Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 76

Euer peinlichster Motorrad-Moment

Erstellt von PStranger, 20.03.2015, 20:36 Uhr · 75 Antworten · 8.211 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.03.2014
    Beiträge
    993

    Standard Euer peinlichster Motorrad-Moment

    #1
    Es passieren Dinge im Leben, die peinlich sind. Da hilft keine Erfahrung, keine Besonnenheit und keine Vorsicht, immer wieder gibt es Momente, die man am liebsten ungeschehen machen möchte oder die so peinlich sind, daß man sich am liebsten einen Sack über den Kopf stülpen möchte

    Was ist Euch im Zusammenhang mit dem Motorrad so passiert, welcher Moment, welches Ereignis war einfach nur peinlich?

    Da ich nicht nur fragen will sondern gerne auch etwas offenbare, hier eines meiner Highlights:

    es war noch die vor-18-Jahre-alt-Zeit, als ich auf dem Schulparkplatz seitlich auf dem Sitz meiner 50er sass, beide Beine links auf dem Boden, die Hände am Lenker, Mopped nicht aufgebockt. Vor mir ein Kumpel und 2 Mädels - eines davon mit dem mit-der-will-ich-gehen-Effekt. Also einen auf ganz cool gemacht, etwas gestreckt, Hände vom Lenker genommen, das Mopped etwas gerader gestellt, ein Fuß auf der Raste, das andere Bein noch weiter gestreckt, und gaaaaaaaanz langsam nach hinten abgeklappt, also samt Mockick stump nach hinten umgefallen. Da war wirklich keine Chance mehr, das Ding zu halten nachdem der Umkipp-Punkt überschritten war. Arrrggggghhhhhhh....

  2. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.263

    Standard

    #2
    Hi
    mit dem Kleinkraftrad bei mir in der alten Ecke gewesen.
    Ein Mädchen aus der Schule getroffen, mit weißer Hose und weisser Jacke.
    Sie wollte eine Runde mitfahren, die Strasse war naß.
    Also einmal um den Block gefahren, weggerutscht und Asphalt besucht.
    Sie ist wortlos weggegangen mit Ihrer "weissen" Hose und Jacke.

    Peinlich? Neeee, so groß kann ihr Interesse nicht gewesen sein, wegen so einer Kleinigkeit.
    Gruß

  3. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #3
    1991 auf einen Campingplatz in der Toskana die 600er XT vom Kumpel ausgeliehen um Brötchen kaufen zu fahren. Also das Mopped angekickt und los. Nach ein paar Metern geht die Karre einfach aus...!? Ich also gekickt und gekickt..., bis ich schweißüberströmt drauf kam, dass das Teil einen Benzinhahn hat...! Bis dahin hatte ich aber schon alle Blicke der umliegenden Camper schon auf mich gezogen und zu deren Belustigung beigetragen.

  4. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #4
    Naja, ich musste mal auf'm Kapuzinerplatz, damals der Motorradtreffpunkt, meine Kreidler anschieben. Tja, den einsamen Laternenpfosten hab ich nicht auf der Rechnung gehabt. Aber wenigstens damals schon 'n Helm getragen. . .

  5. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #5
    Lauf zur Nordd. Geländemeisterschaft. Warten vor der Sonderprüfung. Benzinhahn zu machen, sie könnte ja absaufen. Start auf Kdo und Stillstand kurz danach. Habs aber mit den anderen beiden Durchgängen wieder rausgerissen.

  6. Registriert seit
    13.11.2009
    Beiträge
    2.123

    Standard

    #6
    Im ersten Moppedwinter als Selbstfahrerin war es schneefrei, aber sehr kalt. Ich hatte mich zu meiner ersten Winterausfahrt also seeeehr gut eingemummelt. In der TG stand das Mopped auf dem Hauptständer, drauf und los. Auf der Tour machten wir eine Kaffeepause und parkten direkt vor der Kaffeebude. Naja, beim aufsteigen auf das Mopped, welches ich auf dem Seitenständer abgestellt hatte, bemerkte ich dann, wie sehr ich mich in ein Michelinmännchen verwandelt hatte, da war kein raufkommen ohne akrobatische Einlage. Ich bat meinen damaligen Freund, jetzt Ehemann, mein Mopped doch am Heck mal nen bisken festzuhalten, damit ich mich mit meinen michelinigen Ausmaßen draufprömmeln konnte. Mensch, war ich froh den Helm aufzuhaben, die ganze Meute an der Kaffeebude hatte Spaßßßßß.

