Seite 8 von 13 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 124

Erste Hilfe Kurs

Erstellt von beak, 29.02.2008, 19:41 Uhr · 123 Antworten · 6.293 Aufrufe

  1. beak Gast

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von MariusUH Beitrag anzeigen
    Meine Frau findet dass nicht so toll
    Obwohl es andere gibt die noch mehr drin stecken ...
    Ist halt auch nicht leicht wenn man in zwei Vereinen spielt ...
    (DRK und Feuerwehr)

    Eineige sagen, sie könnten das nicht sich so engagieren, aber die wo im Fußballverein sind trainineren auch zweimal die WOche und haben noch ein SPiel am WE...

    Ok wenn wir ein "Spiel" haben kann es auch mal Samstag auf Sonntag nacht um 03.00 Uhr sein ...

    Gruß aus dem jetzt wieder sturmfreien Schwarzwald
    Marius
    Ich will ja den Fußballvereinen den Sinn ihres Daseins nicht absprechen, der Mensch braucht halt mal auch was zum Entspannen und Gröhlen. Wir haben ja direkt hinterm Haus ´nen Fußballplatz, der zwar nicht für offizielle Spiele benutzt wird, aber zum Training. Da kannst erwachsene Männer wie kleine Kinder brüllen hören. Ist wahrscheinlich das Selbe System wie bei der Kirmes in den hochtechnischen Fahrgeschäften, da plärren die Leute sich auch die Seele aus dem Leib. Da ich aber zum Sport und gerade zum Fußball ein - ich würde mal sagen - gestörtes Verhältnis habe, wäre meine Entscheidung eindeutig in Richtung Ehrenamt, bei einer sozialen Einrichtung, als freizeitgestalterische Tätigkeit.

    Frag mal Deine Frau, ob sie ein paar Tage tauschen möchte... Da mein Mann 2-Rad-Mechaniker ist und er viele Bekannte hat, ist unser Hof immer mit irgendwelchen Leuten "besetzt" um über Motorradtechnisches zu palavern. Ich hab da, auch wenn er zu Hause ist, nicht viel von ihm. Aber ihm macht das Spaß!

    LG

    Gabi

  2. Registriert seit
    01.07.2007
    Beiträge
    101

    Standard

    #72
    Bei mir ist es so, dass ich solche Einsätze relativ leicht verarbeiten kann, da ich mittlerweile seit 11 Jahren (seit meinem 14. Lebensjahr) aktiv beim Roten Kreuz bin. Ausserdem wird bei uns sowieso nach einem Einsatz über den Einsatz gesprochen (Abläufe, Diagnostik etc.). Das ist ganz normal bei uns und kam auch auch von ganz alleine.
    Nur bei Todesfällen wird gezielt darüber gesprochen wie man sich fühlt, wenn man möchte. Bei Bedarf wird bei uns auch noch der KID (Kriseninterventionsdienst) dazu geholt (für Angehörige wie auch Helfer).

    mfg Augustiner

  3. Registriert seit
    01.07.2007
    Beiträge
    455

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von Augustiner Beitrag anzeigen
    Bei mir ist es so, dass ich solche Einsätze relativ leicht verarbeiten kann, da ich mittlerweile seit 11 Jahren (seit meinem 14. Lebensjahr) aktiv beim Roten Kreuz bin.
    Das ist schön ... sieht man selten,
    ich selber bin seit ich 12 bin bei der Feuerwehr (mit JF angefangen) und im Roten Kreuz kann man schlecht sagen, bin schon als kleiner Knirps mit Papa zum Dienst gegangen und war schon immer stolz drauf das Funkgerät tragen zu dürfen
    Aber so richtig dabei bin ich erst seit ich 16 bin
    (JRK und JF waren immer am gleichen Tag deswegen so spät)

    Gruß aus dem Schwazrwald
    Marius

  4. beak Gast

    Standard

    #74
    Zitat Zitat von Augustiner Beitrag anzeigen
    Bei mir ist es so, dass ich solche Einsätze relativ leicht verarbeiten kann, da ich mittlerweile seit 11 Jahren (seit meinem 14. Lebensjahr) aktiv beim Roten Kreuz bin. Ausserdem wird bei uns sowieso nach einem Einsatz über den Einsatz gesprochen (Abläufe, Diagnostik etc.). Das ist ganz normal bei uns und kam auch auch von ganz alleine.
    Nur bei Todesfällen wird gezielt darüber gesprochen wie man sich fühlt, wenn man möchte. Bei Bedarf wird bei uns auch noch der KID (Kriseninterventionsdienst) dazu geholt (für Angehörige wie auch Helfer).

    mfg Augustiner
    Ist auf alle Fälle gut zu wissen, dass Ihr gut versorgt werdet, bei Bedarf und nicht in der Luft hängt!

