auch ein Fachmann von Konstruktionsfragen, Design, bis hin zu Sicherheit und Unfallfolgen?

    Du bist ein Fachmann was denn Betrieb solcher Anlagen angeht. In allen anderen Belangen bist Du genau so "vom Volk" wie wir alle hier.

  6. ArmerIrrer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Ein Kfz-Mechaniker ist demnach auch ein Fachmann von Konstruktionsfragen, Design, bis hin zu Sicherheit und Unfallfolgen?

    Du bist ein Fachmann was denn Betrieb solcher Anlagen angeht. In allen anderen Belangen bist Du genau so "vom Volk" wie wir alle hier.

    naja, ihn als Mann vom Volk zu bezeichnen halte ich nun für etwas übertrieben. Was abgeht, was machbar ist, und was eventuell als Lösungsansatz versucht werden kann, kann er mit Sicherheit eher sagen als die Presse. Und es scheinen durchaus gravierende Unterschiede zu geben was in der Presse hier verbreitet und spekuliert wird, im Vergleich zu dem was preis gegeben wird aus Japan, auch wenn das nur Scheibchenweise ist, so "weiß" die deutsche Presse weit mehr als jeder Fachmann, und das ist schon schlimm.

  7. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    Im Abklingbecken mag das funktionieren, bei ständiger Zirkulation, aber wie sieht es denn tatsächlich aus wenn der Kern freiliegt? Ist da noch was zu retten? Bei wieviel °C zirkuliert das Wasser im SWR? 300°?
    Zur Temperatur gehört immer ein Druck, der liegt beim deutschen SWR bei knapp 70 bar und dementsprechend liegt die Temperatur um die 280°C. Wenn alle 8 Kühlmittelumwälzpumpen ausfallen stellt sich ein Naturumlauf ein. Dies geht aber nur, wenn die vorgesehene Wassermenge vorhanden ist und das komplette Sytem nicht beschädigt ist. Bei quasi keinem Wasser im RDB (Reaktordruckbehälter) kann sich kein Naturumlauf einstellen.
    Aber selbst wenig Wasser im RDB hilft, den vorhandenen Schaden zu verringern. Das verdampfende Wasser steicht an den Brennelementen vorbei und kühlt diese.
    Deshab ist es momentan extrem wichtig, Wasser in den Kern oder das Lagerbecken zu bekommen. Wenn erst die Hüllrohre der Brennstäbe in den Brennelementen wegen Überhitzung versagen, die dort die Aktivitätsbarrierer nach aussen bilden, ist die Situation, wegen maximaler Strahlung, kaum noch in den Griff zu bekommen.

  8. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Du bist ein Fachmann was denn Betrieb solcher Anlagen angeht. In allen anderen Belangen bist Du genau so "vom Volk" wie wir alle hier.
    Deshalb versuche ich mich auf Fakten zu beschränken. Ich habe kein Kraftwerk geplant, kenne aber quasi alle Details. Das ist meiner Fachkunde geschuldet, die mich berschtigt, so eine Anlage bedienen zu dürfen ... und die man sich nicht im www anlesen kann.

    Trotzdem würde ich nicht auf Fragen Stellung beziehen, wie : "Kann man es ausschließen, dass ganz Süddeutschland nach einem GAU unbewohnbar wird?"

    Wenn ich hier schreibe, dass von 6 vohandenen Notstromdieseln einer langt, um die Anlage im Nachkühlbetrieb zu versorgen, schreibt 100%ig jemand: was ist, wenn alle ausfallen. Solche Diskussionen sind sinnlos. Dann helfen auch keine 20 Diesel.

    Für unsere Anlage kann ich zumindest mit 100%iger Sicherheit einen Donautsunami ausschliessen.

    Trotz unserer unterschiedlichen Auffassungen voneinander, würde ich trotzdem mit dir in Sigapur gerne mal Mopped fahren ... und das ist es eigentlich, was mich hier in dieses Forum trieb ... die GS. Das jetzt plötzlich fast 100 meiner wenigen 500, im ggs zu deine zahlreichsten Beiträgen, nur noch um dieses unschöne Therma drehen, läßt erahnen , dass es mich umtreibt und dass ich lediglich beim Verstehen helfen möchte. Meine Persönliche Einstellung zur Kernenergie tut da überhaupt nichts zur Sache und glaubt mir ... uns wird eine eigene Meinug gestattet.

