Seite 36 von 44 ErsteErste ... 263435363738 ... LetzteLetzte
Ergebnis 351 bis 360 von 438

Erdbeben in Japan

Erstellt von Kramer, 11.03.2011, 16:17 Uhr · 437 Antworten · 22.143 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    ....was ist hier los, habt ihr alle das Thema schon abgehackt,
    steht nicht mehr auf der ersten Seite schon ist es Alltag ??
    Ich glaube das schlimmste steht uns noch bevor!!!

  2. ArmerIrrer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von bernyman Beitrag anzeigen
    ....was ist hier los, habt ihr alle das Thema schon abgehackt,
    steht nicht mehr auf der ersten Seite schon ist es Alltag ??
    Ich glaube das schlimmste steht uns noch bevor!!!

    wieso denn?? Jetzt haben wir endlich das worüber hier die ganze Zeit diskutiert wurde...; die Kernschmelze - dumm gelaufen...

    Und die Wahlen sind auch rum, gibt niGS mehr zu diskutieren...

  3. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard Dann man GAU...

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen


    ...Um mal wieder auf Japan zu kommen:
    - Die Lage in Fukushima ist immer noch nicht unter Kontrolle.
    - Die verheizen ihre Leute.
    - Der Premierminister spricht vom Wiederaufbau Japans.

    Leckt mich mit Eurem scheiss Gaddafi.

    Säße ich in Singapur, dann wäre mir Gaddafi im Moment auch egal.
    Da kommt was auf euch zu ... viel Glück.

  4. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    +++ 20.34 Sarkozy will nach Japan reisen +++
    Als erster ausländischer Staatschef seit Beginn der Katastrophe im AKW Fukushima Eins will der französische Präsident Sarkozy Japan besuchen. Frankreich hofft, dass sich japanische Interessenten an französischen Atomkraftwerken durch die Katastrophe nicht von ihren Kaufabsichten abbringen lassen.quelle: ntv-ticker.
    hervorhebung: von mir.


    und wo ist westerwelle?

  5. ArmerIrrer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von monopod Beitrag anzeigen

    und wo ist westerwelle?

    was will er verkaufen??? Subventionen??

    Und was Frankreich damit bezweckt ist eventuell auch die Forderung nach intensivere Forschung für die Fusionsreaktoren, immerhin wird der erste seiner Art in Franzmannland gebaut... Wenn sie nur mal das doofe Magnetfeld stabil kriegen würden...

  6. LGW Gast

    Standard

    Naja, das Kind (Plutonium) liegt jetzt im Brunnen (Grund/Trinkwasser)... was soll man da noch sagen.

    In meinem Umfeld wachen gerade viele Hardcore-Pro-Atomkraft-Leute auf... sind ganz überrascht, das sowas ausserhalb der Ukraine passieren kann... Zitat: wenn das Japanern passieren kann, dann natürlich auch uns (ach SO!)

    und die Anti-Szene fragt sich... warum man das alles zwanzig Jahre rauf und runter gepredigt hat, und erst eine Weltwirtschaftsnation einen echten Super-GAU erleben muss

    Man muss jetzt abwarten, wie lange die beschädigten Hüllen noch halten, und ob rechtzeitig ein hinreichender Sakrophag gebaut werden kann. Dann bleibt es vermutlich bei 20km unbetretbarem Radius.

    Auf unseren ersten Grünen Ministerpräsidenten. Hätte nicht gedacht das ich das erleben kann, aber der Preis war zu hoch, als das man sich darüber freuen könnte. Viel zu hoch!

  7. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    Zitat Zitat von LGW Beitrag anzeigen
    Naja, das Kind (Plutonium) liegt jetzt im Brunnen (Grund/Trinkwasser)... was soll man da noch sagen.