    Den 1. Hilfe Kurs werde ich auf alle Fälle (wenn mein Lendenwirbel und mein Halswirbel, wieder einigermaßen in Ordnung sind) machen. Ihr habt mich überzeugt, wie wichtig das ist! Wie schon erwähnt, das 1. Hilfe Buch ist schon bestellt. Vielleicht kann ich auch noch ein paar andere Leute dazu überreden mitzumachen.

    Aber, was macht man, wenn man wie ich, die Routine nicht hat und in die Situation kommt 1. Hilfe zu leisten. Ich z. B. bin da immer ziemlich aufgeregt. Hast Du da vielleicht einen Tipp?

    LG

    Gabi

  5. Registriert seit
    01.07.2007
    Beiträge
    455

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    Aber, was macht man, wenn man wie ich, die Routine nicht hat und in die Situation kommt 1. Hilfe zu leisten. Ich z. B. bin da immer ziemlich aufgeregt. Hast Du da vielleicht einen Tipp?
    Es gibt nur einen Tipp ... Ruhe bewahren!
    Dann kommen die richtgen Handgriffe von alleine!
    Selbst wenn jemand der Arm fehlt ... du machst ihm und dir kein Gefallen wenn du Hektisch wirst...

    Ich habs schon oft genug erlebt, dass die Betroffenen die Erstheflfer beruhigen mussten! Hört sich komisch an, aber wenn du dich verletzt hast, sagst du auch ist nicht so schlimm und so. Während die anderen schon Panik schieben ;-)
    Wenn ich zu nem Notfall hinzu komme oder wenn de Piepser piepst steigt mir das Adrenalin nur so in die höh (auch bei denen wo schon etliche Jahre dabei sind)! Aber wenn man dann "unterwegs" ist bzw sich nen überblick verschaffen hat geht das wieder.

    Also wenn das Adrenalin mal aus bleibt hör ich auch mit Fw und DRK ...

  6. beak Gast

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von MariusUH Beitrag anzeigen
    Es gibt nur einen Tipp ... Ruhe bewahren!
    Dann kommen die richtgen Handgriffe von alleine!
    Selbst wenn jemand der Arm fehlt ... du machst ihm und dir kein Gefallen wenn du Hektisch wirst...

    Ich habs schon oft genug erlebt, dass die Betroffenen die Erstheflfer beruhigen mussten! Hört sich komisch an, aber wenn du dich verletzt hast, sagst du auch ist nicht so schlimm und so. Während die anderen schon Panik schieben ;-)
    Wenn ich zu nem Notfall hinzu komme oder wenn de Piepser piepst steigt mir das Adrenalin nur so in die höh (auch bei denen wo schon etliche Jahre dabei sind)! Aber wenn man dann "unterwegs" ist bzw sich nen überblick verschaffen hat geht das wieder.

    Also wenn das Adrenalin mal aus bleibt hör ich auch mit Fw und DRK ...

    Das sagt mein Mann auch immer: "Du mußt nur Ruhe bewahren..." Aber, wenns dann soweit ist... Ich bin ja der Techniken verschiedener Meditationen mächtig, aber sich dann in eine Ecke zu setzen und erst mal ´ne Viertel Stunde "Om" zu machen, ist ja auch nicht Sinn der Sache. Man müßte sich für so einen Fall evtl. auch ein Ritual zulegen. Den Ablauf bzw. das Verhalten sich hin und wieder mal ins Gedächtnis rufen und das dann mental wie einen Film ablaufen lassen. Aber, ob das klappt

    Ihr vom Fach, wißt ja schon, wenn Ihr auf dem Weg zu einem Einsatz seid, was ungefähr auf Euch zu kommt. Aber als Laie, wenn Du den Ablauf nicht drauf hast... Na ja, vielleicht hilft es einen, wenn man erst mal den 1. Hilfe Kurs aufgefrischt hat, vielleicht kommt dann eine "gewisse Sicherheit" von alleine...

    LG

    Gabi

  7. Registriert seit
    01.07.2007
    Beiträge
    455

    Standard

    #77
    Aber du kannst dir keinen Ablauf zurecht Legen...
    Wenn es soweit ist kommt eh alles anders...
    Du musst dich auch nicht in eine Ecke setzten un "ommm" machen, sondern einfach kurz durchatmen, und Ruhe bewahren... du wirst sehen, da wirkt wunder...

    Also bei Rett-Dienst wissen die schon auf der Anfahrt mehr.
    Bei Sanitätsdiensten oder ähnlichem, heißt es meistens nur "da liegt jemand" oder da ist was passiert und wirst dann auch erst an der Einsatzstelle damit konfrontiert.