  9. ArmerIrrer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Zebulon Beitrag anzeigen
    Zur Temperatur gehört immer ein Druck, der liegt beim deutschen SWR bei knapp 70 bar und dementsprechend liegt die Temperatur um die 280°C. Wenn alle Umwälzpumpen ausfallen stell sich ein Naturumlauf ein. Dies geht aber nur, wenn die vorgesehene Wassermenge vorhanden ist und das komplette Sytem nicht beschädigt ist. Bei quasi keinem Wasser im RDB (Reaktordruckbehälter) kann sich kein Naturumlauf einstellen.
    Aber selbst wenig Wasser im RDB hilft, den vorhandenen Schaden zu verringern. Das verdampfende Wasser steicht an den Brennelementen vorbei und kühlt diese.
    Deshab ist es momentan extrem wichtig, Wasser in den Kern oder das Lagerbecken zu bekommen. Wenn erst die Hüllrohre der Brennstäbe in den Brennelementen wegen Überhitzung versagen, die dort die Aktivitätsbarrierer nach aussen bilden, ist die Situation, wegen maximaler Strahlung, kaum noch in den Griff zu bekommen.
    Danke, lag ich gar nicht so falsch.
    Und demnach scheinen alle RDB intakt zu sein, dass die Kühlung mit dem wenigen noch vorhandenem Wasser "funktioniert". Wenn die RDBs oder das Rohrleitungssystem nicht mehr intakt wären, würde das verdampfende Wasser entweichen und die Kernschmelze wäre schon lang passiert!? Sprich nen Kühlung des RDBs von aussen hat nur den Sinn das verdampfende Wasser schneller zu kondensieren und wieder zur Kühlung zur Verfügung zu stellen. Wasser direkt in den Kern geht erst wenn die Pumpen wieder laufen.
    Oder seh ich das jetzt falsch?

    Stellt sich mir aber jetzt die Frage, was passiert wenn ich Salzwasser auf ca. 200°C+ heiße Materialien aufbringe!? Wie stabil ist das dann? Oder steht das von der USA angeblich gelieferte spezielle Kühlwasser bereits zur Verfügung und kann in den Kreislauf eingebracht werden?

  10. ArmerIrrer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Zebulon Beitrag anzeigen
    Trotz unserer unterschiedlichen Auffassungen voneinander, würde ich trotzdem mit dir in Sigapur gerne mal Mopped fahren ... und das ist es eigentlich, was mich hier in dieses Forum trieb ... die GS. Das jetzt plötzlich fast 100 meiner wenigen 500, im ggs zu deine zahlreichsten Beiträgen, nur noch um dieses unschöne Therma drehen, läßt erahnen , dass es mich umtreibt und dass ich lediglich beim Verstehen helfen möchte. Meine Persönliche Einstellung zur Kernenergie tut da überhaupt nichts zur Sache und glaubt mir ... uns wird eine eigene Meinug gestattet.

    wie jetzt? Kein Tsunami auf der Donau? Naja, aber vielleicht kentert ja auch mal der ein oder andere Säuretanker...

    Ich habe sicher nicht alle Deine Beiträge gelesen, ich lese seltenst nach. Ich hatte schon immer Interesse an der Kernernergie, für und wider lassen wir mal aussen vor, daher finde ich es teilweise schon arg, was manche Leute hier, oder in der Presse an "Wissen" verbreiten, was jeder Mensch mit ein bisschen Logik doch selbst schon ausschließen kann.
    Aber auslernen tut man nie, ich was das Thema anbelangt sowieso nicht, weil ich es ja nicht gelernt hab, das Interesse daran ist aber nicht weniger, und die Situation dort auch nicht weniger erschreckend trotz diverser Falschmeldungen...


 
Seite 26 von 44 ErsteErste ... 16242526272836 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mal was Schoenes aus Japan !
    Von Boxer-lust im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.09.2011, 16:28
  2. 600er Japan-4-Zylinder!
    Von Torfschiffer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 09:27
  3. Spendenaufruf Japan
    Von ulixem im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 21:39
  4. Erdbeben heute 13:43 Uhr bei Nassau
    Von moeli im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 21:33
  5. Erdbeben beim Schalten - oder wie zähme ich das Getriebe ?
    Von Qblau im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.08.2004, 21:17