    In meinem Umfeld wachen gerade viele Hardcore-Pro-Atomkraft-Leute auf... sind ganz überrascht, das sowas ausserhalb der Ukraine passieren kann... Zitat: wenn das Japanern passieren kann, dann natürlich auch uns (ach SO!)

    und die Anti-Szene fragt sich... warum man das alles zwanzig Jahre rauf und runter gepredigt hat, und erst eine Weltwirtschaftsnation einen echten Super-GAU erleben muss

    Man muss jetzt abwarten, wie lange die beschädigten Hüllen noch halten, und ob rechtzeitig ein hinreichender Sakrophag gebaut werden kann. Dann bleibt es vermutlich bei 20km unbetretbarem Radius.

    Auf unseren ersten Grünen Ministerpräsidenten. Hätte nicht gedacht das ich das erleben kann, aber der Preis war zu hoch, als das man sich darüber freuen könnte. Viel zu hoch!
    da hast du allerdings recht.


    in dessen haut möchte ich nun nicht stecken.

    dem volk, das ihn nach oben gespült hat und technisch in der mehrzahl OHNE jegliche ahnung ist, nun klarmachen zu müssen, dass es mit "abschalten" von reaktoren so einfach nicht getan ist(weil die dinger halt einfach geraume zeit weiterstrahlen und abwärme produzieren),

    den betreibern der techn. grossgeräte zu erläutern (mit dem entsprechenden nachdruck), dass die erforderlichen nachbesserungen RICHTIG KOHLE kosten und trotzdem notwendig sind,
    wird keine leichte aufgabe.

    und die beiden schwierigen aufgabenfelder auch noch im störfeuer aus berlin und dem befreundeten ausland (froonkkrrreisch) erledigen zu dürfen: ich drücke ihm alle meine 10 daumen. und wünsche gutes gelingen.

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Zitat Zitat von bernyman Beitrag anzeigen
    ....was ist hier los, habt ihr alle das Thema schon abgehackt,
    steht nicht mehr auf der ersten Seite schon ist es Alltag ??
    Ich glaube das schlimmste steht uns noch bevor!!!
    Nicht wenige eben hier meinten noch vor 10 Tagen: "Wo ist das Problem?" Es ist ernster wie so mancher gedacht hat, es wird noch ernster. Die "maßlos übertrieben" Bemerkungen waren 100 % naiv, und auch die Sorge des Westens war kaum übertrieben.


    Denken wir nicht an Spinat, Milch, Brokkoli, Salat, Fisch, Tee, etc etc. Alles entgegen ursprünglichen Beteuerungen belastet, aber das ist vergleichsweise relativ unbedeutend. Was viel schlimmer ist:
    - Trinkwasser verseucht, Grundwasser, Regenwasser verseucht, Plutonium in der Erde.
    - Im Moment kann ich mich nicht des Eindrucks erwehren, als habe man die Gegend um Fukushima sowieso aufgegeben.
    - Man fängt an strahlenbelastete Menschen wie Aussätzige zu behandeln. Da gibt es einen Roman, in dem beschrieben wird wie verstrahlte Menschen wie Tiere sich selber überlassen außerhalb der wie Festungen ausgebauten Städte leben. In Japan kann man manches Symptom in dieser Richtung beobachten, z.B. Aufschrift der Tür zu einem Notaufnahmelager: Zutritt nur für solche mit negativem Testergebnis.

    Der französische Ronald McDonald braucht nicht auf Promo-Tour nach Japan. Der wilde Mann aus dem Kreml auch nicht.

    Es spielt absolut keine Rolle mehr, dass viele Atom-Befürworter immer noch beteuern: Das ist in Deutschland doch alles ganz anders als in Sellafield, Harrisburg, Tschernobyl, Fukushima.

    Auch wenn einige Nationen und Politiker nicht aufhören wollen zu beteuern man könne nicht darauf verzichten: Die Kernkraft ist in Wahrheit ausgezählt. Was nun in der Praxis folgt, das wird wohl auch den bisherigen Hardliner "überzeugen". Schade, schade, das es so weit kommen musste.