    Hab ich nen Feuerwehreinsatz ist das schwieriger.
    Unter "Unklare Rauchentwicklung" kann man viel verstehen, ebenso entpuppt sich ein "Zimmerbrand" schnell zu einem Wohnungsbrand bzw. Gebäudebrand.
    Da find ich die Anspannung bis zum eintreffen ADE (= an der Einsatzstelle) manchmal unerträglich weil man eben nicht weiß, was einen da nun erwartet.

    Gestern Nacht war es auch so, hieß es um 4 Uhr morgens Sturmschäden, umgestürzter Baum auf der Hauptstraße. Da haben wir uns natürlich Zeit gelassen mit dem Ausrücken, braucht man ja nicht huddeln... Aber als wir eintrafen sahen wir erst, dass der Baum auf ein Rollerfahrer gestürzt ist, dem aber Gott sei Dank nichts ernsteres passiert ist.
    Wie du siehst kommen auf Harmlose Alarmstichworte manchmal auch ungewöhnliche Situationen wo man nicht damit rechnet.

    Aber zurück zum Thema ...

    Glaub mir RUHE BEWAHREN ... das einzig wahre mittel, damit behältst du immer nen klaren Kopf...

    Gruß aus dem Schwarzwald
    Marius

  8. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    412

    Standard

    #78
    Hi Gabi,

    ich kann dem Marius nur zustimmen. Ruhe bewahren ist wichtig. Aber deine innere Aufregung kannst (und wirst) du als "nur mal zwischendurch ersthelfer" nicht überwinden. Und das ist auch gut so, für deine eigene Sicherheit. Geht mir nach über 10 Jahren Feuerwehr auch noch jedes mal so wenn ich privat unterwegs bin und so was passiert.

    Wenn man von zuhause alarmiert wird hat man zeit sich anhand des Stichwortes und des Meldebildes ein Bild zu machen und sich vorzubereiten. Wenn man unvorbereitet da hin kommt ist auch beim noch so routinierten Retter der Adrenalinpegel erstmal schön hoch. Der Trick ist es nicht zu zeigen/ zuzulassen. Dann kann man auch eine gewisse ruhe ausstrahlen. Wenn man dann auch noch grob weiss was man tun soll/ kann, dann ist dem Opfer schon viel geholfen. Denn rumstehen tun schon genug andere.

    Mfg. Fabian

  9. Registriert seit
    01.07.2007
    Beiträge
    455

    Standard

    #79
    Ach ja die Rumsteher .... "Lasst mich durch ich bin Schaulustiger"

    Ein ganz einfer Trick sie loszuwerden (klappt zumindest bei einigen)
    Sie direkt ansprechen z.B. "Du sperrst die Straße" "Du sicherst ab" "Du setzt den Notruf ab" "Du holst mir den Verbandskasten" "Du hilfst mir mal" ect ....

    wenn sie was machen ist gut und sind beschäftig
    wenn sie Muffensausen bekommen verschwienden sie
    wenn nix von beiden zutrifft ... kann man nix machen..

    Grüßle...

  10. beak Gast

    Standard

    #80
    Richtig!

    Das mit dem Rumstehen, ist auch was, was ich absolut nicht abkann. Ich hab schon gesehen, wie bei einem tödlichen Unfall (die Autos standen, konnte keiner vorbei) Männer von einer Baufirma zuerst aus ihrem Firmenauto stiegen, nach vorne "in die erste Reihe" liefen (war ja schon genug Hilfe da), sich dann noch ihre Jacken aus dem Wagen holten und sich dann wieder direkt zum Geschehen stellten. Widerlich! Wie machen solche Leute das denn, dass die sich sowas anschauen können, ohne mit der Wimper zu zucken...?

    Sich einen Ablauf zurecht zu legen, geht wahrscheinlich wirklich nicht. Ist auch müßig, sich das vorzustellen, weil wie ja richtig erwähnt, so eine Situation nicht vorstellbar ist.

    Ich werd auf alle Fälle, sollte meine Hilfe nötig sein, so wie von Euch empfohlen, erst mal tief durchatmen und versuchen mich auf´s Wesentliche zu konzentrieren. Ist ja auch alles ein bißchen hypothetisch.

    LG

    Gabi


 
Seite 8 von 13 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erste-Hilfe-Kurs (kostenlos!!!) * 10.03.2012
    Von Wanderratte im Forum Events
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 09:39
  2. Biete Sonstiges Erste Hilfe Set für Nummernschildhalterung
    Von cooli im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 17:49
  3. Erste-Hilfe-Video
    Von AmperTiger im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 20:51
  4. Erste Hilfe Set ?
    Von matze1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.03.2008, 23:10
  5. Erste-Hilfe-Kurs in Mainfranken
    Von GS Peter im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 20:01