Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Fahren in der Gruppe

Erstellt von Gifty, 07.11.2009, 15:18 Uhr · 17 Antworten · 1.778 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.02.2004
    Beiträge
    1.197

    Frage Fahren in der Gruppe

    #1
    Hallo zusammen

    da hat das Ober....Gericht in Leipzig ein Urteil gefällt, über das Fahren in einer Gruppe. Ich habe aber leider nur die letzte Zeile davon im Radio gehört und möchte gerne mal hier fragen, ob da jemand mehr weiß oder weiß wo ich das nachlesen kann. Leipzig kam zu dem Schluss: Gruppenfahrten sind grundsätzlich verboten, wer es trozdem tut macht es auf eigenes Risiko .( Auffahrunfall ) Leider habe ich unter Suchen nichts gefunden, oder wurde es hier garnicht behandelt das Urteil . Ist doch sicherlich ein großer Teil von uns Gruppenfahrer. Da kommen doch schon mal so ein paar Fragen auf, ab wann ist man eine Gruppe, wie wird es mit dem Abstand gehandhabt, bei B A B fahrten zb. und und und....

  2. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #2
    Das Thema hatten wir hier schon mal, leider finde ich es nicht wieder,
    Dazu gibt es in der Tat recht merkwürdige Regeln.


    Dieses Thema hatte mir besser gefallen
    Regeln fürs Gruppefahren .... update 2008

  3. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #3
    Servus

    Meist du sowas in der Richtung?

    TOURENFAHRER Heft August 2008:
    Riskantes Fahren im Pulk kann dazu führen, daß man den Versicherungsschutz verliert!
    Zu diesem Urteil kam jetzt das OLG Brandenburg. In dem Fall waren vier Motorradfahrer erheblich schneller als erlaubt im Pulk über eine Bundesstraße gerast. Als einer der Fahrer scharf abbremste, kam der nachfolgende von der Fahrbahn ab und stürzte. Er verklagte den > Bremser < auf Schadensersatz - ohne Erfolg.
    Die Fahrt in enger Formation mit stark erhöhter Geschwindigkeit verglich das Gericht mit sportlichen Wettbewerben und deren erheblichem Gefahrenpotenzial. Dort sei es in der Regel ausgeschlossen, bei einem Schaden den Verursacher in Anspruch zu nehmen.
    Das Gericht klärte erst garnicht die Frage, ob ein zu geringer Sicherheitsabstand und mangelnde Aufmerksamkeit schuld am Unfall waren. Die Umstände des Unfalls seien vielmehr so, daß von einem > gegenseitigen Haftungsverzicht < auszugehen

    Und noch was.

    http://img381.imageshack.us/img381/7334/urteiljw6.jpg

  4. Registriert seit
    27.02.2004
    Beiträge
    1.197

    Standard Fahren in der Gruppe

    #4
    Hi

    Nein das meine ich nicht, auch wenn Du recht hast mit dem Link Doro!

  5. LGW Gast

    Standard

    #5
    Ich hab auch nur das OLG-Urteil aus 2007 gefunden, was bastl-wastl gepostet hat.

    Letztlich ist es doch ganz banal:

    es gibt "Fahren in der Gruppe" und "Fahren in der Gruppe".

    Logischerweise "schlecht" in jeder Hinsicht - und da kann ich mir alles vorstellen von Verkehrswidrigem Verhalten (OWi) über Straftaten und Versicherungsverlust - ist "natürlich" zu schnelles, zu dichtes, schlicht gefährliches Fahren in der Gruppe. Sprich, wenn man sich deutlich anders verhält als ein Verkehrsteilnehmer mit Gehirn

    Unproblematisch ist IMO "Fahren in der Gruppe" in einer Form, die die Gefährdung innerhalb und ausserhalb der Gruppe nicht erhöht, also ausreichende Sicherheitsabstände, versetztes fahren, keine Geschwindigkeitsübertretung, ... - dann dürfte es da keine rechtliche Handhabe geben, man muss ja nun mal hintereinander her fahren.

    Grundsätzlich verboten ist ja bspw. das dauerhafte nebeneinander her fahren auf einer Fahrspur.

    Ich würd' mir da keinen Kopp machen. Solange man sich nicht verhält wie ne Rampensau, hat die Rennleitung ja auch nix gegen Gruppenfahrten (die werden ja sogar zu Saisonbeginn von vielen Polizeinahen Gruppen als Trainings/Event-Fahrten angeboten).