    Danach habe ich mein Zwiebelprinzp perfektioniert.

  7. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #7
    Das erste Mal in Marokko. Ich komme als reicher, spiessiger Europäer mit einer 50 PS Maschine, Helm und Schutzklamotten an und grabe mich im Weichsand hoffnungslos ein. Eine Minute später fährt ein kleiner Junge mit seinem klapprigen Mofa an mir vorbei ohne Helm und ohne sich ein zu graben aber mit einem spöttischen Grinsen im Gesicht...

  8. Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.629

    Standard

    #8
    1980 Herbst/WInter war eine Honda CB250G mein erstes Strassenmoped. Am Spätnachmittag will ich von einem Kumpel nach Hause, da es regnet, die Designer-Plastikjeans drübergezogen, Jacke an und los.
    Beim Aufsteigen bemerke ich nicht, dass ich mir den Kickstarter in die rechte Röhre meines Kunststoff-Beinkleides geschoben habe. Nach einigen hundert Metern muss ich an der Hauptstrasse anhalten, genau an der Ecke, wo die zukünftigen Aspiranten darauf warten, dass die örtliche Fahrschule um sechs Uhr aufmacht.
    Lässig nach dem Junggemüse schauend, will ich den rechten Fuss auf den Boden setzen, das Moped ist schon leicht nach dieser Seite geneigt und...
    Ich weiss nicht ob das Aufheben echt cool gewirkt hat

  9. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #9
    Damals 1982 ....... fuhr ich eine SR 500, und normalerweise ohne Koffer, die ich mir zwar gekauft habe, aber nur für die große Tour.

    Doch eines Tages sollte ich meine Freundin abholen, schnell die Koffer angeschnallt um Helm und Klamotten mitzunehmen. Beim Treffpunkt sah ich sie schon, wie sie mir auf einem Gehweg entgegengerannt kam.
    Leider waren auf dem Gehweg 2 Begrenzungspfosten (diese Rot/Weißen), die ich aber nicht richtig ernst genommen habe ........ als Motorradfahrer kommt man doch "schlank" überall durch .........
    Ja, danach war ich schlank............ denn ich habe mir alle beiden Koffer abgerissen ....... und alles vor vielen Schaulustigen .

    ......... und vor diesen Schaulustigen konnte ich dann auch noch die ganzen Einzelteile zusammensammeln und in einen Mülleimer verstauen.

    Gruß Kardanfan

  10. Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    5

    Standard

    #10
    Hehe, schöne Geschichten
    Stolzer Besitzer einer RS 125 Fahr ich Nachmittags zum Schulparkplatz und will mich mit ein Paar Kollegen treffen um ein bisschen zu prahlen. Stehe schön sichtbar sitzend auf meinem Bike und warte....warte...warte...irgendwann beim herumkippeln rutsch ich mit einem Fuß so komisch weg nach rechts und bleibe mit meinem Fuß an dem Bordstein hengen. Das Bike 45-50°. +5°C das Bike hält. Die Kollegen fahren vor, ich stehe wie ein volltrottel, das Bike in Schräglage, mein Fuß eingekeilt, kann mich kaum bewegen. Aber ganz Umgefallen ist se mir net die 125er. Mann mann mann, ich war am überlegen nach Hilfe zu rufen. Aber das war mir doch zu peinlich :-D.


 
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Euer Magic Moment mit dem Motorrad ?
    Von gstraveler im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 28.05.2013, 14:42
  2. Was macht euer Motorrad unverkennbar?
    Von franova im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 09.11.2008, 17:27
  3. MOTORRAD-VERSICHERUNG!!!?
    Von acryloss im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 12:53
  4. Sonderheft Motorrad Abenteuer " GS"
    Von thilo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.03.2004, 07:26
  5. Motorrad-Klamotten bei Aldi-Süd
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2004, 09:40