  9. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    Man kann es drehe und wenden wie man will ...
    Selbst wenn in D der Aussstieg kurzfristig vollzogen wird ( meine persönliche Meinung ist, dass das alte Ausstiegsszenario wieder aktuell wird, ev. ohne die zusätzlich vereinbarten Reststrommengenübertragung) wird in D das letzte KKW so um 2020 abgeschaltet.
    Aber was hilft uns das real, wenn weltweit weiter auf diese Technik gesesetzt wird, in unserer direkten Umgebung teilweise so alt, dass es selbst mir nicht wohl ist. Belgien beispielsweise hat sehr alte Technik, produziert 50% seines Stromes aus Kernenergie, liegt direkt an der Nordsee, ist nicht tsunamigeschützt und Luftlinie ca 200 km vom Ruhrgebiet entfernt.
    Die Japaner haben, was sich mittlerweile immer mehr rauskristallisiert, ein Katastrophenmanagement, dass es uns Fachleuten die Haare aufstellt.
    Und die vielgepriesene Anlagentechnik in Japan ... alleine der Gedanke, 2 Kraftwerke mit EINER!! Warte zu steuern, widerspricht jedem Redundanzkonzept. Das ist Wahnsinn.

    Die Kernenergie wird uns noch sehr lange aktiv begleiten , nicht in D, vermutlich mit schlechterem Standard, weniger motiviertem Personal und deutlich mehr auf Kommerz ausgelegt, als man es den deutschen Betreibern unterstellt.

    Aber die Gegner in D werden sich auf die Schulter klopfen. So wie in BW. In einem von 2 Ländern, in denen kaum Schulden gemacht werden, die Arbeitslosenzahl so niedrig ist wie nirgends und die Großindustrie noch investiert, ohne Not die Regierung abzuwatschen wegen einem Bahnhof und Atomunfall in Japan ... man wird sehen wie das ausgeht. Irgendwie haben die Leute vergessen, wo die gute Lage herkommt, aus der heraus man solche Entscheidungen trifft.

  10. Baumbart Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Zebulon Beitrag anzeigen
    Aber was hilft uns das real, wenn weltweit weiter auf diese Technik gesesetzt wird, in unserer direkten Umgebung teilweise so alt, dass es selbst mir nicht wohl ist. Belgien beispielsweise hat sehr alte Technik, produziert 50% seines Stromes aus Kernenergie, liegt direkt an der Nordsee, ist nicht tsunamigeschützt und Luftlinie ca 200 km vom Ruhrgebiet entfernt.
    eben drum sollte man bei dem ursprünglichen Konzept bleiben (die LZ-Verlängerung ist politisch sicher nicht mehr haltbar) und einen kontrollierten Ausstieg umsetzen. Die aktuell diskutierten Panikabschaltungen werden dazu führen, dass unsere Energieversorgung wesentlich teurer und instabiler wird (bin auf den Frühsommer gespannt). Das würde den ausländisachen Betreibern Argumente gegen den Ausstieg liefern. Wenn wir einen kontrollierten ausstieg ohne negative Begleiterscheinungen hinkriegen würde das hingegen ausländische aussteiger unterstützen (wobei auch der nur zu schaffen ist wenn die anderen Europäer nicht gleichzeitig auf die gleiche Idee kommen).


 
Seite 36 von 44 ErsteErste ... 263435363738 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mal was Schoenes aus Japan !
    Von Boxer-lust im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.09.2011, 16:28
  2. 600er Japan-4-Zylinder!
    Von Torfschiffer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 09:27
  3. Spendenaufruf Japan
    Von ulixem im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 21:39
  4. Erdbeben heute 13:43 Uhr bei Nassau
    Von moeli im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 21:33
  5. Erdbeben beim Schalten - oder wie zähme ich das Getriebe ?
    Von Qblau im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.08.2004, 21:17