    Hinter dem gesuchten OLG-Urteil kann ich mir auch nur sowas vorstellen wie im Beispiel vom OLG Brandenburg, halt das übliche, zu schnell, zu dicht, zu gefährlich - und hinterher wills wieder keiner gewesen sein

  6. Registriert seit
    27.02.2004
    Beiträge
    1.197

    Standard Fahren in der Gruppe

    #6
    Hallo

    Danke für Eure Hilfe, aber ich meine das Grundsatzurteil aus Leipzig. Das ist schlappe 14 Tage alt. Von einem Vorsatz für zu schnelles fahren oder dauerhaft zu zweit nebeneinander zu fahren rede ich garnicht. Ich habe VERGEBLICH dieses Jahr versucht eine Antwort auf das Versetzte Fahren in einer Gruppe ( Sicherheitsabstand )zu bekommen ( ADAC, Polimannzei, AVD ) solange man einen Fahrsteifen befährt ist es schei....egal ob man versetzt fährt oder nicht. Im Zweifel hat man zu dem einen Sicherheitsabstand zu halten der, wie auch immer vor einem fährt. Das heißt halber Tacho, zb. auf der BAB bei 140km/h 70 m je nach Gruppengröße ergibt sich dann eine Schlange an Fahrzeugen die man nicht mehr im Rückspiegel hat, hinzu kommt dann noch das einem da immer wieder PKW's da rein fahren und die Sache unnötig gefärden. Da wird seit Jahren das Gruppenfahren, auch vom ADAC als gut und unerlässlich vorgebetet und dann so ein Urteil.

  7. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #7
    abgesehen davon, dass unsere 'Gruppe' aus 2 oder 3 Fahrern besteht

    faehrt man in einer Gruppe wenn der Verkehr ein bischen dick ist? wer gehoert dann zu der Gruppe? bloss weil ich jemanden, der vor mir zum gleichen Ziel unterwegs ist, kenne hesst das noch nicht dass wir zusammen dahin fahren *etwasirritiertschau*
    wenn ich zu dicht auf einen Fremden auffahre und mich deswegen selber abschiesse ist die Situation doch genau die gleiche, als waere ich zu dicht auf einen Bekannten aufgefahren und wohin die Person vor mir letzendlich faehrt tut in dem Moment doch auch nix zur Sache
    heisst das also, dass kuenftig dichter Verkehr verboten ist?
    an einem schoenen Tag sind zB am Dragon wahrscheinlich 100 Motorraeder unterwegs, ist das dann EINE Gruppe? wahrscheinlich bin ich gedanklich in ner Sackgasse unterwegs, aber erklaer mir bitte mal jemand, an was der Gesetzgeber, bzw seine Executive eine Gruppe erkennt und was sie dagegen tun will/wird?

  8. HvG
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.624

    Standard

    #8
    ist das Motorradfahren eh nicht schon zu einem allgemeinen Risiko geworden

    auch wenn man/frau alleine unterwegs ist....

    siehe zig Urteil wo man/frau damit schon rechnen muss wenn was passiert, dass man auch ohne Verschulden eine Teilschuld bekommt.....

    deswegen lass ich es mir auch von dem Gesetzgeber nicht nehmen wenn ich mit meiner Clique unterwegs bin....teilweise schon mit 26 Moppeds....

    jaja, das könnte jetzt wieder eine Gesprächsthema sein...... aber mit dem Kreiselsystem habe ich damit die besten Erfahrung gemacht

  9. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #9
    Aber mal ehrlich Motorrad fahren wird doch toooooootaaaaaaaaaaaal überbewertet... Und das in der Gruppe fahren sowieso... alles tooootaaaaaaaaaaaaal überbewertet...


    Ja, ich weiß, trägt nichts zur Diskussion bei, aber musste mal gesagt werden... total überbewertet...

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Gifty Beitrag anzeigen
    ... Im Zweifel hat man zu dem einen Sicherheitsabstand zu halten der, wie auch immer vor einem fährt. Das heißt halber Tacho, zb. auf der BAB bei 140km/h 70 m je nach Gruppengröße ergibt sich dann eine Schlange an Fahrzeugen die man nicht mehr im Rückspiegel hat, hinzu kommt dann noch das einem da immer wieder PKW's da rein fahren und die Sache unnötig gefärden. ...

    moin,

    in die lücken fahren nicht nur PKW sondern auch ich!!!
    was bekomme ich immer das kotzen, wenn eine "gruppe" vor mir her eiert und man nicht überholen kann, weil das einscheren in die 10m "sicherheitsabstände" viel zu gefährlich ist. gefährlich nicht mal unbedingt für mich, weil ich ja aktiv da rein fahre, sondern für den, der sich erschreckt, weil ich plötzlich 3m vor seinem vorderrad einschere und ihn aus dem schlaf reisse.

    die abstände, die die meisten gruppen für sicher halten, sind viel zu klein.
    sicherlich wird eine gruppe um so länger wenn vernünftige abstände gehalten werden, aber je größer eine gruppe ist (20 ... 30 ... 50 ... oder mehr) desto weniger darf sich die gruppe als eine einheit auf der strasse breit machen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo fahren wir hin ??????
    Von Wilki im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2010, 11:54
  2. Fahren mit Ohrstöpsel
    Von Schneeinfo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.12.2008, 21:35
  3. saufen und fahren...
    Von krude im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 03:02
  4. wie verhält sich die GS 650 in Gruppe mit anderen Motorrädern
    Von testmann im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.05.2007, 15:15
  5. Handzeichen / wie fährt man in der Gruppe
    Von Anonymous im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2005, 14:25