Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51

Erneut Anschlag in Ansbach bei Nürnberg

Erstellt von Dexter, 25.07.2016, 08:26 Uhr · 50 Antworten · 3.232 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    1.248

    Standard Erneut Anschlag in Ansbach bei Nürnberg

    #1
    Anschlag in Ansbach: Zwölf Menschen verletzt durch Bombe in Ansbach |.ZEIT ONLINE

    Was ist nur los?
    Wann bekommen die Behörden das in den Griff?
    Es vergeht fast kein Tag ohne solche Meldungen.

    Wir holen uns die Probleme selbst ins Land.

    Es wird geschrieben der Täter sei in psychischer Behandlung und suizidgefährdet.
    Warum wird er dann nicht eingewiesen?

    Muss denn immer erst etwas passieren??

  2. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.759

    Standard

    #2
    Bisher haben sich viele von uns gefragt, wer die Rente für die vielen Einwanderer zahlen soll, wenn das Geld schon für die eigenen Rentner, die Jahre lang einbezahlt haben, nicht reicht. Die letzten Tage zeigen aber, dass unsere Sorgen unbegründet waren...

  3. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    493

    Standard

    #3
    Zuerst einmal muß man nicht bei jedem Anschlag was schreiben, da will anscheinend jeder auch was dazu sagen....

    Zweitens, mit der Meldung "Wir holen uns die Probleme selbst ins Land ".... wird das ziemlich politisch, weil es auch nicht zwingend stimmt.
    Der Täter von München war Deutscher mit Iranischen Hintergrund.

    Und wenn die kommen wollen, dann tun die das, wenn auch als Touristen getarnt.

    Drittens: Willst Du jetzt alle einsperren, die ein Psychisches Problem haben?
    Dann werden schnell mal wieder viele Lager benötigt, denn wenn Du das vorhast, dann sind das so richtig viele Leute!!!
    Soviel Leute kann man gar nicht wegsperren.
    Abgesehen davon sind die meisten harmlos.....

  4. Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    1.559

    Standard

    #4
    Wenn´s so weitergeht kommt da eh keiner mehr.
    Honkong hat nach dem Axtangriff im "Würzburger Zug" eine Reisewarnung für Deutschland rausgegeben.

  5. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    3.808

    Standard

    #5
    Terror ist in jeder Art verabscheuungswürdig und zu verurteilen. Aber was soll dagegen unternommen werden?Mir fällt keine Möglichkeit ein und Generalverdacht gegen jeden ist deplaziert. Das gibt's schon aktuell mit Abstirchen in der Türkei. Terror gab es in den letzten Jahrzenten schon immer in Europa, das ist kein importiertes Problem. Man darf dabei nicht ETA, IRA und RAF vergessen, haben jahrelang ihre Länder teilweise den Atem stocken lassen.

  6. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    1.248

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Klausmong Beitrag anzeigen
    Zuerst einmal muß man nicht bei jedem Anschlag was schreiben...
    Dann will ich das auch künftig lassen und mich schnell wieder dahin bewegen wo ich herkomme - auf meine Q

  7. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    4.156

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Dexter Beitrag anzeigen
    Anschlag in Ansbach: Zwölf Menschen verletzt durch Bombe in Ansbach |.ZEIT ONLINE

    Was ist nur los?
    Wann bekommen die Behörden das in den Griff?
    Es vergeht fast kein Tag ohne solche Meldungen.

    Wir holen uns die Probleme selbst ins Land.

    Es wird geschrieben der Täter sei in psychischer Behandlung und suizidgefährdet.
    Warum wird er dann nicht eingewiesen?

    Muss denn immer erst etwas passieren??
    Nöö, die Behörden arbeiten doch schon dran. Mehr Polizei, mehr Überwachungsstaat, mehr Sicherheitskonzepte (ist natürlich alles umsonst zu haben )

    Genauso wie Integrationsmaßnahmen, Konzepte hin und her bis zum Erbrechen.

    Und natürlich stimmt, es, das die meisten friedlich sind, und das eine Prozent bis Promille, das mit Axt, Pistole oder Sprengstoffgürtel Amok, läuft aus ideologischen oder psychischen Gründen (für wen spielt das eigentlich eine Rolle??) , muss halt billigend in Kauf genommen werden, solange der Überwachungs- und Kümmerstatt nicht 100 %ig funktioniert. Genau wie diejenigen ,die wegen abgelehntem Asyl abtauchen oder wegen grundsätzlicher Perspektivlosigkeit auf Drogendealer umrüsten.

    Das ist halt der Preis der Willkommenskultur.

    Ich freue mich schon auf die nächste Welle, wenn Gülen- und Erdogan-Anhänger ihre Konflikte bei uns auf rechtstaatlich gesichertem Boden austragen (bei sich im Lande gehts ja da etwas rustikaler zu)

    Schön, das wir die völlig offene Gastspielbühne bilden für jedweden Weltkonflikt mit freier Kost und Logis.

  8. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    3.893

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Klausmong Beitrag anzeigen
    Zuerst einmal muß man nicht bei jedem Anschlag was schreiben, da will anscheinend jeder auch was dazu sagen....

    Zweitens, mit der Meldung "Wir holen uns die Probleme selbst ins Land ".... wird das ziemlich politisch, weil es auch nicht zwingend stimmt.
    Der Täter von München war Deutscher mit Iranischen Hintergrund.

    Und wenn die kommen wollen, dann tun die das, wenn auch als Touristen getarnt.

    Drittens: Willst Du jetzt alle einsperren, die ein Psychisches Problem haben?
    Dann werden schnell mal wieder viele Lager benötigt, denn wenn Du das vorhast, dann sind das so richtig viele Leute!!!
    Soviel Leute kann man gar nicht wegsperren.
    Abgesehen davon sind die meisten harmlos.....

    ....und wir machen es doch!

  9. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    4.960

    Standard

    #9
    Auf jeden Fall klappt es schon wieder gut mit der Pressezensur, da muß man erst die ausländische Presse
    benutzen, um das zu bestätigen was man schon geahnt hat.

    <<Syrian asylum-seeker kills pregnant woman with machete in Germany>>

    Aber gelogen haben sie nicht "junger Mann"

  10. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    493

    Standard

    #10
    In den 70er bis 90er Jahren waren viel mehr Tote bei Terroranschlägen hier in Europa, da war es halt die RAF usw.

    jetzt ist es deutlich weniger, aber es wird mehr Wind gemacht.
    Und jeder Tote ist Einer zu viel.

    Aber das Alles jetzt auf die Asylsuchenden zu schieben die vor Krieg flüchten ( und damit meine ich nicht Nordafrikaner, die wegen Wirtschaftlichen Gründen hierher kommen ) , finde ich hart.


 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 13. Sommertreffen in Limberg bei Cottbus
    Von Simpson_Bart im Forum Events
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 10:25
  2. Töffrallye in Köniz bei Bern am 27.4.08
    Von Nordlicht im Forum Events
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.2008, 20:05
  3. Stammtisch in Weiler bei Bingen (RLP)
    Von schmark im Forum Treffen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2007, 08:31
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.05.2006, 18:28
  5. Motorradfahrer Gottesdienst in Winzenheim bei Bad Kreuznach
    Von jaegermaister im Forum Treffen - Region West
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2004, 14:29