Ich bin selber ein sehr aktiver Nutzer des Internets. Oft kommt es mir aber leider so vor als wenn das Gerede über Google und Co. eigentlich schon immer gab. Früher hieß es mal der Rock ´n´ Roll wird die Welt zerstören, in meiner Jugend hieß es es wird bald bloß noch Drogensüchtige geben weil alle Technomusik hören usw.

Der Aufreger der Jahrzente ist immer ein Anderer. Die Welt dreht sich aber trotzdem weiter. Jeder ist selbst dafür verantwortlich was Google, Facebook oder Wer kennt Wen über einen weiß. Gerade viele aus der älteren Generation regen sich über solche Sachen auf und gehen dann brav zur Kaufland und legen ihre Kundenkarte vor. Das dies eine riesen Datensammelkarte ist und sämtliche Informationen (wann gabs Huhn, welches Bier trinkt er wann und wieviel, welche Tampons werden gekauft und wie groß sollen seine Kondome sein etc.) gespeichert werden und evtl. sogar weitergegeben wird dabei nicht beachtet. Aus Faulheit oder aus Unwissenheit.

Die Frage ist doch was wollen die mit unseren Daten anstellen? Wenn ich von mir keine Bilder in heiklen Situationen machen lasse können die auch nicht ins Netz gelangen. Wenn ich mich ordentlich im Netz benehme warum sollte ich dann Angst haben im Netz erkannt zu werden.

Persönlich wäre ich sogar dafür komplett die Anonymität im Netz auf zuheben. Damit könnte man schon mal sehr viel verhindern oder Einschränken. Keiner kann einfach so mehr jemanden Beleidigen oder anderen Schaden zufügen ohne selbst erkannt zu werden. Das schreckt ab.